Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

General Grievous

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von spiderschwein, 10. April 2009.

  1. hi,
    da ich bei Suche drei mal General Grievous eingegeben habe und ganz andere Themen kamen als die die ich suchte machte ich dieses hier.

    So jetzt zu meiner Frage...Warum gewinnt General Grievous gegen 5 Jedis mit 2 Laserschwertern,YouTube - general grievous,aber nicht gegen Obi-Wan mit 4 Laserschwerter?
     
  2. MaybeTom0rrow

    MaybeTom0rrow GAS+E=mc²

    Eine Frage die schon 1000-mal beantwortet wurde!:p;):p

    Man kann nicht immer gewinnen! Das ist einfach so; auch Grievous hatte schlechte Tage, oder ist mit dem falschen Fuß aufgestanden! (Wenn Cyborgs überhaupt schlafen!:D) Zu einem Kampf, egal in welchem Genre, gehört eben auch ein wenig Glück, und Grievous hatte eben an diesem Tag Pech!;) Ausserdem war Obi-Wan ein Meister, und ich nehme an, dass er einer der paar Jedi war, die den Kopf des Ordens/Rates bildeten!:) Ein weiterer Fakt ist, dass General Grievous nur ein normaler war der nicht mit der Macht kämpfte, sondern einfach so. Wie auch immer, Grievous hatte eben eindeutig Pech!;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
  3. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Zu allererst mal: Vier Lichtschwerter sind nicht zwangsläufig besser als zwei.

    Warum Grievous auf Hypori gewann, naja, dafür gibt es ein paar Gründe. Die Jedi waren verunsichert, sie sahen den Tod eines Padawans und den anderer Kameraden und die Überlebenden waren Müde von der Schlacht. Außerdem kamen Meister Mundi unmittelbar in der Gefahr die Klone zu Hilfe. Und ein weiterer wichtiger Grund: Es war CW, das darf man nicht 1000% ernst nehmen, gell :o?

    In Obi-Wan fand er seinen Meister, aber warum er gegen ihn verlor hatten wir schonmal irgendwo erörtert;).
     
  4. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    soweit ich weiß tun sie des nicht^^

    ich mein dass in Labyrinth des Bösen mal iwas erwähnt wird, dass er nicht mehr richtig schlafen würde sondern sich nur manchmal in Ruhephasen an sein altes Leben erinnert

    oder war es einfach, dass er nicht mehr träumt? :verwirrt:


    auf jeden Fall zum Thema:
    Obi Wan sitzt nicht umsonst im Rat, ist Meister des Soresu und hat den ersten Sith seit über 1000 Jahren getötet^^

    un des auf Hypori, wie Sir Threepio schon sagte, kann man des nicht so ganz ernstnehmen, ich hoff immer noch ein bisschen drauf, dass einige Ereignisse aus CW in TCW ein bisschen "korrektiert" werden und CW is au aus meinem Canon gestrichen^^
     
  5. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Mal wieder mein Statemant dazu als kleiner Grievous-Experte XD:
    Grundsätzlich kann man die Tatsache, dass Obi-Wan ein relativ leichtes Spiel mit Grievous hat erst mal auf den Kanon schieben: Obi-Wan musste zwangsläufig überleben und Grievous musste neben Dooku und Sidious als ranghöchster in den Reihen der Separatisten sterben. Es war also schon mal klar, das Grievous den Kampf gar nicht gewinnen konnte, weil Obi-Wan eben durch den Kanon "unsterblich" (sozusagen) ist.
    Dann muss man natürlich sagen dass, und es mir Leid George, aber dass George Lucas Grievous ziemlich übel verschandelt hat. Was in CW und in den Büchern und Comics ein mächtiger, gerissener, flinker und strategisch klug denkender Krieger war wurde im Film schnell mal zu einem ständig hustenden, bei jeder kleinstem Gefahr fliehenden Weichei gemacht. Bei allem Respekt George, aber das ist eine Schande, und etwas das man nicht einfach auf dieses "Mace Windu hat ihm ja den Panzer zusammengedrückt..." schieben kann. Klar hat er das, und deshalb war Grievous auch eingeschränkt, aber das ist quasi eine Umwandlung in einen völlig anderen Charakter.
    Das heißt kurz gesagt, ich bin der Meinung das Grievous Obi-Wan in einem fairen Kampf besiegen würde, Soresu-Meister hin oder her, aber wer 5 Jedi auf einmal besiegt von denen sogar 2 im Jedi-Rat waren, der verliert nicht nach so einem kurzen Kampf 2 Arme und wird dann mit einem Blaster niedergeschossen. Wo wir beim nächsten Thema wären: Wäre nicht zufällig der Blaster da am Boden gelegen, wie wäre der Kampf dann ausgegangen? Ich bin ziemlich sicher dass es Obi-Wan da erheblich schwerer gehabt hätte, wenn er nicht sogar gegen Grievous verloren hätte (Kampf Mann gegen Mann mit Fäusten und Füßen meine ich, da dürfte Grievous wohl deutlich überlegen sein, Machtkräfte hin oder her).
     
