Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Gefährliches Spiel

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Slayer, 21. Januar 2007.

  1. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Dann will ich mal eine Mission vorschlagen. Ich hoffe es finden sich ein paar Chars, die Lust haben:

    Nachdem Corellia gefallen ist breitet sich zunehmend Unruhe unter den bislang neutralen Welten aus. Insbesondere Welten wie Teyr, die nahe den imperialen Grenzen liegen, machen sich Sorgen wie sie ihre Souveränität bewahren können. Daher forschen hochdekorierte Wissenschaftler an einem neuen orbitalen Verteidigungssystem, um den Planeten auch gegen Schiffe des Imperiums verteidigen zu können.
    Der IGD aber wird auf Grund einiger Waffentests auf die Technologie aufmerksam. Es werden Sith ausgesandt um die Bedrohung zu beurteilen und auszukundschaften in wie weit eine Einverleibung des Planeten lohneswert wäre.

    Einer der Sith ist Slayer. Ihn aber locken andere Dinge nach Teyr. Ein Holocron mit längst vergessenen Geheimnissen eines alten Sith Lords liegen irgendwo auf dem Planeten. Legenden umranken sich, dass der 4000 Kilometer lange Teyr-Graben in Wahrheit ein Produkt alter Sith Kämpfe um dieses Holocron sei.

    Was die Sith nicht wissen ist, dass Jedi den Bau des neuen Verteidigungssystems überwachen. Diese sorgen dafür, dass die Pläne gut versteckt werden und formieren eine geheime Widerstandszelle zum Schutz und zur Verteidigung der Pläne und des Planeten.

    Die Sith finden somit auf Teyr nichts von Bedeutung. Einzig die Bedingung einen Anteil des ohnehin belanglosen wirtschaftlichen Gewinns Teyrs an das Imperium abzutreten wird mit dem Planeten als Voraussetzung seiner zukünftigen Sicherheit ausgehandelt.

    Die anderen Sith sind bereits kurz davor wieder zu gehen, da kommt es zu Ausschreitungen und Protesten unter der wütenden Bevölkerung, die den Handel mit dem Imperium als Verrat und Ausbeutung ansieht.

    Die Situation eskaliert, nun ist eine Rechtfertigung gegeben mit Gewalt vorzugehen, auf die manch ein Imperialer/Sith nur gewartet hat. Sturmtruppen landen und es kommt zu heftigen Kämpfen, Massaker, welche die Widerstandszelle zwingt sich zu erheben.

    Die Kämpfe untergraben jedoch Slayers Chancen das Holocron jemals zu finden. Dies bewegt ihn dazu ein gefährliches Spiel einzugehen, sich mit den Führern des Widerstands zu treffen. Die unterschiedlichsten Interessen prallen aufeinander, um an die Geheimnisse des alten Sith Lords zu gelangen muss ein Weg gefunden werden diese geschickt auszubalancieren.

    Mitspieler:
    Sith – Slayer, Marth, Alaine, Xixor, Azgeth, Zion, Ian, Aden, Delan,
    imperiale Flotte - Mile Tora
    Jedi - Paix, Yendan, Anakin Solo, NPC (?), Malek, Faren, Dengar, Tesar
    Teyr Regierung - NPC (Marth)
    BS - Kuster Denning
    Und wer sonst noch Lust hat
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2007
  2. Alaine Aren

    Alaine Aren loyaler Abgesandter

    Wir hatten ja schon im ICQ abgesprochen dass ich dabei bin. Hoffe der I-GD meldet sich noch vorher, damit ich dort mitglied bin. Mal sehen. Mir fallen sicherlich auch noch ein paar Sachen ein. Kennst mich ja^^.
     
  3. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Gut, dann wärens schon einmal drei Sith. Ich hoffe es lassen sich auch ein paar Jedi aus ihren Verstecken locken.
     
  4. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Klingt recht gut, die expansion des Imperiums vorantreiben. Ich hätte da nur ein Paar Fragen.

    Grundesetzlich denke ich das Teyr als Kolonialwelt zumindest in Frage kommt die Mittel für ein solchen Projekt aufwinden zu können, was stellt ihr euch unter dem System vor? Klingt recht mächtig, ist da was weiter geplant?
     
