Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[FILM] Land Of The Dead

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von fu., 29. November 2004.

  1. fu.

    fu. jedikiller

    George a. romero dreht neuen film!!!

    JA DER MEISTER IST NACH 10 JAHREN WIEDER DA!!!
    george a romeo dreht ab oktober den vierten teil der zombie saga
    .....LAND OF THE DEAD.....
    der film soll nen budget von 20 millionen haben.
    im neuen film wird die welt von untoten regiert.
    nur in pittsburgh gibt es noch menschliche überlebende...
    und die zombies sollen nicht mehr so dumm sein^^
    wird bestimmt nen cooler film....
    hoffe die schnippeln hinterher nicht so viel weg wegen zensur und so...
    aber beim remake ging es ja auch schon nen bissel..
    was haltet ihr davon?
    also ich freue mich drauf....
    endlich mal nen echten zombie film vom meister im kino erleben(juhu)
    adioz
     
  2. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Neulich hab ich das Remake gesehen und fand es herrlich makaber. Die erwartete Sozialkritik hab ich aber nicht gemerkt. Auf jeden Fall ist diese Reihe sehr interessant.
     
  3. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keinen Film von ihm kenne, aber nachdem, was ich darüber gehört habe, was er mit Resident Evil machen wollte (er war zuerst für Script und Director vorgesehen - zum Glück hat Anderson den Job gekriegt), halte ich nicht sehr viel von ihm...
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Es gab zuvor zwar keinen eigenen Thread dafür, aber "Land of the Dead" wurde bereits mehrfach erwähnt. ;)

    Aaaaaaalso, LOTD wird von George A. Romero definitiv in einer harten Fassung gedreht, also in etwa blutig wie die Quasi-Vorgänger. Im Kino wird eine entschärfte Version laufen, auf DVD erscheint der Film dann uncut. Also das gleiche Prinzip wie beim Dawn of the Dead Remake (mit dem Romero übrigens nichts zu tun hatte, außer das Drehbuch des Originals), vermutlich nur etwas härter.

    Was den Film selbst angeht, bin ich durchaus etwas skeptisch. Ich bin immer skeptisch, wenn Filmemacher nach langer Zeit noch einmal eine Fortsetzung in die Kinos bringen. Denn die Qualität des Vorgänger wird oft nicht mehr erreicht. Die ersten Bilder haben noch nicht besonders viel verraten, aber sie sehen nicht übel aus. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

    Es gibt keine besseren Zombiefilme als die von Romero (gut, Crimson wird mir gleich widersprechen und "Fulci" schreien.... ;) ). Gore, Atmosphäre und sogar eine Story. Habe alle drei als uncut-DVDs in meiner Sammlung. :braue Hätte Romero Resident Evil gedreht, wäre es jedenfalls ein richtiger Horrorfilm geworden. War zwar ganz nett, aber eben nur Videospiel-Grusel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Was wollte er denn machen? Imho war Resident Evil 1 einer der größten Schrottfilme der letzten Jahre, der sogut wie garnichts mit den Spielen gemein hatte, weder was Härte noch was Athmosphäre angeht. Da hätte eine Altmeister wie Romero wahrscheinlich mit Leichtigekeit mehr draus gemacht, als ein Stümper wie Anderson. Allerdings hätte das Endergebnis vemutlich kein PG-13-Rating in den USA bekommen... ;)


    Wie könnte ich! Fulci ist unbestritten einer der besten Romero-Epigonen, aber an die Werke des Meisters kommt er nicht 'ran, allein schon deshalb, weil das italienischer (Horror-) Kino immer viel zu sehr darauf bedacht war, erfolgreiche Trends aus den USA zu kopieren, als eigene zu schaffen.

