Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] Charlie und die Schokoladenfabrik

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von .:Padme:., 10. August 2005.

  1. .:Padme:.

    .:Padme:. Zivilist

    geht ihr in den film? oder verabscheut ihr soclhe filme?
     
  2. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Vielleicht hättest du mal etwas über den Film schreiben sollen , statt so einen ein Satz Post.

    Regie: Tim Burton
    Drehbuch: John August
    Schauspieler: Johnny Depp (Willy Wonka), Freddie Highmore (Charlie Bucket), David Kelly (Grandpa Joe), Helena Bonham Carter (Mrs. Bucket), Noah Taylor, James Fox, Missi Pyle (Mrs. Beauregard), Christopher Lee, Annasophia Robb (Violet Beauregarde), Jordan Fry (Mike Teavee), Julia Winter (Veruca Salt), Philip Wiegratz (Augustus Gloop)

    "Charlie und die Schokoladenfabrik" erzählt vom exzentrischen Schokoladenfabrikanten Willy Wonka (Johnny Depp) und dem gutmütigen kleinen Charlie (Freddie Highmore), der mit seiner verarmten Familie neben Wonkas wundersamer Fabrik wohnt. Wonka selbst stammt aus einer zerrütteten Familie und veranstaltet nun ein weltweites Gewinnspiel, um einen Erben für sein Schokoladenreich auszuwählen. Fünf glückliche Gewinner, darunter auch Charlie, finden "goldene Tickets" in ihren Wonka-Schokoladenriegeln und machen eine Führung durch die legendäre Schokoladenfabrik, die seit 15 Jahren kein Fremder betreten hat. Charlie ist von seinen erstaunlichen Erlebnissen dort völlig überwältigt - immer tiefer dringt er ein in Wonkas fantastische Welt


    Hier mal etwas über den Film! Wir haben zwar schon einen Thread über den alten Film. Vielleicht sollte man die zusammenlegen aber das müssen die Mods entscheiden.
     
  3. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Wäre schön, wenn du im Sinne dieses Unterforums, deinen Beitrag editieren würdest, den Film vorstellen könntest, mit Inhaltsangabe, Titel, Erscheinungsdatum und vielleicht ein Bild. Dann deine Meinung kund tun könntest und im Anschluss deine Frage, ob wir uns diesen Film angucken würden, noch einmal stellst ;)
     
  4. lain

    lain Goddess of the Wired

    Oder einfach in diesen Thread geschaut ?? :rolleyes:
     
  5. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ich habe geschrieben das wir schon einen Thread dazu haben. Falls du es gelesen hast. :rolleyes:
     
  6. Cyris

    Cyris cyris

    Hab übrigends einen der Hauptdarsteller, diesen Philip (stammt aus Magdeburg) die Tage im Alleecenter Magdeburg getroffen.
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Charlie und die Schokoladenfabrik ist ein anderer Film. Wir hatten bisher keinen Thread zu dem Film. Willy Wonka und die Schokoladenfabrik ist die erste Verfilmung und die aktuelle hat nicht sehr viel damit zu tun weils kein Remake ist sondern eine Neuverfilmung vom Buch. Augen auf im Forumverkehr.

    cu, Spaceball
     
  8. Curunír

    Curunír Der Weisse Zauberer, Freund des Big Beer Bear!

    Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf den Film!
    Ich liebe Burton ;)

    Gruß Jakob :)
     
  9. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Rewiev:
    Mit Spoilern


    Tim Burton hat mal wieder ein passendes Thema für sich gefunden, schwer vorstellbar, wie der Film aussehe, hätte nicht Burton ihn gemacht.

    Das Design ist wahnsinnig (gut) und typisch Tim Burton. Gerade der Beginn, erinnert vom Design (und auch von der Kameraführung) immer wieder an den ersten Batman (auf die Schokoladenfabrik achten).

    Die Spezialeffekte erinnern, nicht selten an "Mars Attacks".

    Alles verbindet sich zu einer typischen in sich absolut glaubhaften Parallelwelt a là Tim Burton. Ein Schokoladenwasserfall ? Ein fliegender Fahrstuhl ? alles kein Problem, - Burtons bizarre Welt ist dermaßen überzeugend, dass im Film die wenigen realistischen Aufnahmen von Städen wie Tokio oder New York völlig irreal wirken.

