Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Frage zu Anakin´s Geheimnis

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Aylé Jade, 28. August 2003.

  1. Aylé Jade

    Aylé Jade eigenwillige Padawan und Seelenverwandte von Mara*

    Hi Leute!
    Ich hätte da mal ne Frage an euch, wegen Anakins Heirat mit Padmé! Warum merkt Obi-Wan oder ein anderer Jedi eigendlich nichts davon? Ich meine, er hat ja auch gemerkt, dass Anakin öfter an sie denkt, er spürt es ja auch und redet darüber mit Mace! Also warum schicken sie ihn dann, um Padmé zurück nach Naboo zu bringen? Sind alle Jedi so sehr mit dem Krieg beschäftigt, dass sie es nicht merken oder sind sie einfach nur blind?!
    PS: Sorry, wenn´s so nen ähnlichen Thread schon mal gegeben habt, ich hoffe ihr verzeiht mir in so einem Fall!;)

    Bye Mara

    [​IMG]

    I´m a dancer in Jabba´s palace
     
  2. Mesires Meskojan

    Mesires Meskojan Offizier der Senatswache

    Nun sie sehen schon was da vor sich geht Yoda ist slesbt zeuge wie Padmé Anakin kurz küsst.

    Obi Wan hat aus eingnem ermessen Anakin zurück mit Padmé nach Naboo geschickt der Rat wusste nichts avon sonst würde Meister Windu nicht fragen. Vieleicht plediert Obi Wan an die Vernunft seines schülers vieleicht hat er ja noch ein paar takte ihm gesagt.

    Die Senatoin muss nach Hause geleitet werden soviel ist sicher Obi Wan kann nicht da er nach Coruscant muss sein Schüler bietet sich also an wer könnte sie besser beschützen als Skywalker? und er ist es auch der das Versteck von ihr kennt also.
    Und die liebe ziwschen den beiden kann man sowieso nicht unterbinden wie sich Kenobi eventell denkt.

    Naja ich weiss net vieleicht hat einerbessere antworten parat.
     
  3. Aylé Jade

    Aylé Jade eigenwillige Padawan und Seelenverwandte von Mara*

    Obi-Wan und Anakin vertrauen?! hm, ein ziemlich komischer Gedanke, wenn man bedenkt, wie misstrauisch er zu Anfang von Ep2 ist! naja, ich kann´s mir zumindest nicht vorstellen!

    [​IMG]

    I´m a dancer in Jabba´s palace
     
  4. Mesires Meskojan

    Mesires Meskojan Offizier der Senatswache

    Ehm das is ja egal, er glaubt einfach daran.
    Er hat einfach keine andere Wahl.
     
  5. Dschinock

    Dschinock Dienstbote

    hmm wenn sies verboten hätten hätte anakin hass auf den rat und obi wan gehabt und wäre so anfällig für die dunkle seite geworden ... naja und vielleicht wollte der Rat das verhindern.
     
  6. Aylé Jade

    Aylé Jade eigenwillige Padawan und Seelenverwandte von Mara*

    Aber so abhängig sind sie von Anakin nun doch nicht,oder?! Immerhin glauben ja auch no net alle, dass er der Auserwählte ist! Wenn er zur dunklen Seite wechseln würde, wäre er somit nur einer von vielen! Außerdem, was haben sie davon? Wenn Anakin von Padmé abhängig wird, ist er nur noch anfälliger für die dunkle Seite, ist jedenfalls meine Theorie!
    By Mara

    [​IMG]

    I´m a dancer in Jabba´s palace
     
  7. Mesires Meskojan

    Mesires Meskojan Offizier der Senatswache

    Wenn er auf die dunkle seite wechselt ist er immer noch der Auserwählt und schon garnicht einer von vielen denn er wäre gerade mal der 23 der den orden verließ.

    Wie Rick Mc Callum sagte wird Episode 3 Oberflächlich traurig enden aber wen er Zuschauer eben das nicht sieht wird er hoffnung sehen den jeder weiss er ist der auserwählte also HOFFUNG.
     
  8. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Ich habe mir heute den ersten Klonkriegscomic zugelegt. Darin versucht Obi-Wan einen Monat nach der Schlacht herauszufinden, warum Anakin so verschlossen ist und dieser sagt seinem Meister kein Wort von der Hochzeit. Also weiß er es noch garnicht. Es ist ein geheimes Leben, so wie die zwei es vereinbart haben.
    Und Mace Windu setzt alles daran niemanden an die dunkle Seite zu verlieren. Das wäre das Schlimmste für ihn. Lieber läßt er einen aus dem Orden austreten als daß er ihn verliert. 3 Monate nach Geonosis sind praktisch viele Jedi aus dem Orden ausgetreten weil sie nicht als Generäle dienen wollen und Windu versucht sie zurück zu hohlen.
    Von den verlorenen 20 ist, was bisher bekannt ist, nur ein einziger zur dunklen Seite gewechselt und das war Dooku.
     
  9. Aylé Jade

    Aylé Jade eigenwillige Padawan und Seelenverwandte von Mara*

    Ich hab den ersten Klonkriegcomic auch schon gelesen und weiß, dass Obi-wan noch nichts von ihrer Hochzeit weiß! Deshalb hab ich ja auch gefragt, warum er es nicht weiß, immerhin ist er der Meister, und müsste Anakins Gedanken eigendlich lesen können, vor allem, weil Ani Padmé ja nicht so oft sieht, und sie ja auch vermisst!

    [​IMG]

    I´m a dancer in Jabba´s palace
     
  10. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Naja, wenn du den Comic auch hast, dann sieh dir mal Seite 17 von Sezession an.
    Jedi können nicht Gedanken lesen. Nur Gefühle. Und Obi-Wan will vielleicht die Privatsphäre von Anakin nicht durchbrechen indem er ihn sondiert und dieser es dann möglicherweise spürt. Das würde die Beziehung nur noch mehr schwächen. Obi-Wan vertraut immernoch seinem Schüler und hofft, daß dieser sich ihm von alleine öffnet.
     
  11. trotzdem verstehe ich das verhalten der Jedi nicht.
    Es war DER Fehler Anakin aufzunehmen.

    Ob die Jedi ihm nun verboten hätten, Padmé zu heiraten oder nicht, er wäre sowieso zur dunklen Seite gewechselt.
    Er hätte sich nicht in sie verlieben dürfen. Da er aber viel zu spät zum Jedi ausgebildet wird, verfügt er über starke Gefühle, die er nicht unterbinden kann.

    Also: Er liebt Padmé und Liebe bringt Abhängigkeit und die Ehe sowieso.
    Wäre ihm die Liebe zu ihr verboten worden, hätte er Hass auf die Jedi empfunden.
    Und wie steht es im Teaser zu Ep2: Ein Jedi soll weder Hass, noch Zorn, noch Liebe kennen.
     
  12. Mesires Meskojan

    Mesires Meskojan Offizier der Senatswache

    Wenn Anakin die Ausbildung nicht genossen hätte wär das Schicksal der Jedi und der Galaxies für immer un ewig besiegelt gewesen zwar hätte die Jedi noch etwas länger exestiertr wären aber dafür für immer von der Bildfläche verschwunden.
    Durch die Lieb zu Padmé macht sich Anakin noch angreifbarer er ist an sie gebunden und das wird der dunkle Lord der ith ausnutzen.
    Es war nichtseine Bestimmung zu wechseln.
    Aber es war seine Bestimmung das Gleichgewicht wieder herzustellen und die sith für immer und weig auzurotten.
    Die Ausbildung von Anain war nicht von anfang an zum Scheitern veruteilt.
     
  13. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Anakin verlisst seine Gedanken an Padme ganz tief insich.
    So kann kein Jedi diese lesen.Obi-Wan weiss wo der Zuneigung,weil Anakin von Padme spircht("würde viel liber von ihr träumen").
    :ani
     
  14. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Vermutlich macht er das auch. Aber ich denke nicht, dass er seine Gefühle ganz vor den anderen Jedi verstecken kann. Außerdem hat er ja mit Obi-Wan darüber geredet und der weiß damit, was in Anakin vorgeht. Was Obi-Wan vermutlich aber nicht mitbekommt ist, dass Anakins Gefühle Padmé gegenüber stärker sind als sein Pflichtgefühl gegenüber dem Jedi-Orden. Sonst hätte er sie nicht geheiratet. ;)
     
  15. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Verstecken ? Wenn sie ihm viel beteudet. Solange ihn keiner wirklich gründlich (was ja kein Jedi jemals machen würde) "abtasten" würde solte er Genaueres verstecken könnnen. Oder?

