Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Filmjahr 2009 - Tops und Flops

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Master Kenobi, 19. Dezember 2009.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das Jahr geht dem Ende zu, also ist es an der Zeit für die cineastische Bilanz. Ich muß sagen, 2009 war ein schwaches Filmjahr mit wenigen Perlen und meiner Meinung nach sieht es für 2010 nicht wesentlich besser aus. Ein paar wichtige Filme fehlen mir noch (Slumdog Millionär, Oben, Zombieland....), aber die werden noch ergänzt.


    Die Filme des Jahres:

    Den bleibensten Eindruck haben in diesem Jahr zwei Filme hinterlassen, bei denen es mir schwer fällt, die eindeutige Nummer 1 zu wählen. Und das sind Watchmen und Gran Torino, die sich somit den ersten Platz teilen.

    Watchmen ist der Superheldenfilm der mit allen Klischees bricht, der Abgesang auf das Genre. Erwachsenenunterhaltung, Geschichte mit Hirn, erzählt in verschiedene Zeitebenen, viel Dialog statt viel Action, handwerklich fein inszeniert.

    Gran Torino ist mal wieder so ein Teil von Clint Eastwood, mehr muß ich fast nicht mehr sagen.

    The Wrestler kommt hinter den beiden und nimmt für mich den klaren dritten Platz in dem Jahr ein. Ein bitteres wie realistisches Bild über die Wrestlingbranche.

    Dann ist da noch Eagle vs. Shark, der Geheimtipp des Jahres. 2007 produziert, aber erst 2009 bei uns veröffentlicht und somit bei mir auf dem vierten Platz.

    Erwähnen muß ich an der Stelle auch noch Persepolis, der bereits 2008 veröffentlicht wurde, den ich aber erst in diesem Jahr gesehen habe und der auch zur Spitzengruppe gehört.


    Von den großen Drei lag übrigens nur Gran Torino bei über 600 000 Zuschauern in Deutschland, Watchmen kam auf etwas über eine halbe Million und den Wrestler wollten gerade mal 123 000 Leute sehen.
    Im Gegenzug sahen fast fünf Millionen Filme wie Wickie, drei Millionen für 2012, fast drei Millionen für Twilight, und auch knapp zwei Millionen Deutsche gaben ihr Gehirn an der Kasse ab, um Transformers 2 zu sehen. Ich bin einmal mehr erschüttert...



    Sehr gut:

    Der fremde Sohn (trotz Angelina Jolie! Obwohl er ohne sie wohl noch besser gewesen wäre....)
    Radio Rock Revolution
    Martyrs
    Bolt
    Burn After Reading*

    *Nachzügler vom Vorjahr


    Gut:

    Frost/Nixon
    John Rabe
    The International
    Das Geheimnis der Geisha
    Talk to me
    96 Hours
    Glaubensfrage
    Der seltsame Fall des Benjamin Button
    Zeiten des Aufruhrs
    Traitor
    Walküre
    Vicky Cristina Barcelona
    Inglourious Basterds (Obwohl teils auch enttäuschend)
    Things we lost in the fire*

    *Nachzügler vom Vorjahr


    Passabel:

    Diary of the Dead
    Forbidden Kingdom


    Durchschnitt:

    Star Trek (Dank Quinto/Urban haarscharf an der Katastrophe vorbei, dennoch die Enttäuschung des Jahres)
    Freitag der 13.
    Quarantäne

    Mäßig:

    -

    Flops:

    Transformers 2 (Der Schrott des Jahres und der Beweis: Die USA verfügen über Massenverblödungswaffen)
    Terminator - Die Erlösung
    Passengers
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Um Flops und Tops zu beurteilen habe ich zuwenig Filme gesehen.
    Aber entäuscht war ich von T4 und Illuminati.
    Ich will die Filme nicht als Flops bezeichnen, aber sie haben mich einfach entäuscht.

    Als wirklichen Flop(und diesen Film würde ich als DEN Flop des Jahrzehnts bezeichnen) nenne ich lediglich Star Trek 11
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2009
  3. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Herausragend:

    Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt
    "Public Enemies" ist nichts gegen diese grandiose Gangster-Saga über Frankreichs Schwerverbrecher Jacques Mesrine mit dem großartigen Vincent Cassel in der Hauptrolle!

