Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

G8 in Heiligendamm

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Callista Ming, 7. Juni 2007.

  1. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Joa drum herum gekommen werdet ihr nicht sein, es wird ja überall davon berichtet. Die Großen treffen sich um über Klimaschutz, Afrika und das russisch/amerikanische Verhältnis zu debattieren.

    Draußen klopft sich in der Zwischenzeit der schwarze Block mit dem grünen Block, während die Anwohner so ziemlich alles abriegeln und verbarrikadieren, was denen lieb und heilig ist.

    Geschützt wird Heiligendamm durch einen extra errichteten Zaun um den ein heiden Bromborium gemacht wird, sowie ein 4,5 km tiefes Netz im Meer, vor dem Taucher der Marien patrouillieren.

    Heute nun, gab es den ersten Durchbruch bei unseren großen Politikern :) Ein Durchbruch, der mich fast hat weinen lassen. :)

    Die Teilnehmer der G8 ziehen es "ernsthaft in Betracht" den CO2-Ausstoß bis 2050 um mindestens 50% zu senken.

    Ich hab zuerst meinen Schatz fragen müssen, ob ich mich verhört habe. Merkel hat diesen "Erfolg" als "großen Durchbruch" beschrieben. Für mich ist es eine Lachnummer und absolut traurig. Es zeigt mir, wie unfähig diese Frau ist. Wenn ich sage, ich ziehe es ernsthaft in Betracht morgen auf ne Party zu gehen, ist eine 50:50 Chance da, das ich hingeh. D.h. ich habe überhaupt keine Aussage getätigt.

    Das ist sowas von arm.

    Aber was denkt ihr hiervon? Was haltet ihr von dem kompletten G8 und den Maßnahmen die für ihn getroffen worden sind?

    Gruß Calli
     
  2. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Ich persönlich halte von den G8-Treffen wenig, da wigentlich immer wirtschaftliche Dinge im Vordergrund stehen. Warum reden sie überhaupt noch über Klimaschutz? Ist für mich bloß alibihalber. Geändert wird sowieso nix. Was bringt eine Nachfolgeregelung für das Kyoto-Protokoll, wenn die großen Sünder (USA,China) davon nix umsetzen müssen oder gar nicht unterschreiben? Das ganze ist eine Farce. Der Schuldenerlass für die 3.Welt wäre sinnvoll, aber gleichzeitig dürfte es nicht möglich sein, dass Konzerne diese Länder weiter ausbeuten sowie Kinderarbeit betreiben. Die G8 ist zu aller erst eine Konjunkturmaschine, deren wichtigstes Bestreben die Belebung der Wirtschaft ist. Wer von diesen Weltfremden schert sich den wirklich um Probleme des kleinen Manns? Dafür haben diese "gewählten" Vertreter doch überhaupt keinen Bezug mehr zu "Ottonormalverbraucher". Wen trifft die Ökologie-Katstrophe zu erst und wie hart? Die G8? Nein es sind Staaten wie Tuvalu, die hier keine Vertretung haben und von den führenden Staaten "versenkt" werden. Das einzig "Tröstliche" ist, dass dieser Raubau an der Erde früher oder später alle trifft und dann ist es egal, wieviel Geld die Reichen bis dahin gescheffelt haben.
     
  3. Tobi Wan Kenobi

    Tobi Wan Kenobi Verstoßener Bürger Spam Citys

    Mach mal langsam. Natürlich erscheint es für uns als "normal denkende Bürger" als selbstverständlich den CO2 Ausstoß usw. bedeutend zu senken.
    Aber glaubst du wirklich, dass es Merkel einfach hat sich mit sich mit ein paar anderen hochrangigen Politikern, die z.T. komplett verschiedene Meinungen haben, zusammenzusetzen und innerhalb eines Tages eine weltweit wichtige "Entscheidung" zu treffen. Und das ganze ist ein Treffen, worauf die ganze Welt schaut. Ich glaube nicht, dass wir, zumindest ich, über das Vermögen verfügen, die Kompetenz von Politikern einzuschätzen.

    Zum G8-Gipfel: Eine Entscheidung bezüglich dieser ganzen Klimasache kann es beim Gipfel m.E. gar nicht geben. Sind ja nur die Industriestaaten.
    Einige Tendenzen und Zielrichtungen sollten es jedoch sein ...
     
