Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] Shutter Island

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Tessek, 11. Juni 2009.

  1. Tessek

    Tessek Gast

    [​IMG]

    Der neue Streifen von Martin Scorsese.

    U.a. spielen mit:

    Leonardo DiCaprio als Teddy Daniels
    Mark Ruffalo als Chuck Aule
    Ben Kingsley als Dr. John Cawley
    Emily Mortimer als Rachel Solando
    Michelle Williams als Dolores Chanal
    Max von Sydow als Dr. Jeremiah Naehring
    Jackie Earle Haley als George Noyce

    Filmstart Deutschland: 8.Oktober 2009

    1.Trailer: Apple - Movie Trailers - Shutter Island

    Handlung:

    Shutter Island, eine abgelegene Insel vor der amerikanischen Ostküste: Aus einer Klinik für geistesgestörte Gewalttäter ist die Mörderin Rachel Solando (Emily Mortimer) ausgebrochen. Als US-Marshal Teddy Daniels (Leonardo DiCaprio) eintrifft, um die Flüchtige zu suchen, stößt er auf eine Atmosphäre eisiger Ablehnung. Weder Dr. Cawley (Ben Kingsley), der ärztliche Leiter, noch sein stellvertretender Anstaltsleiter McPherson (John Carroll Lynch) im Ashecliffe Hospital scheinen an der Suche nach der flüchtigen Rachel Solando sonderlich interessiert zu sein.

    Dennoch wird den beauftragten US-Marshals Daniels und Aule (Mark Ruffalo) schnell klar, dass der Patientin jemand bei ihrer Flucht geholfen haben muss. Kurz vor der Ankunft der Polizisten auf der Insel hat sich zu allem Überfluss Solandos behandelnder Arzt Lester Sheehan in den Urlaub verabschiedet und ist nicht erreichbar. Einblick in Personalakten wird den Ermittlern verweigert, ihre Waffen müssen sie abgeben. Aber ein Zahlenrätsel, das die Entflohene in ihrer Zelle zurückgelassen hat, bringt Daniels auf die Spur eines mysteriösen Patienten Nr. 67 im berüchtigten Trakt C, obwohl Cawley beteuert, auf der Insel seien nur 66 Patienten untergebracht. Von Migräneanfällen geplagt, sieht sich der Marshal zunehmenden Attacken auf seine Psyche ausgesetzt.

    ---

    Shutter Island ist die Verfilmung eines 2003 erschienenen Romans aus dem Genre Psycho-Thriller des US-amerikanischen Schriftstellers Dennis Lehane.
     
  2. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Oh, dass sieht ja total untypisch für Scorsese aus. Der Trailer erinnert eher an einen B-Movie in Sachen Story. Auf jeden Fall sieht es vielversprechend aus.
     
  3. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Hab den Film jetzt gesehen und kann nur sagen: Beide Daumen hoch! So kann das Kinojahr 2010 ruhig weitergehen ("Sherlock Holmes", "The Lovely Bones", "Shutter Island" - allesamt SEHR gute Filme).

    Die Filme von Scorseses und DiCaprio sind ja meist toll, hier haben sie aber IMO ihr bisher bestes Gemeinschaftswerk seit "Gangs of NewYork" abgeliefert. Die beklemmende Atmosphäre auf der Insel ist einfach nur genial. Dazu tolle Schauspieler (DiCaprio und Ben Kingsley als Gegenparts sind eine Wucht) und ein Schlusstwist der es absolut in sich hat - vergleichbar mit "The Sixt Sense", wenn auch nicht GANZ so heftig.

    Die Musik ist ebenfalls stark. Passt gut zur Stimmung, trägt zur Spannung bei und bietet einige Ohrwürmer. Auch hier (wie bei vielen anderen Kategorien) würde ich dem Film ne Oscar-Nominierung gönnen. Leider fürchte ich, dass hierfür der Zeitpunkt EXTREM ungünstig gewählt wurde. Ein paar Monate vorher oder später hätten vermutlich die Chancen verdoppelt.

    9 von 10 Punkten!
     