    Public Enemy No. 1 - Todestrieb
    Auch Teil 2 überzeugt voll und ganz: Gefängnisausbrüche, Schießereien, Verfolgungsjagden und der Konflikt zwischen Idealist und Gewaltverbrecher kennzeichnen diesen Teil der Gangster-Saga.

    Inglourious Basterds
    Nach "Pulp Fiction" deifnitiv Tarantinos zweites Meisterwerk. Ein Film wie ein Bühnenstück - mit genialen Dialogen, einzigartigen Situationsszenen und einem tollen Schauspielensemble (Christoph Waltz, Brad Pitt, Mélanie Laurent!).

    District 9
    Intelligent gemachte Science-Fiction-Fabel mit gesellschaftskritischem Zeigefinger, in der erstmals der Mensch das "unbekannte Böse" ist.

    Avatar - Aufbruch nach Pandora
    Ganz großes Kino und ein Erlebnis, was man so schnell nicht vergessen wird. Die Pocahontas der Neuzeit mit großartigen Effekten, einer atemberaubenden Welt und einer tollen Grundaussage.


    Sehr Gut bis Gut:

    Operation Walküre
    Authentisches, leicht übertrieben patriotisches, Helden-Epos mit überzeugendem Star-Ensemble (u.a. Tom Cruise und Christian Berkel)!

    Gran Torino
    Solides Drama mit einem gewohnt gut aufgelegten Eastwood, einer tollen Geschichte, aber leider einem viel zu vorhersehbaren Ende.

    Illuminati - Angels & Demons
    Toller Dan Brown-Thriller mit großartigen Bildern aus Rom und einem großartig aufspielenden Star-Ensemble (Tom Hanks, Ewan McGregor, Armin Mueller-Stahl, Stellan Skarsgard). Dank dem genialen Ende sogar etwas besser als "The Da Vinci Code".

    Fanboys
    Wunderbar detailverliebte und witzige Hommage an den "Star Wars"-Kult mit einigen Gastauftritten.

    Harry Potter und der Halbblutprinz
    Deutlich besser als die fünfte Verfilmung und mit einer schauspielerischen Steigerung ist bei diesem Teil nur der fehlende Endkampf ein wirklich großer Minuspunkt.

    Hangover
    Wirklich spaßige Komödie mit Amerikas Comedy-Geheimtipp Zach Galifianakis (unbedingt anschauen: Between Two Ferns! :D) und einer Reihe Star-Auftritte und komischen Situationen. Zurecht DIE Komödie des Jahres.


    Passabel:

    Fast and Furious - The Fast and the Furious 4
    Überdurchschnittliche Fortsetzung der F&F-Reihe mit dem alten Team, die am Ende leider etwas nachlässt.

    Ice Age 3D
    Ich war nie so ein großer "Ice Age"-Fan, der dritte Teil hat mir aber richtig gut gefallen, so unrealistisch und abgedreht er auch war.

    Transformers 2
    Der peinliche SlapStick-Humor mancher Transformers und etwas zu viel Haudrauf-Action trüben einen doch recht amüsanten und unterhaltsamen Kinogang.

    Antichrist
    Ein Film, bei dem eigentlich jede Wertung zwecklos ist. Da Von Triers Arthouse-Skandal am Ende aber doch etwas zu heftig aus den Fugen gerät, entscheide ich mich für eine 7.

    2012
    Wie schon bei "Transformers 2" stehen in Roland Emmerichs Katastrophen-Blockbuster natürlich in erster Linie die Effekte im Vordergrund, und die waren wirklich das Beste, was man dieses Jahr zu sehen bekommen konnte. Die Story lassen wir jetzt mal außen vor.


    Enttäuschend:

    Crank 2
    Der Reihe ist ja ohnehin ein gewisser Grad an Narrenfreiheit zuzuschreiben, aber der zweite Teil übertreibt diesbezüglich vor allem bei dem unglaublich dummen und unrealistischen Ende. Crank ist's allemal, aber nicht in positiver Hinsicht.

    Selbst ist die Braut
    Nette Liebeskomödie in Starbesetzung, die aber nach bekanntem Strickmuster abläuft und dem Genre nichts Neues hinzufügt.

