Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] Großes Casting für SW-Fanfilm in Bremen

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von Ajunta, 14. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ajunta

    Ajunta Ronin

    Star Wars ist in aller Munde. George Lucas' letztes Meisterwerk, "Die Rache der Sith" kommt am 19. Mai 2005 in die Kinos. Mit millionenschwerem Budget und neuester Technologie ausgestattet erleben die Zuschauer, wenn aus dem jungen Jedi Anakin Skywalker der Bösewicht vergangener Tage wird: Darth Vader!

    Schon seit Jahren versuchen engagierte Fans und Filmemacher aus aller Welt mit bescheidenen Mitteln an Star Wars anzuknüpfen. Liebevolle "Fanfilme" wie PanicStruck Productions "Revelations" haben längt den Charme des Originals eingeholt.

    Fernab von Hollywood im Hansestädtchen Bremen schickt sich die Spukhaus Productions an, einen deutschen Beitrag ins Rennen zu schicken. Mit heimischen Drehorten wie Helgoland und dem Donautal soll eine Lücke geschlossen, der Anfang der Star Wars Saga beleuchtet werden - natürlich aus Sicht der Fans.

    Mit einer kompetenten Crew aus vielerlei Ländern werden die Geheimnisse um die Herkunft der Sith und den Ursprung des Jedi Ordens geziegt. Grund genug für die Spukhaus Productions, am Premierentag des letzten großen Star Wars Spielfilms ins Bremer CinemaxX zum ersten bundesweiten Casting zu laden und die Trommeln für ihr Projekt zu schlagen.

    Am 18. Mai 2005 um 9.00 Uhr öffnet die Spukhaus Productions die Pforten des Bremer Kinos um Filmschaffenden und Fans die Möglichkeit zu geben, für eine Aufgabe vor oder hinter der Kamera vorzusprechen. Als Fanfilm ohne Budget, ohne die Möglichkeit Gagen oder Entschädigungen zu zahlen, ist man auf eine breite Unterstützung und kreatives Engagement angewiesen. Es gilt eine Crew zusammenzustellen, die über sechs Jahre die Mysterien der Alten Republik erzählen soll, in einer Zeit 25.000 Jahre vor den Skywalkers.

    Klar, daß ein solches Unterfangen nicht reibungslos von der Hand gehen wird. "Viele Projekte scheitern an Selbstüberschätzung oder erzählen Bekanntes nur immer wieder neu", meint Joachim Reinhold, Leiter der Spukhaus Productions und Autor des Drehbuchs. "Aber Filme wie Revelations haben eindeutig gezeigt, daß trotz aller Schwierigkeiten gute, nicht kommerziell orientierte Filme, durchaus machbar und überaus erfolgreich sein können." Revelations hat am 16. April 2005 in Baltimore Premiere. Und wird im Vorprogramm von Episode III dem Bremer Publikum kostenfrei gezeigt, denn aus rechtlichen Gründen darf nicht ein Cent an Fanfilmen verdient oder für eigene Ausgaben entschädigt werden.

    Bleibt für uns nur eine Frage offen: Warum ausgerechnet Bremen? Bremen ist aus Sicht der Spukhaus Productions ein idealer Ort mit mannigfaltigen, oftmals unterschätzten Möglichkeiten. Kurze Wege, hanseatisches Flair und eine abwechslungsreiche, lebendige Umgebung, "Einfach unbeschreiblich... wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht!" meint Joachim Reinhold. Möge die Macht mit ihm sein. Und mit Bremen!

    Infos zum Casting auf den Webseiten zum Projekt unter www.minions-of-xendor.info und per mail unter casting@minions-of-xendor.info

    (C) 2005 Rüdiger Müller
    _________________
    Liebe Grüße und Danke schön,

    Joachim Reinhold -
    Executive Producer, Director & Scriptwriter
    "Minions of Xendor"


    Neues Thema erstellt von Ajunta (der hofft, das das das richtige Unter-Forum ist?) i.A. der Spukhouse Production.
     
  2. GigiDaHutt

    GigiDaHutt ... forza azzurri !

    ... war ausser mir noch jemand aus'm psw da??
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2005
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Hat sich wohl jetzt auch erledigt.....deswegen schließe ich den Thread. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen