Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

FoH - Zero Squad

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Copperblade, 17. Juli 2006.

  1. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    DER ZERO SQUAD
    Kommandoeinheit der "Forces of Hope"

    Dies hier ist der OP-Thread des Zero Squads, der Spezialeinheit der FoH, um alles nötige Abzusprechen um ein schönes spielen möglich zu machen ;)


    "Think of yourselves as a hand. Each of you is a finger, and without the others you're useless. Alone, a finger can't grasp, or control, or form a fist. You are nothing on your own, and everything together."
    - Kal Skirata


    Der Zero Squad soll eine neue Art der Kriegsführung der „Forces of Hope“ einleiten. Die Kommandoeinheit besteht aus 4 Soldaten und einem Jedi-Ritter, Tylaar Zaith. Angeführt wird der Squad von Copperblade Fiax der sich bereits unter Befehl von Clyde Delanger bei den Night Hawks einen gewissen Namen gemacht hatte.
    Die Aufgaben des Squads bestehen darin, meistens alleine hinter feindlichen Linien zu operieren - schnell und effektiv zuschlagen und genauso schnell wieder abzuziehen. Die meisten ihrer Mission werden jedoch Missionen im Geheimen sein, die versuchen werden sowenig wie möglich die Aufmerksamkeit des Feindes auf sich zu ziehen. Das ideale Missionsziel ist dann erreicht, wenn der Feind nicht wusste dass er angegriffen wurde. Natürlich wissen die Mitglieder dieses Squads, dass ihre nächste Mission ihre letzte sein könnte. Doch haben sie sich das Ziel gesetzt, dass ihr Name in Zukunft eine Gänsehaut bei ihren Feinden hervorrufen soll.
    5 Mann die sich zu einer Waffe vereinigen – 5 Mann, aber eine Bestie.


    Zur Debatte steht im Moment:
    - genaue Ausrüstung (Rüstung, Blaster)
    - Unterkunft (Stationierung - Schiff/Basis

    NICHT zur Debatte stehn Personalfragen ... sry Leute wir sind schon vollzählig
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2006
  2. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Erstmal freue ich mich bereits tierisch darauf, mit den 0ern in den Einsatz zu gehen! :) :) Ich denke, das wird in den neuen Machtverhältnissen ein durchaus ... interessantes Vorhaben .. *g*

    So, und jetzt zu meinen Vorschlägen:
    Alles muss flexibel sein! Jeder Einsatz wird etwas anderes. Ob es jetzt um Sabotageakte geht (muhaha) oder aber Attentatsversuche (oh, ich höre schon den Ausschluss aus dem Jedi-Orden ;o)) - alles bedarf einer dem Einsatzspektrum angepassten Ausrüstung. Und immerhin gelten wir bald alle als Rebellen. Auch ein improvisiertes Umgehen mit dem Equipment (private Bewaffnung, schnell zusammengesuchte Ausrüstung) halte ich für sinnvoll. Unsere Nachschubwege sind demnächst ganz sicher begrenzt. Meiner Meinung nach ganz wichtig für das kommende IP-Verhalten unserer Einheit.

    Als Standardbewaffnung würde ich - wie ich schon Copper sagte - den CDH17 vorschlagen, der von der FOH entwickelt und getestet wurde. Details findet ihr in Warblades RS-Datenbank (link in meiner Signatur). Dazu noch eine Blasterpistole, sowie diverse Granaten oder schwere Waffen, falls das nötig ist.
    Die Rüstung ... tjaha. Da müssen wir uns wohl bei jeder Mission neu orientieren. Im Kampfeinsatz würde ich dieses Ding benutzen, was die CloneTrooper einsetzen (Copper, poste mal das Bild! ;)), unter normalen Umständen eine leichtere Rüstung; eben schnell zuschlagen und ebenso schnell wieder verschwinden. Natürlich liste ich jetzt "private" Kleidung nicht auf, wie sie z.B. bei Geheimoperationen INNERHALB des Imperiums oder auf besetzten Planeten im urbanen Bereich zwingend notwendig wären.