  4. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    Tja, so ein G8 Treffen und der Sin und Zweg der Sache.......

    Ich meine, haben sie schon mal von Telefonkonferenz oder Sonstiges gehört?
    Andere Menschen bekommen, das doch auf die Reihe, wieso die net?
    Wieviel Millionen kostet das ganze ?? Und für was ? Für, das was alle schon Wissen,das der C02 Ausstoß verringert werden muss.........
    Für diese Millionen an Sicherheit, würde sich Afrika,sonst was geben


    Wenn man den Aufwand an Sicherheit sieht, wird es mir nur schlecht.
    Ich hatte ja selber das Vergnügen 2005 beim G8 Treffen in Schottland berufbedingt dabei sein zu dürfen und da famd ich den Aufwand halb so schlimm.....
    1km vor den Hotel war ein Sicherheitzaun, man durfte nur mit Schuttelbusen in diese Zone. Und musste täglich durch 2 sicherheitschecks und ohne registierten Pass ging gar nicht.
    Gewalttätig war nicht so schlimm, Demos halt, die sich eher gegen Bush richteten als gegen dieses Treffen. Dabei muss man dazu sagen, das wären des Treffen, die Anschläge in London waren und da keiner mehr so rictig lust auf Demo hatten. die meisten Demos waren auch eher in Glasgow.
     
  5. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Das wissen die und das tun die auch die ganze Zeit ;)
    Ich glaube ein Politiker ist so ziemlich einer derjenigen Persönlichkeiten, neben Topmanagern, die am öftesten in irgendwelchen Telefonkonferenz u.ä. teilnehmen.

    Das G8 Treffen hatte einst eine symbolische, politische Bedeutung. Die 8 stärksten und mächtigsten Länder kommen friedlich zusammen und diskutieren über die wichtigsten Belange der Welt und wie man sie verbessern kann. Das scheint für uns inzwischen vielleicht normal zu sein, ist aber eben erst in den letzten 60 Jahren Normalität gworden und erst vor 20 endete der Kalte Krieg, die letzten 1000 Jahre davor wäre so etwas die reinste Utopie gewesen. Eigentlich ein sehr schönes Symbol.
    Das Problem ist, dass seit 2001 ein paar Fanatiker meinten dieses in ein ideologisches Schlachtfeld verwandeln zu müssen und seither die Sicherheitsmaßen Millionen verschlingen.
    Die Frage ist beugt man sich diesen Extremisten und verzichtet auf ein persönliches Zusammentreffen und ersetzt es ganz gegen so etwas kaltes und unpersönliches wie eine Telefonkonferenz?
     
  6. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    Keine Ahnung, wie es dann aussieht, wenn Bush endlich mal weg ist.
    Mir tun einfach die zisch Millionen Leid, die nur für diese paar Tage einfach mal so locker gemacht werden. Nur um die Sicherheit dieser ganzen Leute , sollen sie sich doch in kleinen Gruppen treffen, bei einen normalen Staatsbesuch. Aber nicht jedes Jahr auf neues so Aufriss. Das Geld was da gespart werden könnte, würde an anderen Ecken dringend gebraucht!!!!
     
  7. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Das meiste wird doch sowieso schon davor besprochen oder danach, was passiert schon in den zwei Tagen? Sehr intressant fand ich gestern auf Phönix eine Diskussionsrunde in dem einer meinte, das nach dem Plan den er sich angesehen hatte, die Leutchens gerademal eine halbe Stunde reden und dafür werden mal eben 120 mio. locker gemacht. Kann nicht sein irgendwie in meinen Augen, dann sollen sie sich lieber auf einem Flugzeugträger irgendwo im Atlantik verabreden, da kann man auch nett miteinander quatschen und Symbole setzen. Denn eigentlich ist der G8 Gipfel doch eben nur ein Symbol, das was wirklich passiert, ist schon gelaufen oder kommt danach und wird im Hintergrund geregelt. So ist es nur ein nettes, aber viel zu teures Theaterspiel.
     
  8. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Dass sie sich treffen finde ich schonmal gut und notwendig. Das zeigt zumindest, dass die Probleme erkannt werden. Ärmlich ist dagegen natürlich, dass einfach nichts unternommen wird, dass die Staaten irgendwie einschränkt - insbesondere bei China und den USA.

    Allerdings sind die Proteste für mich untragbar. Es kann nicht sein, dass eine Hetzjagd auf die Polizei betrieben wird, mit Steinen geworfen wird oder Chemikalien verspritzt werden. Jeder hat hier das Recht zu demonstrieren, muss sich aber an die Spielregeln halten. Ich bin auf jeden Fall für hartes Eingreifen gegen Randalierer.
     
  9. General Vos

    General Vos VfBler,PSG und Lazio Symphatisant

    Die Polizisten provozieren doch das Verhalten der Demonstranten wenn ich dann seh das 14jährige Mädchen von Polizisten zusammen getreten werden,könnt ich kotzen.Also die müssen sich nicht wundern.
     
  10. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Dem kann ich nicht zustimmen. Wenn über 100 Polizisten verletzt werden und erst eingegriffen wird, wenn die Lage bereits außer Kontrolle geraten ist, dann war die Polizei eindeutig zu rücksichtsvoll und zu passiv. Man hat teilweise zugeschaut wie Pflastersteine aus dem Boden gerrissen wurden, aber anstatt dann präventiv einzugreifen hat man, um niemanden zu provozieren, gewartet bis die Pflastersteine flogen. Das ist eine sehr sehr passive Art vorzugehen, wie sie vielleicht nur in Deutschland stattfinden würde. Mal etwas flachs ausgedrückt, man lässt sich freiwillig verkloppen um nicht zu provozieren und den Demonstranten eine Chance zu lassen.
    Hätte die Polizei wirklich überreagiert, hätte es keine so hohen Verletztenzahlen gegeben, nicht auf Polizeiseite.

    Würde man die Leute einfach friedlich tagen lassen, würde das weniger Geld kosten. So einfach ist das. Die Extremisten müssen weichen, nicht die Politiker. Es kann nicht sein, dass sich unsere Entscheidungsträger wegen ein paar Gewaltjunkies nicht mehr treffen können.

    Millionen werden auch an vielen anderen Stellen verschwendet, hier existiert zumindest einmal die Möglichkeit, dass vielleicht doch ein paar Millionen für die 3. Welt herausspringen. So ein starkes öffentliches Interesse, auch ein paar Ergebnisse abliefern zu müssen, gäbe es bei einer Telefonkonferenz nicht. Es ist schon erstaunlich, dass keine Grüne, sondern Merkel sich so sehr für Klimaschutz ins Zeug setzt. Das öffentliche Interesse heißt nämlich immer Wähler.

    Natürlich ist das G8 Treffen nie mehr als nur ein Symbol. Wie kann es auch, Bush, Blair oder Merkel können die Sterne vom Himmel versprechen, entschieden wird letztendlich vom Parlament.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2007
  11. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Also ich finde so nen persöhnliches treffen doch mehr als sinnlos.
    Man bedenke nur was der schwachsinn kostet, und was dabei in denn letzen jahren rauskam, nix und wieder nix Oo die produzieren soviel heiße luft wie mein Lap top.

    In der heutigen zeit könnte man das ganze viel billiger veranstalten per video konferenz, da müsste bei uns net die sau lossein nur weil sich nen paar politiker auf unsere kosten treffen denn wanst vollschlagen und wieder nur mumpitz bei rumkommt.
    Ne find ich total sinnlos, und das dauernd tornados über mein haus donnern find ich nur nervig, gestern waren es 15 ._.
     
  12. General Vos

    General Vos VfBler,PSG und Lazio Symphatisant

     
  13. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Die Polizisten wollen sich in erster Linie selber schützen. Ein Mob ist seeehr leicht aufzubringen und es ist nicht möglich jeden vorher nett zu fragen, ob er eine Bedrohung darstellt. Die Polizei bekommt nicht mal Gefahrenzulage, weil sie ihre Köpfe für unsere Sicherheit riskieren...
     
  14. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Und das ist das problem an der Geschichte. Wenn es nicht geht, sollen sies lassen. Oder sich à la Papstwahl irgendwo einsperren und mal ne Woche drüber debattieren. Aber so ein Aufriss in meckPomm für ein "Ernsthaft in Betracht ziehen" ist einfach nur Lachhaft.

