Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] MirrorMask

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von lain, 20. September 2005.

  1. lain

    lain Goddess of the Wired

    Aus den Studios des Jim Henderson Company (Muppets, Der Dunkle Kristall, reise ins Labyrinth) kommt im Herbst ein neuer Film: "MirrorMask". Das Drehbuch stammt von Neil Gaiman (Sandman). Der Trailer lässt auf ein sehr schönes Abenteuer in einer sehr verdrehten Welt (die mich sehr an Terry Gilhams Kreationen erinnert) hoffen. Man kann ihn sich hier ansehen: Trailer

    [​IMG]

    Eine kurze Beschreibung der Geschichte (auf Englisch):
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ein Film auf den ich mich schon sehr freue ! :)
     
  2. Jaroo

    Jaroo Abgesandter

    Wirkt etwas Albtraumhaft. Wird bestimmt gut aber ich weiß grad nicht wo ich den Film einordnen soll.
     
  3. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Hmmm ich weiss nicht recht was ich von dem Film halten soll, er wirkt sehr interessant aber teilweise sind die Bilder auch verstörend, doch ich denke, ich werde ihn mir ansehen wenn er rauskommt, um mir ein eigenes Bild bilden zukönnen, ich denke der Film ist es wirklich wert einfach mal reinzugehen und ihn sich anzusehen, denn so schlecht sieht er schonmal nicht aus.
     
  4. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Der dunkle Kristall gehört zu meinen Lieblingsfilmen, die Reise ins Labyrinth gefällt mir auch sehr gut, die Muppets sind einfach genial (nicht nur wegen der einen Star Wars-Folge ;) ). Aus dem Hause Henson kommt meistens nur Gutes. ich bin riesig gespannt auf den Film. leider kann ich mit dem PC vor dem ich gerade Sitze den Trailer nicht ansehen, muss noch bis heute abend warten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005
  5. lain

    lain Goddess of the Wired

    Nach einigem Nachdenken ist mir jetzt bewusst geworden woran mich das ganze so erinnert hat (und warum ich mich so darauf freue): die ganze Geschichte und vor allem das Setting erinnert doch sehr an "Alice behind the Mirrors" von Lewis Caroll. Und ich mag diese Geschichten um Alice *sehr* gern.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Für mich wirkt das ganze wie eine noch etwas mehr verzerrte Mischung aus Hieronymus Bosch, Salavatore Dalie, American McGee's Alice und eigenen Albträumen, die ich immer mal wieder habe. Ich will da rein!!!

    Der Trailer auf der Seite hat leider sehr schlechte Qualität und ich würde mich über einen besseren Link freuen.

    @Lain: da gehma schon zusammen rein, right?
     
  7. lain

    lain Goddess of the Wired

    Leider ist das schon der beste Trailer den es gibt :(
    Wenn es einen besseren gibt werde ich den Link posten.

    @Minza: aber klar doch !
     
  8. lain

    lain Goddess of the Wired

  9. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Hat jemand mittlerweile den Film gesehen? Ich hab überhaupt nicht mehr drangedacht, also auch gar nicht mitbekommen, dass der Film irgendwo lief.
    Weiß jemand, wann der Film auf DVD rauskommt?
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Meine VD ist auf dem Weg, kann also schon bald einen kleinen Bericht darüber abgeben :)
     
  11. Agen Kolar

    Agen Kolar Senatswache

    Auf den Film bin ich gespannt. Gaiman ist groß! Seine Bücher sollte man imo mal gelesen haben (auch seine Comics).
     
  12. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Ja, das wäre nett.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich habe den Film jetzt endlich zuhause und muß sagen: ganz krank :D

     
  14. lain

    lain Goddess of the Wired

    Nachdem ich den Film gerade gesehen habe muß ich sagen das ich sehr beeindruckt bin von der Fantasie von Neil Geiman. Ich kann aber gut verstehen warum der Film in den USA nicht so der Riesenerfolg wurde und warum in Deutschland ein Filmstart nicht mal ansatzweise in Sicht ist: man sollte schon eine Menge Phantasie haben und sehr unvoreingenommen an diesen Film herangehen.

    Er erinnert mich in seiner Art sehr an die "Stadt der verlorenen Kinder", gerade mit seinen technischen Spielzeugen. Ansonsten erinnert mich die Welt sehr an die Bilder von Yves Tanguy (einem französischem Surrealisten).
    Helena (die Protagonistin des Filmes) ist in meinen Augen die perfekte Alice des 21.Jahrhunderts (und die Schauspielerin bringt das auch sehr gut herüber).

