Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Garm 'Kom'rk' Dardand

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Garm Dardand, 14. Februar 2012.

  1. Name: Garm Dardand
    Beiname: ‘Kom’rk‘
    Alter: 48

    Heimatwelt: Concordia
    Spezies: Mensch
    Zügehörigkeit: Mandalorianer
    Profession: Gladiator/Kopfgeldjäger/Söldner
    Fraktion: /

    Haarfarbe: Braun mit ergrauenden Schläfen
    Augenfarbe: grün
    Größe: 6‘ 7‘‘
    Gewicht: 265 lbs

    Aussehen & Statur:
    Garm ist ein hünenhafter, breitschultriger Endvierziger. An seinen Schläfen zeigen sich die ersten Zeichen von Grau und eine tiefe Narbe zieht sich von seiner Stirn über sein rechtes Auge. Sein Oberkörper wird von Narben geziert und von Tätowierungen verziert.

    Sprachen:

    • Basic(Muttersprache)
      [*]Mando’a(Muttersprache etwas eingerostet)
      [*]Huttisch(fast perfekt)
      [*]Roderia(verständlich)

    Werdegang:
    Argun wuchs wie alle Mandalorianer im Schoß seiner Familie auf, ihm gedieh die traditionelle Ausbildung eines Mandalorianers an. Er lernte nicht nur zu Kämpfen und zu Kochen sondern auch das Handwerk seines Vaters. Dieser hatte ein kleines Schiff was er selber flog und auch instandhielt. Doch kurz bevor Argun das Erwachsenen alter eines Mandalorianers erreichte verstarb seine komplette Familie unter mysteriösen Umständen. Nur der junge Argun überlebte und wurde daraufhin von den restlichen Bewohnern der Siedlung geschnitten. Nach der Trauerzeit hielt es der junge Mann nicht mehr auf Concordia aus, er nahm die Rüstung seines Vaters an sich und besteig das Schiff und flog in die Galaxis hinaus. Es war ihm egal das er für dar’manda gehalten werden konnte.

    Jahre Später machte ein hochgewachsener und breitgebauter Gladiator in den Arenen von Geonosis und des Hutten-Raumes von sich redend. Vor allem sein kruder Ehrenkodex sorgte für Gesprächsstoff. Er kämpfte nur mit gleichen Waffen, ließ gestürzte Gegner aufstehen und gewährte ehrenhaften Kriegern die Gnade des Überlebens. Der Name unter dem der Gladiator angekündigt wurde ‚Komr’rk‘ was so viel wie Fehdehandschuh bedeutet.

    Wieder einige Jahre später wurde ein Kopfgeldjäger und Söldner auch außerhalb des Hutten-Raumes bekannt, dessen Spezialität es war seine Beute lebend abzuliefern. Der unter Beute wie Konkurrenten wurde gemunkelt, dass dieser Jäger ein Mandalorianer sein sollte, doch seine Panzerung wollte nicht recht zu denen der in der Galaxis bekannten Mando’ade passen. Sie wirkte archaischer und jeder der Garm Dardand in Aktion gesehen hatte, war verblüfft wie dieser Hüne sich so geschmeidig und elegant bewegen konnte.

    Garm ‚Kom’rk‘ Dardand weitete seine Jagten mit der Zeit auch auf das Territorium des Imperiums aus, was sich zwar am Anfang rentierte doch als er mit einem festsetzen Verbrecher auf dem Rückweg war, wurde er im Raum über Rendili von einem Imperialen Patrouillenboot aufgebracht. Die Strafe für das Jagen im Territorium des Imperiums ohne Lizenz war horrend. Und so wurde Garm für mehrere Jahre nach Kessel gebracht, bis eines Tages ein unauffälliger Mann in einem schlichten Anzug an ihn herantrat. Er bat dem gefallenen Mandalorianer einen Deal an. Er würde wieder frei sein, ihm würde sogar noch ein wenig zusätzliches Equipment zur Verfügung gestellt. Doch dafür musste er als Informant für den Imperialen Geheimdienst arbeiten. Garm fackelte nicht lange und nahm das Angebot an und jagte von nun an für das Imperium und alle Informationen die er für wertvoll erachtet Übersante er an den IGD.

    Dann kam es zum Sith-Bürgerkrieg, in dem Darth Allegious die Mandalorianer für seine Streitmacht anwarb. Mitten unter ihnen, Garm ‚Kom’rk‘ Dardand, der nach den Kämpfen keineswegs mehr zu den dar’manda zählte, sondern in den Schoß des Mandalorianischen Volkes zurück gekehrt war.

    Doch konnte der mittlerweile Endvierziger das Reisen nicht lassen und so ist er mehr auf seinem Schiff der ‚A‘den‘ zu Hause als auf Mandalore wo er einen kleinen Hangar permanent angemietet hat.



    Besitztümer:

    • modifizierter T-6 ‚Thunderer‘ (vergrößertes Magazin für 50 Schuss)
      [*]modifizierter DXR6 (Gas Ventile um der verreißen des Laufes zu verhinder, veränderte Linsen für höheren Schaden)
      [*]Vibroklingen unterschiedlicher Ausprägung
      [*]Kleidung des Zivilen Lebens (mehrere Sätze)
      [*]Zwei gefälschte ID‘s
      [*]Zwei Gefälschte Transpondercodes für die ‚A‘den‘

      [*]Beskar’gam:
      Die Rüstung von Garm Dardand ist ein Sammelsurium aus Stilen und Formen. Sie besteht aus Plastizid, Durastahl und eine der Armschienen hat sogar eine Beskar Legierung. In dieser Armschiene (links)ist auch eine ausfahrbare Klinge. Die andere schiene beherbergt einen Flammenwerfer und einen Pfeilwerfer. Desweiteren verfügt Garm über ein Jetpack und andere Technische Spielereien.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2012
  2. ‚A’den‘


    [​IMG]


    Produktiones Informatioenen

    Hersteller: Corellianische Ingenieurs Gesellschaft
    Modell: Jump Master 5000
    Klasse: Scout-Schiff

    TechnischesSpezifikationen

    Länge:20,1 meter
    Atmosphärenflug:1200km/h
    Hyperantrieb:Klasse 3,0 (2)
    Bewaffnung: Zwillingslaserkanone (leichter Zwillingsionenkanonentrum bestehend aus SW7a)
    Crew:1
    Passagiere:1(2)
    Laderaum:50 (35) metrische Tonnen


    [​IMG]


    Modifikationen:
    Die Modifikationen der ‚A’den‘ haben ihr zwar 15 metrische Tonnen Zuladung geraubt, dafür kann man in einer Stasis Kapsel eine Person von ungefähr Menschengröße zusätzlich mitführen. Darüber hinaus wurde aus Zwei SW7a Ionenkanonen und einem R3 Astromechgehirn ein Automatischer Ionenkanonenturm nachgerüstet. An den Sublichtriebwerken wurden keinerlei Modifikationen vorgenommen. Dafür wurde der Hyperantrieb massiv nachgerüstet.


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen