Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Frage zu Sith

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Kingpin000, 24. Juni 2008.

  1. Kingpin000

    Kingpin000 Der Kerl in Schwarz

    In den etwa tausend jahren zwischen Darth Bane und Darth Sidous, gilt doch die "Regel der Zwei", was bedeutet dass es in der ganzen Galaxie nur zwei Sithlords(Meister und Schüler) geben darf. Meine frage ist, wie konnte sich die Leute, die sich selbst diesen titel verliehen, sicher sein, dass es nicht schon welche gibt, da sie ja im geheimen ihrer tätigkeit nachgehen mussten. Ich denk mal es gab etliche Sithholocrons, denn das war scheinbar die einzige Möglichkeit, dass die lehren nicht verloren gingen, auch wenn sie von jedis besiegt wurden.
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du meinst, wie sich die Sith Lords unter Banes Reglementierung sicher sein können, daß nicht eine zweite oder gar dritte Sekte mit Hilfe von Sith Holocronen oder anderen Infoträgern aus dem Boden schießt?

    Konnten sie garnicht... das lag nicht wirklich in ihrer Macht, obwohl ich davon ausgehen würde, daß die Bane-Sith versucht hätten, die anderen Kulte auszuräuchern... falls sie davon Wind bekommen hätten.

    Letztendlich gab es ja mindestens einen direkt ausgeführten Fall in dieser Richtung:
     
  3. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Hätte Palpatine das? Er hat doch letztlich genau solche Nachfahren eines Sithablegers später in seine Reihen als Propheten und Magier der Dunklen Seite aufgenommen. Ihr Überdauern zeigt eigentlich auch, dass Bane keinen wirklichen Überblick über alle Sithkulte haben konnte. Die auf Ruusan waren kannte er, aber garantieren, dass nicht irgendwo noch Ableger existierten oder irgendwer genug Sithwissen ansammelt, um sich einen eigenen "Orden" aufzubauen konnte er eigentlich nicht.

    Ps.: Sollte diese Frage nicht eher zum Sith-Thread im EU Unterforum verschoben werden? Letztlich kann sie nur mit Details aus dem EU beantwortet werden, da die Filme nun mal klar und eindeutig nichts dazu hergeben.

    http://www.projektstarwars.de/forum/expanded-universe/46718-regel-zwei-verwirrung.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2008
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hätte er, ja... Palpatine hat mit seinen Adepten und Propheten, Inquisitoren und Händen immer nur potentiell schwächere Machtsensitive ausgebildet, die nie voll in den Künsten der Sith unterrichtet waren.
    Eben weil jeder andere eine Gefahr darstellen kann und überaus aufmerksam beobachtet werden sollte. Andere Kulturen, die potentielle Gefahren darstellten, wurden ohne Zögern abgeschottet oder ausgelöscht.

    Palpatine lebte schon nach den Regeln, die Bane aufgestellt hatte, obwohl er sie zum Teil schon für sich hinbog, um das Bestmöglichste für sich aus der Situation herauszuholen.
    Aber gerade diese Regel der Zwei wurde nicht gebrochen, wie man an Dooku/Anakin und auch an Vader/Luke sehr gut sehen kann... jedesmal will er wirklich den jeweils anderen Schüler beseitigen (lassen), um nur einen Sith unter sich zu haben. Soweit sollte man schon sein Einhalten der Regeln sehen...

    Schon alleine, weil ja angeblich immer noch irgendwo die "Wahren Sith" rumgurken... aber ein direkter Orden in greifbarer Nähe? Nein, Palpatine hätte hier meiner Meinung nach sofort interveniert und dem Treiben Einhalt geboten, vor allem, wenn man bedenkt, welch komplett anderen Elemente hier vertreten werden... letztendlich stellen diese Sith eine unglaubliche Gefahr für sein Imperium dar.

    Nicht nur,
    ;)
     

Diese Seite empfehlen