Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Frage : Obi-Wan findet Kamino - Zufall oder geplant?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Yodas Brother, 17. Mai 2002.

  1. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Also die Fakten sind folgende:
    Dooku oder Palpatine gaben vor etwa 10 Jahren unter dem Namen von Syfo-Dias bei den Kaminos eine Klonarmee in Auftrag. Niemand weiss etwas davon, alle Spuren (Syfo-Dias, Archive ) wurden verwischt. Doch gerade als die Republik dringend eine Armee braucht weist zufällig die Spur des Kopfgeldjägers in Richtung Kamino (weil es halt Jango ist).

    Frage:
    Ist das nur ein Zufall der Palpatine gelegen kommt, weil er sich dadurch die Mühe erspart selbst die Klonarmee zu enthüllen? Hatte er ursprünglich vor, die Klonarmee selbst in die Republik zu bringen um in der Zeit der grossen Not als der (vorausdenkende) Retter zu erscheinen? Und hat er nun nur wie so oft einen Nachteil ( Obi-Wan entdeckt die Klone) in einen Vorteil verwandelt?

    Oder

    war das alles von Anfang an so geplant? Wurde die Spur absichtlich so sorgfältig gelegt daß sie unweigerlich zu Kamino führt? Zutrauen würde ich es Palpatine. Was meint ihr?


    Noch was : Es ist schon komisch : Die Republik braucht eine Armee und Obi-Wan findet eine die angeblich von einem Jedi in Auftrag gegeben wurde - aber niemand weiss davon - da müsste der Rat doch mal misstrauisch werden... das stinkt doch bis nach Tatooine...naja ich schätze sie wurden wohl misstrauisch hatten aber aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse kaum eine Wahl als zuzugreifen.
     
  2. Lama Su

    Lama Su Podiumsbesucher

    Also es war bestimmt nicht geplant. Jango hat mit seinem SaberDart Zam erledigt...eigentlich ziemlich dumm..gibts solche Teile nicht auch auf Coruscant? Aber...Jango hatte eigentlich nichts zu befürchten, denn selbst die Analyse Droiden im Jedi Tempel konnten die Herkunft nicht bestimmen. Dafür aber Dexter...(so ein Zufall!)

    Später als Obi Wan die Räume von Jango verlässt, weist dieser seinen Sohn an die Sachen zu packen...wenn er gewußt hätte, daß ihm jemand auf die Spur kommt, hätte er sich auf die Ankunft des Jedi vorbereitet.

    Das ist genauso verwirrend wie die Sache mit dem Vertrag in Episode 1. Was wäre gewesen, wenn Amidala in Episode 1 den Vertrag unterschrieben hätte? Was hätte dann Sidious davon?
     
  3. SEHR GUTE FRAGE !!!

    Habe ich mich auch schon gefragt,
    irgendwann hätte Palpi die Armee ja aufdecken müssen und dazu muss es ja auch einen Plan gegeben haben, denn er konnte ja nicht wissen das Obi-Wan zufällig über den Pfeil, Dexter, Yoda zu dem Planeten kommt und die Armee findet.
    Ich glaube ja nicht das dies mit dem Pfeil und Tot von Zam geplant war denn die Verfolgung usw. konnte ja keiner vorraussehen. Aber 2 Sachen sprechen doch ein wenig dafür.
    1. Das Jongo das Attentat nicht selber durchgeführt hat, da er dioch sonst NIEMANDEN traut wenn etwas 100% ausgeführt werden soll, maht er doch immer ALLES selbst da er von sich und seinen Fähigkeiten überzeugt ist.
    2. Warum gerade dieser Pfeil "DER GERADE ZUFÄLLIG AUF KAMINO HERGESTELLT WURDE" er hätte doch jedes andere Geschoss nehmen können.

    aber mir kommt da auchnoch die Frage, warum Jango dann direkt von Kamino nach Geonosis fliegt, denn JANGO müsste sich ja denken können das ihn vielleicht einer folgt wenn schon ein Jedi da war könnte da ja vielleicht noch mehr sein und Obi's Tot hat er auch nicht direkt gesehen nur das Wasser, würde er sich ja erstmal aus dem Staub machen und nicht die Kampfdroidenfabrik ansteuern und sie so vermutlich den Verfolgern offenbaren...


