Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Filme in der Originalversion

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Sol, 26. November 2006.

?

Schaut ihr Filme in der Originalversion?

  1. Nein, ich schau mir die Filme nur in deutsch an

    4 Stimme(n)
    8,7%
  2. Wenn ein Film in englisch angeboten wird nutze ich das meistens

    24 Stimme(n)
    52,2%
  3. Bei herausragender englischer Synchro oder schlechter deutscher Synchro natürlich schon

    18 Stimme(n)
    39,1%
  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Bei den "Star Wars Umfragen" gabs einen ähnlichen Thread zum Thema "Star Wars" OV, ich wollte mich mit dieser Umfrage aber mal allgemeiner fassen:

    Wie haltet ihr es generell mit der OV von (Kino -) Filmen?
    Wenn euer Kino sowohl die englische als auch die deutsche Variante eines Films anbietet, schaut ihr euch dann die deutsche an oder nehmt ihr das original?

    Ich persönlich versuche ja meistens ins Original zu kommen, vor allem wenn sich schon von vornherein sagen lässt dass die deutsche Synchronisation dem Original nicht gerecht wird (wie bei "Star Wars", oder dem neuen "James Bond"). In letzter Zeit ist man mit der Synchronisation ja sehr nachlässig geworden. Außerdem helfen einem Kinofilme in der OV auch ein Stück weit, sprachlich nicht aus der Form zu kommen und das in der Schule gelernte nicht gleich wieder zu vergessen.

    Allerdings muss ich ehrlich gestehen, dass ich es schon manchmal auch bereut habe einen Kinofilm in der OV zu sehen, immer dann wenn die Darsteller so nuscheln oder so einen harten Akzent sprichen, dass man nichts versteht und somit einfach nicht die Geschichte des Films kapiert. Bei "Casino Royale" beispielsweise habe ich Daniel Craig kaum verstanden, was besonders anfangs sehr frustrierend war. Manchmal wünsche ich mir bei einem englischen Kinofilm echt, es würden zusätzlich noch englische Untertitel eingeblendet, damit man nachvollziehen kann was der Darsteller gerade von sich gegeben hat.

    Aus diesem Grund liebe ich auch DVD's, denn dort lässt sich ja meistens ein Untertitel einblenden, falls er denn nötig ist. :kaw:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2006
  2. Dark-Highlander

    Dark-Highlander loyale Senatswache

    Mir geht es genauso.

    Aber meistens schaue ich mir dann doch die Filme im Deutschen lieber an als im Englischen (Bin einfach nur ein bischen faul).
     
  3. Detch

    Detch Gast

    In Sachen Kino ist das mit Englisch immer ein bisschen aufwendig, weil es hier in meiner Stadt nur ein größeres Kino gibt und die leider keine Filme auf Englisch zeigen. Und meistens hab ich dann keine Lust extra nach Hamburg zu fahren, um einen Film auf Englisch gucken zu können. Zumal sich mein Freundeskreis aus eher Englisch-faulen Leuten zusammensetzt^^

    Bei DVDs nutze ich grundsätzlich den englischen Originalton. Trainiert die Englischkenntnisse(für mich als Englisch Leistungskursler natürlich doppelt gut^^) und heutzutage ist die deutsche Synchro imo meistens auch nicht sonderlich gut.

    Videospiele und Bücher versuche ich, wenn möglich, auch auf Englisch zu bekommen.
     
  4. Bao-Dur

    Bao-Dur Dritter imperialer Zabrak, der in den Müllpressen

    Also, nachdem in Köln und Hürth große Kinos sind, also knapp 30min von mir entfernt, versuche ich immer wenn ein Film auf Englisch dort gezeigt wird, hinzufahren, weil ich wie Detch EnglischLK habe.
    Computerspiele stelle ich eigentlich immer auf Englisch ein, da dann die Atmosphäre noch besser wirkt. Bei Büchern ist das unterschiedlich, HarryPotter ist im Englischen besser als die dt. Buchausgabe, jedoch meine 7-Teilige Buchreihe von Stephen King, "schwarz, drei, tot, glas,..." kann ich nicht auf englisch lesen, da würde ich nichts verstehen...^^
     
  5. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Natürlich schaue ich FIlme auch mal im O-Ton, allerdings fast nur bei englischen und deutschen Filmen. Ich will ja auch was verstehen... Eine Ausnahme bilden einige Animes, die ich mir auch in japanisch mit Untertiteln anschau....