    Fame
    Der Film zeigt zwar durchaus Vor- und Nachteile von Karriere und Ruhm auf, will sich mit dem Thema aber nicht so richtig auseinandersetzen und vertraut stattdessen auf stupide Tanz- und Gesangseinlagen à la "High School Musical". Ich kenne das Original nicht, aber dieser Film hat mit seinen ziel- und sinnlos aneinandergefügten Szenen und seiner langweiligen Story sein Potential in den Sand gesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2010
  4. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich vergesse leider immer recht schnell was ich alles so im Kino gesehen habe. Hier mal nur die Filme an die ich mich spontan erinnere

    Herausragend:

    - Gran Torino
    - Oben
    - Slumdog Millionär
    - Tanz der Vampire (auf nem Open Air Event an Halloween :D)

    Sehr gut bis gut:

    - Star Trek
    - Illuminati
    - Watchmen
    - Pandorum
    - District 9
    - Das weiße Band

    Passabel

    - Harry Potter und der Orden des Phönix
    - Ice Age 3
    - 2012

    Enttäuschend bzw. schlecht

    - Terminator Salvation
    - X-Men Origins: Wolverine
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2009
  5. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Für mich ist der absolute Topfilm 2009 einer, der erst am Donnerstag anlief und den ich am Mittwoch zur Vorpremiere gesehen habe: Avatar - Aufbruch nach Pandora.
    Dieser Film war einfach atemberaubend, mit einer beeindruckenden, fesselnden Story, unglaublicher Optik und wahnsinnig realistischen Animationen und mit jedem Element, dass man sich wünschen kann, mit Action, einer Liebesgeschichte, Tiefgang und einer bedeutenden Botschaft, ein wenig Humor ...
    Absolut zu empfehlen, diesen Film sollte man wirklich im Kino sehen!

    Ansonsten ... eine große Enttäuschung hatte ich dieses Jahr eigentlich nicht, recht gut bis in Ordnung waren Harry Potter 6, Transformers 2 ... hm, an mehr erinnere ich mich im Moment auch nicht. ^^
     
  6. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    wirklich enttäuscht war ich von keinem

    Sehr gut gefallen hat mir 96 Hours, auf den ich durch Zufall gestoßen bin und es nicht bereut habe

    auch der erste Star Trek Film, den ich sah fand ich ganz ordentlich, obwohl es an star Wars bei weitem nicht ranreich ;)

    richtig gut fand ich auch Harry Potter und der Halblutprinz, endlich wird der mal etwas dunkler. Auch wenn ich den Endkampf schmerzhaft vermisste, so lässt er doch für den letzten Teil hoffen

    in ungefähr 5 Stunden kann ich auch was zu Avater - Aufbruch nach Pandorra sagen, aber die Trailer haben mir sehr gut gefallen, ob der Film hält, was er verspricht seh ich dann heut abend

    hm, und sonst fällt mir grad au keienr mehr ein, indem ich im Kino war
     
  7. Sigil

    Sigil Senatswache

    ...ich kann mich gar nicht erinnern, daß mich dieses Jahr ein Film ichtig gerissen hat.....

    Ich fand STAR TREK gut, weil frisch und mutig und mit netten Schauspielern.

    Ansonsten war "The Fall" noch nett, auch wenn den kaum einer gesehen hat (DVD Empfehlung).

    Nein, dieses Jahr war kein Filmjahr für mich, richtig angenerft bin ich allerdings vom x-ten CGI Film ala Ice Age, Wall E und Up - und von den 3D Filmen bekomme ich Kopfweh.
     
  8. Nyantho

    Nyantho .:.:. Sith-Akolyth .:.:.

    Bei Filmen trennen sich immer die Geister der Geschmacksrichtungen: der eine mag es, wenn das Soundsystem eine reale Explosion erschafft und die eigenen vier Wände mitsamt Trommelfell zerstört, ein anderer sieht die Qualität eines Films in der Komplexität der Story und wieder ein anderer bevorzugt apokalyptische Szenarien ohne Happy End.

    Das Filmjahr 2009 hatte wieder ein breites Spektrum an Genres, auch wenn die meisten nurnoch auf Sound und Matte Painting grundsätzlich aufbauten mit zusätzlicher Anheftung einer Storyline.

    Mit meinem Bose 5.1 DTS wirken viele Kinofilme in der Tat anders. Ich liebe es, wenn der Bass und ein klarer Sound im Zusammenspiel mit vielen Special Effekten durch die heimischen 4 Wände jagt, wenn das Soundsystem den Krieg nach Hause bringt, ein Stahlgewitter entfesselt und man sich selber einen Helm sicherheitshalber aufsetzen muss.