    Als Basis sollten wir ein leichtes Kapitalschiff nehmen - Nebulon-B oder Strike-Kreuzer. Beide Typen geben uns die Möglichkeit, eine Jagdtstaffel zur Deckung einzusetzen, sowie Landungsboote zu befördern. Für letzteres schlage ich den TFAT/c vor. Die hat War ja während der Mission auf Dantooine ebenso benutzt.

    So, und jetzt lasst mal hören, was euch so vorschwebt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2006
  3. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Da ich ja mit nem neuen char auch dabei bin melde ich mcih auch mal hier.

    Seh ich auch so habe Copper vorhin vorgeschlagen, das unsere Rüstung eventuell soetwas wie einen Farbwechsler hat um sich der Umgebung anzupassen.

    Das mit der Waffe passt denk ich hab sie mir vorhin angeschaut und fands ganz in ordnung. Und mit Rüstung wie oben schon gesagt sehr flexiebel je nach mission.

    Ich denke sogar, das Nebulon B zu groß ist, wobei mir auch ncihts besseres Einfällt, nur meine ich für ne 5 Mann Sondertruppe nen Schiff mit 911 Mann Besatzung? Eher etwas kleineres. Könnte ja eventuell auch meinen FoH Flottenchar als Captain dieses Schiffes unterbringen, dann hätte der was zu tun nach Corellia.

    Ps meine Bio ist gleich fertig dann stell ich den neuen char mal on.
     
  4. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Ja, da ist was dran. Aber wir brauchen natürlich ein Schiff, das in der Lage ist, eine Spezialeinheit aufrecht zu erhalten. Auch von der Ausrüstung, Training, Unterstützung etc pp. Als Alternative schlage ich einen Quasar-Fire-Träger oder Liberator-Transportkreuzer vor. Sind eine Spur kleiner.
     
  5. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2006
  6. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Nummer eins ist immer noch mein Favorit, jepp! Nummer zwei ginge im Kampfeinsatz ebenso noch .. und die CloneCommando Ausführung ist echt ein bisschen heftig schwer.
    Die würde ich mit meinem Charakter nicht wählen, da es sich so nur schwer mit dem Lichtschwert schwingen lässt im Nahkampf. Aber für den Rest - warum nicht? :)
     
  7. Sarah

    Sarah 4.Char von Mirakula

    So hier mein neuer char:

    Bei den Rüstungen stimme ich euch beiden zu und denke,dass die SchereRüstung für manche einsätze ganz gut geeignet ist. Hauptsache ich bekomme ne spezialanfertigung.
     
  8. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Kriegen wir echt gepanzerte BHs in die Squad?! :D

    Finde es übrigens gut, dass wir auch eine Frau in den Reihen haben. Bin schon auf unsere anderen Kameraden gespannt, die sich hier noch vorstellen werden.
     
  9. Sarah

    Sarah 4.Char von Mirakula

    Liberator??????? = 16.113 + 97 Bordschützen
    Quasar passt denk ich
     
  10. Ordo

    Ordo -

    Mich ärgerts ja wirklich, dass ihr schon vollzählig seid, ich wäre zu gerne mit einem weiteren Char bei euch eingestiegen.
    Das Grundkonzept und was euch so an Aufträgen vorschwebt, find ich mehr als klasse...:)
     
  11. Sarah

    Sarah 4.Char von Mirakula

    Da biste nciht der einzige nciht war Miron *zwinker* vieleicht erweitern wir das squad ja irgendwann mal oder es werden wieder plätze frei :P
     
  12. Ray Malgaren

    Ray Malgaren Zero Squad

    So, ich melde mich auch mal zum Dienst *gg* Zuallererst kann ich Tylaar nur zustimmen, ich finde das Konzept super (sonst hätte ich mich ja nicht angemeldet). Ich denke, wenn wir genug Futter in Form von Aufträgen bekommen, wird sich die Idee als sehr dankbar erweisen.