    Im großen und Ganzen schaue ich Filme aber meist in deutsch, da ich auch gerne die Filme mit meinen Eltern ansehe und deren Englische einfach nicht so gut ist, dass es für die OV reichen würde.

    Aber ich habe damit auch kein Problem, denn so schlecht, wie oft dargestellt finde ich die detuschen Synchros nicht! Wobei ich sagen muss, dass die Synchro der Prequels doch arg zu wünschen lässt, vor allem bei Ep2 und Ep3... da sagt sogar meine Mom, die kaum englisch kann, dass sie die Filme lieber in englisch anschauen würde, weils besser klingt ^^
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Oha... verbuchselte Fragestellung. Gehen wir hier lediglich von englischen Filmen aus? Dann schaue ich mir natürlich lieber die englische OV an.
    Gehen wir von anderen Herkunftsländern aus? Dann schau ich mir lieber die deutsche Synchro, als die englische Synchro an, wenn es denn unbedingt sein muß und der Orginaltrack nicht vorliegt...

    ...sprich: ich schau mir im Prinzip lieber die OV an, egal, aus welchem Land der Film kommt und in welcher Sprache er gedreht wurde. So bekomme ich ein besseres Gefühl für die Stimmung und die Charaktere des Films. Und da ist es mir egal, ob die Schauspieler englisch, französisch, spanisch, finnisch, koreanisch, japanisch oder hebräisch sprechen. Im Notfall (der automatisch eintritt, sobald sie nicht englisch oder deutsch sprechen ^^), gibt es nämlich die schöne Erfindung des Untertitels und über die Jahre habe ich gelernt, diese ganz nebenbei und ohne Genußverlust zu lesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2006
  7. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Ja, ich bin auch ein Originalschauer.
    Wenn man genügend Filme in beiden Versionen kennt, merkt man erst, wieviele Wortwitze, Tonfälle und Stimmlagen einem verloren gehen, mal ganz abgesehen davon, wieviele schlichte Überetzungsfehler man sich reinziehen muß, zum Teil wird der ganze Sinn verfälscht.

    Ich kenne Filme mit UT schon seit meiner Kindheit, in Slowenien, als es noch zu Jugoslawien gehörte, gab's damals keine Synchro. Dort mußte ich mir Filme in englisch mit UT einer Sprache, die ich kaum beherrsche ansehen, wenn ich welche sehen wollte.
    Da is das Lesen auf deutsch doch ein Klacks, oder? ;)
     
  8. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Englische Filme bevorzuge ich in der OV, da mich die Synchro meistens nicht überzeugt.
    Französisch geht gerade noch, allerdings sind Untertitel dann doch extrem hilfreich.
    Bei anderen Sprachen ziehe ich dann doch die deutsche Version vor.
     
  9. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Auch ich bin erfolgreicher Teilnehmer des Englisch Leistungskurses und dass ich den Kurs belege habe ich wohl zum Teil auch den OVs zu verdanken. Ich schau mir Filme grundsätzlich gerne auf Englisch an (Viele meiner DVDs habe ich in London oder Los Angeles als souvenier erstanden), bei manchen ist es sogar ein Muss... ich würde mir Star Wars ja nie auf Deutsch anschaun, da graust es einem wirklich...
    In Kinos werden die OVs ja auch oft angeboten, gerade in den größeren Kinos. Da nutzen wir das Feature auch regelmäßig...
     