  5. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Ich dachte an orbitale Verteidigungsplattformen, die ähnlich wie der DS2 ihre Schilde von einem größeren Schild Generator auf dem Planeten beziehen. Wie mächtig es nun genau ist kann man ja offen lassen, die Planetenbewohner halten es natürlich für das beste überhaupt, das ihnen das Imperium endgültig vom Hals halten wird :p

    Edit: Neben Jedi können außerdem auch gerne Flottenmenschen und andere Militärs für den Bau der Verteidigungssysteme und den Widerstand verantwortlich sein ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2007
  6. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Klingt interessant, hat aber denke ich einige Nachteile, wie man unter anderem auch auf Endor merken musste. So würde ich es auch gerne belassen, wie weit wollt ihr die Entwicklung gehen lassen? Ich denke es sollte im versuchsstadium mit nicht ganz funktionierennde Prototypen bleiben.
    Im Endefekt wird es so weit ich da herauslese eh nicht verwendet werden oder? Da das Imperium den Planeten nicht aufrüssten wird in diesem Maß zumindest nicht denke ich und den einheimischen würde man es verbieten. Oder sollen die Pläne/Testergebnisse in den Händen der Wiederstandskämpfer bleiben, die nicht die Möglichketen zum Bau solcher Gerätschaften haben?

    Vieleichtz ergibt sich was, obwohl ann eher lokale Kräfte in Frage kommen sollten.
     
  7. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Der Vorteil besteht darin, dass man erst einmal an dem Verteidigungssystem vorbei müsste um auf den Boden zu kommen, wo der Schildgenerator steht. Außerdem kann ein großes Gebäude mehr Energie produzieren als eine kleine Verteidigungsplattform, die neben der Energieerzeugung für die Schilde auch noch Waffen, Manövriertriebwerke usw. Platz schaffen muss.

    Mehr als ein paar Waffentests wird es wahrscheinlich nicht geben, wie genau es allerdings ausgeht ist nicht festgelegt und soll dann spontan IP entschieden werden.
     
  8. Ordo

    Ordo -

    Der Überblick gefällt mir sehr gut und ich würde gerne mitwirken, doch leider hängt dies stark vom Missionsbeginn des Ganzen ab. Das restliche Programm auf Mandalore ist doch noch ausgedehnt. Auf wann wäre der Start denn angesetzt?
     
  9. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Natürlich hat es auch Vorteile, aber ich dann müsste man das ganze noch mit einem planetaren Schild (=viele kleine) kombinieren. Sonst fliegt der Projektor/Generator in die Luft (Kampffliegerstafelln, ...) und auch wenn das alles funktioniert lässt man Spezialeinheiten/Agenten rann die den Schild deaktivieren oder zerstören (zB. wie bei Corellia). Denn wirklichen Einsatz/Umsetzung davon würde ich vorläufig lieber nicht sehen.
     
  10. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Es steht kein fester Zeitplan fest. Zwischen Alaine und Utopio ist auch noch eine Mission vorher geplant. Es könnte also noch etwas brauchen. Sagen wir einfach, sobald jeder Teilnehmer Zeit hat ;) Es besteht schließlich kein Grund zur Eile.
    Wäre froh zumindest einen Jedi gefunden zu haben :)

    Natürlich soll ein kleiner Planet keine Superwaffe kreieren können und eine Massenanfertigung wird das sowieso nicht. Der IGD bekommt ja auch absichtlich rechtzeitig Wind davon. Zu jenem Zeitpunkt, an dem die Sith eintreffen, ist man noch weit von einem ersten Prototyp entfernt. Selbst wenn die Verhandlungen zum Vorteil Teyrs verlaufen sollten, kann ich mir nicht vorstellen, dass man die daran weiterforschen lässt. :braue
    Was allerdings die Beschüsse aus der Luft angehen glaube icht nicht, dass jeder so dämlich wie in manchen Filmen ist die Generatoren an einem Ort zu positionieren, an denen sie einfach so beschossen werden können. Und so gut Geheimdienstoffiziere auch sind, ein duzend Generatoren auf dem ganzen Globus verteilt (schließlich müsste das System flächendeckend sein) zu zerstören, genau gleichzeitig und zum richtigen Zeitpunkt, im richtigen Timing zu der ankommenden Flotte, halte ich für unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz sind das auch "nur" ein paar Kampfdrohnen mit übermäßig starken Schilden, die einem ernsthaften Angriff nicht standhalten würden. Nur warum sollte das Imperium einen ernsthaften Angriff auf einen unwichtigen Planeten starten, wenn mit Verlusten zu rechnen sind, die wahrscheinlich teurer sind als die Wirtschaft des ganzen Planeten. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2007
  11. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Gut das zu höhren,...

    Ich habe den Vergleich mit Endor gezogen, da ist der Projektor mehr als leicht zu treffen, durch seine Größe, Generatoren sind leicht zu verstecken ja aber bei Projektoren wird es schon schwerer denke ich besonders wenn der Schild über min 100km projeziert werden soll. Der IGD hat es wie gesagt auf Corellia geschaft, es müssen ja nicht alle Stationen ausfallen, bei zu geringer Anzahl genügt eine um ein Loch enstehen zu lassen durch das Einheiten (Kampfflieger, Transprter,.. vordingen können,.....