    Klar, die Geschichte ist jetzt weder besonders episch noch besonders dramatisch, aber das stört nicht im geringsten, man sieht einfach ein wunderbares Märchen und entflieht der Realität für 2 Stunden.

    Der Film steckt voller skuriler Einfälle. Einfach genial, wenn z.B. der Vater von Willy Wonka androht, dass er nicht mehr da ist, wenn er von seinem "Ausflug" zurückkommt und bei der Rückkehr des kleinen Jungen tatsächlich das ganze Reihenhausstück der Wonkas aus der Straße verschwunden ist.

    Schön ist auch das Spiel mit den Klischees von Kindern. Ist schon interessant, - mit 5 Kindern scheint alles, was bei einer Erziehung falsch laufen kann, versammelt zu sein. ;) :D Die Rollennamen aller Beteiligten sind herrlich.

    Herrlich sind auch die Dialoge.
    "Mein Name ist Veruca" --> und von Willy Wonka kommt freundlich und ernsthaft "Wirklich ? Ich hatte mal einen bösartigen Furunkel, den habe ich auch Veruca genannt." zurück.
    Einfach wunderbar auf den Punkt gebracht, was er von dem Mädchen hält und was man von dem Mädchen halten muß, - und dann noch dieser Tonfall dabei. :D

    Man ist während des ganzen Films am Schmunzeln und ab und zu kann man auch richtig schön lachen.
    Mir gefällt besonders die Stelle, wo Veruca von den Eichhörnchen gefangen genommen wird und der Vater dann voller Angst fragt, was jetzt passiert. -->Wonka "Jetzt testen sie, ob sie eine hohle Nuss ist." --> Eichhörnchen klopft gegen den Kopf von Veruca --> Klong --> Wonka: "Oh, oh, sie ist tatsächlich eine hohle Nuss." ...... :D

    Ein bißchen J..M Barrie, ein wenig Jack Sparrow, eine Portion Edward mit den Scherenhänden, etwas Ichabod Crane und ein guter Schuß Völlig Neues....und eine weitere Oscarnominierung müsste Johnny Depp sicher sein.
    Johnny Depp brilliert auf der ganzen Linie......er spielt Willy Wonka nicht, nein er wird zu Willy Wonka, - perfekt !
    Dabei führt er durch fast das ganze Spektrum der Schauspielkunst, den extreme Gefühlsregungen liegen bei Willy Wonka dicht beieinander.
    In einem Moment wirkt er fast schon bösartig und bedrohlich, dann einfach nur angenervt und dann hat er plötzlich ein Zahnpastareklame - Lächeln drauf.
    Man kann Wonka nicht so ohne weiteres als exzentrischen Vogel abtun, dem Zuschauer wird schnell klar, dass der Mann ein schweres seelischen Problem hat....was sich in einem Handeln niederschlägt, das man leicht als psychophatisch bezeichnen kann.
    Man kann zwar sagen, dass Wonka nicht aktiv wird um den Kindern zu schaden, aber er hat geplant, dass derartiges passiert und er tut auch nicht wirklich etwas um die "Unglücke" zu verhindern (imo findet er bei Verucca den Schlüssel absichtlich nicht) --> Jedenfalls sind die unsymphatischen Kinder am Ende hart gestraft.
    Wonkas Problem resultiert aus einer schwierigen Kindheit mit einem tyrannischen (Wer könnte das besser spielen als Darth Tyrannus ? :D ) Vater. Am Ende kommt aber heraus, dass dieser seinen Sohn sehr liebt und stolz auf ihn ist. Mit Hilfe des kleinen Charly überwindet Wonka seine Probleme.

    Auch die anderen Schauspieler wirken alle überzeugend.
    Erwähnt sei ihr einfach mal Helena Bonham Carter, die eine überzeugende und liebevolle Mutter für Charlie gibt (schade eigentlich, dass Helena außer von ihrem Mann kaum Rollen zu bekommen scheint :( ).
    Auch sehr überzeugend und immer wieder großartig Christopher Lee.