    Nun zur Sache: Den CDH-17 finde ich sehr passend, wobei jeder von uns in seinem Arsenal ein breites Spektrum an diversen Waffen haben soll, mitunter auch imperiale (s.u.). Was die Rüstungen angeht, so bin ich da sehr skeptisch. Ihr müsst bedenken, dass eine Rüstung einen weiteren sehr wichtigen Aspekt hat, nämlich die Tatsache, dass sie den Träger sofort als einen Soldat/Söldner entlarvt. Dabei werden die meisten unserer Missionen tief im Feindgebiet ablaufen, also müssen wir um jeden Preis vermeiden, dass man uns entdeckt. Genau genommen müssen wir idealerweise so arbeiten, dass wir gar nicht erst unter Beschuss kommen (sei es nun, weil der Feind uns nicht entdeckt, oder weil er nicht mehr schafft eine Waffe zu ziehen :braue)

    Überhaupt bilde ich mir ein, dass unsere Ausrüstung klein, dafür aber hochtechnologisch sein muss. Wir brauchen defivitiv kein großes Schiff, und erst recht kein Kriegsschiff, denn mit dem müssen wir uns irgendwie ins feindliche Cosmotorium einschleusen. Dabei könnte es vielleicht eine getarnte leichte Waffe haben, mehr aber nicht.

    Was noch wichtig ist: Wir müssen bereit sein, ingame längere Zeit im Imperium zu verweilen. So wie ich mir das vorstelle, wird es keinesfalls die Regel sein, dass wir nach einer Mission wieder zu eigenen Streitkräften zurückkehren (so wie es bei den Jedi oder beim GD der Fall ist), viel eher werden wir über drei-vier Missionen hinweg als Residenten leben, denn die Überquerung der Grenze wird bestimmt ein erhöhtes Risikofaktor sein. Das heißt, wir brauchen Tarnung: Wir brauchen eine falsche Identität, wir brauchen ein imperiales Bankkonto und imperiale Währung, mit der Zeit müssen wir schauen, dass wir uns drüben vielleicht sogar eine Wohnung besorgen und dass wir Kontakte zu korrupten imperialen Beamten und Offizieren knüpfen.

    @Amy: Schön, dass du dabei bist :) Mit einer Frau ist unser Team wirklich ausgewogener.

    Zu Personalfragen: Zwar sind wir komplett, aber ich denke trotzdem, dass wir bei der einen oder anderen Mission mit anderen Strukturen der NR/FoH zusammenarbeiten werden. Und vor allem würde ich diesen Thread auch als "OG-Büro" ansehen, also wenn jemand eine Aufgabe hat, die schnell und sauber erledigt werden soll, immer her damit :D
     
  13. Sarah

    Sarah 4.Char von Mirakula

    Die Freude ist ganz auf meienr seite noch den letzten Platz ergattert zu haben und mit so guten Leuten zu spielen :P

    Und ich muss Ray zustimmen ich denke auch das es einige Missionen geben wird wo wir garkeine Uniform oder Rüstung tragen.
     
  14. Ray Malgaren

    Ray Malgaren Zero Squad

    Ich denke, das wird bei den meisten Missionen der Fall sein. Ich meine, wenn wir so Latino-Guerillamäßig vorgehen (also uns im Dschungel verstecken, dann aus dem Dschungel raus, zuschlagen und wieder zurück in den Wald), dann würden Rüstungen schon Sinn. Aber in einem besiedelten Gebiet braucht man sich um eine Uniform gar nicht erst Gedanken machen, höchstens um eine imperiale. Und ich denke, die meisten Missionen werden uns gerade in dicht besiedelte Gebiete führen. Also wird unsere Uniform eher aus Zivilkleidung mit Gewehren unter den weiten Jacken bestehen :braue
     
  15. Bensin Tomri

    Bensin Tomri Flotten-NPC

    Das sind Schiffe mit mehr als 400 Metern Größe. Ich bin sehr gespannt, wie man damit Kommandooperationen starten soll. Ich halte einen Transporter für angemessener. Ganz abgesehen davon stehen jedoch nur die Schiffe der FoH zur Verfügung, keine der NR.