  4. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Ich habe den Roman Shutter Island von Dennis Lehanne vor knapp 2 Jahren gelesen. Als ich erfuhr wer Regie führen wird war ich begeistert. Nur mit Leo in der Hauptrolle hatte ich so meine Zweiffel. Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber der Trailer konnte mich schon mal überzeugen. :)
     
  5. Kuran Tzar

    Kuran Tzar Aggressiver Mitarbeiter im Außendienst

    Finde das das beste Gemeinschaftswerk der beiden ist "Departed" . Mal abgesehen davon ist Departed einer der besten Filme von Leo in jüngster Zeit. Er hat absolut jeden in diesem Film an die Wand gespielt , deshalb freu ich mich schon auf diesen Film. Besonders nach der Kritik von Darth Seebi


    Ps : Keine Ahung ob das den Therad sprengt, aber was haltet ihr davon das man Lenoard Di Caprio als den neuen De Niro sieht?
     
  6. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Schwer zu sagen. Der Milchbubie aus Titanic is Leonardo Di Caprio wirklich nicht mehr. Er wir immer mehr zum Character-Schauspieler, aber ob man Leo als den neuen De Niro sehen kann, dürfte noch in den Sternen stehen.
     
  7. general-michi

    general-michi Botschafter

    Er ist schon sehr gut, aber er spielt eigentlich immer gleich, mehr oder weniger...was nicht unbedingt gegen ihn sprechen muss, weil er immer glaubwürdig ist. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das er ganz verschiedene, unterschiedliche Typen spielen könnte.
    Doch ich denke, er wird die Oscars schon abräumen, irgendwann! Er und Johnny Depp sind die Zukunft;)

    Ich habe eine Frage zum Ende des Films:
     
  8. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Meiner Meinung nach hat sich DiCaprio schon sehr verändert (zum Postiven), er ist nicht mehr der Milchbubi, der er mal in Titanic war. Aber ob man ihn nun deswegen als den neuen De Niro bezeichnen sollte, kann ich nicht sagen.
     
  9. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Also ich sehe absolut nicht, wo DiCaprio immer gleich spielt.

    Bei "Gilbert Grape" war er ein behinderter Junge. Bei "Romeo und Julia", "Titanic", "Der Mann mit der eisernen Maske", "Catch me if you can" und "The Beach" der klassische Mädchen-Schwarm. Bei "Gangs of New York" der gebrochene auf Rache sinnende Bandit. Bei "Aviator" ein neurotisches Film-Genie. Bei "Blood Diamond" der harte Afrika-Überlebenskünstler. Bei "Departed" ein harter, aber trotzdem verletzlicher Cop der an der Undercover-Situation immer mehr hadert. Und schließlich seine jetztige Rolle in "Shutter Island"
    als an Hallozinationen leidender Verrückter.

    Nein, es gibt keine Verschwörung. Die ganze Nazi-Sache hat sich DiCaprio nur ausgedacht wegen seinen Erinnerungen an Dachau und weil er sich selbst so weiß machen konnte, er wäre immer noch Cop und nicht Patient 67. Allerdings spielten Ben Kingsely, sein "Psychiather-Partner" usw. mit, weil sie hofften, wenn sie DiCaprio überall Zutritt gewähren, er vielleicht selbst dahinterkommt, dass er sich das alles nur einbildet.
     
  10. general-michi

    general-michi Botschafter

    Ich weiss, das man ein Rollenspiel für ihn veranstaltet hat! Aaaaber achte doch mal auf das Ende! Wo bringen sie ihn hin? Zum Leuchtturm? Was hat der Wärter da in der Hand und vor allem, was sucht das Militär in dieser Klinik?
    Was ich meine ist, dass das eine das andere nicht unbedingt ausschliesst. Leo ist verrückt geworden, doch er war dennoch früher Marshal! Vielleicht ist er dennoch dem ganzen auf die Spur gekommen und dieses Rollenspiel diente präventiv dazu, das er eingesteht, verrückt zu sein und somit seine Aufdeckung ebenfalls schwachsinn ist!
     
  11. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Ich deute das Ende so:

     
  12. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Hier mein Review:


    10/10 Shutter Island-Zigaretten von mir!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2010
  13. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Ich habe mir den Film heute auch mal angesehen und muss schon sagen - heftiger Film. Ausführlichere Kritik folgt, wenn ich Zeit dazu habe.
     
