Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Flugangst

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 11. Februar 2010.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Obwohl ich schon 13 Flüge hinter mir habe,habe ich immer noch eine panische Flugangst.
    Ich bin dem Fliegen jetzt auch 10 Jahre lang aus dem Weg gegangen, aber ganau heute in einem Monat, am 11.03.2010 besteigt euer Jedihammer wieder ein Flugzeug, welches hoffendlich ca. 3 Stunden später mit einem lebenden Jedihammer in Sankt Pertersburg landet.
    Ich schlafe jetzt schon schlecht.
    Was sind eure Meinungen zum fliegen ?
    Habt ihr auch Angst, macht es aber ?
    Was macht ihr gegen die Angst ?
    Oder steigt ihr ins Flugzeug wie in die U-Bahn und steigt am Ziel wieder aus ?

    Es war einer meiner größten Träume, einmal die Stadt Sankt Petersburg, die Newa und die Schlachtfelder im Vorfeld der Stadt zu sehen.
    Nach Möglichkeit auch die Duderhofer Höhe und den Ladoga-See.
    Und ich muß dazu in ein Flugzeug steigen.

    Aber ich werde seit Tagen immer nervöser.
     
  2. Peter-der-Meter

    Peter-der-Meter Senatsmitglied

    ich fliege gern. für mich ist das was ganz normales, weil ich eigentlich schon mein ganzes leben jedes jahr fliege. dieses jahr auch wieder im juni. ich mach mir da überhaupt keine gedanken und steige da ein, wie in einen zug.

    also mach dir mal keine gedanken ;) wird schon gut gehen :D
     
  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich wünsche dir viel Spass auf deiner Reise. Nur, warum fliegst du im März wenns dort noch so kalt ist?

    Ich habe kein Problem mit dem Fliegen. Mein Onkel hat bis zur Rente bei Dornier gearbeitet. Daher bin ich immer sehr verbunden mit diesem Hersteller, auch wenn der leider mutwillig Pleite gerichtet wurde. Fliegen an sich finde ich einfach schön, kenne das ja schon aus meiner Kindheit. Vorallem wenn man in ner kleinen Cessna sitzt denn da ist fliegen wirklich noch was ganz besonderes und ganz anders.

    Im Mai letzten Jahres war ich in Australien. So ne 747 ist schon toll wenn man davor steht. Wenn man drinn sitzt ist das meistens die Touristenklasse und das ist relativ unangenehm. Schlichtweg weil sehr wenig Platz ist damit die Airline möglichst viele zahlende Kunde auf einmal transportieren kann. Dafür watscheln ständig die Stewardessen und Stewards durchs Flugzeug um den Gast glücklich zu machen. Das Bordprogramm war ziemlich aktuell. Da gabs Filme zu sehen die sind bei uns zu dem Zeitpunkt noch nicht mal im Kino gelaufen. Simpsons und M*A*S*H gabs auch. Die 15 Stunden Flug waren als zum aushalten.

    Flüge innerhalb Deutschlands sind oftmals ziemlich unangenehm denn da ist meist sogar noch weniger Platz weil selbst das Flugzeug sehr klein ist. Trotzdem würde ich jederzeit mit dem Flugzeug fliegen bevor ich in einen ätzenden Zug steige.
     
  4. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Wenn ich von den ganzen Sicherheitsmaßnahmen und der teilweise überzogenen Wartezeit bis der Flieger dann doch startet - was für mich immer nervig und stressig war -, mal absehe, dann kann man es bei mir mit der U-Bahn verlgeichen.
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das fragt mich jeder.
    Und jeder weist mich auf die wunderschönen Pertersburger Nächte im Sommer hin.

