Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

George Lucas' SW-Wissen

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Chryst, 10. Juli 2003.

  1. Chryst

    Chryst Clonetrooper und Leibwache von Padmé

    Ich habe mir gestern die AOTC DVD geholt und mir natürlich auch gleich sämtliches Bonusmaterial angesehen. Und irgendwie habe ich jetzt das Gefühl, dass sich George Lucas mit dem EU so garnicht auskennt. Was sagt ihr?
     
  2. Cos Dashit

    Cos Dashit Senatsbesucher

    Wieso sollte er auch? Es tangiert ihn ja nicht.
    Daß er sich "so gar nicht auskennt" wage ich trotzdem zu bezweifeln. Zumindest die ungefähren Handlungsbögen wird ihm ein freundlicher Mitarbeiter schon zugeflüstert haben, um sie abzusegnen. Darauf dürfte der Flanellmann kurz genickt haben, und dann hatte sich das. :)
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Es ist unter Fans allgemein bekannt, daß GL nicht besonders viel für das EU übrig hat. Um nicht zu sagen, daß er es ignoriert. :rolleyes:

    Was man davon halten soll, sei jetzt einfach mal dahingestellt, darüber prügel....äh....streiten sich die User in diesem Forum in schöner Regelmäßigkeit. :D

    Nur wenige Dinge aus dem EU sind ihm geläufig oder haben ihn inspiriert, wie zum Beispiel die Figur der Aayla Secura.
     
  4. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Einige EU-Details basieren auf alten GL-Konzepten (z.B. Thrawn, der das Aussehen einer frühen Ackbar-Beschreibung hat). Für die Kontinuität des EU hat GL aber genug Mitarbeiter. Da trägt er überhaupt nichts zu bei, außer ab und zu mal den Tod oder die Hochzeit von Charakteren abzusegnen oder zu verweigern. ;)
    Der Mann hat schließlich genug damit zu tun, einen Film zu drehen, eine Firma zu leiten und sich gleichzeitig noch um seine Kinder zu kümmern. :p
     
  5. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    das EU ist eh müll..also warum sollte unser heilig flanelllappen sich dafür interessieren..


    greetz
    Riker
     
  6. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Aber es gibt auch so einige Dinge, die gehören neu erfunden!
    Ich halte nicht alles was im EU erklärt wurde für besser!
    Einige Dinge verdienten es neu erzählt zu werden!
    Denn leider ist das EU eine Spielwiese auf der manche Autoren meinen sich austoben zu können, um sich einen Namen mit Star Wars machen zu können...

    Boba Fett ist eine Sache über die man sich streiten kann!
    Doch versteht GL das Wesen von Boba unter Garantie viel besser als jeder EU-Autor!

    Auch war ich nie ein Freund des Schlundzentrums oder Qwi-Xux(was aber durch Episode II nicht endgültig widerlegt wurde[leider])!

    Was ich aber sehr gut finde, ist der enorme Unterschied des Jediordens vor und nach dem Imperium! Es zeigt eine Entwicklung und nicht blos Wiederholung, was in der Post-Endor-Ära leider viel zu oft der Fall war...
     
  7. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ich glaube schon, daß GL mehr über die Personen, Rassen etc.. seines Universums weiß, als man gemeinhin annimmt. So ganz wird ihm das ganze Universum schon nicht egal sein.
    Ich denke nur, daß er mit dem ganzen Trubel um die Prequels wenig Zeit hat, um sich mal in Ruhe hinzusetzen und die erschienenen Romane zu lesen.

    Auf der EP1-DVD wird auch erzählt, daß er eine PS2 hat und gerne spielt. Also wird er auch zumindest einige der Konsolen-Spiele kennen.

    Auf der Episode II-DVD gab es in einem der Making-Ofs eine Szene, in der GL sich irgendeine Animation auf nem Fernseher anschaut. Neben ihm im Regal sieht man dabei einen ganzen Haufen Rollenspielbücher.


    Craven
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Kein Wunder. Was kümmert GL das EU? Und warum sollte er sich überhaupt damit auseinandersetzen?
     
  9. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Das zeigt, dass er es zumindest nicht vollständig ignoriert. Aber das könnte er auch nicht. Die GFFA ist noch immer seine Erfindung und ich bin mir sicher, dass ihm nicht völlig egal ist, was die Schreiberlinge daraus machen, egal was er alles um die Ohren hat.

    War es denn nicht so, dass GL selbst entschieden hat, welche Hauptcharaktere in der NJO sterben sollen? ;)
     
  10. md1138

    md1138 Gast

    Ich glaube GL weiß net viel über die EU. Er kennt nur die sachen, die gut ankommen und die ihm dann persönlich zugetragen werden, um noch mehr geld damit zu machen :D
     
  11. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Re: Re: George Lucas' SW-Wissen

    *zustimm*

    GL muss doch jetzt nicht jedes Buch kennen, dass irgendein drittklassiger Autor (damit meine ich keinen Speziellen) zu SW geschrieben hat. Er hat Star Wars erfunden, die Welt geschaffen und deshalb ist Star Wars für mich das, was GL uns von der Welt vermittelt. Das EU is ´ne schöne Zugabe, aber wenn ein Buch oder Spiel dem Film widerspricht, dann ist das "richtige", das, was im Film erzählt wird...
     
  12. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    GL kennt ja noch nicht einmal seine Filme! :D
    Der "Gedächtnisschwund" der Droiden in der OT in Bezug auf die PT wurde von Lucasfilm offiziell als Fehler bezeichnet.
     
  13. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Oh Mann, ich kann's echt nicht mehr hören... :o GL hat Aayla mit Sicherheit nicht in Ep.II mit reingenommen, um damit mehr Geld zu machen. Ich finde diese ewigen "GL der Geldsack"-Beiträge schon bei SWU nervig, jetzt fangt mit dem Scheiß bitte nicht auch noch im PSW an!!! :mad:

    *tief Luft hol*

    Das mußte mal gesagt werden.

    So. Jetzt dazu, ob sich GL in seinem eigenen Universum auskennt: er weiß, wie der Jedi-Orden funktioniert. Und er weiß, in welchem Verhältnis die Film-Charaktere zueinander stehen. Aber fragt ihn doch mal, wenn ihr ihn trefft, was ein Rodianer ist. :p Das weiß er nämlich nicht. In seinen Drehbüchern steht in dem Fall nämlich nicht "Ein Rodianer läuft vorbei", sondern "Ein Greedo läuft vorbei".
    GL erzählt einfach seine Geschichte. Und da sucht er sich die Designs vom Art Department aus, die ihm am besten gefallen. Ach ja, und ab und zu verwendet er auch Begriffe aus dem EU: die Monde von Bogden und Rishi in Ep.II zum Beispiel. Und Aayla Secura. Und die Wilde Karrde... und in der SE die Outrider und das Swoop Bike aus Shadows of the Empire...
    Eben weil es ihm vom Design her gefällt (obwohl es EU ist).
    Muß GL wissen, wie die SW-Welt funktioniert? Nein, muß er nicht. Das würde ihn nur von seiner Story ablenken. Er erzählt eine Familien-Saga, und die Welt drumrum erschaffen seine Designer. GL weiß ja schließlich auch nicht, wie die Raumschiffe und Waffen in den Filmen funktionieren. Nun, die Leute bei ILM und in der Requisiten-Werkstatt wissen das dagegen. GL interessiert es nicht, der sucht nach Look aus, nicht nach Funktionsweise.

    Und noch speziell zu der Boba Fett-Sache: GL weiß mit Sicherheit nicht, wie Boba Fett tickt. Boba Fett ist ein Statist. Der ist für GL nichts weiter als ein Mann im Anzug, der cool aussieht. Das wäre ja ungefähr so, als ob man Spielberg fragen würde: "Ach übrigens, in Saving Private Ryan, der Typ da hinten, der sich in der einen Szene gerad die Socken gewaschen hat, was denkt der gerade?"

