Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Gehört General Grievous zu den Sith?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Fahs Xenon, 17. März 2012.

  1. Fahs Xenon

    Fahs Xenon Mandolorianer

    Hi, ich liebe Star Wars und bin neu hier.
    Ich wollte gleich mal ein Thread eröffnen über eine Frage die mich seit längerem beschäftigt:

    Gehört General Grievous zu den Sith?

    Ich habe leider noch keine Anhaltspunkte und beschäftige mich auch nicht so mit Clone Wars.
    Mfg Fredda :)

    [​IMG]
     
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Nein. Grievous ist zwar im Schwertkampf von Dooku unterwiesen worden, aber weder machtsensitiv noch im Orden der Sith.
     
  3. Fahs Xenon

    Fahs Xenon Mandolorianer

    Wer hat Grievous dann eigentlich gebaut?
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Den Cyborg Körper von Grievous hat Poggle und seine Geonosians unter San Hills und Count Dookus Regie aufgebaut...
     
  5. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Grievous wurde nicht gebaut, sondern unter dem Namen Qymaen jai Sheelal auf Kalee geboren.;)
    Sein Exoskelett bekam er später dann nach einem von Dooku und Sidious orchestrierten Flugzeugabsturz von den Geonosianern.

    EDIT: Mal wieder zu spät. :wallb
     
  6. Fahs Xenon

    Fahs Xenon Mandolorianer

    Dankeschön für die Antworten :)
     
  7. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Richtig - zumindest nicht offiziell! So sehe ich das auch.

    Interessant fände ich daher die Überlegung, ob Grievous sich dazu irgendwo eigentlich mal eindeutig selbst zu ausgelassen hat, wie er das vielleicht sieht.
    Generell denke ich auch, dass er eigentlich als militärisch höchster Anführer der KUS eher außerhalb der Sith-Riege dort stand und da er auch nicht machtsensitiv war, fällt es auch schwer, ihn da einzuordnen.
    Andererseits zeigt eine der TCW-Folgen schon recht schön, dass er eine gewisse mysteriöse Aura bzw. Umgebung bevorzugte und letztlich fast ebenso erfolgreich wenn nicht gar erfolgreicher als ein Sith so manchen Jedi zur Strecke brachte.
    Er war da insgesamt offenbar sehr engagiert und bis zum Schluss auch recht erfolgreich, weshalb velleicht eher die Frage darüber entscheidend sein könnte, ob er sich selbst gar doch recht intensiv zumindest mit der Sith-Mentalität identifizierte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2012
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auch nicht inoffiziell :D

    Er war "nur" ein General der CIS und hatte halt von einem der Mitglieder des Ordens der Sith Lords Lichtschwerttraining und eine tolle Bluttransfusion von einem Jedi Meister. Macht ihn halt auch nicht inoffiziell zu nem Mitglied der Bande.

    Und nur, weil man nen Hass auf Jedi hat, muß man sich noch lange nicht mit den Sith identifizieren, die auch für Grievous eher eine verwaschene Sache gewesen sein müssen. Wirkliche Informationen hatte er schließlich nicht, noch Einblick in deren Kultur. Dafür war er auch noch immer zu sehr mit der Kultur seines Volkes beschäftigt, auf der anderen Seite durch die Veränderungen an seinem Gehirn zum Bluthund der CIS abgestempelt... einfach ne arme Sau.
     
  9. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    *Ne, ach so... upps...* Das hatte ich eigentlich so gemeint, war damit aber wohl unzureichend deutlich ausgedrückt. Ich hatte natürlich "in-universe offiziell" gemeint gehabt. ;):D

    Hm..., stimmt! So, wie Du es beschreibst, würde ich seinen Charakter auch einschätzen.
    Andererseits - er schien mir aber auch nicht unglücklich gewesen zu sein, auf der Seite mitzumischen. Scheint ihm teilweise ganz schön Spaß gemacht zu haben. Kann natürlich auch Galgenhumor gewesen sein.

    Wobei auch vielleicht eher die Frage wäre, ob das so notwendig gewesen wäre. Ich meine, wann ist ein Sith denn ein Sith? (*Ouh mann, jetzt höre ich mich schon an wie Grönemeyer... - über mich selbst Augen verdreh*)
    Ist er nur dann ein Sith, wenn er diesen Titel bekommt, oder ist ein Sith nicht auch schon ein Sith, wenn er für sich Gründe sieht, die Methoden und Verhaltensmuster die eines Sith würdig sind, selbst auszuüben - ob er sich nun dabei selbst auch als Sith sieht oder nicht.
     
  10. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Warte mal, überträgt eine Bluttransfusion von einem Jedimeister auch die Midichlorianer mit? Hat man dann kurzfristig mehr Macht? o.0
     
  11. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    War so von Dooku gedacht, er wollte dass Grievous machtsensitiv wird, hat aber nicht geklappt.

    Nebenbei war das Blut wahrscheinlich als Nährflüssigkeit für Grievous' organische Teile gedacht, bis sie im neuen Körper waren und dieser funktionierte.
     
