Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Fragen zu W-Lan

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von IO, 14. April 2004.

  1. IO

    IO Gast

    Hi Leute,

    die Technik holt mich auch endlich ein und ich möchte mir bald einen W-Lan Zugang verschaffen. Doch bevor ich zu den ganzen Anbietern gehe, möchte ich mich doch zuvor etwas informieren, damit ich denen nicht völlig auf den Leim gehe.

    Hier meine Fragen:
    - Wie ist euere Erfahrung damit? Gibt es paar Aussetzer? Ist die Technik ausgefreift?
    - Was muss ich dringend beachten?
    - Was ist der günstigste Anbieter?
    - Gibt es Flatrates?
    - Wie ist die Installation?


    Für eure Hilfe bedanke ich mich jetzt schon recht herzlich :)
     
  2. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    W-LAN als Technik an sich (beispielsweise zum kabellosen Verbinden zum Rechner des Nachbarn) hat sich mittlerweile durchgesetzt und ist auch günstig erhältlich.

    Aber du sprichst ja, glaube ich, von einem Anbieter, welcher "Internet W-LAN" anbietet. Und dies ist aktuell auch nichts anderes, als ein normaler Anschluss, welchen du dann mittels Zusatz-Hardware zum bsp. in deinem Haus verfügbar machst. Falls zu einen Laptop mit WLAN besitzt, kannst du auch noch diverse "Hot Spots" (in Hotels oder Cafes) verwenden, aber dies kostet extra, als wenn du einen anderen Provider nutzt. Vereinzelt gibt es auch kostenlose Spots.

    Beispiel-Angebot von AOL:
    http://www.aol.de/zugang/dsl_2.html

    Sollest du aber bereits einen schnellen Anschluss mit Flatrate besitzen, brauchst du dir eigentlich nur noch die nötige Hardware (bsp. WLAN-Router) kaufen, um kabellos bei dir surfen zu können.

    Günstiges Einsteigersystem:
    http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=323244 (WLAN-Router, bsp. verbunden mit DSL-Anschluss))

    http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=324054 (WLAN-Empfänger für den PC)
     
  3. IO

    IO Gast

    Danke für die Antwort :)
    Also ersetzt der WLAN-Router praktisch das DSL Modem bzw. hat es integriert?


    EDIT: Ach ja. Ich besitze einen Laptop. Brauche ich dann noch eine extra Hardware, oder ist die meistens schon im Lieferumfang inbegriffen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2004
  4. Interceptor9

    Interceptor9 Bounty Hunter

    Also mein W-Lan mit Faltrate funktioniert ohne Probleme.

    Der einzige Nachteil ist das der Downstream nicht so hoch liegt,wie bei einem normalen DSL Anschluss.
     
  5. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    @IO: Normalerweise ist der WLAN-Router ein seperates Gerät, angeschlossen an deine DSL-Hardware. Zusätzlich hat man auch die Möglichkeit, andere PCs ganz normal per Netzwerkkabel daran anzuschliessen, was aber kein Muss ist. (Ich sage jetzt normalerweise, weil es vereinzelt Kombigeräte gibt, welche mehrere Funktionen durchführen können.)

    Wenn der Laptop standardmäßig keinen eigenen WLAN-Chip besitzt, muss man auch dort Zusatzhardware einsetzen -> http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?produkt=318937

    @Interceptor9: Das ist aber wohl eher eine Einstellungssache, da selbst der älteste WLAN-Standard (11 mbps) immer noch schneller als beispielsweise T-DSL 768 ist. Bei ganz schnellen Anbindungen sollte man natürlich neuere WLAN-Hardware verwenden, welche bis zu 10mal schneller ist.
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    @IO: Wenn Dein Laptop ein Emfangsmodul eingebaut hat (haben die meisten neuen Geräte), brauchst Du nur noch den Router (der Draytek Vigor 2500WE ist übrigens sehr zu empfehlen). Diesen kannst Du natürlich auch per Kabel benutzen (Modem ist eingebaut), nur solltest Du unbedingt das Funknetz deativieren, sonst funkt es Deine Daten munter durch die Gegend. Und per WLAN ist dringend darauf zu achten, daß der Funkverkehr abgesichert ist, sonst können andere Dein Signal empfangen.

    Ein Router ist übrigens generell zu empfehlen, da er eine Firewall eingebaut hat und sich die Zugangsdaten im Router befinden.

    Als Anbieter kann ich übrigens 1und1 empfehlen, wo ich seit knapp vier Wochen einen schicken 5000MB Volumentarif habe. :)
     
  7. Force Hobbit

    Force Hobbit weises Senatsmitglied

    und als Ergänzung zum gesagten will ich nur empfehlen die gesamte Hardware im gleichen standard zu kaufen. 802.11b ist bei den neueren Centrino Notebooks eingebaut und man muss somit aufpassen nicht einen 802.11a Router zu kriegen da die zwei Standards nicht untereinander kompatibel sind. 802.11g ist hingegen wieder kompatibel zum 802.11b standard.

    Die aktuellen "theoretischen" übertragungsraten liegen bei 55 MBit wobei hersteller wie U.S. Robotics auch Geräte mit 100 MBit anbieten.
     
  8. IO

    IO Gast

    Danke für die Hinweise Jungs :)
    Werde mich jetzt am Wochenende etwas genauer damit beschäftigen und die Angebote die mir Sparki genannt hat untersuchen :)
     

Diese Seite empfehlen