    Herausragend:
    Das weiße Band
    Slumdog Millionär
    Der Vorleser
    Kung Fu Panda
    2012
    T4
    Pandorum
    Eden Log
    Public Enemies
    Ice Age 3
    Hangover
    G.I. Joe
    Tödliches Kommando



    Gut/Passabel:
    Avatar
    Brüno
    Crank 2
    Fanboys
    Gesetz der Rache
    Die Päpstin
    State of Play
    Star Treck


    Grottenschlecht:
    Harry Potter und der Halbblutprinz
    Harry Potter und der Orden des Phönix
    Watchmen
    District 9
    Inglourius Basterds
    Transformers
    Nachts im Museum 2
    The Wrestler
    Horst Schlemmer
    Hannah Montana
    Männerherzen
    Männersache
    Selbst ist die Braut

    Grottengrottengrottenschlecht:

    Twilight
    Zweiohrküken
    Zombieland

    Und ja, ich habe sie alle dieses Jahr gesehen
     
  9. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Was? 0.o Du hast ja einen seeehr eigenständigen Geschmack. ^^
     
  10. Hutzelman

    Hutzelman Gast

    Ich hab nicht wirklich viel gesehen, aber ich mach mal so meine Favoriten.

    Herausragend:
    Für mich einer meiner Lieblingsfilme diesen Jahres: The Wrestler. Mickey Rourke hat so gut einen Wrestler performt, selbst du Matches darin waren recht gut. Im Film selber wurde es eine Zeit etwas anstrengend, aber da mache ich mal ein Auge zu.

    Sehr Gut bis Gut:
    12 Rounds. Ein Wrestler, John Cena, und ein Regisseur, der super ist, verschmelzen. ich fand den Film recht gut, doch wirklich herausragend war er nicht.


    Passabel:

    The Tournament. ich fand den Film gut, nur leider wurde immer nur drauf geschossen, man hat nicht wirklich was von den CHarakteren erfahren, und es gab keine Story.


    Enttäuschend:

    Ob ihr es glaubt oder nicht: Harry Potter 6. Wo war das alte Harry Potter? Das, was immer mit Action voll war. Ich bin es immer noch Leid, dass es nicht mehr diese kleinen Rons, Herminen oder Harrys gibt. Denn diese Filme hatten "Harry Potter"!
     
  11. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    1. Avatar
    Für Filme wie diesen wurde das Kino geschaffen. Herrliche Optik, nette Öko-Geschichte, gute Charaktere. Dazu ein wunderschöner Score. Einfach Gänsehaut pur. Cameron zeigte mal wieder, dass er einer der GANZ Großen des Kinos ist. Wohl einer der besten Filme des letzten Jahrzehnts.

    2. Der seltsame Fall des Benjamin Button
    Ein wunderbares Märchen: Zum Brüllen komisch, zum Weinen traurig und zum Niederkniehen schön. Dazu herrliche Effekte (Button ist ja bis zu seiner Schiffsanheuerung mehr oder weniger computeranimiert) und die wohl beste schauspielerische Leistung von Brad Pitt bisher. Trotz ein paar kleiner Längen ein Meisterwerk.

    3. Slumdog Millionaire
    Den "Best Picture"-Oscar hätte ich letztes Jahr zwar eher Benjamin Button gegönnt, aber trotzdem ein Juwel des Kinojahres. Vor allem die "wunderschönen" Slum-Aufnahmen und Musik überzeugen und lassen über so manchen Kitsch hinwegsehen. Auch finde ich die Idee eines "Millionenshow"-Films genial

    4. Illuminati
    Gefiel mir schon das Buch besser als "Sakrileg", ist auch der Film IMO weitaus spannender geworden. Dazu herrliches Rom-Feeling (dieses großteils aus dem Computer zu erzeugen ist echt eine Meisterleistung). Die Musik erinnerte zwar stellenweise an "Königreich der Himmel" hat aber zur Stimmung gepasst. Schauspielerisch war Ewan McGregor sicherlich als Camerlengo ein Highlight.

    5. Harry Potter und der Halbblutprinz
    Nach "Harry Potter und der Feuerkelch" IMO der bisher beste Potter-Streifen. Sehr witzig, ein klein wenig Romantik und am Ende superspannend. Auch ist das Ganze etwas buchnäher als bei den letzten beiden Teilen ausgefallen (auch wenn ich die Voldemort-Rückblenden natürlich auch ein klein wenig vermisst hab und das Fehlen des Dumbeldore-Begräbnisses IMO unerklärlich ist).