  12. Jerec

    Jerec Dark Jedi

    Problem solved™ ;)

    Schade, dass Grievous nicht gut gealtert ist... *clonwarsstreichel*
     
  13. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Das finde ich auch eine sehr interessante Frage. Nicht speziell auf Grievous bezogen aber generell. Wenn jemand zum Beispiel auf Korriban oder sonst wo auf Hinterlassenschaften der Sith trifft, sich damit beschäftigt und vielleicht einiges aneignet.
    Könnte das (zB. zwischen Bane und Sidious) überhaupt ohne Kenntnis der "legitimen" Sith passieren?
     
  14. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Nun ja, ich will es mal so sagen (und Grievous ist dafür selbstredend ein sehr gutes Beispiel):
    Selbstverständlich kann mit etwas Mühe sicherlich so mancher z. B. den Weg nach Korriban finden und dort herumforschen bzw. sich mit dem, was er vorfinden, vertraut machen.
    Eine Grenze zwischen Machtsensitiven und -Unsensitiven (Minza hatte für die Unsensitiven einen schönen Begriff verwendet, aber ich weiß nicht mehr welchen) wird es dennoch dann immer geben.
    Ein Unsensitiver wird einfach schlichtweg bestimmte Geheimnisse und Inhalte auf Korriban gar nicht erst aufspüren bzw. entdecken könne. Ihm bleiben sie verborgen, währenddessen ein Macht-Sensitiver (der wohlgemerkt schon auf dem Weg zur dunklen Seite ist) sie mit ausreichend Grundverständnis und Geschick sich zugänglich machen kann.
    (Beispiel: Darth Bane gelangt auf diese Weise an die hinterlassenen Botschaften und Lehren von DarthRevan aus dessen Holocron auf Korriban. Aber nur, weil er machtsensitiv ist und die dunkle Seite der Macht zu nutzen versteht. Ein Unsensitiver hätte nichts weiter als einen für ihn nutzlosen, pyramidenförmigen Gegenstand vor sich gehabt - hübsch verziehrt, ja - aber eben nutzlos.)

    Wenn also Grievous einen gewissen Hang zu den Sith hatte (wie gesagt: WENN), dann konnte er wenn dann nur durch Tyranus oder Sidious näheres dazu lernen und erfahren.
    Grob gesagt - selbstverständlich würde jemanden wie vlt. Grievous oder jemanden überhaupt, der sich dafür interessiert, nicht unbedingt etwas daran hindern, sich damit zu beschäftigen und in diesem Sinne zu leben.
    Letztlich wird es im Zweifelsfall aber auch immer darauf ankommen, wer sich als am Würdigsten erweist. In sofern hätte ein Grievous in Punkto Wissen und Kenntnisse um Macht-Fähigkeiten und -Fertigkeiten der dunklen Seite zumindest Sidious nie und nimmer das Wasser reichen können.
    (Damit meine ich nicht, Grievous wäre dumm o. Ä., sondern nur, dass eben dahinzukommend ein Sith-Lord wie Sidious da eben eine ganze andere Liga an Sith abgibt, als vlt. jemand Machtunsensitives, den die Materie interessiert und fasziniert und der sich deshalb damit identifiziert und es zu leben bzw. zu praktizieren sucht. Seine Möglichkeiten aber werden immer und stets begrenzt sein und bleiben.)
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich denke, du meinst "mundan"...
     
  16. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    @Minza: Ah ja, danke... Habe den Begriff auch noch einmal nachgeschlagen: Er steht für "auf das Weltliche bezogen" und ist somit auch IMO eigentlich ein passender Begriff für Macht-Unsensitive - also einfach "Mundane" (bzw. die Mundanen oder der Mundane).
    Finde ich gut! :)
    Taucht der so eigentlich in irgendeiner EU-Quelle auch schon auf, oder war der eine Idee von Dir gewesen?
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Der Begriff stammt primär aus anderen Fiktionen, ich verwende ihn mittlerweile universell.
     
  18. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Profan passt hier ebenfalls sehr gut.
     
  19. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Ah okay. Na, mir gefällt er jedenfalls auch dafür. (Ich sollte mir den endlich mal merken.. :D). THX!

    Ja, wohl schon - zumindest per Definition. Nichts desto trotz ist aber der Begriff "profan" IMO doch noch etwas relativ bekannter, als "mundan" und könnte somit vlt. etwas zu assoziativ vorbelegt sein.
    Da gefällt mir jetzt tatsächlich "mundan" einfach eben etwas besser. ;)
     
  20. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Mir gefällt zwar das Wort profan besser, aber ein Profaner als Gegensatz zu einem Macht-sensitiven klingt wieder komisch :)

    Zum Thema (mehr oder weniger :p):
    Wie ist denn Dooku eigentlich zum Sith geworden? Er war ja ein Jedi, aber dann? Ich glaube in "Das Vermächtnis der Jedi" wird schon darauf eingegangen, dass er sich für die dunkle Seite interessiert.
    Kam dann Sidious auf ihn zu und sagte "Hey, mach doch bei mir mit."? War Dooku zu Zeiten von TPM noch ein Jedi? Es heißt ja nur, er hat den Orden verlassen.
     

Diese Seite empfehlen