Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] Die Letzte Legion

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth_Seebi, 6. September 2007.

  1. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Seit "Gladiator" und "Braveheart" gibts ja jedes Jahr mindestens einen neuen Monumentalfilm. Dieses Jahr widmet sich dieser dem Thema des Untergangs des römischen Reiches und gleichzeitig der Vorgeschichte von König Artus.

    Und da haben wir auch schon ein großes Problem des Films. Er bietet nichts wirklich Neues. Rom haben wir die letzten Jahre dank "Gladiator" und der wunderbaren Serie "Rome" ziemlich häufig gesehen. Und die Britannien-Handlung ist einfach ein ziemlicher Klon von "King Arthur" (sogar die Schlacht am Hadrians-Wall gibt es am Ende).

    Die Idee den letzten Kaiser Romulus mit Uther Pendragon gleichzusetzen ist ja eigentlich ganz nett. Wenn eben die Umsetzung nicht auch so altbacken und klischeehaft gewesen wäre.
    Auch kommt der Film über manche Peinlichkeiten nicht hinweg. So wirken die meisten Witze extrem aufgesetzt. Für den kleinen Romulus hätte man wohl auch keinen größeren Anti-Schauspieler finden können. Und Colin Firth ist für die Rolle des raubeinigen Helden einfach nicht geboren (ein Schauspieler wie Russel Crowe oder Gerhard Butler hätte hier einfach weitaus besser gepasst).

    Die Musik ist auch eher wenigsagend und nur bedingt hörbar. Meist bemerkt man sie gar nicht. Wirklich gute Effekte oder Atmosphäre sucht man leider (meist) auch vergebens.

    Fazit: Ein Monumentalschinken vom Fließband. Ansehbar, aber mehr nicht:
    5 von 10 Punkten!
     
  2. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe den Film letzte Woche angeschaut und er fällt leider in die Sparte nicht sehenswert
    Die Story ist einfach nur :konfus:
    Ich saß wirklich kopfschüttelnd im Kinosessel als mir bewusste wurde, was aus Caesars Schwert geworden ist.
    Das ist ja sowas von an den Haaren herbei gezogen.
    Leider hat in dem Film nichts richtig gepasst. Angefangen von den Effekten, als Rom brannte sah das wie eine billige TV Produktion aus. Soapniveau hatte auch die Liebesgeschichte
    Der Gipfel der Peinlichkeit war für mich aber Sir Ben Kingsley. Ich finde es ja mittlerweile schon bedauernswert, für welche Rollen er sich hergibt. Als Gadalf für Arme konnte er zu keinem Zeitpunkt überzeugen.
    Mit Romulus konnte ich auch überhaupt nicht sympathisieren. Als er die Kriegerin an die Hand nahm, habe ich eigentlich nur darauf gewaretet das er sie fragt, ob sie ein Engel ist :D:kaw:
    Wie Seebi bereits erwähnte, war der Humor völlig fehlplatziert und aufgesetzt. Hinzu kam die mittelprächtige Musik.
    Einziger Lichtblick war Collin Firth, den ich nicht sooooo schlecht fand.
    Seine Truppe war auch ganz ok. Erwartungsgemäß fiel der Quoten-Alte-Mann vor dem Quoten-Farbigen im Kampf ^^
    Kampfszenen, wenn man die so überhaupt bezeichnen kann, waren auch sehr mau. Die Krönung war der Fight zwischen Ambrosinus und dem Mann mit der Maske (dessen Name ich zumindest nicht ausschreiben kann), billiger geht es ja kaum.
    Selbst die Landschaft von Capri sah aus wie Fototapete :crazy

    2 von 10 Drachenflaggen
     

Diese Seite empfehlen