    Da ist für mich auch keine Tendenz oder Zielrichtung zu sehen, denn die Amis werden das mit Füßen treten... Das Ergebnis ist absolut wertlos.
     
  15. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ich muss sagen das ich denen Recht gebe, die die telefon/ Video Konferenz erwähnt haben, mehr braucht man nicht und das war schlicht einfach richtig. Das Treffen ist Unnötig und als Symboll völlig wertlos.
    Das Demonstrieren in dem Ausmaß begann erst als das G8 Treffen ( oder G6 und was es damals nich alles gab) einfach nichts brachte. Es wurde versprechungen gemacht die nicht gehalten wurden. Zuerst waren es friedliche Globaliesierungsgegner doch da das G8 einfach Zwecklos war, nciht mehr als eine Farce, wurden auch andere Stimmen laut.
    Ich will hier Keinefalls die Randalierer Unterstüten, denn ich bin gänzlich gegen Randale, aber ich gebe den Polizisten selber Schuld.
    Wenn ich sehe wie sich Demonstranten aus einer freidlichen und ruhigen Sitzblockade friedlich raustragen lassen, ohne gegenwehr, und dann einige Polizisten trotzdem Gewalt anwenden ( Haare ziehen, Treten usw) Das kann man nicht leugnen, das ist auf Videoband und wurd sogar Ausgestrahlt.
    Dann haben sie von Dienst befreite Polizisten in den Demonstranten Mengen erwischt, welche eingeschleust wurden um Krawalle zu machen um der Polizei das Knöppeln zu ermöglichen.
    Das ist alle bewiesen und aufgenommen worden, wenn ich dann solche Beiträge lese die einfach schlciht und Hohl das durchgreifen der Polizei rechtfertigen kann ich nur lachen und mich über die Blindheit aufregen.
    Warum können die Polizsten es nicht machen wie die die ich vorgestern im Fernsehen sah, diese setzten sich vor die Demonstarnten und sagten das sie genau so lange ausharren werden und sämtliche essenlieferungen unterbunden werden ( natürlich können die Demonstranten einkaufen gehen aber Lieferservice is nciht)
    Dort wird gechillt und mit der Polizei gesprochen.
    Daran könnte sich die Polizei nen Beispiel nehmen dann würde alles viel friedlciher sein. Natürlcih gibt es Randalierer aber durch das stumpfe durchgreifen der Polizie und der Aktionen die sie da abzogen, werden auch Friedliche Demonstr. provoziert. Im anderen Fall wären die Randalierer Verspränkter und leichter aufzugreifen.
    Meine Meinung dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2007
  16. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    also ich finde den G8 gipfel eine gute idee, ob am ende dabei was rausspringt bleibt abzuwarten.

    natürlich werden hier millionen verschlungen, aber warum wird all dieser hickhack um zaun, unterwassernetz und bundeswehr gemacht, weil sich viele demonstranten einfach nur daneben verhalten.
    selbstverständlich ist der aufwand auch so gross, weil man anschläge von islamistischen terrororganisationen befürchtet, aber die weit greifbarere "gefahr" geht doch von den gewaltbereiten demonstranten hier im inland aus.

    natürlich ist es ehrenwert zu demonstrieren und seine meinung kundzutun, aber dann soll man doch bitte nicht quer durch wald und wiesen laufen, die felder zertrampeln und seine bierflaschen sowie anderen müll rumliegen lassen. aber für eine bessere umwelt protestieren, is klar...^^
    ich sehe das ganze eher als eine pilgerfahrt an, bei der es darum geht möglichst viel spass und party zu haben, anstatt wirklich was erreichen zu wollen.