  10. lain

    lain Goddess of the Wired

    Ich schaue mir Filme im Regelfall auch nur in der Originalform an, bei nicht-englischen Filmen dann halt auch mit Untertiteln. Allerdings sind die Synchronsprecher in Deutschland im Regelfall (es gibt da aber auch Ausnahmen) sehr gut. Insbesondere bei Zeichentrickfilmen (hier muß vor allem die Disney-Filme oder auch Ice Age erwähnen) sind sie sogar extrem gut.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ja, das stimmt allerdings und hier gibt es auch den einen Fall, wo ich mir sogar lieber die deutsche Synchro als das Orginal anschaue: Ein Königreich für ein Lama :D
    Aber die restlichen Disney & Co Filme schaue ich mir dann eigentlich auch des öfteren mal auf deutsch an... weil sie eben wirklich liebevoll umgesetzt wurden :)
     
  12. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich schaue mir deutsch- und englischsprachige Filme in der OV an. Wenn ich die Sprache nicht verstehe schaue ich mir die deutsche Synchro an. Schlichtweg weil es viele Sprachen gibt die ich nicht hören will. Vorallem französisch klingt für mich schlicht ekelhaft. Auch von Untertiteln halte ich nicht viel. Zum einen muss ich aufpassen das ich sie überhaupt wahrnehme weil ich, dank N24, ohne Probleme alles ausblende was irgendwann mal auf dem Bildschirm erscheint und an sich nicht zum Film gehört und zum anderen haben Untertitel genau das selbe Problem wie eine Synchro. Der Inhalt ist oft falsch oder verfälscht. Ich hab mir erst vor kurzem einen drei sprachigen Film angeschaut und weder die Untertitel für die englischsprachigen Szenen noch für die deutschsprachigen Szene waren richtig. Da wird der Satz geändert oder Sachen einfach weggelassen. Da kann ich mir dann gleich die deutsche Synchro anschauen wenn ich die Sprache nicht verstehe.

    Disney sorgt sich wirklich um eine gelungene Übersetzung. Trotzdem machen sie auch so undinger wie Erkan & Stefan zu engagieren weil es zwei Charaktäre gibt die evtl. lustig sind. Da krieg ich immer nen Koller wenn man gerade die zwei Buchen muss, als ob es keine anderen Komiker in Deutschland gäbe...

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2006
  13. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Seit der DVD gucke ich O-Ton (auch japanisch mit UT).

    Grund: Synchro ist immer irgendwie eine Verfälschung, selbst wenn sie gut gemacht ist. Aber ein Schauspieler besteht nun mal nicht nur aus Mimik sondern auch aus seiner Stimme und die wird in der Synchro durch einen deutschen Fließbandübersetzer ausgetauscht.

    PS: In meinem letzten Englisch-Grundkurs vor 9 Jahren hatte ich ne 4-
     
  14. Aztlan

    Aztlan Ciudadano de Aztlan. Guerrero del Ejército Azteca

    Ich schaue mir DVD filme eigentlich immer fals die Möglichkeit besteht auf spanish an.

    Ist wol eher sentimentaler quatsch als was anderes. :kaw:
     
  15. Corran

    Corran Done with all this twisting of the truth...

    Oder eine Post-Synchronisierung wie bei den Star Wars Prequels... mir gings bei Casino Royale genauso, den muss ich auch nochmal auf Deutsch sehen.

    Im Allgemeinen versuche ich sogut wie jeden (englischen^^) Film auf English zu sehen, einmal weil, wie Dyesce schon erwähnt hat, wegen dem Verlust des gewissen Witzes, und auch um mein English etwas zu trainieren... denn wie GeeGee strebe ich den LK an, und da ich jetzt schon bemerke, wie sich englische Filme, Bücher und Games bezahlt machen in der Schule, warum aufhören. *g*
     
  16. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ich schau mir so gut wie alles erstmal auf Deutsch an. Ich will den Film genießen und verstehen und nicht ständig nachdenken müssen was denn da gerade mal wieder für ein regionales Sprichwort gefallen ist.
    Ich bin dem Englischen zwar mächtig, aber auf Deutsch muss ich mich nicht so stark darauf konzentrieren auf Grund der Sprache alles mitzubekommen.