    Macht doch einfach mal halblang! GL hat die SW-Story erfunden. Ok. Aber die SW-Welt ist nicht von ihm, sondern von Designern wie Ralph McQuarry, Joe Johnsten, Doug Chiang, Ian McCaig... Kostümdesignern wie John Mollo und Trisha Biggar.... Modellbauern, SFX-Technikern... GL läßt sich einfach Details vorlegen, und er sucht sich dann das aus, was ihm gefällt, oder er kombiniert es neu.

    Und faktisch genauso funktioniert das mit dem EU: die EU-Verantwortlichen bei Lucasfilm arbeiten mit den Verlagen zusammen, man erstellt ein Konzept, dann wird ein Autor gesucht, man bespricht mit dem Autor die Richtung, und dann wird das entstehende Manuskript immer wieder zwischen Autor, Verlag und Lucasfilm hin und her geschickt, bis alle beteiligten zufrieden sind (wobei Lucasfilm natürlich das letzte Wort hat). Also tut bitte nicht so, als wenn sich irgendwelche drittklassigen Autoren einfach so unter der SW-Lizenz austoben dürfen. Das ist nämlich definitiv nicht der Fall. Das sind alles etablierte Autoren, teilweise mit langer Karriere, mit großen Erfolgen, die schon vor ihren SW-Arbeiten lagen, und einige von ihnen sind sogar renomierte Preisträger (Hugo Award, Eisner Award)...
    Genauso, wie GL sich das, was er will, aus seiner Designabteilung zusammensucht, und den Rest unbenutzt wegschließt, genauso überprüft Lucasfilm die EU-Veröffentlichungen. Was nicht paßt, fliegt raus. Und damit ist das EU einfach nur die Fortsetzung des SW-Entstungsprozesses auf andere Medien bezogen.
    Ich meine, wenn man's genau betrachtet, hat sich GL die Story nicht mal selbst ausgedacht, da waren auch solche Leute wie William Huick, Gloria Katz und Lawrence Kasdan dran beteiligt. Einige der besten Dialoge stammen aus Improvisationnen mit den Schauspielern. Und der der Charakter von Han Solo wurde weit mehr von Harrison Ford als von GL geprägt.

    Wer das nicht begreift, und GL für einen Gott hält, der sich alles selbst ausgedacht hat (haha), der ist selbst schuld.

    So. Punkt. Aus. Ende.

    Poli verschwindet nach diesem Statement aus diesem Thread, und ward nicht mehr gesehen... :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2003
  14. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    In dem Moment, als Boba den Helm seines Vaters aufhob, war er mit Sicherheit kein Statist mehr!
    Grade wenn ich "nur" eine Geschichte erzähle muß ich doch wissen, was die Figuren für Motive haben, wo sie herkommen, wie sie in bestimmten Situation handeln oder sich verhalten!
    Bei einer Nebenrolle sicher weniger als die Hauptfigur, aber dennoch muß eine Grundstruktur da sein!
    In jedem anderen Fall weiß ich doch als Autor gar nicht, wie sich meine Hauptfigur dieser Person gegenüber verhalten soll!

    Ein kleines Beispiel gefällig?
    Éin böser Mann kommt aus dem Schrank! Das schränkt den Handlungsraum und auch die Charakterisierung des bösen Mannes enorm ein! Jetzt will ich als Leser wissen wie es kommt, dass da ein böser Mann im Schrank sein kann! Also muß ich eine Hintergrundgeschichte entwickeln, um der Glaubwürdigkeit Nachdruck zu verleihen!

    Zurück zu Boba:
    Es wäre einfach zu trivial, anzunehmen GL hätte sich bei Bobas Figur nichts Gedacht und ihn bloß als dümmlichen Statist dahinzustellen, der durch puren Zufall einmal der Kopfgeldjäger wird, der Han Solo fangen kann und ihm Vader übergibt!
     
