Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

General Rahm Kota (SPOILER The Force Unleashed)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Kai78939, 13. Oktober 2008.

  1. Kai78939

    Kai78939 Jedi-Legende und Kartenhersteller in SW-Cards The

    Was sagt ihr zu General Rahm Kota. Ist er eine Nebenrolle und ein mäßiger Jedi oder iein Jedi der ebenbürtig mit Kit Fisto oder Plo Kon ist?
    Also ich finde ihn schon als starken Gegner.
     
  2. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Wenn man bedenkt, was er anrichten konnte, ist er sicher nicht gerade der schwächste Jedi.

    Auf jeden Fall finde ich ihn besser als Mace Windu. :D
     
  3. Timo Linkert

    Timo Linkert Podiumsbesucher

    HAHAH Niemals besse als Mace^^

    Kota spielt eine große Rolle bei der gründung der Rebellion und ist damit einem Plo Koon ebenbürtig. Ich könnte mir sogar vorstellen Rahm Kota in den ein oder anderen EU
    Romanen / Comics wieder zu lesen / sehen.
     
  4. Canderous

    Canderous Senatswache

    ich find ihn gut, er ist meiner meinung nach militärisch mit kenobi gleichzusetzen, ich mein was der sich traut rennt zu ner kernwelt mit nen paar hundert mann und besetzt eine werft
     
  5. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Genau und Taktik/Strategie und richtiger Einsatz von spärlichen Ressourcen werden ja eh im Vergleich zu Mut und "sich was trauen" überschätzt. :rolleyes:
    Und wir sehen ja auch, wie toll sein Plan aufgegangen ist.
    Nee warte, wurden nicht alle seine Männer getötet und er verkrüppelt.

    SUPERPLAN! Besser hab ich noch nie jemand verlieren sehen. :rofl:
     
  6. Canderous

    Canderous Senatswache

    Ja Mann, trotzdem hatte die aktion schon flair. und er wurde von der macht abgelenkt, sowas zählt nicht. außerdem weiß ich sehr wohl das taktik meistens wichtiger ist als mut, aber was nützt die beste taktik ohne den mut sie auszuführen?
     
  7. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Genau und da es ja nicht zählt, darf er sich dann im nächsten Leben auch einen weiteren Lolli holen.
    Wenn man verliert, dann verliert man, egal wie ungünstig die Umstände waren.

    Aber noch besser als den Mut eine Taktik auszuführen, ist die Weisheit zu wissen, wann eine Taktik/Strategie Mull war. Wie z.B. hier.
     
  8. Canderous

    Canderous Senatswache

    Ja, aber ohne solche relativ genialen Idioten hätten die Sturmtruppen und Starkiller niemanden den sir töten dürfen, das wär doch sehr schade, oder?
     
  9. Timo Linkert

    Timo Linkert Podiumsbesucher

    Schwachsinn Kota wollte mit Vader kämpfen, dieser schickt einen Schüler und Kota weiss das sie in Zukunft zusammen arbeiten - super Voraussetzungen für einen Kampf.

    Außerdem wäre Starkiller ohne sein treffen mit Kota niemals auf Leia sprich Organa sprich der Rebellion gekommen. Und Kota hat die Werft eingenommen und hätte sie locker zerstören können, er wollte aber nicht da er dachte er könnte endlich Vader töten.
     
  10. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Also hat er sich einfach überschätzt, da er ja wohl gegen Vader hätte verloren. Und das Wissen, dass er später mit Starkiller zusammenarbeitet, hatte er doch noch nicht vor seinem Eintreffen. Ergo können wir das wohl nicht zu seinem "genialen" Plan dazuaddieren.
    Inwiefern steigern die Verbindungen, die Kota zu den Rebellen hat, die Tatsache, dass seine Werftmission total dämlicher Schwachfugg war? :confused:

    @Canderous: Spielmechanik sollte bei "In Universe"-Diskussionen außenvor bleiben. Denn dann können wir auch einfach sagen, dass Kota halt so ist, weil die Macher einen Jedi-General benötigten.
     
  11. Canderous

    Canderous Senatswache

    @woodstock Du weißt schon das der Post nen Gag war ja?
     