    Die disneymäßigen Gesangseinlagen könnte so mancher wohlmöglich als störend empfinden, - ich fand sie gelungen.
    Ansonsten ist der Soundtrack auch sehr gut und erinnert an "Batman" und "Mars Attacks" (z.B. "Main Theme" und Theme während der Bootsfahrt).

    Man könnte noch lange weiter schreiben (genannt sei noch die schöne Erklärung Tim Burtons über die Auswirkungen des einen Wirtschaftszweiges auf einen anderen und die negativen Auswirkungen der fortschreitenden Technisierung von Produktionsabläufen, - herrlich kindlich naiv dargestellt und trotzdem perfekt passend und auf dem Punkt), der Film steckt so voller Details, dass man sie bei einem Kinobesuch kaum alle aufnehmen kann.

    Ich kenne jetzt zwar nicht den ersten "Schokoladenfabrik" - Film aus den Siebzigern, aber wenn man alle Stärken von Burtons Interpretation betrachtet, muß man wohl davon ausgehen, dass er diese erste Version um Längen übertroffen hat. :)


    Fazit:
    Zwei Meister ihres jeweiligen Faches (Burton und Depp) zeigen mal wieder, dass sie ein perfektes Team sind, wo nichts schief gehen kann. "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist ein weiteres Meisterwerk von Tim Burton. :)
    Jeder, der keinen Besenstiel verschluckt hat und auch nur ein bißchen Kind in sich bewahrt hat, sei dieser Film wärmstens empfohlen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2005
  10. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Wow, gute Zusammenfassung! *thumbs up*

    Ich kann mich dem nur anschliessen, ich fand den Film auch total toll (auch die Musik natürlich, die Oompaloompas sind klasse *g*:D). Zwar total surreal und abgedreht, aber absolut super gemachte Unterhaltung.
     
  11. Xirmatul

    Xirmatul Senatsmitglied

    Ich gehe auf jeden Fall rein. Ich liebe Tim Burtons Filme.
     
  12. Frank the Hutt

    Frank the Hutt König der Unterwelt

    Ich fand ihn auch erste Sahne. Vor allem die characterisierungen der verzogenen Kinder und schließlich die lieder dieser Oompaloompas über sie :D...
     
  13. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Wenn ich die Zeit finde will ich mir den Film unbedingt noch im Kino ansehen, nach Big Fish bin ich ein riesen Fan von Tim Burton geworden, wie lange läuft der Film eigentlich schon??
     
  14. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Erste Woche :)
     
  15. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Glück gehabt, denn als nächstes kommt erstmal Sin City, damit war ich dann drei mal in einer Woche im Kino, langsam wird nämlich teuer.
     
  16. Xanathoran

    Xanathoran paradox deity vessel

    naja, tim burton macht geile filme, aber da ist der echt ne aussnahme - finde ich - mir hat nightmare before christmas viel besser gefallen, keine ahnung woran das lag ;)
     
  17. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Ein herrlicher Film. :cool: Tim Burton auf dem Regiestuhl, Johnny Depp in einer weiteren verrückten, aber liebenswerten Rolle und jede Menge Burton-typischer Flair. Hassenswerte Kinder, Kühe, die ausgepeitscht werden, Zuckerwatte vom (rosa) Schaf und Christopher Lee als Zahnarzt. Was soll man noch aufzählen? Coole Umpa-Lumpa-Zwerge (die nur etwas nerven, wenn sie singen, wie Morla schon sagte :D), akkord-nussknackende Eichhörnchen sowie ein peinlich berührt dauergrinsender Wonka, der mehrmals gegen seinen gläsernen, fliegenden Fahrstuhl läuft ("Ich muss mir endlich merken, wo ich das Ding hinstelle!" :p).

    Wer Tim Burton's Stil mag und nix gegen Depp's abgedrehte (aber wunderbare) Spielweise hat, sollte sich "Charlie und die Schokoladenfabrik" mal ansehen. :)

    Einziges Manko ist die Story, es passiert nicht wirklich viel. Aber das ist seeeeehr gut verpackt (wie in den SW-Prequels z.B. :cool: ).

    8,75 von 10 goldenen Eintrittskarten!

    EDIT: Oh, falscher Thread. Könnte ein Mod diesen Beitrag bitte in den "Remake"-Thread verschieben? :konfus:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2005

Diese Seite empfehlen