  14. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Erstmal: Klasse Film! So etwas möchte ich im Kino sehen. Zum Glück lief er noch bei uns. Allerdings finde ich es schade, dass in dem Film alle psychisch Kranken als Gewaltverbrecher dargestellt werden. Zum einen die Patienten auf Shutter Island,
    . In der Öffentlichkeit haben psychisch Kranke sowieso schon einen recht "schlechten" Ruf. Da ich selbst mit solchen Menschen arbeite weiß ich, dass dem definitiv nicht (immer!) so ist.
    Trotzdem 9/10 Lobotomien

    @ Oberon: Das Ende deute ich ebenfalls so.

    @ Doublespazer:


    Allerdings bleiben mir auch noch ein paar Fragen zum Verständnis.
     
  15. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich habe den Film jetzt auch gesehen. Er war sehr gut. Vorweg noch was zum Ende
    .

    Zum Film:

    Ich fand die schauspielerische Leistung von Leonardo DiCaprio wirklich hervorragend. Das zusammenspiel DiCaprio - Kingsley - von Sydow war auch sehr gut. Die anderen Schauspieler kannte ich bis anhin noch gar nicht, auf alle Fälle nicht bewusst.

    Die Bilder waren gut in Szene gesetzt. Immer düster und trostlos, so wie man es in einer Psychiatischen Anstalt der 50er Jahre erwartet. Zur Stimmung beigetragen hat aber auch, dass der Film nicht so sehr mit Musik überladen war. Vor allem das Cello-Spiel war hervorragend. Düster und bedrohlich.

    Die Handlung an sich war sehr gut, ich denke ich werde das Buch auch mal lesen. Obwohl die ganze Story sehr komplex ist, hat man sie dann doch sehr verständlich aufgelöst. Gut, man musste seinen Kopf beisammen haben und mitdenken, aber das ist nicht allzuschlecht.

    Ich geben dem Film 10 von 10 Aspirin.
     
  16. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Der Trailer sah eigentlich recht interessant aus, dennoch werde ich mir diesen Film nicht im Kino ansehen.
    Als ich im Kino saß und diesen Trailer sah, sagte mein Bruder zu mir
    " Bestimmt ist am Ende er der Patient 67 und denkt nur er ist Polizist

    Also im Prinzip ein Ende, wie man es schon 1000 Mal in den letzten Jahren gesehen hat. Ein vermeindlicher
    Mindufck
    Der aber schon so ausgelutscht ist, dass es schon gar keiner mehr ist.

    Naja eher zufällig erfuhr ich dann, dass es am Ende doch so ist und darauf hat ich nun echt überhaupt keine Lust.
    Es wird mir dann doch etwas zu sehr, als große Überraschung verkauft, obwohl man es vorher schon weiß.
     
  17. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Ich fand den Film mörderisch schlecht! Oder sagen wir: das beste kam zum Schluss und auf den muss man 2 Stunden warten.
    Sorry, Martin... DAS war wirklich ein absolut unnötiger Langweiler. :nope:
     
  18. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich sehe das ähnlich wie Put Put. Ich habe den Film noch nicht gesehen und habe auch nicht vor, ihn mir im Kino anzuschauen. Der Trailer sah zwar sehr interessant aus, aber für einen Kinobesuch reicht es nicht. Da schaue ich ihn mir lieber auf DVD an.
     
  19. Agull

    Agull Gast

    @Put Put
    Sehr lustig - ich war mit meinem älteren Bruder auch im Kino und als der Trailer zu "Shutter Island" lief hat er genau das gleiche zu mir gesagt. Ich hab allerdings darauf geantwortet: "Wohl kaum - das wäre zu offensichtlich!"

    Na ja, ich hab den Streifen gestern gesehen und war schon ein bisschen enttäuscht. Ist ganz gut - hätte aber bei der Besetzung und der Regie eigentlich besser sein müssen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2010
  20. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Der Film wendet sich aber auch an die Leser des Romans, für die gibt es gar keine Überraschung gibt, weil der Film 1:1 den Roman übernimmt. Die ganze Geschichte ist ja so packend, weil man sehr schnell versteht wer Patient 67 in Wirklichkeit ist.
     

Diese Seite empfehlen