  6. Rabauke

    Rabauke Dienstbote

    Wahrscheinlich hätte man sich dann ausgedacht das man mit der Macht seine Faust so hart machen kann dass sie sogar ne Stahlwand durschlägt.
     
  7. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    Das haben wir ja auch bei CW gesehen, wo Windu ohne Lichtschwert gegen eine Droidenarmee kämpft.... wobei sich wieder die Frage stellt ob man das zählen lässt ;)
     
  8. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    eher unwahrscheinlich, ein einfacher Machtschub von der Plattform runter hätte vollkommen ausgereicht^^

    nunja, in dem Filmen flieht Grievous einmal, als er sich auf einem Schiff befindet, dessen Schicksal besiegelt ist und dass mit 99,9%er Wahrscheinlichkeit ne ziemlich harte Bruchlandung hinlegen wird und ist von zwei Legenden der Klonkriege umzingelt, die er mit seinem Fluchtversuch fast auch umgebracht hätte, und dazu noch als kleinen Bonus fast den mächtigsten und wichtigsten Mann der Republik (zumindest dachten dass damals noch alle ;))

    und als feige würde ich es nicht bezeichnen, wenn er sich auf Utapau nem Jedi-Meister stellt, obwohl ein Wort gereicht hätte, damit dieser von tausenden von Kampfdroiden niedergemäht wird

    und des Problem mit dem EU-Grievous ist halt, dass er erst nach den Filmen kam :p
     
  9. Kai Hudorra

    Kai Hudorra Senatsbesucher

    bei grievous is mir sowieso unklar wie einer der die macht nicht nutzen kann im kampf so krass überlegen sein sollte!......ist er macht sensitiv?..müsste er ja sein (reflexe/hyperkrass schnell/lichtschwert spitzen mäßig und so)....aber ich hab ihn noch nie steinplatte heben sehen!
     
  10. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Er ist nicht machtsensitiv, hat aber ein Hirnimplantat das es ihm ermöglicht die Schwetkampftechniken zu erlernen. Die Geschwindigkeit, die Kraft und die enorme Sprungstärke lassen sich auf die Technik zurückführen. Außerdem trägt er das Blut eines Jedi in sich, was ihm das genau bringt habe ich nicht verstanden...

    Warum wird eigentlich behauptet, dass Kenobi ggen Grievous leichtes Spiel gehabt hat? So wie ich das sehe, waren es mehr oder weniger ebenbürtige Gegner, Kenobi hatte Glück das gerade der Blaster zur Hand war, als Grievous bereits gewonnen hatte.
     
  11. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    @Sir Threepio: So sehe ich das eigentlich auch, was die meisten eher als "zu leichtes Spiel" betrachteten war es aber, das Obi-Wan Grievous in kürzester Zeit zwei Arme abschlagen konnte (ähnlich wie dann auch Kit Fisto in TCW), was eben im krassen Gegensatz zu den ganzen Jedi-Meistern steht die Grievous mehr oder weniger mit Leichtigkeit besiegt hat.
     
  12. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    da er dadurch nicht machtempfänglicher wird hat es ihm eigentlich erstmal garnichts gebracht.
    aber ich persönlich sehe das ganze als eine art knacks an darth tyranus psyche. denn wer behält denn schon den leichnam seines besten freundes über ein jahrzehnt irgendwo aufgebarrt? den freund den man selber getötet hat um die wege der sith zu erlernen.
    und jetzt "baut" man sich einen neuen "freund", jemand der als verlängerter arm der sith dienen soll, und als symbolischen akt bekommt dieser das blut eines grossen verstorbenen jedi-meister.
    also so ein typisches sith-ding eben.
    aber dies ist meine eigene kleine interpretation, denn was der wookiee dazu sagt hört sich auch plausibel an und kann ebenso in die erklärung dazugenommen werden:
     
  13. Salva

    Salva Wächter des Bösen

    Also ich übe ja nicht oft Kritik an SW aber den Charakter des Grievious finde ich nicht sonderlich beeindruckend!

    Vlt liegt es auch an den Serien, jedenfalls ist es immer das selbe mit dem General. Er hat ein Plan, dieser mißlingt - er flieht. Immer und immer wieder ... Er ist zwar nur "ein Mittel zum Zweck", dafür aber nicht ein sonderlicher gutes ..

    George Lucas hat diesen Charakter eingebaut um zu zeigen das Darth Vader nicht die erste "halbe" Maschine war und dies bereits vorher möglich war. Nur bei Vader war die Technick viel ausgereifter als damals bei Grievious.

    Episode 1
    - das erste Doppellichtschwert gezeigt, Episode 2 - ein gebogendes Lichtschwert von Dooku und Episode 3 - eine Echse, mehr Künstlich, mit vier Lichtschwertern (die Steigerung)

    Anyway ...

    Eine Maschine die mit den Waffen der Jedi kämpft. Naja, Standart Waffe Jedi ist ein Lichtschwert ... schon schwer sich gegen vier zu behaupten und durch kleine mechanische Tricks kann sich der General "unnatürlich" bewegen und auch angreifen ... vlt daher??? Mechanisch schneller als jeder Mensch ...