    Aber Du weißt, ich bin Hobby-Militärhistoriker.
    Und da mit besonderem Interesse Ost-Experte.
    Und in meiner Vorstellung muß Russland kalt sein.
    Ich will die Zwiebeltürme gezuckert sehen.
    Ich möchte auf der Newa das Eis sehen.
    Und ich möchte in einer alten Nacht durch die Straßen von Sankt Petersburg gehen
    und den Dampf vor meinem Atem sehen.
    Ich hoffe das im März noch genug Kälte dort vorhanden ist, um mir diese Wünsche zu erfüllen

    @Peter
    Danke für den Zuspruch
     
  6. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    @Jedihammer
    Ich war vor 14 Tagen in London und das war der erste Flug seit 1994. Ich war auch etwas nervös aber es ging gut. Von daher sei beruhigt und viel Spaß in St. Petersburg. :D

    Flugangst habe ich direkt keine aber ein leichtes kribbeln im Magen schon. Im Inland bevorzugee ich aber den Zug. Das ist genauso bequem oder unbequem aber ich habe nicht die ewige Wartezeit beim einchecken und keine Sicherheitskontrolle usw. Und günstiger ist es auch nur in Ausnahmefällen.
     
  7. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    ich hab keine flugangst, erst gestern wieder 4 flüge gebucht :D

    ein bissl kribbeln im bauch beim abheben, aber das is ganz normal :)

    @jedihammer ich empfehl kaugummikauen und ganz viel mit dem sitznachbarn quatschen - ablenkung, ablenkung, ablenkung...
    wünsch dir einen schönen aufenthalt!
    möcht mir auch irgendwann mal moskau anschaun. hat sicher einen ganz eigenen flair :)
     
  8. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Fliegen ist für mich nicht anders, als mit dem Bus zu fahren. Flugangst wurde komplett bei der Bundeswehr ausgemerzt, die Konturenflüge mit einem Helikopter sind quasi schlimme Turbulenzen bei Passagierflügen in wirklich schlimm. Und spätestens wenn man ein Flugzeug mit einem Fallschirm verlässt, ist ein Passagierflug die reinste Kreuzfahrt in der Karibik!
     
  9. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Flugangst hab ich nicht wirklich, am Anfang bin ich vielleicht etwas nervös, das legt sich aber, sobald das Flugzeug abgehoben ist.
    In den Weihnachtsferien war ich in Peking und der Flug dorthin hat 8 Stunden gedauert, zurück sogar 9,5. Da war ich sehr froh über meinen Gangplatz. Auch wenn ich mit meinen Füßen etwas den Weg blockiert habe. ;)

    Insgesamt fliege ich aber wesentlich lieber, als dass ich mit dem Zug fahre. Auf Inlandsflügen geht es zwar wirklich etwas enger zu, dafür ist man meist schneller am Ziel.
     
  10. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Also Fliegen ist mir lieber als U-Bahn. Ganz geheuer ist es mir nicht immer, Turbulenzen :sad:, aber ich denke das ist normal. Ist jedesmal ein bischen aufregend:kaw:.
     
  11. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Kann ich vollkommen nachvollziehen und schließ mich da auch an, U-Bahn kann ich überhaupt nicht ab, seitdem ich mal in London im dunkeln in einer ausgefallen saß. .__.

    Bei mir ist die Flugangst ein wenig komisch, vor dem Flug mach ich mir selbst höllisch Panik mit Abstürzen, Turbolenzen, Terroristen und sonst was, aber wenn ich dann erstmal drin sitze ist plötzlich alles weg.
     
  12. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Also ich glaube schon das ich jedes Mal Angst habe zu fliegen, aber da mein Therapeut meinte das wäre gut für mich hab ichs halt zu meinem Beruf gemacht. :D

    Nein, ernsthaft, ich verdiene damit mein Geld und es macht mir einen riesen Spaß. Wenn man mal 40 Tonnen Flugzeug auf ner verschneiten Bahn und Sichten von 500m bei 30 Knoten Wind von der Seite gelandet hat, das ganze mit 240 Sachen dann weiß man das der durchschnittliche Flug nach Malle nur eine kleine Aufwärmübung ist für das was einem blühen kann.

    Ich will mit nichts anderem mein Geld verdienen wenn mich nicht irgendwann die Umstände dazu zwingen sollten.

    Gründe für Flugangst sind vielfältig, aber ich sehe keinen echten Grund Angst zu haben. Wenn wirklich etwas passiert geht es ohnehin so schnell das man nichts mehr merkt. Und alles andere ist harmlos.

    Die Turbulenzen die von vielen Leute so gefüchtet werden sind absolut harmlos sofern man angeschnallt ist und der Kaffee ausgetrunken ist. Dumm wirds nur wenns so scheppert das ich die anzeigen im Cockpit nicht mehr ablesen kann weil alles wackelt.


