Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Gauruwolf Musik Collection

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Trandoshianer, 29. Dezember 2015.

  1. Trandoshianer

    Trandoshianer Dressk: trandoshanischer Kopfgeldjäger

    Hallo liebe Community,

    in heutigen Zeiten, in denen ein Überschuss an musikalischen Werken auf diversen Online-Plattformen existiert, möchte ich einfach mal die Initiative ergreifen und euch meine Musik präsentieren.

    Seit Kindeszeiten mache ich Musik, lebe in einer relativ musikalischen Familie und habe damals Schlagzeug und Bass gespielt. Jedoch war meine bevorzugte Musik schon immer die Elektronische gewesen. Ungefähr im Jahre 2007 begann ich, elektronische Musik zu produzieren. Die ersten Ergebnisse waren jedoch qualitativ nicht annähernd optimal, aber mit der Zeit hat sich meine Art des Produzierens mmer weiter verbessert.
    Ich betreibe einen Channel auf Youtube unter dem Namen "Gauruwolf", in dem ich (fast alle) meine Projekte und die bereits über 300 Songs klassiert habe.
    Mein erstes Projekt war "Autoxie" (Aggrotech, Industria).
    Es folgten noch weitere, wie:
    Krachtrauma (Noize, Horrornoize)
    Strukktur (Emotionale elektronische Musik, Ambient, Drum n Bass)
    Gassenwölfe (Unverschämt asoziale Elektronik)
    Stuffkid (Allerlei elektronische Beats)
    und weitere, teilweise auf anderen Channels (Zynik 14 beispielsweise)

    Vielleicht findet sich hier ja ein zukünftiger Hörer :) Bedenkt vor allem dass so Projekte wie "Krachtrauma" wirklich nur Leuten zu empfehlen ist, die gerne Noize oder Horrornoize und Industrial hören.
    Allen anderen lege ich wirklich mein Projekt "Strukktur" ans Herz und es würde mich vor allem für dieses Projekt freuen, neue Hörer zu gewinnen, da dieses Projekt mir emotional sehr sehr wichtig ist.

    Ich bedanke mich,

    Mit freundlichen Grüßen, Trandoshianer

    Edit: Achja und ehrliche Kritik ist erwünscht. Ganz egal ob ihr die Musik mögt oder nicht. Falls doch, wäre ich froh, wenn ihr euch auch abonnieren könntet :)
     
    icebär gefällt das.
  2. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Ich glaube, ohne einen Link oder ein Hörbeispiel wirst du hier keine neuen Hörer gewinnen können - auf Eigeninitiative zu hoffen, ist vermutlich kein guter Einstand. :braue Besten Dank.
     
    riepichiep gefällt das.
  3. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Der Kanal: https://www.youtube.com/user/Gauruwolf

    Vorweg: Deinen Stil finde ich ziemlich cool und auch ich selbst bewege mich in diesem Genre, auch wenn ich eher auf Breakbeats stehe. ;)
    Zurzeit mache ich aber eine längere Pause vom eigentlichen Basteln von Tracks und konzentriere mich stattdessen auf das Mischen. Dementsprechend schlage ich mich den Basics herum und versuche, meine Hardware, Software und meine DAW ordentlich in die Waage zu bringen. Ich weiß wie schwer es ist, etwas Ordentliches auf die Beine zu bringen.

    Bin gerade aus dem Musicstore zurück und füttere meinen nagelneue Abhöre (Beyerdynamic DT 880 Pro / 250 Ohm) gerade mit allerlei Musikstücken um ein Gespür für das Teil zu kriegen. Hab jetzt ne gute halbe Stunde mir sehr bekanntes Zeug durch und bin dann bei deiner Musik gelandet.

    Zurück zu dir:
    Ich habe soeben Autorexie - Darkness und Defusion gehört.

    Da fällt mir auf, dass "Defusion" deutlich 'dreckiger' und in sich weniger rund klingt, als "Darkness". Ich mache da viele Knackser aus und das Drumset, insbesondere die Snaredrum, finde ich persönlich zu krass. Generell klingt dieser Track in den Tiefen eher dumpf und zu undefiniert und die Höhen finde ich dagegen überrepräsentiert. Die Mitten sind okay! Das Stereofeld ist hörbar, könnte aber auch einen Ticken ausgeprägter sein.

    Aber das ist jetzt wirklich Meckern auf hohem Niveau. ;)

    Darf ich fragen, womit du arbeitest?
     
  4. Trandoshianer

    Trandoshianer Dressk: trandoshanischer Kopfgeldjäger

    Hey Icebär, danke für deine Kritik! ´Freut mich dass du dir die Zeit genommen hast!

    Ich weiss, meine detaillierte Qualität ist absolut nicht auf dem Expertenniveau ^^ Daran arbeite ich sehr stark und es wird (im Vergleich zu sehr alten Sachen) immer besser. Jedoch arbeite ich mit keiner hochwertigen Anlage im Studiobereich sondern mit einfachen Boxen und einem guten aber einfachen Verstärker. Vieles geht mir da im Detail durch die Lappen. Ich bin halt teilweise sehr auf Vielfalt und Kreativität fixiert und weniger auf die Qualität (ich weiss, ist vielleicht eine schlechte Sicht der Dinge). Ich baue lieber nen neuen Song ohne stundenlang am Feintuning und Mastering zu sitzen (was ich auch garnicht kann. So eine Analyse wie du sie machst, krieg ich nicht mal hin ^^ Chapeau!)

    Ich arbeite mit einem uralten Logic 5 Programm mit sehr alten Vst-Programmen wie Hypersonic, Battery,... und den jeweiligen Equalizern und Effektgeräten. Nebenbei benutze ich, aber eher aus praktischen Gründen (landet selten als Sounddatei in einen Song und wenn nur gewisse Elemente oder Spuren) nen Roland Sh-201, ein Kaoss-Pad, einen Electribe, sowie nen Roland Sp404Sx für Sprachsamples und Mikroaufnahmen. Dann noch ein Mikro mitsamt kleinem Mixer. Hauptsächlich arbeite ich aber am Pc. Lediglich für die Ideensammlung und das Rumtüfteln benutze ich die Hardware.
     

Diese Seite empfehlen