    Martin
     
  16. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Doch, das tun sie. Zumindest Mace Windu tut das, wie im Epilog des ersten Klonkriegs-Romans deutlich wird (übersetzt und gekürzt):

    Mace hält die Möglichkeit, dass Anakin der Auserwählte ist, also für wahrscheinlich genug, das Schicksal der Galaxis in seine Hände zu legen. Yoda mag da größere Zweifel haben, aber ich vermute mal, dass die meisten Jedi ? die davon wissen ? ebenso überzeugt von Anakins vermeintlicher Bestimmung sind wie Mace.

    Das sehe ich etwas anders. Ja, es war seine Bestimmung, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Aber war es dafür nicht nötig, zu fallen? Wie hätte er das vom Kaiser verkörperte Dunkel besiegen können, wenn nicht von innen? Und dann steht ja noch die Frage im Raum, was 'das Gleichgewicht' eigentlich ist. Gleiche Anzahl von Sith und Jedi ist es nicht. Ausrottung der Sith halte ich auch für unwahrscheinlich; die Sith sind nur ein Orden, der sich der Dunklen Seite verschrieben hat, aber von denen gibt es viele, und die Macht wird da kaum Unterscheidungen treffen.
    Wenn wir uns einig sind, dass das Gleichgewicht auf dem Todesstern wiederhergestellt wurde, gibt es nur drei Möglichkeiten, was das ausgelöst haben könnte: Der Tod des Kaisers oder Anakins Wiedergeburt oder Anakins Tod (oder eine Kombination davon). Allein Palpatines Tod als Auslöser halte ich inzwischen für fragwürdig; ja, er mag sehr mächtig gewesen sein und hat die Macht bestimmt 'verunreinigt', aber war sein negativer Einfluss so stark, dass die Macht sich berufen fühlte, einen Erlöser zu zeugen? Das glaube ich nicht.
    Möglich ist natürlich, dass Palpatine ein 'Freak' war, eine theoretische Unmöglichkeit, ein Wesen mit einem Midichloriane-Wert, der über die Skala ging. Das passte der Macht nicht (da Ungleichgewicht herrschte). Also schuf sie ein Wesen vergleichbaren Potentials, eine weitere Unmöglichkeit, um Palpatine auszulöschen. Das Gleichgewicht wurde also wiederhergestellt, als sowohl Anakin als auch der Kaiser das Zeitliche gesegnet hatten. Die Theorie klingt gar nicht übel, fällt mir gerade auf (zumindest um diese Uhrzeit ;)); das doppelte Ungleichgewicht würde auch erklären, warum die Jedi in AOTC darüber klagen, Probleme mit dem Handling der Macht zu haben. Dass Anakin unbedingt fallen musste, ist dabei nicht gegeben, wohl aber die These, dass, wenn beide Unmöglichkeiten gleich stark waren, Anakin Palpatine in einem abgelenkten Augenblick erwischen musste (und der beste Weg, jemanden denken zu lassen, man sei keine Gefahr, ist, sich auf seine Seite zu schlagen).
    Eine alternative Version davon: Anakin wurde gar nicht von der Macht gezeugt, sondern war selbst die Unmöglichkeit. Nur schade, dass dabei der gesamte Mythos drauf gehen würde, also vergessen wir das lieber. Wenn die Macht ins Gleichgewicht gebracht wurde, als Anakin den Vader in sich besiegte, ist eine andere Definition von Gleichgewicht vonnöten. Die Macht schuf Anakin zu diesem einen Zweck, nämlich, sich selbst ins Reine zu bringen (davon gehe ich jetzt einfach mal aus). Was, wenn Anakin eine Personifikation der Macht selbst ist, die Vermenschlichung einer unbegreiflichen Entität; geschaffen, an Stelle der Macht zu vollbringen, wozu diese selbst in ihrer Umfassenheit nicht in der Lage war? Es gibt keine Seiten der Macht. Oder gibt es sie? Gab es vielleicht eine Helle und eine Dunkle Seite der Macht, die durch Anakin ? in Anakin ? verschmolzen wurden und fortan Eine Macht bildeten? Denn dann war zwingend notwendig, dass Anakin sowohl die eine als auch die andere Seite in sich hatte; nicht als zwei Teile, von denen mal der eine, mal der andere überwog, sondern gleichgestellt. Vielleicht hätte das schon bei seinem Duell mit Obi-Wan der Fall sein können, aber irgendwas ist schief gelaufen. Deshalb hat die Macht Anakin nicht erlaubt, zu sterben, sondern ließ ihn weiterleben. Und als es dann soweit war, als der kleine Funken Anakin, von der Liebe zu seinem Sohn angefacht, dem Vader die Stirn bot... Nein. So nicht. Er kämpfte nicht mit Vader; ich glaube nicht, dass er das geschafft hätte. Es gibt jetzt viele Möglichkeiten, was passiert sein könnte: Anakin hat Vader geschluckt und sich dabei selbst geopfert; Anakin hat Vader, an dem das Bösesein zehrte und der nicht mehr Leben wollte (aber musste), einen Deal angeboten und sich mit ihm zu einem Ganzen 'verbündet'; Anakin gewann so viel Stärke, dass ein Weiterleben von ihm und Vader unmöglich gewesen wäre, aber keiner besaß genug Kraft, den anderen zu vernichten, also einigt man sich... Was auch immer da geschehen ist, am Ende gab es keinen Vader, keine Dunkle Seite, und keinen Anakin, keine Helle Seite, mehr. Was Anakin dann am Schluss getan hat ? seinen Sohn gerettet ? kann man als letztes Aufbäumen ansehen (nach dem seine Energie ausgebrannt war), oder als letztes Zugeständnis der Macht, eine Art 'Belohnung'... das ist nicht wichtig. Hm. Natürlich kann man mir jetzt auch das Wort im Munde herumdrehen und sagen, dass all das geschehen ist, um die Dunkle Seite auszulöschen, aber schon im Interesse des Post-Endor-EU kann ich daran nicht glauben. Hm. Macht das Ganze eigentlich noch Sinn? Muss ich mir morgen noch mal durchlesen ;).
     