    Geländekonturenflug ist was für Weicheier. Kunstflug wenns denn schon extrem sein soll. Wenn dir das erste mal bei 6 G die Lampen ausgegangen sind dann ist das eine Lehre die du nicht so schnell vergisst, vor allem dann wenn kein Lehrer mehr dabei sitzt sollte einem das tunlichst nicht passieren. Und wenn der Trainingsstand gut ist geht auch noch mehr als 6 G und das völlig ohne Speedjeans wie die Herren im Jagdflugzeug sie tragen.
     
  13. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Mach mal einen Konturenflug unter Gefechtsbedingungen mit...:p
     
  14. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    @Joe

    also erstmal freu ich mich mal mit dir. Deine Beschreibungen von gezuckerten Zwiebeltürmen (ui, jetzt muß ich an Zwiebelbonbons denken) klingt wundervoll.

    Ich wünsch dir ein einmalig schönes Erlebnis dort!

    Zur Flugangst:

    Ich bin mir absolut sicher, daß es dir absolut klar ist, daß deine Angst überzogen ist. Phobien sind nunmal nicht rational. Mit Logik und Argumenten wird man die nicht mildern können.

    Ich selbst bin noch nie geflogen, möchte es aber unglaublich gerne mal tun. Mein Hauptgrund ist, daß ich rausfinden möchte, ob ich denn dann Angst bekäme... Ich werd schon in diesem Leben noch fliegen!

    Du schaffst das schon! Mag der Flug auch unangenehm sein, ich bin mir absolut sicher, daß diese Reise das wert ist.
    Lijaras Rat ist gut: lenk dich ab, so gut's geht. Stell dir vor, es ist eine langweilige Busfahrt. Oder nimm dir ein ganz fesselndes Buch mit und lies das. Eine detaillierte Beschreibung einer Schlacht, zum Beispiel.

    Um die Angst selbst loszuwerden, müßtest du wohl eine Therapie machen... ich weiß nicht, ob sich das lohnt.

    Ich find's aber richtig toll, daß du dich nicht davon aufhalten läßt, auch wenn's dich quält.

    Für die Zeit bis dahin würd ich für nachts Baldrian empfehlen, wenn du völlig übernächtigt reisen gehst, hast du auch nicht so viel davon.
     
  15. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    also da ich eigendlich schon als kleinkind in einem flugzeug gesessen habe und ich auch sonst sehr sehr offt fliege (wegen familien urlauben und freunden in england) hab ich kein problem mehr damit ich mache es lieber als uban, zug und andere naja sachen
    liegt wohl daran dass ich mir am flughafen immer den neuen star wars sonderband comic hohl und den dann während dem flug durch mache
     
  16. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Kommt drauf an. Es gibt gute Therapien die wenig mit psychiatrischem rumgesülze zu tun haben und sehr hohe Erfolgsquoten aufweisen. Derartige Seminare haben eher etwas mit technischer und sachlicher Aufklärung zu tun und mit Angstbewältigung als mit irgendeinem psychogequtsche. Kostet aber auch ne Stange Geld.

    @Tom

    Im Gefecht gibts auch nicht mehr G's als die Maschine hergibt. Sonst machts klapp und dann klatscht dein Rotor Applaus, wenn auch nur einmal.

    Und auf Leute die auf mich schießen kann ich generell vezichten. Es gibt Erfahrungen die man nicht gemacht haben muß und die gehört dazu.
     
  17. bJm

    bJm Sporadisch auftretende Anomalie

    Ich fliege seit ich ein kleines Kind bin.
    Aber ganz ehrlich: Ich habe über die Jahre für mich festgestellt, dass ich es nicht mag. Es ist nicht so, dass ich Angst hätte - ich kann es nur einfach nicht leiden keinen Boden unter mir zu haben und mit ich-weiß-nicht-wie-vielen Fremden in so einer Büchse eingesperrt zu sein.
    Bei einem Zug oder einer U-Bahn kann ich wenigstens aussteigen oder mich woanders hinstellen/-setzen. Am liebsten fahr' ich sowieso Auto, wenn's irgendwohin gehen soll (mal abgesehen davon, dass ich bei gegebenen Fall aufs Auto angewiesen bin als Schlagzeuger).