    Ich habe selten einen Film gesehen in dem die CGI (und ein Großteil des Films ist CGI) so schön, einfallsreich und phantasiereich eingesetzt wurde.

    Alles in allem ein sehr schöner und poetischer Film. Ich würde ihn ja liebend gerne mal auf der großen Leinwand sehen, aber ich befürchte das wird in Deutschland leider nicht passieren.
     
  15. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    @Ian & Minza

    Hört sich wirklich interessant an, was ihr schreibt, zumal Labyrinth, Dark Crystal, Die Stadt der verlorenen Kinder zu meinen Lieblingsfilmen gehören. Gibts den Film auch auf Deutsch auf DVD? Ich hab mich schon aufs Kino gefreut, aber da wird ja jetzt wohl nichts mehr draus.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich würde nicht drauf wetten :/ Das ganze dürfte sich nicht lohnen...

    Und Lain heißt Lain und nicht Ian ^^


    Zu den schwebenden Statuen fiel mir übrigens diese Metaphroik ein: Männlich und Weiblich, eng umschlungen und zusammen vereint... Mann zieht es zum Boden, Realist... Frau schwebt gen Himmel, Träumer... die Dunkelheit zieht von einer Seite und macht alles zunichte... Hoffnung dängt zur anderen Seite hin, bietet Rettung...

    Nur mal meine zwei Microcredits zu der Szene o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2006
  17. lain

    lain Goddess of the Wired

    Momentan leider noch nicht, Minza und meine Wenigkeit haben die amerikanische DVD. Ich befürchte das die DVD wohl sobald nicht hier erscheinen wird ... :(

    EDIT: Dieser Kommentar aus der IMDB trifft meine Eindrücke sehr genau: "MirrorMask is like the crack baby of Labyrinth and Alice in Wonderland--but this baby is more stylized, modern, and incredibly beautiful."
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2006
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    bitte löschen :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2006
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auf dieser Seite kann man sich übrigens kleine Clips aus dem Film anschauen. Besonders das Video zu "Close to you" (direkt aus dem Film übernommen) ist immer wieder geil ^^

    Ich wollte mal meine Gedanken zum Thema "Mirror Mask" anbringen... was ist diese Mirror Mask eigentlich? Was stellt sie dar?

    Masken sind in dieser "Spiegelwelt" eine sehr wichtige Sache: man zeigt damit seine Gefühle, spricht durch sie, drückt damit sich selbst aus... ohne Maske ist man nicht lesbar.
    Die Spiegelmaske, der "Charm" ist eine Maske, die als Mittelpunkt dieser Welt gilt. Sie ist der Grundpfeiler aller Länder und Wesen und hält die Balance.

    Nun haben wir einige Aussagen im Film selber:

    Was haben wir also bis jetzt?

    - Masken zeigen das Ich einer Person...
    - Die Spiegelmaske wurde benutzt, um diese Welt zu kreieren und zwar, indem sie "vor das Gesicht gehalten wurde"... somit das Ich refelktierte. Auf eine ganze Welt...
    - Die Spiegelmaske bündelt die Wünsche und reflektiert sie in die Leere...

    Zudem verbindet diese Maske sowohl die konstruktive Welt der Träume mit der destruktiven Welt der Ängste (schon aufgefallen, daß der Boden um das Dunkle Schloß genauso aussieht, wie der Boden auf dem Dach, das Helena mit Kohle bemalt, als sie panische Angst um ihre Mutter hat? Die Erdrisse, die Brüche... hier herrscht Angst!) und der Alpträume. Sie hält beide Welten in Gleichgewicht...

    Zudem ermöglicht die Maske eine Balance zwischen Fantasy und Realität... sie zieht Helena und Anti-Helena in ihre jeweiligen Welten zurück. Natürlich versucht Anti-Helena diese Maske zu verstecken... sie will der Angst entkommen und in die Realität übergehen, wärend Helena in ihren Träumen gefangen war, die aber langsam durch die Angst und durch die Leere zerfressen wurden.

    Die Maske ist somit für mich die stoffgewordene Fantasie, der Übergang zwischen Realität und Traum, die Verbindung zwischen diesen beiden "Welten" und die gesunde Koexistenz dieser Zustände.
    Geht diese Maske verloren, verliert man seine Träume oder versinkt so tief in ihnen, daß man nichtmehr in die Realität zurückkehren kann.

    Was sagt ihr?
     

Diese Seite empfehlen