    Ganz nebenbei würde mich interessieren, was genau der Aktionsradius dieser Squad sein soll. Es wäre zumindest angebracht gewesen, sich unter anderem mit mir darüber mal zu unterhalten. Die FoH ist alliiert, aber hat auf dem Boden der Allianz keine Handhabe.
     
  16. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Mit einem Schiff startet man eine Operation, absolut richtig. Und so eine Mission beginnt bereits mit der Planung, Logistik, Aufklärung etc. DAFÜR - als Standort quasi - benötigen wir ein kapitales Schiff. Dieses Ding wird sich NIEMALS direkt an einer Operation beteiligen, sondern zurück bleiben und darauf warten, dass die Truppe irgendwann zurück kommt. Für den Transport direkt ins Zielgebiet wird man auf diverse, unaufällige Transporter zurückgreifen - sowohl Zivil als auch Militärisch. Man benutzt schlicht das, was einem zur Verfügung steht. Und das wird in den kommenden Zeiten nicht gerade viel sein.

    Und dass wir nur auf FoH-Schiffe zurückgreifen, dürfte wohl klar sein. Ganz verblödet sind wir hier auch nicht ... ;)

    Der Aktionsradius ist der Radius der FoH, will heißen: Was War uns befiehlt, wird ausgeführt. Uns ist bewusst, dass wir mit der Republik verbündet sind, allerdings unterstehen wir direkt Warblade. In wie weit sich kommende Einsätze auf dem Boden der Republik abspielen werden, können wir jetzt noch nicht sagen. Aber es werden wohl nicht gerade viele. Viel mehr hinter den feindlichen Linien (s.u.).
    Natürlich stehen noch Gespräche an (u.a. auch mit der Orgaleitung des imperialen Militärs, da wir mit denen wohl einiges zu tun haben werden), aber dafür ist dieser Beitrag oder auch eine PN da. Die Squad steht er am Anfang der Planungsphase, wie man hier sehen kann. Wir übergehen also niemanden, wenn wir uns bereits Gedanken darüber machen, wie das hier organisiert wird. Für Gespräche stehen wir jederzeit zur Verfügung.

    @Ray
    Volle Zustimmung was die Rüstungen und Waffen angeht! Bei der Bewaffnung habe ich eine gekürzte Version des CDH17 in der Hand, von dem ich allerdings gerade kein Bild auf dem Rechner meines Vaters habe. Wird nachgereicht .. ;) Du wirst sehen, dass sich dieses Ding ideal eignet, um versteckt getragen zu werden. Habe das Ding seinerzeit für die Sandpanthers entwickelt und kann jetzt uns gute Dienste leisten.
    -------------
    EDIT
    Unsinn, hab das Ding doch auf meinem Webspace. Hier also das Bild. Schulterstütze ist ausziehbar, Vordergriff abnehmbar. Sollten wir auf jeden Fall in unser Sortiment aufnehmen. Und das nicht nur, weil es von mir ist ... *gg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2006
  17. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    Gut gut also mal zusammenfassend:

    1. Die Waffen werden wohl von jedem selbst ausgesucht, wobei uns da ein großes Spektrum zur verfügung steht *g* Ich denk unsre Orga (*wink* an War) kann da für seine Spezialeinheit mal etwas zusammentreiben :D

    2. Die Rüstungen/Uniformen etc. werden je nach MIssion ausgewählt. Wir legen uns einfach nicht fest am Anfang oder?

    3. Die Basis ... nun ja. Die Frage ist ob wir wirklich ein kapitales Schiff nutzen. Eine durchaus gute Alternative wäre doch eine Basis von der wir operieren ;) Möcht an dem Punkt Tomri (Jart??) zustimmen, ob jemand mal nachschaut was die FoH im Moment so hat ^^ ... kleine Anmerkung: dieser Quasar sieht gewöhnungsbedürftig aus :p

    4. Miron und Paix? :) Ich denk nochmal drüber nach ob 7 nicht besser sind als 4 ;) Aber dann noch größer wollt ich die Einheit kaum haben ....