    Zur Flugangst: Ich kann Lijaras Rat ebenfalls nur unterstreichen. Ablenkung ist Gold wert. Denk' doch zB an all die Dinge, die dich am Ende vom Flug erwarten (und um die ich dich wirklich beneide!).
    Sich zu viele Gedanken machen, ist auch nicht vorteilhaft, obwohl ich weiß, dass man das wirklich nicht kontrollieren kann. Ich bin mir sicher, dass alles gut laufen wird und du eine wundervolle Zeit in Mütterlein Russland haben wirst - ich wünsch' sie dir!
     
  18. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Generell ist Fliegen eigentlich sicherer als die meisten anderen Arten, sich fortzubewegen. Wenn man öfters mit dem Auto unterwegs ist, sind die Chancen auf einen Unfall weit größer als wenn man hin und wieder ins Flugzeug steigt. Fliegen finde ich wesentlich besser als Reisen per Schiff oder Autofahren, meist auch besser als sich auf Schienen zu bewegen.

    Ich war vom Fliegen zunächst auch nicht so richtig begeistert, inzwischen sehe es aber als die bequemste Art zu reisen. Sehr angenehm, irgendwie ist es spannend, ich finde Fliegerei generell interessant und Flugangst habe ich auch nicht, mir schwebt nur gerne das Wort "Absturz" durch den Kopf. :rolleyes: Dementsprechend bin ich auch noch nicht so oft geflogen und das letzte Mal ist schon eine Weile her - wenn auch unfreiwillig, weil mir in den letzten Jahren ständig was dazwischen kam. Im Sommer ist es bei mir aber auch mal wieder soweit. :kaw:

    Meine Einstellung zum Fliegen hängt allerdings auch von der Fluggesellschaft ab. Bei der Lufthansa bin ich absolut beruhigt, auch diversen andere Fluglinen wie der BA würde ich vertrauen. In eine Maschine einer Fluggesellschaft aus Afrika, dem nahen Osten oder diversen Ländern in Südostasien würde ich aber keinen Fuß setzen. Billigfluglinien sind auch nicht so ganz mein Fall, vor allem Ryanair meide ich.
     
  19. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    jap sag da nur so "nevercomebackairline"
    nach türkei
    da hab ich mir schon sorgen gemacht aber war dann doch ganz in ordnung... dank star wars comic hmm ich glaub das war infinitys end das dunkle portal........
     
  20. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Flugangst…

    Ja, das kenne ich… :D Bin letztes Jahr zum ersten Mal in ein Flugzeug gestiegen, und das für etwa neun Stunden, es sollte nach Florida gehen… Habe das mit dem Fliegen jahrelang hinausgezögert, aber da wollte ich unbedingt hin, also blieb mir nichts anderes übrig, als mich meiner Angst zu stellen und in ein Flugzeug zu steigen...

    Da ging es mir ähnlich wie dir, zwei Wochen vor der Abreise hatte ich jede Nacht Alpträume, weil ich nur an einen Absturz dachte usw…

    Beim Hinflug hatte ich richtig Panik… Vor allem beim Abheben. Habe dann versucht, mich abzulenken und nicht daran zu denken, dass ich mich in einem Flugzeug befand, stellte mir vor, es wäre ein Bus oder ein Zug...

    Tja letzendlich hab ich es dann doch irgendwie geschafft… Und das ohne Beruhigungsmittel (was ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte:D). Bei der Rückreise hatte ich zwar wieder Angst, aber es war dann doch nicht so schlimm wie beim Hinflug.

    Ich glaube, ich werde auch nie wirklich gerne fliegen, aber das wird mich nun auch nicht mehr davon abhalten, zu reisen. Aber ich bevorzuge nach wie vor den Zug oder den Bus.

    Wie gesagt, versuche, dich abzulenken (ich weiß, ist nicht immer leicht), denk an alles, was dich dann in Sankt Petersburg erwartet, oder nimm irgendein fesselndes Buch mit. Es wird schon gut gehen. :)
     

Diese Seite empfehlen