    6. The Hangover
    Die beste Komödie des Jahres. Einfach zum Brüllen komisch wie die drei Herren versuchen zu rekonstruieren, was letzte Nacht passiert ist. Vor allem die Charaktere sind hierbei genial. Und der Score ist ein echter Ohrwurm. Hoffe, dass die geplante Fortsetzung nicht bloss ein Abklatsch des 1ers wird.

    7. Ice Age 3
    Mein erster Animationsfilm dieses Jahr (und auch wenn er noch nicht an "Avatar" herranreichte, war's doch schon ne Steigerung zu "Beowulf"). Die Optik in der Eis- und Dinosaurierwelt war genial. Dazu die tollen Charaktere Manni, Diego, Sid, Crash, Eddi, Elli und Neuzugang Buck. Jede Menge Witz und "Süßfaktor" tun ihr Übriges dazu. Ne klare Steigerung zu Teil 2 (wenn er auch an den 1er nicht ganz heranreicht).

    8. District 9
    Eine Lehrstunde von Peter Jackson, wie man mittels Kreativität aus Nichts Etwas machen kann (trotz geringem Budget wirkt der Film optisch wie ein Millionen-Blockbuster). Dazu die wohl bisher realistischste Abhandlung des Themas "Erstkontakt mit Aliens". Da kann man ruhig über ein paar Story-Logiklöcher hinwegsehen.

    9. Twilight: Biss zum Morgengrauen
    Der Film ist Kitsch pur und ein paar Schmacht-Szenen weniger wären eindeutig mehr gewesen. Dafür gefällt das Casting (allen voran bei Edward und Bella), die wunderschöne Musik, die herrlichen Landschaftsaufnahmen und die damit aufgebaute Atmosphäre des Films.

    10. Inglourious Basterds
    Klar, der Film ist gewaltverherrlichend und Trash pur (Pitts übertriebenes Spiel, das Ende wo Hitler, Göbbels und so einfach im Kino erschossen werden) und man merkt, dass sich Tarantino ständig selbst kopiert. Trotzdem fand ich den Film ziemlich spannend, teilweise witzig (Pitt als Italiener ) und das Schauspiel von Christoph Waltz ist einfach atemberaubend.

    11. 2012
    IMO Emmerichs bester seit "Der Patriot". Die Story ist zwar ziemlich gaga, Logiklöcher gibt es en masse, dafür sind die Charaktere aber nett geworden und die Effekte sind (großteils) einfach nur atemberaubend. Auch die Archen-Idee und ein paar Insidergags (Schwarzenegger, Merkel) fand ich ganz witzig.

    12. Up
    Pixar-Filme sind ja meist ein Garant für Qualität und "Up" hat mir z.B. weitaus besser als "Wall-E" im Vorjahr gefallen. Die Gags saßen meist, selbst ein klein wenig Tragik wurde nicht ausgeklammert und der 3D-Effekt ist alles "Ice Age 3" ein Augenschmaus. Das Thema selbst (Oldie mit Pfadfinder in mittels Luftballons fliegendem Haus) war mir dann aber doch eine Spur zu skuril.

    13. Transformers 2: Die Rache
    Ein Film, der beweist, dass mehr (mehr Action, mehr Humor, mehr Roboter) nicht zwingend besser ist. Zwar bietet "Transformers 2" immer noch Popcorn-Unterhaltung vom Feinsten, an den Charme des 1ers kommt er jedoch nicht heran. Charaktere, Witz und Effekte passen aber.

    14. Star Trek
    Das Neu-Casting der Original-Crew ist großteils ok (vor allem Urban als McCoy). Humor, Effekte und Action sind ebenfalls vom Feinsten. Etwas mehr Story, weitaus weniger Logiklöcher, ein nicht ganz so blasser Bösewicht und weniger Tschingboom hätten dem Film aber sicherlich gutgetan.

    15: New Moon: Biss zur Mittagsstunde
    Nett endlich mehr über die Vampir- und Werwolf-Gesellschaft zu erfahren. Auch die Songs haben mir großteils gefallen. Leider kann der Film nicht mit der Atmosphäre des 1ers mithalten, kopiert dessen Story tlw. und Edward ist zu ner völligen Heulsuse verkommen. Sooo schlecht wie ihn manche Kritiker machen, ist der Film aber IMO trotzdem nicht.

