Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Film] Stolz und Vorurteil

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von SorayaAmidala, 3. August 2005.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Jane Austen - Stolz und Vorurteil
    Darsteller: Keira Knightley, Matthew MacFadyen, Donald Sutherland, Judi Dench
    Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Paul Webster
    Filmstart:18.11.2005
    Trailer: http://www.moviegod.de/trailer_detail.php?id=199



    Vorhang auf für die großartige Romanverfilmung eines Klassikers von Jane Austen. Mit "Stolz und Vorurteil" präsentiert Working Title ("Bridget Jones", "Tatsächlich Liebe") eine Liebesgeschichte, die Geschichte machte. England im 19. Jahrhundert.
    "Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein Junggeselle im Besitz eines schönen Vermögens nichts Dringenderes braucht als eine Frau!"
    Das denken sich auch die fünf Bennet-Töchter Jane, Elizabeth (Keira Knightley), Mary, Kitty und Lydia. Sie müssen reich heiraten, andernfalls ist das Familienerbe in Gefahr. Jane, die älteste Schwester verliebt sich auch prompt in den wohlhabenden Mr. Bingley. Während die stolze Elizabeth nichts als Verachtung für dessen ebenfalls reichen sowie besten Freund Mr. Darcy (Matthew MacFadyen, "Enigma") empfindet. Zu arrogant und voller Vorurteile tritt er dem Mittelstand gegenüber. Klarer Fall für Elizabeth: Heirat ausgeschlossen! Dann lieber den charmanten Mr. Wickham, einem erklärten Widersacher von Mr. Darcy. Doch ist der wirklich so aufrichtig, wie er vorgibt? Und vielleicht ist Mr. Darcy gar nicht so verachtenswert, wie es scheint.
    Die Liebe, das größte Spiel der Welt, in einer hinreißenden Inszenierung. Ein Film, den Ihr Publikum lieben wird.

    Auch wenn das Buch schon ein paar Mal verfilmt worden , den werde ich mir auf alle Fälle anschauen. Der Trailer sah schon sehr vielversprechend aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2005
  2. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich war heilfroh, dass unser Englischlehrer "pride and prejudice" niemals als Schullektüre lesen wollte und uns nur einen kleinen Auschnitt präsentierte.
    Das bisschen hat schon beinahe gereicht, mich in die große weite Welt der Träume zu versetzen...

    Die Kinoversion werde ich deswegen auf jeden Fall meiden, auch wenn Keira Knightley mitspielt... :braue
     
  3. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ich weiss gar ´nicht was du hast. Ich finde Stolz und Vorurteil total romatisch und schön. Okay ich habe es auch freiwillig gelesen und nicht in der Schule mag auch daran liegen.
     
  4. Meister Obi-Wan

    Meister Obi-Wan Jedimeister

    Dass Keira Knightley immer "Elizabeth" oder "Juliet" heißen muss...
    ;)
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hm..weiß auch nicht, was ich gegen "Stolz und Vorurtei"l hab (hab's nie gelesen). Vielleicht lag's an meinem Englisch LK - Leiter, der lag uns wochenlang mit Jane Austen in den Ohren und wir mussten sogar ein paar Texte von J.A. übersetzen. Das hat für mich schon gereicht.

    Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass ich Bücher mit Stories ala "Frau aus gut betuchten Haus verliebt sich in armen Schlucker, obwohl sie eigentlich den adeligen Lord heiraten soll, verkracht sich mit ihrer Familie und findet am Ende doch zu ihrem Glück" nicht wirklich abkann. [​IMG]

    Mag sein, dass sich das noch im Alter ändern kann, so in zehn, 12 Jahren vielleicht.... :rolleyes:
     
  6. Tionne

    Tionne don't waste your time or time will waste you Premium

    Ich bin ein riesen Jane Austen-Fan und freu mich schon auf den Film ... hab das Buch schon auf Deutsch und auf Englisch gelesen, und ich liebe es einfach :D Ich find die Geschichte einfach wahnsinnig romantisch und schön ohne kitschig zu sein.

    Bin mal gespannt wie der neue Film das rüberbringt. Ich bin ja nicht sicher, ob ich mich an einen anderen Mr. Darcy als Colin Firth gewöhnen kann (Colin Firth ist einfach Mr. Darcy), deswegen bin ich da noch ein bisschen skeptisch, aber ich lass mich überraschen. Kann mir zwar nicht vorstellen, dass diese Verfilmung an die ältere dreiteilige herankommt, von der ich auch großer Fan bin, aber wie gesagt, mal schauen. Spannend wird es auf jeden Fall, die Story mal neu verfilmt zu sehen. :)
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Hat eigentlich schon jemand was vom Film "Bride and Prejudice" - zu deutsch: "Lebe lieber indisch" - gehört?

    http://www.zelluloid.de/filme/index.php3?id=5190

    Ist eine weitere Verfilmung von J.A.'s Roman, di bald bei uns anläuft, nur ist das Setting halt in die Neuzeit und nach Indien übertragen.