    C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  6. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Tud mir Leid, dich enttäuschen zu müssen, aber beide Resident Evil-Teile waren Rated R. Und wenn du sagst, dass hat nichts mit den Spielen zu tun, dann lies erstmal das Romero-Script. Ich habs zwar selbst auch noch nicht gelesen, aber einiges darüber gehört und DAS hat nichts mit den Spielen zu tun...
    Die Atmosphäre fand ich genau wie bei Event Horizon genial (wenn auch nicht so hart) und auch von der Cast gibt es an dem Film nichts auszusetzen...
     
  7. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Ich versteh nicht, was ihr alle gegen Anderson habt. Sowohl Event Horizon als auch AvP fand ich regietechnisch sehr gelungen, Resident Evil kenn ich nicht. Dass die Filme eine dämliche Story haben ist ja wieder was anderes. Warum ist der Mann also so schlecht?

    Und das der Film in 2 Fassungen rauskommt finde ich ebenfalls ansprechend. DVD ist ja wichtiger als Kino.
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wurde das Resident Evil Script von GAR nicht abgelehnt, weil es dem Studio zu brutal war? Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, was der Grund für die Absage war. Romero war jedenfalls auch ziemlich sauer.

    Hier sind einige Fotos vom Dreh zu Land of the Dead:

    http://www.moviesonline.ca/gallery_...alRows_movie_images=16&movie=Land of the Dead

    Mit von der Partie ist übrigens auch dieser Herr hier:

    [​IMG]

    Phil Fondacaro, einer unserer geliebten Ewoks. :)
     
  9. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Hier steht nur, dass Eichinger wohl dafür verantwortlich war, dass das Script abgelehnt wurde...

     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    OK, Event Horizon war in der Tat nicht schlecht, aber das war auch der einzige Anderson-Film, der mich bisher halbwegs überzeugen konnte.
    Sowohl AvP und Resident Evil I & II waren jedoch übelster Schrott; schwache Skripte lustlos und mit allerhöchstens mittelmäßigen Darstellern inszeniert.

    C.
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wenn Bernd Eichinger dafür verantwortlich ist, muß man sich aber schon fragen, warum er nichts gegen die Drehbücher einiger seiner anderen Produktionen hatte, wie "Werner - Beinhart!", "Manta, Manta", "Body of Evidence", "Harte Jungs", "Leslie Nielsen ist sehr verdächtig", "Ballermann 6"..... :D
     
  12. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Das ist deine Meinung. Ich fand die Filme super und auch die Cast war gut. Übrigens is der zweite Teil nicht von Anderson, sondern von Alexander Witt ;)
     
  13. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    ach deshalb war Teil 2 einen Tick besser. ;) Zwar nicht der Überknaller, aber immerhin eine klare Steigerung zu Teil 1. (was auch nicht schwer war... :p )

    C.
     
  14. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Ich fand Teil 2 auch besser, er war aber "anders" gut als der Erste. Während der erste die ganez Zeit eine Horror-Stimmung hatte, war der zweite eher ein Actionfilm mit sehr guten Horror-Elementen (die Kirchen-Szene war der Hammer! :eek: )
     
  15. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Anderson ist zwar die größte Pfeife die das aktuelle Mainstream Kino zu bieten hat, aber auch Romero ist nicht der große Meister den viele in ihm sehen. Er ist ambitioniert und engagiert aber ähnlich wie Peckinpah kommt sein Ruhm mehr vom Medienhype den seine Filme begleiten anstatt von ihrer Qualität.
    Finde allerdings den japanischen TV-Spot den er für RE2 (das Spiel) gemacht hat, gelungener als bei Filme zusammen ;)
    Wenn er jetzt aber eine Fortsetzung zu seinen Zombiefilmen dreht kommt mir das wie ein billiges Cash-In vor, weil ihm das Geld ausgegangen ist. Die Fotos schauen auf alle Fälle aus wie Disenyland?s Main Street USA mit Halloween Deko ;)
     
  16. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Na ja, so richtig begründen kann hier anscheinend niemand seine Ansichten.
    Egal, ich finde es gibt wesentlich schlimmere Regisseure. Nach dem "Genuss" von Van Helsing steht Stephen Sommers bei mir ganz oben auf der Liste.
     