    also von mir aus könnte die polizei bei gewalttätigen demonstranten ruhig fester zuschlagen. der ein oder andere sieht das verhalten der wasserschutzpolizei von gestern vllt als viel zu hart an, wo sie über das boot von greenpeace gefahren sind, ich hingegen denke mir nur "pech gehabt, selbst dran schuld" :)
    da lohnt es sich mehr dem WWF geld zu spenden, als in heiligendamm zu protestieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2007
  17. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ist ja schön und gut das du hier sehr für die Gewalt einstehst, aber was die Polizei das tut ist größten teils schon illegal. Ich hab rad eben schon aufgeführt das die Polizei ihre Männer zwischen den Demonstraten hatte die sich als randaliere ausgaben um ihr verhalten zu rechtfertigen und ich habe auch erwähnt das die Poizei Gewalttäig gegen friedliche Demonstranten vorgeht aber sowas überliest du scheinbar gerne wie es sehr viele Deutsche auch gern in den Nachrichten übersehen.
    WIe man so Blind sein kann versteh ich einfach nicht.
    Zu Greenpeace. Dort waren nicht mal Aggresive Handlungen der Greenpeace leute abzusehen. Sie fuhren mit ihrem Boot einfach vor der Polizei weg um ihre Meinung dazu beizutragen, das war im Prinzip eine Friedliche Demonstration. Niemand wurde durch sie geschadet, nur weil es in einem Sperrgebiet stattfand rechtfertigt das noch lange nicht da mit dem großen Boot drüber zu heizen.
    Einer der im Boot saß hat starke augenverletzungen davon getragen und verliert es sehr wahrscheinlich, aber das findest du ja ok.
    Tut mir leid auch wenn ich verwarnt oder gesperrt werde solche leute find ich einfach nur Krank, die das in ordnung finden.
    Bei Gefahr is das ne andere sache, aber die im Schlauchboot waren keine Gefahr..nich ma 10 %.
     
  18. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    wer die polizei mit steinen bewirft (die leute machen doch nur ihren job, sollen die etwa nur blöd dastehen und sich freuen, das sie nicht bei jedem wurf getroffen werden, oder sollen die sich vor den augen der welt die blösse geben, nichtmal ein billiges schlauchboot aufhalten zu können!) oder in ein militärisch abgeriegelten seebereich fährt, muss mit den konsequenzen rechnen. so einfach ist das für mich.

    und die verletzten polizisten überliest du anscheinend auch ganz gerne.

    es gibt einfach regeln zu allgemeinen sicherheit, welche im vorfeld aufgestellt wurden, und wenn manch einer meint sich daran nicht halten zu müssen, ist es imo legitim den schlagstock auszufahren.
    jeder das was er verdient...:D

    und ich wiederhohle: demonstrieren ja, auch wenn es mehr bringen würde an hifsprojekte zu spenden, aber doch bitte gesittet.
    siehe herbert grönemeyer konzert.

    EDIT:
    mir ist grad noch ein gedanke gekommen, was würde denn passieren, wenn der zaun, die polizisten und die boote nicht da wären?
    :D, was glaubst du auf wen die steine dann fliegen würden, das kanns doch auch net sein...^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2007
  19. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ist die Situation ersteinmal eskaliert und zwar auf eine Weise, in welcher der Polizist um sein Leben fürchten muss, ist ein gezieltes Vorgehen gegen Einzelne nicht mehr möglich.
    Wenn du einem wütenden Mob gegenüber stehst kannst du entweder fliehen oder mit Gewalt den Mob zur Friedfertigkeit zwingen bzw. ihn mit Wasserwerfen usw. auflösen.

    Mir tun vielmehr die Polizisten leid, die für solche Leute Unmengen an Überstunden machen müssen, von Steinen beworfen werden und sich dann auch noch beschimpfen lassen müssen, dass sie irgendwas falsch gemacht haben sollen.
     
  20. Bane

    Bane Now available with grey hair


    Das mächtigste was wir haben is unsere stimme, nur geld spenden das wird bei weitem net reichen um die mächtigen der welt an ihre versprechen zu erinnern.
    Wir gehn alle unter wenn wir net mehr sagen was uns passt, und das geht nun ma gut wenn man demonstriert, dass es was ändert sei ma da hingestellt.
    Das es friedlich sein sollte is auch klar.

    Aber was die polizei treibt is oft kriminell, und unbegründet, wir leben hier imma noch in nem rechts und nocht überwachungsstaat. Andererseits is das was der schwarze Block macht natürlich auch vollkommener schwachsinn, so gesehn schenken sich beide seiten nix, und die leid tragenden sind ma wieder die leute die friedlich auf missstände hinweisen wollen, und die politiker an ihre versprechen erinnern.

    Die sie meiner meinung nach sowieso nie halten werden aber man sollte ihnen zeigen das es uns nicht egal is wenn sie ma wieder nix machen wie so oft
     

Diese Seite empfehlen