    16. Wickie und die starken Männer
    Seit "Der Schuh des Manitu" hat Bully einfach den Dreh nicht mehr raus. So ist auch Wickie großteils witzlos geworden (und auf Bullys Rolle hätte ich gut verzichten können). Die besten Szenen wurden allesamt schon bei einem Pro7-Special verheizt. Dank dem exzellenten Casting und weil ich als kleiner Junge Wickie-Fan war, gefiel er mir aber zumindest ein klein wenig besser als "Lissi" (so auf "Traumschiff Surprise"-Level).

    17. Terminator: Die Erlösung
    Toll waren auf alle Fälle die Effekte und die wunderschön nostalgische (perfekt animierte) Arnie-Szene. Das war's aber schon ziemlich. Die Story ist voller Logiklücken und an die Atmosphäre der Futur-Clips der übrigen Terminator-Filme kommt man in keinster Weise heran (erinnerte eher an "Mad Max"). Seit T2 scheint man nichts wirklich Gescheites mehr aus dem Franchise herausholen zu können. Vielleicht sollte man doch Cammeron wieder Hand anlegen lassen.

    18. X-Men Origins: Wolverine
    Die Effekte pendeln zwischen saugut und hundsmiserabel. Toll fand ich den Vorspann mit den verschiedenen Kriegen. Leider war das Tempo bei Team X viel zu hoch (wurde aber bei Logans "Privathimmel" wieder gedrosselt). Die Schlusspointe, dass seine Herzallerliebste gar nicht tot ist, fand ich gelungen. Leider ging der Endkampf dann ziemlich in die Hose und ein paar Kontinuitäts-Fehler zur X-Men-Trilogie gibts auch (besser als Teil 3 ist "Wolverine" aber IMO schon).

    19. Saw 6
    Alle Jahre wieder, kommt der Jigsaw-Mann. Ein "Saw"-Streifen vom Fließband (von der Originellität des 1ers und tlw. noch 2ers nichts zu merken). Einzig ein klein wenig Sozial-Kritik (Banker und Versicherungs-Heini) und dass im Grunde alle offenen Fragen (Hoffman bekommt seine Rechnung präsentiert - warum also noch ein Teil 7?) geklärt werden gefällt.

    20. Watchmen
    Vielleicht sollte ich mir keine Zack-Snyder-Filme mehr ansehen ("300" war ja auch nicht mein Fall). Zwar fand ich "Watchmen" besser als letzten, trotzdem geriet er für meinen Geschmack etwas zu trashig und langatmig.

    21. G.I. Joe - Rise of the Cobra
    Man sollte Stepen Sommers wohl keine Filme mehr machen lassen. War er einst noch Garant für tolles Blockbuster-Kino ("Dschungelbuch", "Deep Rising", "Die Mumie 1 + 2") bringt er in letzter Zeit nur noch Schund raus ("Der Skorpionkönig", "Van Helsing", dieser nun). Einfach nur langweiliger Special-Effects-überladener Trash ohne eine wirkliche Handlung.


    Noch kurz zur Erinnerung ans letzte Kinojahr:

    1. The Dark Knight
    2. Die Fälscher
    3. Helloby 2: Die goldene Armee
    4. John Rambo
    5. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
    6. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    7. James Bond: Ein Quantum Trost
    8. Cloverfield
    9. Iron Man
    10. Saw 4
    11. 10,000 B.C.
    12. Hancock
    13. Saw 5
    14. Der unglaubliche Hulk
    15. Die Mumie: Das Grabmahl des Drachenkaisers
    16. Star Wars: The Clone Wars

    Noch kurz wieder zu den einzelnen Kategorien (Bester Film hatten wir ja schon):

    Beste Regie
    1. James Cameron (Avatar)
    2. David Fincher (Der seltsame Fall des Benjamin Button)
    3. Quentin Tarantino (Inglourious Basterds)

    Bestes Drehbuch
    1. Inglourious Basterds
    2. Der seltsame Fall des Benjamin Button
    3. Slumdog Millionaire

    Bester Hauptdarsteller
    1. Brad Pitt (Der seltsame Fall des Benjamin Button)
    1. Dev Patel (Slumdog Millionaire)
    3. Sam Worthington (Avatar)

    Beste Hauptdarstellerin
    1. Cate Blanchett (Der seltsame Fall des Benjamin Button)
    2. Mélanie Laurent (Inglourious Basterds)
    3. Kristen Stewart (Twilight 1 + 2)