    Zu deiner zweiten Frage:

    Stimme ich dir zu, glaube auch das sehr viele mißtrauisch waren aber ihnen in diesem Moment NICHTS anderes übrig bleibt.

    -----------------------------------------
    @Lama Su

    Also so offensichtlich durfte es ja nicht sein, damit keiner mißtrauisch wird und schließlich ist Palpi nicht dumm und er hätte sich event. denken können über welche Freunde/Quellen die Jedi verfügen.
    Aber vielleicht war das ganze auch nur ein Zufall, das Jango die Armee aufdeckt aber Palpi musste die Armee doch genau zu diesem Zeitpunkt aufdecken müssen hatte aber nichts dergleichen geplant...mhhhhh ES WIRD EIN GEHEIMNIS BLEIBEN !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Mai 2002
  4. Darth Thanatos

    Darth Thanatos Zivilist

    Hm, Boba hätte es bestimmt selber gemacht - aber in diesem Fall war es Jango! *Klugscheißerspiel* ;)

    Ich denke schon, daß Palpatine diese Armee braucht und geplant hat - hätte ja auch einige Jahre später oder Früher sein können. Zur Not hätte er halt selber auf diese Armee auf irgendeine Art und Weise aufmerksam gemacht - er plant ja den Aufstieg zum Imperator schon länger ;)
    Ich denke im ist auch bewußt gewesen, daß er diese Armee irgendwann bekommen wird - so wie es in E2 der Fall ist.

    Wie sagte er so schön: "Alles geschieht so, wie ich es vorrausgesehen habe" - Naja, seinen eigenen tot hat er natürlich nicht gesehen - der olle Narr! Immerhin wußte er, daß Luke gefährlich für ihn ist.
     
  5. NEIN, ist es mir schonwieder passiert Boba<>Jango ;)
    Muss echt daran liegen das ich gerade den Kopfgeldjägerkrieg lese und man schon so an Boba gewöhnt ist...

    Ich glaube nicht, das er diese Armee je selbst aufdecken wollte, da er sich ja die ganze Zeit gegen eine solche Armee ausspricht und voll auf der Seite der Opposition ist, warum sollte er dies sonst sein. Er möchte auf keinen Fall zu diesem Zeitpunkt schon in Verbindung mit den Seperatisten, der Armee oder der dunklen Seite gebracht werden, da er viellciht noch viel größeres im Senat plant, wo ihm ja alle trauen. Wir werden ja erst in Epi. III sehen was er noch macht und wann er sich zu erkennen gibt. Er will ja auch noch Annie zur dunklen Seite ziehen, was auch noch ein Grund ist, erstmal nicht aufgedeckt zu werden um Annies Vertrauen weiter zu gewinnen, der ihn jetzt schon vertraut wie seinem Vater.
     
  6. Darth Layne Staley

    Darth Layne Staley loyale Senatswache

    Mir ist gerade eine andere Möglichkeit eingefallen, wie Palpi 2 Fliegen mit einer Klape hätte schlagen können:

    Er hätte Dooku vor den Senat treten lassen können ( daß er der Seperatistenführer ist, wußte ja keiner bis Genosis!!!) und ihn als abtrünnigen Jedi vorstellen, der eine Armee für die Republick hat, weil er , der weise Dooku, schon vor 10 Jahren gesehen hat, daß die dummen Jedi Frieden und Ordnung in der Galaxis nicht mehr sichern können. Er hätte also die Armee und einen weiteren Minuspunkt für die Jedi ----> 2:0 für Palpatine!!!
     
  7. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Doch, das war sehr wohl bekannt. Siehe HNN, Rolltext, und Padmés Vermutung, wer hinter dem Anschlag steckt...
     
  8. Darth Layne Staley

    Darth Layne Staley loyale Senatswache

    Was für ein Fehler meinerseits!!!!!! Möge Jabba mich fressen!
    ES TUT MIR LEID!!!!!
    Ich werd mich bemühen, zu denken bevor ich schreibe.....:( :( :(
     
  9. CloneTrooper

    CloneTrooper Senatsbesucher

    Früher oder später musste Palpatine einen Krieg anzetteln, irgendwann hätte er wohl die Droidenarmee angreifen lassen um die Klonarmee zu "legalisieren" und letztendlich den Notstand ausrufen zu können. Das dies nun früher passiert ist als wahrscheinlich geplant macht für Palpatine wohl keum einen unterschied, es sind mehr als genug Jedi bei der Schlacht umgekommen, was ihm nur recht sein kann...