  17. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Das Gleichgewicht ist die Spaltung von Jedi und Sith zubeenden.
    :ani
     
  18. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Vielleicht heißt Gleichgewicht, dass es wenige Jedi gibt um das allgemein leicht überragende Böse(zB Imperium) auszugleichen und keine Sith mehr...
    Das würde heißen, dass Luke die Macht wieder ins Ungleichgewicht bringt , wenn man nach dem EU geht :p
     
  19. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Gerade sehe ich "Alpha Centauri" in BR3.
    Prof. Lesch hat da einen Satz gesagt, der mich aufhorchen ließ.
    "Gleichgewicht bedeutet: Alles ist gleich."

    Bezogen auf unser Gleichgewicht würde das heißen, daß ein Gleichgewicht in der Macht bedeutet, daß alles gleich und nichts verschieden ist. Wenn nun Ani als Auserwählter wieder das Gleichgewicht herstellen soll, dann muß sich vorher etwas von dem Gleichen unterschieden haben.
    Falls wir uns jetzt einig sind, wie Wraith schon schrieb, daß das Gleichgewicht auf dem zweiten Todesstern wieder hergestellt wurde, weil damit die Aufgabe des Auserwählten abgeschlossen ist, dann bleibt nur ein Schluß übrig: Palpatine unterscheidet sich von anderen Machtbenutzer.
    Die Midichloreaner zeugen den Außerwählten, vielleicht sogar mit dem selben Unterschied wie ihn Palpatine hat, um dieses Ungleichgewicht zu beseitigen. Damit hätte Palpatine womöglich auch einen überhohen Midichloreanwert, der nicht sein darf und als beide Außergewöhnlichen sterben, ist der Unterschied zu den Übrigen aufgehoben. Das Gleichgewicht ist wieder hergestellt.

    Das unterstreicht Wraiths These und kling für mich auch absolut stimmig. Haben wir nun das Rätsel gelöst, das Lucas uns aufgegeben hat? Hoffentlich hat er die Lösung selber und sagt sie uns in Epi 3...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2003
  20. King-of-Steak

    King-of-Steak Senatsbesucher

    ich denke sie schicken anakin mit padmé nach naboo um ihn zu testen und seine loyalität den jedi gegenüber zu überprüfen.
    Ich würde sagen, das die ausbrechende kieg die aufmerksamkeit der jei von anakin und padmé ablenkt und es somit zu der liebesbeziehung und ehe kommt.
     

Diese Seite empfehlen