    Bester Nebendarsteller
    1. Christoph Waltz (Inglourious Basterds)
    2. Saurabh Shukla (Slumdong Millionaire)
    3. Ewan McGregor (Illuminati)

    Beste Nebendarstellerin
    1. Freida Pinto (Slumdog Millionaire)
    2. Julia Ormond (Der seltsame Fall des Benjamin Button)
    3. Emma Watson (Harry Potter und der Halbblutprinz)

    Beste visuelle Effekte
    1. Avatar
    2. Der seltsame Fall des Benjamin Button
    3. 2012

    Beste Musik
    1. Avatar
    2. The Hangover
    3. Twilight: Biss zum Morgengraun

    Beste Kammera
    1. Avatar
    2. Illuminati
    3. Transformers 2: Die Rache

    Bester Schnitt
    1. Illuminati
    2. Avatar
    3. 2012

    Beste Kostüme
    1. Der seltsame Fall des Benjamin Button
    2. Illuminati
    3. Inglourious Basterds

    Beste Ausstattung
    1. Avatar
    2. District 9
    3. Illuminati

    Bester Sound
    1. Avatar
    2. District 9
    3. Transformers 2: Die Rache

    Bestes Makeup
    1. Der seltsame Fall des Benjamin Button
    2. Star Trek
    3. District 9
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Ich machs was kuerzer.

    Die Filme, die mir sehr gut gefallen haben waren:

    The Wrestler
    Slumdog Millionaire
    The Hangover
    Star Trek
    Up/Oben
    96 Hours
    Fanboys
    Zombieland
    Drag me to hell
    Watchmen
    Coraline
    Ice Age 3
    Monsters vs. Aliens
    Home (Dokufilm über die Erde)
    Die Ludolfs - Der Film (der Film war gut, vielleicht nicht kinogeeignet, aber gut)

    Filme, die ich noch gesehen habe, die aber nicht ganz so gut waren wie gehofft:

    2012
    Inglourious Basterds
    Terminator 4
    Nachts im Museum 2
    District 9
    G-Force - Agenten mit Biss
    Harry Potter und der Halbblutprinz
    X-Men - Wolverine
    Der seltsame Fall des Benjamin Button
    The International
    Crank 2
    Die Welle
    Public Enemies
    [REC]


    Noch nicht gesehen (aber noch geplant irgendwann):
    Gran Torino
    Sieben Leben
    Radio Rock Revolution
    Kurzer Prozess - Righteous Kill
    Antichrist
    Frost/Nixon
    Maria, ihm schmeckts nicht
    Milk
    Notorious B.I.G.
    Operation Walküre
    Vorstadtkrokodile
    The Spirit

    Sorry, wenn ich da ein 2008er reingemischt haben sollte, aber manchmal weiss ich die Zeiten einfach ned mehr genau. :)
     
  13. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Versuche mal zu rekapitulieren, aber meine Erinnerung schwindet und zu suchen habe ich auch keine Lust.

    10/10

    Avatar (ganz frisch in Erinnerung, Bombastisch in allen belangen)
    Watchmen (ein Traum wurde wahr, trotz inakkurater Umsetzung ein Erlebnis) G


    9/10

    Public Enemy No.1
    District 9
    Battle of Haditha
    Gran Torino
    The Hurt Locker
    Taken


    8/10

    Frost/Nixon
    Up
    Star Trek
    The Hangover
    Walküre
    Milk
    Public Enemies


    7/10

    Terminator: Die Erlösung
    Defiance
    Bolt
    Monsters vs. Aliens
    Illuminati


    6/10

    G.I. Joe
    2012
    Martyrs


    5/10

    Transformers 2
    X-Men Origins


    4/10

    Dead Snow



    Film des Jahres: Avatar, selten war die Wahl so einfach.
     