    CloneTrooper
     
  10. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Eindeutig geplant!

    Palpi wollte doch den Krieg um Vollmacht zu bekommen, da passt auch der Satz von Dooku am Ende "Ich habe gute Neuigkeiten ...... der Krieg hat begonnen" so wie hätte der Krieg beginnen können wenn keine Armee da wäre !

    Jango wohnt auf Kamino aber ich finde es schon einen argen Fehler von Jango eine Waffe zu benutzen die zu seinem Aufenthaltsort fürht, sehr stümperhaft!
     
  11. Darth Thanatos

    Darth Thanatos Zivilist

    Hm, es müssen erst Nachforschungen angestellt werden, um seine Waffe und dessen Herkunft zu identifizieren - von daher gar nicht so stümperhaft - wenn nicht sogar gewollt ;) (von Palpi - nicht von Jango) Aber Boba macht ja eh alles besser :P
     
  12. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Mein ich doch muss von Palpi geplant worden sein weil Jango so einen Fehler nie machen würde´, er musste ihn tuen!
     
  13. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Nun, er hatte nicht besonders viel Zeit nachzudenken. Er musste Zam schnell erledigen, bevor sie was ausplaudern konnte! Das war seine einzige Sorge in diesem Moment, da hat er wahrscheinlich einfach die erstbeste Waffe gezogen, die ihm in die Hände gefallen ist ...

    *ches*
     
  14. Wir reden hier von JANGO FETT und nicht Zuckuss, Bossk oder einen anderen zweitrangigen Kopfgeldjäger. Auch unter diesem Zeitdruck hatte Jango Zam sicher die ganze Zeit seit er ihr die tödliche Ware übergab in den Augen und auch wenn er nur kurz Zeit gehabt hatte, hätte er bestimmt über 10 für Zam tödliche Waffen gehabt mit denen er sie hätte töten können. Jeder macht Fehler aber Jango NICHT, vor allem nicht soeinen das muss Absicht gewesen sein... ;) :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2002
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Ich glaube es ist Zufall.

    Sehen wir uns doch mal die Fakten an:

    Die angeblich allwissenden Computer im Jedi-Tempel können den Pfeil nicht identifizieren. Berücksichtigt man die Rolle der Jedi dürfte es auch keine anderen Datenbanken geben, die über diese Informationen verfügen.

    Von diesem Standpunkt aus wäre Jango Fett also kein Risiko eingegangen.

    Das Obi-Wan aus den Billionen Einwohnern von Coruscant die eine Person kennt (einen ehemaligen Schmuggler der Rand-Territorien), der mit so einer Waffe vielleicht direkte Erfahrungen gesammelt hat, ist so unwahrscheinlich wie ..., also nicht einmal ein Genie wie Palpatine hätte das einplanen können.

    Selbst mit dem Wissen über die Herkunft des Pfeils wäre es noch immer unmöglich gewesen Kamino zu finden, da die entsprechenden Einträge in der Datenbank gelöscht wurden. Hätten die Jedi nicht auch die Auswirkungen der Schwerkraft auf andere Sterne überprüft, hätte man den Planeten nie gefunden.

    Unter diesen Gesichtspunkten war es weder Leichtsinn noch Unachtsamkeit von Jango, sondern schlicht und ergreifend Pech.

    Was den Einsatz der Klon-Armee betrifft, so sollte man sich daran erinnern, daß der Einsatz auf Genosis so mit Sicherheit nicht geplant war.

    Erst landet Obi-Wan einer Spur folgend, die so niemand hätte voraussehen können, wird gefangengenommen, dann folgen Padme und Anakin und schließlich die Eingreiftruppe der Jedi.

    Der Plan von Sidious und Tyrannus war mit Sicherheit die Seperatisten einen offenen Angriff gegen die Republik führen zu lassen ("Wir werden die Republik überrennen.") und diesen dann mit Hilfe der Klon-Armee zurückzuschlagen und über das Kriegsrecht an die totale Kontrolle zu gelangen. Nebenbei hätten sie sich auch noch so starker Organisationen wie dem Intergalaktischen Banken-Clan, der Handelsföderation, der Handelsallianz und der Techno-Union entledigt und deren Macht gebrochen.