    Salut

    Salva
     
  14. Manche sagen ja das Wenn Mace Windu ihn nich "geöffnet"hätte hätte er gegen Obi-Wan gewonnen was meint ihr dazu?...Ich denke er hätte auch verloren den Obi-Wan hat die Macht und er nich und das mit dem Blaster is eig egal ob da einer lag oder nich,denn ein Macht Stoß und er wäre so gefallen wie Obi-Wan bei der Order 66 aber tödlich
     
  15. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Meinst du die Aktion mit dem Brustkorpzerquetschen?

    Ich glaube nicht, dass diese alte Verletztung da noch irgendeine Rolle gespielt hat.
    Obi-Wan hat ihm die schützenden Platten auseinander gezogen und dann einen Schuss in seinen Organsack abgegeben. Das hat mir Windu mal garnichts zu tun :zuck:
     
  16. bin auch der Meinung
     
  17. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Um mal was zu der Sache mit: "Grievous hat nen Plan, dieser misslingt, er flieht" Sache. Klar ist das so, aber nur in Episode 3 und in TCW. Und warum? Weil, wie schon gesagt George und Dave Filoni den ursprünglichen Grievous total verschandelt haben. Eigentlich ist Grievous ein sehr guter Kämpfer und Stratege, und das war er auch schon bevor er zum Cyborg wurde. Schließlich hat er seinen kompletten Heimatplaneten von den Huk befreit, und hunderte und tausende von ihnen im Kampf besiegt. Von den anderen Kaleesh wurde er ja bereits als Halbgott verehrt, weil niemand ihm gewachsen war. Und das er eben in CW so stark war (was ich aber eigentlich angemessen fand) schien eben irgendjemanden nicht gepasst zu haben, also macht ihn halt einfach zu einem Weichei das ständig fliehen muss und jeden zweiten Kampf verliert. Da würde ich wirklich nicht Grievous beschuldigen sondern George und Dave. Wenn ihr über Grievous urteilt, dann orientiert euch lieber mal an dem Grievous aus CW und aus den Büchern und Comics, denn das ist der richtige.
     
  18. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Das ist aber nur deine Meinung, welche Darstellung von Grievous die richtige ist, ist jedem selbst überlassen.

    Grievous ist ein mächtiger Krieger, das sehen wir oft genug, er ist aber auch ein Feigling, auch das sehen wir mehrmals. Am Besten sieht man das während seinem Duell mit Obi-Wan auf Utapau. Er will sich nicht auf einen direkten Kampf einlassen, als er sieht, dass Kenobi ihm gefährlich werden kann, als es jedoch unvermeidlich ist, stellt er eine große Herausforderung dar.

    Insofern kann man sowohl CW als auch TCW bezüglich Grievous kritisieren, beide zeigen jeweils nur eine Facette des Cyborgs. In CW ist er das Jedi vernichtende Monster und in TCW der feige General. Was einem jetzt besser gefällt, oder ob man beides anerkennt, ist jedem selbst überlassen.
    In EU Romanen und Comics stoßen wir auch weitgehend auf die CW Version des Generals, wenn auch nicht so stark übertrieben.
     
  19. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Natürlich ist das nur meine Meinung, und etwas anderes habe ich auch nicht gesagt.
    Mit der richtige meine ich ganz einfach, dass der Grievous aus CW und der aus den Büchern und Comics das Original ist, weil er nun mal vor Epi 3 und TCW da war. Dort ist er so, wie man sich ihn eigentlich vorgestellt hat und wie er sein sollte, und später wurde eben (wie ich finde ziemlich zum schlechten) verändert, weil er eben irgendjemanden (vielleicht sogar George selbst) so nicht gepasst hat wie er ursprünglich war.
    Ich denke also weniger das "das Jedi vernichtende Monster" und "der feige General" wie du es sagst zwei Facetten von Grievous sind, sondern die erste, ursprüngliche, orginale (und meiner Meinung nach bessere) und die im nachhinein veränderte Version, die mich einfach nur nervt und aufregt, weil er eben in meinen Augen so verschandelt wurde.
    So, ich hoffe ich habe jetzt jedem erklärt wie ich die Sache sehe. ^^
     
  20. ich finde in der Szene is er sogar stärker als sonst in Ep III den er hätte ja einfach sagen können das die Droiden ihn (Obi-Wan)abknallen sollen das hat er ja nich getan was ich eig mutig finde auch als ihm 2 Arme fehlten hat er weiter gemacht aber dan hat Obi seinen Macht-Stoß gemacht und kurz bevor er den Machtstoß gemacht hat kam sogar die Klonarmee und er hat weiter gemacht und dan hat Obi ,wie oben schon erzählt ,den Macht-Stoß gemacht und dan is er erst abgehauen...wohin wollte er eig???weg vom planeten,aber dan wäre er von den Schiffen der Republik getroffen worden und wäre gestorben also wohin wollte er?
     

Diese Seite empfehlen