    Allein aus diesem Grund darf es sich das Imperium nicht leisten, denn Planeten damit durchkommen zu lassen, aber soweit wird es voraussichtlich eh nicht kommen, also...
     
  12. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Auf Corellia ging es ja auch um einen Planetenschild, hier sind es "nur" Schilde für die duzenden Plattformen, auf Teyr dürften die Generatoren leichter zu verstecken sein. Ich weiß jetzt nicht wie genau so ein Schildsystem physikalisch funktioniert und ob die Technik in SW weit genug ist auch durch Gestein zu Strahlen, aber ich würde so einen Schild ähnlich wie die US-Militärbasis Cheyenne Mountain einbunkern.

    In der Tat könnte gerade dieses Verhalten das Imperium provozieren Teyr erst recht anzugreifen, der Planet spekuliert natürlich auf verantwortungsvolle Flottenkommandöre, die für so einen schimmlichen Planeten keinen einzigen ihrer kapitalen Schiffe opfern wollen und nicht auf böse, grausame Sith oder Politiker, die das gerade erst richtig anstachelt. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2007
  13. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Wieso sollte es auf Teyr leichter sein die Generatoren/Projektoren zu verstecken? Durch das Gestein strahlen müsste grundsetzlich möglich sein da ja auch durch die Schiffshülle projeziert wird, aber ich denke das hat sich niemand so genau überlegt. Ja solche Bunker währen praktisch wenn das funktioniert. Jetzt hab ich gerade keinen Zugriff auf meine Bücher, aber ich schau am Abend nochmal nach ob ich da was finde.
     
  14. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ich denke auf Corellia, einer zentralen ung vielbesuchten Welt, dürfte es schwer sein etwas geheim zu halten und ein einsames, geeignetes Plätzchen zu finden.
     
  15. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Unsere "realen" Militärs und bei SW schaffen es auch alle mögliche zu verstecken, also ein Schildgenerator dürfte durchaus möglich sein, die haben da schon ihre Möglichkeiten ,.. Aber mal schauen was daraus wird,....
     
  16. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    In der Tat. Trotzdem hat Corellia bereits Angriffe ausgehalten, ein so gezielter Schlag des Geheimdienstes gelingt denke ich auch in der Realität nicht sehr häufig und braucht ein sehr großes Maß an Vorbereitung, da wäre es insbesondere bei einem so unwichtigen Planeten einfacher die Dinger einfach vom Himmel zu schießen. Wieviele Schildgeneratoren waren es eigentlich auf Corellia, da der Planet rund ist müssten es theoretisch doch mehrere sein :verwirrt:

    Na gut, das wird jetzt vielleicht etwas arg offtopic, wir sollten uns vielleicht wieder auf das eigentliche Thema konzentrieren.
     
  17. Lexa Price

    Lexa Price loyale Senatswache

    Also von mir aus kann die ganze Aktion etwas früher starten. Muss nicht so lange hinaus geschoben werden. Die Mission mit Utopio läuft nicht für Alaine. Wäre etwas anstrengen Jag und Alaine gleichzeitig zu posten. Außerdem hat Alaine noch eine Menge zu tun und ich wüsste nicht, wie ich dann die zweite Mission noch unterkriegen soll.

    Alaine ist ja gerade beim I-GD. Wird dort Mitglied, damit in dieser Mission hier noch jemand vom Geheimdienst dabei ist. Von daher hätte ich auch nichts dagegen die Mission starten zu lassen sobald noch ander sich gemeldet haben.

    Gruß
    Alaine
     
  18. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Man muss eben noch auf Paix warten, sobald er grünes Licht gibt kann es dann wahrscheinlich los gehen. Die Zeit drängt ja nicht, Slayer ist auch erst auf Bastion angekommen.
     
  19. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Hallo liebe Leute,

    ich würde, wenn ich dürfte, auch gerne mitmachen und die Mission gleichzeitig als Wiedereinstieg nutzen. :rolleyes:
    Ich weiß zwar noch nicht genau wie das genau aussehen soll, aber uns fällt da schon was ein, denk' ich. :kaw:
     
  20. Slayer

    Slayer Utopios Spielzeug

    Wäre wirklich klasse wenn mitmachst. Einen Weg dich wiedereinzuführen wird man sicher finden ;)
    Das wird dann wohl eine richtige Jedi Wiedereinstiegsparty :p
     

Diese Seite empfehlen