    Das wäre eine Verfilmung, die mir schon eher zu sagen würde, als dieser 19. Jahrhundert - Britisch Empire - Schinken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2005
  8. Tionne

    Tionne don't waste your time or time will waste you Premium

    *Thread mal ausgräbt*

    Hallo, noch keiner in dem Film gewesen? Kann ja wohl nicht sein.
    Ich war jetzt drin und muss sagen, ich bin eigentlich ganz positiv überrascht. Teilweise sind meine Erwartungen, dass der Film nicht an die alte Verfilmung ran kommt, zwar bestätigt worden, aber ich hätte mir weit schlimmeres vorstellen können.

    Im neuen Film wirkt alles ein bisschen kitschiger (Sonnenaufgänge, Großaufnahme vom Mond, Liebesgeständnis im strömenden Regen, dramatische Landschaftsaufnahmen etc. - hätte nicht sein müssen und gabs in der alten Verfilmung alles nicht), aber das ist nicht unbedingt schlimm. Ich mag zwar das schlichte, unkitschige lieber, aber die neue Verfilmung ist wirklich interessant und schööön! *schluchz*
    Ich mochte Keira Knightley ja schon immer, aber in diesem Film ganz besonders. Sie passt gut in die Rolle, wobei ihre Lizzy etwas anders ist als die alte, noch etwas lebhafter und irgendwie moderner. Aber der Charakter wird nicht verfälscht, was die Hauptsache ist, wie sonst auch kein anderer Charakter. Wobei mir Mr. Collins etwas komisch vorkam, aber vielleicht bin ich einfach zu sehr an die alte Verfilmung gewöhnt.
    Jetzt das Wichtigste: Mr. Darcy.
    Ich hätte ja nie gedacht dass jemand anders Mr. Darcy spielen könnte ohne dass ich ihn dämlich finden würde. Aber Matthew McFayden (ich hoffe ich schreibe den Namen richtig) hat es geschafft. Genial der Mann :eek: Er ist ein eigener Mr. Darcy, kupfert nicht ab (wie auch der ganze Film), sieht ganz anders aus als der alte, aber überzeugt trotzdem. Ich finds genial. Das hätte ich echt keinem zugetraut.
    Mr. Bingley überzeugt mich nicht ganz, ich finde sie haben ihn etwas zuu naiv und unsicher dargestellt. Wobei die Szene, wo er seinen Heiratsantrag probt, natürlich genial lustig war *g* der ganze Kinosaal hat sich weggeschmissen vor Lachen.
    Wer mir nicht gefällt, ist Mr. Wickham, der sieht einfach zuu seltsam aus, finde ich. Als ich den gesehen habe dachte ich nur "das kann jetzt nicht wahr sein oder??", und ich finde auch er bleibt ziemlich blass. Was wohl allerdings auch an der Kinofilmlänge liegt ... einfach zu wenig Zeit. :(

    Fazit ist also: Nicht meine Nr. 1 Verfilmung, aber absolut als ansehenswürdig akzeptiert. Vielleicht sogar demnächst auch geliebt, nicht ganz so wie die alte Fassung, aber auf jeden Fall geliebt. Werden wir sehen wenn ich noch öfter in dem Film war.
    Was ich noch vergessen habe: Ein Pluspunkt ist auf jeden Fall auch die Musik!! Wunderwunderschöne Filmmusik. :)

    So, soweit erst mal mein Review. Ich hoffe ich lese da noch mehr von! ;)
     
  9. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Ich musste in der Schule über das Buch einen Vortrag halten. Und vom Thema her at es mir nicht zugesagt. Wenn man sich mit dem Thema genauer beschäftigt, dann kommen auch ziemlich interessante interessante Dinge ans Licht.

    So handeln zum Beispiel ale Bücher, die Jane Austen geschrieben hat, vom Heiraten. In allen Büchern lernt die Hauptcharakterin auf einem Ball ihren liebsten kennen, den sie dann am Ende des Buches heiratet, oder mit dem sie sich verlobt.

    So weit klingt das nicht sehr interessant, aber wennman Parallelen mit dem Leben Jane Austens zieht, dann wird etwas klar. Jane Austen hat nie geheiratet! Eine Verlobng löste sie anch 24 Stunden wieder auf. Sie meinte nämlich: "Nichts ist schlimmer, als ohne Zuneigung zu heiraten". Dies ist ein Leitmotiv, welches sich in allen Büchern wiederfindet.