  14. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Leider war ich dieses Jahr nicht so oft im Kino, wie ich gerne gewollt hätte.... :(
    Aber hier mal die Filme, die ich gesehen habe und wie ich sie einordnen würde (innerhalb der Kategorien Alphabetisch!):

    Top:
    The Hangover
    Star Trek 11
    Watchmen - Die Wächter
    Wickie und die starken Männer
    The Wrestler

    gut:
    Fanboys
    Harry Potter und der Halbblutprinz
    Transformers 2: Die Rückkehr
    X-Men Origins: Wolverine

    OK:
    Bolt
    District 9
    Terminator 4: Die Erlösung
    Underworld: Rise of the Lycans

    nichts für mich:
    Fast & Furious 4
    Ice Age 3: Dawn of the Dinosaurs


    zwei Filme werde ich mir dieses Jahr noch ansehen: "Avatar" und "Küss den Frosch", mal sehen, wo die sich dann einordnen... da wird bestimmt noch einer weit oben auf der Liste landen (hoffe ich zumindest mal).

    andere Filme hab ich bislang leider verpasst mir anzusehen, obwohl ich sie gerne gesehen hätte: Slumdog Millionaire, 2012, Inglourious Basterds, Die Welle, Gran Torino und Illuminati.... aber das werd ich dann wohl nächstes Jahr mal nachholen.
     
  15. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    nachdem ich gestern abend in Avatar war steht für mich der Film des Jahres fest

    ich will mir den schon fast nicht auf DVD kaufen, weil es schon fast ne Schande ist, wenn man den nicht in 3D und HD sieht

    Computer und Realität verschmilzen beinahe vollständig miteinander, eine wunderschöne Welt, die denoch ihre Gefahren hat, die Liebesstory hatte genau angemessene Zeit gehabt (keine langamtige Schnulze, aber dennoch fast schon notwendig für einen solchen Film und auch relativ glaubwürdig) und am Schluß lief mir ein kalter SChauer nachdem anderen den Rücken runter

    einziges Manko: der schlußkampf war dann doch relativ schnell vorbei
     
  16. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich habe es immerhin 8 mal ins Kino geschafft:

    Oben 10/10

    Illuminati 9/10

    Harry Potter und der Halbblutprinz 8/10

    X-Men Origins: Wolverine 8/10

    2012 7,5/10

    Twilight-Biss zum Morgengrauen 7/10

    Valkyrie-Operation Wallküre 6,5/10

    Der Ja-Sager 5/10

    Folgen wird warscheinlich noch Avatar.

    Ich weiß nicht wie ihr es schafft bis zu 20 mal im Jahr ins Kino zu gehen. Das würde mein Geldbeutel nicht verkraften und es gibt auch garnicht so viele Filme die ich sehen möchte:verwirrt:.
     
  17. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Gestern abend habe ich 2012 gesehen.
    Der Film gesellt sich zu meiner "passabel"-Liste. ;)

    Avatar wird auch noch folgen, denke ich.

    Edit: Und Slumdog Millionär hatte ich ja auch gesehen dieses Jahr. Der Film kommt in die "Herausragend"-Liste.

    Edit²: Und X-Men Origins habe ich im Flugzeug gesehen. Den fand ich aber ziemlich mies.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2009
  18. star1138

    star1138 Rachsüchtiger Geist

    Top:

    Star Trek
    Avatar-Aufbruch nach Pandora
    Watchmen - die Wächter
    Slumdog Millionär

    gut:

    Fanboys
    X-Men Origins:Wolverine
    G.I Joe-Rise of the Cobra
    Public Enemys
    Operation Walküre
    96 Hours
    The Hangover

    OK:

    Terminator 4: Die Erlösung
    Fast & Furios 4
    Transformers-Die Rache
    Harry Potter und der Halbblutprinz.
    Twilight

    nichts für mich:

    S.Darko
    Disneys eine Weinachtsgeschichte
     
  19. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Top:

    Inglourious Basterds
    District 9
    Harry Potter und der Halbblutprinz

    Gut:

    Star Trek
    Ice Age 3
    Terminator 4

    Flop:

    Transformers 2
     
  20. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Bewerte hier je nachdem wie gut mich die Filme unterhalten haben, bin schließlich kein Filmwissenschaftler. :)

    Top:
    Inglourious Basterds
    District-9
    Star Trek
    Illuminati
    Hangover
    SAW VI
    Watchmen
    96 Hours
    Zombieland

    Gut:
    Operation Walküre
    My Bloody Valentine 3D
    2012
    Final Destination 4 (in 3D)
    SAW V

    Passabel:
    Harry Potter und der Halbblutprinz
    Avatar
    Der Fluch der 2 Schwestern
    Der Kaufhaus Cop

    Flops:
    Transformers 2
    Der seltsame Fall des Benjamin Button
    Crank 2
    X-Men - Origins - Wolverine

    Noch auf der Warteliste:
    Carriers
    Public Enemies
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2009

Diese Seite empfehlen