  12. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    @offtopic: Du weißt schon, dass man für Gags dann solche Smileys benutzt: :D;):konfus::rofl::stocklol: etc.
    Weil sonst kann man das bei reiner schriftlicher Kommunikation nicht so einfach erkennen.
     
  13. Timo Linkert

    Timo Linkert Podiumsbesucher

    Du weisst aber auch dass Starkiller nur durch Kota an Leia kam, nur durch Leia an Bail und nur durch Bail an die Rebellion.

    hätte Kota SK verschwiegen das ihre Zukunft zusamménhängt hätte SK ihn nie gesucht und somit auch nicht gefunden.
     
  14. Canderous

    Canderous Senatswache

    @woodstock [offtopic]Hast du den Post verstanden??? "relativ geniale Idioten" "dann hätten Starkiller und die Sturmtruppen niemanden mehr zum töten, das wär doch schade" da braucht man keine smileys, solch sinnlose sätze schreibt niemand im ernst[offtopic]
    Aber mal im ernst der ist doch cool ich mein wenn mir grad jemand irgendwas an meinem körper zerstört hat sag ich doch nicht: "Ja du wirst lieb, deswegen kill ich dich nicht (jetzt ganz grob gesagt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2008
  15. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich werde doch wohl noch wissen, wen ich besser finde? :verwirrt:
     
  16. Timo Linkert

    Timo Linkert Podiumsbesucher

    sicher???

    erforsche deine Gefühle^^
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Okay, vielleicht ist es ja die Müdigkeit die an mir nagt. Aber bitte verrate mir mal, was diese Umstände an Kotas Plan genial machen? Soweit ich das verstanden habe, sind das unvorhergesehene (und damit für die Bewertung des Plans irrelevante) aber nützliche Folgen gewesen.

    Man mag es Glück nennen. Oder auch den Willen der Macht. Aber kaum die Genialität eines Feldherren. Oder ich habe die bisherige Debatte soweit falsch verstanden, und Kota wollte ja diese Dinge ins Rollen bringen.
     
  18. Keth Tho

    Keth Tho Senatsbesucher

    Kota hätte die gesamte Werft samt Schüler genauso gut zerstören können.

    HAT ER ABER NICH!!!!!

    Also wird er wohl seine Gründe gehbt haben. - Warum hat Kota die Werft samt SK nicht einfach gesprängt??? villeicht aus Dummheit. vielleicht hatte er auch keine Lust. Wer weiss das schon, außerdem sagt Proxy das er ein genialer Feldherr ist.
     
  19. Kai78939

    Kai78939 Jedi-Legende und Kartenhersteller in SW-Cards The

    Ja, das ist ein gutes Argument. Wieso hat Kota einfach nicht die Raumstation zerstört und somit Starkiller getötet? Ich glaube er wollte Starkiller nicht töten, da er vorhergesehen hat, dass er zur guten Seite wechselt. So ließ sich Kota besiegen, weil er wusste er würde es überleben, da er Teil seiner zuunft ist. Dann fand Starkiller ihn wieder und er war gut. Also ist Kota gut, den seine Vorhersagung ist aufgegangen.
     
  20. Twenny

    Twenny Star Wars Cards Teammitglied

    Vllt war er auch schlau genug zu wissen, dass es nichts gebracht hätte sich selbst und Starkiller durch eine Sprengung zu töten. Vader und Palpi wären weiterhin auf freiem Fuß gewesen und hätten einen anderen gefunden. Ende.

    Ich denke Kota war der richtige Mentor für Starkiller und war ein wichtiger Punkt bei der Gründung der Rebellion aber das macht ihn kämpferisch gesehen nicht stark. Auch seine Ausbildung durch Yoda tut da nicht viel zur Sache.

    Jedi-Meister wie Plo Koon oder Mace Windu bleiben einfach stärker. Wieso war Kota ansonsten nicht im Rat der Jedi? Weil er meist in Schlachten verwickelt war? Das waren andere auch.
    Er war sehr wahrscheinlich nicht im Rat da er dafür nichts taugte und es einfach bessere Kandidaten wie Windu, Kenobi oder Koon gab.
     

Diese Seite empfehlen