Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[FILM] "Die Luftbrücke"

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth_Seebi, 30. November 2005.

  1. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Ehrlich gesagt fand ich den Film nicht soooo toll.

    Warum er den Titel "Die Luftbrücke" hat ist mir auch schleierhaft. Denn viel hat man von der Luftbrücke nicht gesehen. Sie diente bestenfalls als Rahmenhandlung für die Lovestory - vergleichbar mit dem amerikanischen Brügerkrieg bei "Vom Winde verweht". Wer sich ein großes Historien-Movie im Stil von "Der Untergang" erwartet wird, was das angeblant wohl eindeutig enttäuscht werden. Die Doku im Anschluss war auf alle Fälle interessanter.

    Eigentlich bin ich ein Fan großer Lovestorys. Diese hier war leider jedoch großteils auf Pilcher-Niveau. Einzig das Ende gefiel mir, wo sie sich mit ihrem "verstobenen Mann" aussöhnt und von Turner trennt. Hatte damit nicht wirklich gerechnet. Was die Story der Lovestory anbelangt ist die "Man verliert große Liebe im Krieg, findet Neuen, große Liebe kehrt nun doch heim"-Zwiespalt-Story auch nichts Neues - sah man letztens z.B. in "Pearl Habour". Die schwachen Dialoge ("Ich muss mich entscheiden - weiß aber nicht wie sowas geht") könnten stellenweise glatt aus Episode II stammen. :D

    Auch störte mich, dass alle Deutsch sprechen mussten. Alle Amerikaner und alle Russen deutschelten nur so vor sich hin. Besser wäre es hier eindeutig gewesen sie in ihrer Landssprache reden zu lassen und Untertitel darunter zu setzen. Oder zumindest in reinem Deutsch wie die meisten Synchronsprecher. Dieses "Piefkinisisch" (sorry :D ) ging mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Wecker - vergleichbar mit Siegfried im Nibelungen-Zweiteiler voriges Jahr.

    Nun aber kurz zum Positiven. Die Effekte waren ein wahrer Augenschmaus. Selten bei ner dt. TV-Produktion so gute Bilder gesehen. Fast schon Kinoqualität und deutlich über viele amerikanischen Produktionen (ich sag nur der "Hercules"-Zweiteiler vor kurzer Zeit - sooooo miese Effekte :D ). Auch wurde der Zeitgeist ziemlich gut eingefangen und man bekommt zumindest einen kleinen Zeitgeschichte-Einblick in die Luftbrücke-Story.

    Alles in allem ist der Film kein völliger Reinfall und als Sat1-Eigenproduktion sogar gar nicht mal so schlecht. Von einem "TV-Event des Jahres" kann mal allerdings nur bedingt sprechen:

    5 von 10 Punkten!
     
  2. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Hab den 1. Teil teilweise gesehen und ja es stimmt, es geht weniger um die historische Behandlung der Luftbrücke ( mich würde interessieren, inwieweit da alles historisch korrekt widergegeben wurde ) , sondern vielmehr um diese Liebesgeschichte und einige Subplots.

    Das einzige lustige ist die extreme Ähnlichkeit von Heino Ferch mit Bruce Willis *gg*
     
  3. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Hab mir den Film bewusst nicht angeschaut. Ich finde zwar das Thema sehr interessant, aber ich hab irgendwie was gegen TV-zweiteiler.... wahrscheinlich, weil ich eine Hälfte immer verpasse ^^ Und die Werbung für diese Filme geht einem irgendwann auf den Sack, sodass ich den Film dann gar nicht mehr sehen will....

    was ich aber von dem Film jetzt gehört habe bin ich kein Stück traurig drum, ihn nicht gesehen zu haben.... :D
     
  4. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe mir alle beide Teile angeschaut.

    Von der Luftbrücke an sich, hat man wirklich nicht viel gesehen.
    Im Vordergrund stand die 3`er Beziehung.
    Die Dialoge waren ziemlich langatmig und wirklich spannend wurde es zu keinem Zeitpunkt.
    Das einzige Potitive an dem Film war Heino Ferch :braue
     
  5. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Allein schon weil es so um die Liebesgeschichte ging habe ich ihn mir nicht angesehen und die Effekte fand ich sahen nicht Hollywood reif aus, ich fand sie eher billig. (zwar teilen nur wenige die Meinung mit mir, aber ich empfinde es irgendwie so).
     
  6. Xair

    Xair Senatsmitglied

    Schau mir TV - Zweiteiler meist net an weil da die Story sehr dunn und die Schauspieler drittklassig sind. Habe bei diesem mal reingeschaut (in den Zweiten Teil) und ich fand die Schauspieler wirklich nicht sehr überzeugend.
     
  7. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Der Film war dermaßen langatmig, dass ich bei Teil 1 eingeschlafen bin. Teil 2 hab ich mir gar nimma angetan.
     
  8. Darth Ratte

    Darth Ratte Botschaftsadjutant

    ich hab zufällig abends nochma kurz innen 1. (ich glaub det war der 1.) Teil reinschaun können. Das einzige was mir da spontan aufgefallen ist, ist dass Bettina Zimmermann schauspielerisch nicht wirklich überzeugen kann...
    Ansonsten hättich sowieso keinen "Untergang" erwartet, sondern das, was es eben war: Zwar ganz netter Zweiteiler, aber eben nicht mehr. Extra für das Teil hättich mit Sicherheit den Fernseher nicht eingeschaltet!
     
  9. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Ich hab mir den ersten Teil bis fast zum Schluss angesehen, irgendwann aber keinen Bock mehr gehabt. Die Lovestory hat mich nicht so interessiert und auch mich hat es ziemlich gestört, dass alle deutsch gesprochen haben (Stalin!!!*lol*).
     
  10. Xair

    Xair Senatsmitglied

    @ Mitth'raw'nurodo

    Was hast du von einem Film erwartet der extra fürs Fernsehen gemacht wurde glaubste da lassen se de Schauspieler extra russisch sprechen und dann blenden se deutsche Untertietel ein???
     
  11. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Wieso denn nicht? Der Film wurde ja mit grossem Trara angekündigt. Es hätten sich sicher ein paar russische Schauspieler finden lassen. Genau wie für die ganzen "deutschen" Amerikaner, wenn sie mit normalen Deutschen reden. Man weiss da nie, ob der Zuschauer jetzt glauben soll, sie sprächen jetzt eigentlich Englisch oder nicht.

    Hätte der Film nur in Amerika oder Russland gespielt wäre mir das total egal, ja, ich würde es wünschen, wenn nur deutsch gesprochen wird. Aber bei so einem Film bei dem Angehörige verschiedener Nationalitäten miteinander interagieren (wie in den alten amerikanischen Kriegsfilmen, in denen die Deutschen von Deutschen gespielt werden die deutsch sprechen) wirkt das einfach besser, wenn jeder in seiner Sprache spricht. Aber das hätte die ganze Lovestory wohl ziemlich verkompliziert.

    Ich fand das jetzt nicht unbedingt schlimm, aber halt etwas nervig,
     
  12. Xair

    Xair Senatsmitglied

    Ich galube net das sa für so ne Aktion wie du se beschreibst überhaupt das Budget gehabt hätten und ausserdem stand ja schon offensichtlich die Lovestory im Mittelpunkt was wie du schon sagtes das ganze natürlich verkompliziert hätte.
     

Diese Seite empfehlen