  17. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Gewagte These, würde ich sagen! Immerhin hat Romero mit "Night Of The Living Dead" quasi ein komplettes (Sub-) Genre mitbegründet und selbiges mit den beiden Folgefilmen maßgeblich geprägt.
    Der "Medienhype" um seine Filme war zudem zunächst eher negativer Natur, zumindest was die meisten Mainstream-Medien betrifft.

    C.
     
  18. fu.

    fu. jedikiller

    ich finde die zombie filme trotz alledem nicht komerz oder mainstream...
    oder laufen die filme jedes jahr im fernseh?(naja die müssten ja auch ordentlich schneiden)
    die zombie filme sind kult ohne viel technik und extras trotzdem erschreckend und gruselig(FÜR MANCHE ZUMINDEST)
    warum soll er keinen neuen film machen vielleicht konnte er sie ja früher nicht verwirklichen und macht jetzt mit lotd ein ende mit dem zombie hype?!
    hauptsache er bleibt seinen alten filmen treu und macht den 4 teil nicht zu modern und action geladen?
    vielleicht klärt er alle fragen der letzten filme und vielleicht hat dieser film ein richtiges ende?(SO schluss aus und vorbei)

    ZU ANDERSON:hm...resident evil 1 war net so toll,event horizion iss cool war mal was neues damals als er im kino lief...avp..auch net so der bringer aber besser als resident evil nun ja er hatte ja auch die comics als vorlage und hat da halt noch seinem senf dazu gegeben....hätte besser sein können.
    avp hätte man einem fan drehen sollen lassen so wie bei hellboy ...der ist cool!!
     
  19. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich sehe ihn zumindest als den großen Meister des Zombiefilms. Was einige seiner anderen Filme angeht, kann man aber schon geteilter Meinung sein (mir persönlich hat weder „The Dark Half“ noch „Bruiser“ gefallen, würde aber "The Crazies" und "Knightriders" empfehleb). Die Dead-Trilogy verfügt auf jeden Fall über Qualität. Night of the Living Dead wurde ein Klassiker, Dawn of the Dead war einer der wenigen Horrorfilme härterer Gangart, die gute Kritiken bekommen haben. Day of the Dead ist sogar einer der am meisten Unterschätzten Horrorfilme, neben der Story sogar gute Dialoge hat.

    Bilder von Filmsets sehen eigentlich meistens so aus. ;)

    GAR konnte vielleicht NOTLD so verwirklichen, wie er es wollte. Bei Dawn konnte er zumindest die Story so umsetzen wie gewünscht, aber bei den FX gab es Abstriche (das Budget war so klein, daß die Zombies nur blasse Gesichter haben, für blasse Hände war nicht genug Geld da!). Day of the Dead sah ursprünglich ganz anders aus, wurde von Romero aber umgeschrieben, weil er das nötige Geld nicht auftreiben konnte. Horrorfilme härterer Gangart sind nicht so leicht zu finanzieren.

    Würde nicht dem Stil von GAR entsprechen. Seine Zombiestreifen sind "nur" Quasi-Fortsetzungen. Es setzt sich die Thematik fort, aber es hat nichts mit den Charakteren zu tun. Von daher würde es mich überraschen, wenn LOTD mit einem richtigen Ende aufwarten kann.
     
  20. fu.

    fu. jedikiller

    @ master kenobi
    naja stimmt schon das es bei den zombie filme keine richtigen enden gibt ,
    aber das soll ja so der letzte teil der zombie saga sein und keine fortsetzung..
    vielleicht lässt er die welt ja nu endgültig im chaos versinken wegen den ganzen krieg und schund die die menschen produzieren ...so quasi als message das wir unser leben und das der anderen zu schätzen lernen....
    egal wie er wird ich will ihn sehen und freue mich auf neues und alt bewertes^^
     

Diese Seite empfehlen