    Was den Vertrag in Episode I betrifft, so war das nur ein Köder für die Handelsföderation. Worauf es Palpatine ankam war die öffentliche Sympathie, die aus einer Besatzung Naboos und möglichen Ermordung Amidalas resultierte (Darth Maul mit seinem getarnten Infiltrator wäre perfekt dafür gewesen), solange sich die Königin in der "Obhut" der Handelsföderation befunden hätte.
     
  16. CloneTrooper

    CloneTrooper Senatsbesucher

    Es war wohl Zufall, desto früher die jedi von der Armee erfahren, sesto mehr Zeit hätten sie gehabt die dunklen Machenschaften die dahinter stecken auszudecken.
    Doch da die Seperatisten Obi-Wan, Anakin und Padme gefangen genommen haben, gleicht es sich für Palpatine wieder aus, dadurch dass die Jedi eingreifen und die Arena "unterwandert" haben und darauffolgend die Droidenarmee zum Einstz kommt. Dies stellt wieder rum eine bedrohung für die Republic da und Palpatine hat das was er will, eine feindliche Armee steht vor der Tür und er kann sein Ass - die Clon Armee - der Republic "präsentieren" und er kommt an zusätzlicher Macht durch den Notstand, der ausgerufen wird.

    Zwar musste er seinen Plan wahrscheinlich etwas abändern bzw. zeitlich nach vorne schieben aber im Prinzip macht es für ihn sowieso keinen Unterschied, Hauptsache Krieg --> Notstand

    CloneTrooper
     
  17. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Dann wäre er jetzt nicht tot.
     
  18. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Palpatine/Sidious hat sicherlich nicxht geplant, was in Ep2 passiert. Fakten: Nach Ep1 wechselt Dooku zur dunklen Seite, verbirgt sich aber vor den Jedi, um im Archiv unbemerkt alle Fakten über Kamino löschen zu können. Er weis von Kamino, weil ihm sein Meister Sidious alles enthüllt hat, oder ihm den Auftrag gab als Sifo-Dyas nach Kamino zu gehen. Sidious wollte aber nicht, dass die Jedi von Kamino erfahren, sonst hätte er die Archive nicht manipulieren lassen. Dooku sucht als Tyrannus eine Spender für die Klonarmee und findet Jango. Nun lässt Sidious Nute Gunray fallen und lenkt ihn ohne sein Wissen in Doukus Einfluß, der nun ausreicht, um im Geheimen eine Separatistenorganisation aufzumachen. Das braucht aber Zeit, eben 10 Jahre. In der Zeit erschaffen die Kloner eine Armee für die Republik und die Separatisten gigantische Droidenarmeen. Geplant war dann wahrscheinlich, dass die Kloner von Tyrannus, Sifo-Dyas oder sonstwem den Auftrag bekommen, die Existenz einer Klonarmee für die Republik zu enthüllen, gerade, wenn die separatisten einen ersten Angriff durchführen. So hätte Palpatine einen Krieg, ihm fiellen die Notstandsmächte zu, die Jedi würden nahezu alle an der Front sein und sterben, es wäre ein leichts die übrig gebliebenen auch noch umzubringen, vorrausgesetzt Palpatines Einfluß wird so groß, dass er sein wahres Ich, das von Sidious enthüllen kann.
     
  19. Das war sein Schicksal ;) (außerdem, gegen einen Jedi wie Mace Windu kann selbst Jango nichts machen) aber es war nicht sein Fehler, er wusste das sein Sohn Boba nun voller Zorn seien würde und die Jedi respektieren und auf keinen Fall unterschätzen würde, das war seine letzte Lektion und nun ist es an Boba seinen Vater zu rächen...;) :)
     
  20. Lorth Needa

    Lorth Needa Captain

    Zu dem Vertrag wollte ich noch sagen , dass Palpatine Amidala bestimmt so gut kannte um zu wissen , dass sie den Vertrag nicht unterschreiben würde. Zudem hätte er falls es dazu gekommen wäre , die Königin daran hindern können den Vetrag zu unterschreiben , er war schließlich Senator und hatte auch einige Recht , außerdem war er auf Naboo für seine "guten " Eigentschaften bekannt (Die er selbstverständlich die ganze Zeit nur vorgab um an einem geeigeneten Zeitpunkt sein wahres Geschicht zu zeigen). Deshalb denke ich das Palpatine es dadurch wusste , oder es durch die "dunkle Seite" vorausgesehen hat.
     

Diese Seite empfehlen