    5. Aufgabenbereiche: vergeben ist bis jetzt: Sniper; Pilot/Techniker/Haker; Nahkampf (und sachen die GDler eben so können *g*) und natürlich da Boss :D

    Und Ray: Mehrere Tage hinter feindlichen Linien?! Du willst Copper schon wieder tagelang irgendwelchen Militärfras vorsetzen wie auf Troiken?! :eek:
     
  18. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Zustimmung. Privates Zeug kombiniert mit dienstlich gelieferten Waffen. Auf jeden Fall auf die Einsätze abgestimmt. Wir benötigen zudem auch schweres Gerät, wie RPGs oder T21er oder kleine Transportmöglichkeiten. Denke da u.a. an Speederbikes oder andere schnelle Flitzer.

    Wieder Zustimmung. Ich gehe sogar soweit, dass wir uns gar nicht uniformieren sollten. Wild zusammengewürfelt, was gerade passt. Eine grobe Zusammengehörigkeit sollte im Kampfeinsatz schon gegeben sein, aber undercover - so, wie jeder will.

    Wat?! Gewöhnungsbedürftig?! :eek: Ich mag den! ..*g*
    Aber mal im ernst: Bisher finde ich dieses Ding am passensten, da es recht klein ist und genügend Platz für Transporter und Ausrüstung hat.

    Sehr gut. Du kennst ja meine Meinung dazu ... ;)

    Was bin ich denn dann - der Feldgeistliche? :D Wer übernimmt jetzt welche Rolle? Eine kleine Auflistung wäre toll.

    Das klingt nach genau der Arbeit, wie ich sie mir für die 0er gedacht habe. Außerdem schmecken die EPAs gar nicht so schlecht ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2006
  19. Ray Malgaren

    Ray Malgaren Zero Squad

    Ach, so meint ihr das! Ja, dann bin ich auch für eine mobile Basis. Dann sind wir wesentlich schwerer zu entdecken, weil wir an kein Planet gebunden sind, und können unser Standort nach Belieben wechseln. Das Mutterschiff wird aber immer im Einflussbereich der FoH oder der NR, höchstens im Niemandsland bleiben, es ist unrealistisch, mit so einem Riesending den imperialen Raum unentdeckt zu infiltrieren, die erste Zollstation wird uns enttarnen.

    :D Wenns sein muss, doch. Aber ich denke, dass wenn wir im erschlossenen Gebiet unterwegs sind, wir einfach in Hotels schlafen und in Gaststätten essen, das fällt am wenigsten auf.

    Du bist der Machtspezialist, dafür haben wir dich doch im Team. Wir können eine Mission nicht einfach aufgeben, wenn uns ein Sith im Wege steht ^^
     
  20. Bensin Tomri

    Bensin Tomri Flotten-NPC

    Dann sag ich mal, "Herzlich willkommen in der Realität". FoH und NR sind faktisch am Ende. Imperiale Schiffe kreuzen mit ein paar Ausnahmen überall. Genau deshalb sagte ich ja, dass ich es für merkwürdig halte. Sobald das Imperium euer Schiff als Ausgangspunkt für Geheimoperationen ausgemacht hat, ist es faktisch Geschichte. Schutz dürfte in dieser Hinsicht weder für FoH noch für NR bestehen.

    Wenn ich mich jetzt auch recht entsinne an mein Gespräch mit War entsinne, entschließt sich die FoH auch nach Corellia sich in ihr Gebiet zurück zu ziehen.

    btw: Ich bins Jart. Immer noch den falschen ACC. ;)
     

Diese Seite empfehlen