    Also gut, jetzt habe ich hier ein bisschen literarische Analyse vom Stapel gelassen. Aber ich hoffe, dass es euch nicht gestört hat. Meine eigene Meinung zum Thema? Ich finde, dass dies ein Kitschschinken ist. Manch einer wird es mögen, aber es nichts für mich. Es hat was von "Vom Winde verweht", aber ohne Krieg. Nichts für mich...;)
     
  10. Tiara

    Tiara ~The fabulous Scaramouche {doing the Vandango}~ Of

    Als ich gehört hab , dass ne Verfilmung des Buches ins Kino kommt ( ich hatte bisher nur mal von dem Buch gehört) , dachte ich mir zuerst , dass ich vielleicht besser zuerst das Buch lese und dann den Film anschaue ( was grade z.z. etwas schwierig is , da ich schon an zwei büchern dran bin :D) . Aber nachdem, ich mir grad den Trailer angeschaut hab, bin ich ganz böse neugierig geworden....:D

    Was raten mir denn die Buch- bzw. Filmfans unter euch? :)

    greetz Tia
     
  11. Marvel

    Marvel Re-Hired

    @Tiara Ich als Buch Fan würde dir raten das Buch auf alle Fälle zulesen. Es ist richtig schön. Ich lese eigentlich immer vorher die Bücher wenn es irgendwie geht. Aber Stolz und Vorurteil sollte man wirklich gelesen haben.

    Gruss Soraya
     
  12. Jonny

    Jonny Gast

    Also wie Marvel schon gesagt hat, bevor ich den Film überhaupt auch nur anfange anzuschauen (DVD´s gucken kann sich bei mir über 3 Tage hinziehen ^^) Werde ich auch erstmal das Buch lesen. Das habe ich bei Stephen King Verflimungen gemacht und werde auch hier keine Ausnahme machen. Ich mag zwar eigentlich keine romantischen Filme (genausowenig wie Super Actionreiche) doch diesen Film werde ich mir schön (?) alleine anschauen.


    Jonny
     
  13. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Review:
    Mit Spoilern


    "Stolz und Vorurteil" ist ein sehr guter Film.

    Keira Knightley hat hier ihre bisher beste Rolle, - so gut hat sie bisher nie geschauspielert und sie sieht auch mal wieder richtig gut aus.

    Der Darsteller von Mr. Darcy legt eine sehr gute Leistung vor. Darcy gefällt mir vom Charakter vor allem zu Beginn des Filmes. In der Regenszene in der Mitte des Films wurde imo ein wenig überzogen, am Ende ist er aber wieder sehr gefühlvoll und kommt trotzdem sehr überzeugend rüber.

    Rosamunde Pike und Kiefer Sutherland zeigen ebenfalls eine bestechende Leistung und auch ansonsten ist der Film bis in die kleinste Nebenrolle gut besetzt und die Charaktere alle gut ausgearbeitet.

    Die Liebesgeschichte überzeugt, wenngleich die Lösung des Problems (Mr. Darcy zeigt seinen guten Charakter, indem er Unmengen von Geld ausgibt) mir doch nicht ganz gefällt. Am Ende wirkt die Auflösung fast auch etwas gedrängt, als müsse man nun zum Ende kommen. Trotzdem bekommt man gut die Kurve.

    Der Film wird vor allem durch seine wundervollen scharf geschnittenen Dialoge, die immer passend zum Punkt kommen, getragen.
    Dialogmäßig gehört der Film sicherlich zum Besten, was dies Jahr im Kino zu sehen war.

    Es ist nicht so, dass der Film eine regelrechte Komödie wäre oder er gar albern ist, trotzdem hat man während des ganzen Films beständig ein Grinsen im Gesicht und muß immer wieder lachen. Vom Humor her bietet der Film seinem Zuschauer mehr als so manche Komödie.

    Die Landschaftsaufnahmen sind wunderschön und die Kameraführung ist teilweise herausragend.

    Die Musik überzeugt.

    Fazit:
    Jeder, der mit Romantik, guten Schauspielern, guten Dialogen und tollen Landschaftsaufnahmen etwas anfangen kann sollte diesen Film gesehen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2005
  14. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich bin auch sehr positiv überrascht von der neuen Verfilmung.
    Sehr detailgetreue Umsetzung mit guter Besetzung.
    Wie Tionne bereits erwähnte, wird Mr. Darcy perfekt von Matthew McFayden verkörpert.
    Auch die bissigen Dialoge waren großartig :D

    Insgesammt wohl eher ein Film für die Frauenwelt, aber auch für Männer ein sehr sehenswerter Film mit viel Romantik.
     

Diese Seite empfehlen