    Später dann schau ich mir manche Filme aber auch mal in der englischen Fassung an. Wobei ich mit den meisten Synchros gut leben kann, da ich nicht so penibel bin.
    Filme in anderen Sprachen außer Englisch oder Deutsch schaue ich so gut wie nie. Meistens interessiert mich das Thema schon garnicht. Und wenn dann gibts nur die dt. Fassung.
     
  17. Harry

    Harry Dunkler Ritter

    Filme in der OV bin ich eigentlich nicht abgeneigt.
    Doch meistens halte ich es so, dass ich mir einen Film erst auf Englisch anschaue wenn ich ihn ein paar Mal auf deutsch gesehen hab und die Geschichte ganz erfasst habe.
    Das hilft einem dann auch bei den englischen Dialogen.

    Es gibt aber auch viele Fälle bei denen mir bestimmte Synchronsprecher so gut auf die jeweiligen Schauspieler gefallen, dass ich die Originalstimmen gar nicht hören will. Ist zB bei Harrison Ford oder bei fast allen Bondfilmen der Fall.

    Es gibt aber auch einige Fälle bei denen die OV klar der deutschen Fassung vorzuziehen ist.
    Miami Vice hab ich mir das zweite Mal im Kino in der OV angeschaut.
    Der deutsche Sprecher von Colin Farrell kam einfach in keinster Weise an das Original ran.
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ich schaue eigentlich zuerst immer die deutsche Synchronisation. Zwar wage ich zu behaupten, daß ich die englische Sprache recht gut beherrsche, aber Film ist nunmal ein visuelles Medium, und da möchte ich mich zuerst einmal auf die Bilder konzentrieren, ohne auch noch auf eine Fremdsprache achten zu müssen. Untertitel empfinde ich zudem meistens als nervig, da dann der Blick immer wieder am unteren Bildrand hängen bleibt und dadurch wiederum Details auf der Leinwand/dem Bildschirm übersehen werden können.
    Kenne ich einen Film schon etwas besser, dann schaue ich beim mehrmaligen Sehen auch durchaus mal die Originalversion, sofern diese auf Englisch oder Spanisch vorliegt. Idiome, die ich so gar nicht nachvollziehen kann, wie z.B. asiatische Sprachen, wirken auf mich schnell einschläfernd und solche Filme, die keine Synchro haben, werden von mir nur im äußersten Notfall geschaut.

    C.
     
  19. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Da ich Englisch doch recht gut beherrsche (in Wort, Schrift und Verständnis), schaue ich mir eigentlich alle Filme in der OV an. Auch zu Hause auf DVD gibts nur die OV (wenn der Film auf englisch ist natürlich). Gut es gibt auch Zeiten, da schaue ich mir einen Film auf deutsch an, aber das ist selten.
     
  20. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich halt ja nicht viel von diesem Puristenquark alà Verfälschung und bessere Witze ect.^^ Klar, in den deutschen Versionen fehlen öfter mal eben ein paar Witze und auch Stimmen und manchmal ist die Wahl der Sprecher echt sch.... wie Erkan und Sefan beispielsweise. Ich mach es immer so mir immer erst die deutsche Version anzugucken und dann die englische (französische, japanische whatever) und dann entscheide ich "okey englisch ist besser" oder "oke deutsch ist besser". Und gerade bei Star Wars muss ich sagen...ich habs versucht aber die englischen Stimmen kann ich zu teilen garnicht leiden, den Yoda find ich von der Stimme her eher zum heulen, dagegen mag ich C3PO sehr und Obi Wan. Es ist immer unterschiedlich und pauschal kann ich nicht sagen was mir besser gefällt, es ist eben bei jedem Film verschieden. Aber was fehlende Witze angeht...mein Gott das merk ich bei 99% der Filme sowieso nicht und die Übersetzungen waren damals auch teilweise...beknackt.^^
     

Diese Seite empfehlen