  15. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Boba Fett ist in die Story reingeschrieben worden weil er seit der OT eine kleine aber feste Fangemeinde hat die ordentlich Putz gemacht hat damit Boba in den Prequels vorkommt..das ist alles..
    da hat GL sich dem Willen der Fans gebeugt..

    greetz
    Riker
     
  16. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ja widerspricht das denn in irgendeiner Weise meinem Posting? Ich glaube nicht!
    Ich halte GL mit Sicherheit nicht für den Oberältesten und Allwissenden, aber das Gegenteil zu behaupten ist auch nicht grad das Gelbe vom Ei! So wie ihr das darstellt, klingt es so, als hätte GL Star Wars mehr oder weniger lieblos zusammengeschustert und tanze nach der Pfeife der Fans! An anderer Stelle ist er dann wieder derjenige, dem Grundsätzlich egal ist, was andere wollen! Ja was denn nun? Langsam nimmt das die gleichen Dimensionen an wie die pro/contra PT Diskussionen!

    Fakt ist doch nun mal, dass GL Bobas Geschichte erzählt hat und dazu muß er etwas über ihn wissen! Und auf mehr wollte ich doch gar nicht raus!
     
  17. Mesires Meskojan

    Mesires Meskojan Offizier der Senatswache

    Falsch George Lucas hat sich die Story ganz alleien ausgedacht damit hat ein Kasadan garnichts zu tun natürlich wurde am Set einges dazu gedichtet aber letztendlich kommt alles von ihm.
     
  18. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Falsch, GL hat schon immer auf die Ideen von anderen gehört. Z.B. gab es in seinem Original-Konzept keine Szene, wie Luke in den Himmel blickt, und den Kampf zwischen Tantive IV und Vaders Stardestroyer sieht. Freunde von ihm meinten allerdings, daß er Luke früher in den Film einfügen müßte, statt mit den Droiden anzufangen, also drehte er die Szene. Ok, später schnitt er sie wieder raus.
    Speziell für RotJ gab es lange und umfangreiche Storykonferenzen zwischen GL, Lawrence Kasdan (der das Drehbuch schrieb), und Richard Marquard (der Regie führen sollte). Da kam GL keinesfalls mit einer komplett fertigen Story an, sondern sie führten ein Brainstorming durch, und jeder schmiß ein paar Ideen in die Runde.
    Und, um dir mal entgültig den Wind aus den Seglen deiner Aussage zu nehmen: daß Darth Vader der Vater von Luke ist, stammt nicht von GL selbst!! :p In GLs erstem Story-Treatment von TESB taucht dieser Fakt noch nicht auf. Darauf basierend schrieb Leigh Brackett ein erstes ausführliches Drehbuch, und sie führte die Vater-Sohn-Beziehung zwischen Vader und Luke ein. Nunja, eine Woche nach Fertigstellung ihres (nicht verfilmbaren) Scripts starb sie an Krebs, und Kasdan mußte von null anfangen. Aber diese Idee von Brackett blieb drin.

    Es ist einfach so, GL ist genial in der Kombination von Ideen. Aber er hat sich nachweislich nicht alles alleine ausgedacht.
     
  19. IO

    IO Gast

    Will nur was kurz berichtigen ;)

    GL hat es Brackett nicht erzählt, dass Vader Lukes Vater ist. Er war sich nicht sicher, ob er dies in diesem Teil, also EP5, oder im nächsten Teil bringen soll. Aufjedenfall kam die endgültige Entscheidung, dass Vader Lukes Vater sein soll erst später. Weder im ersten Draft noch im zweiten (EDIT: Im zweiten Draft ist die Änderung sogar schon drin) ist Vader Lukes Vater. Steht in den AS.
    Und das Kasdan von Null angefangen hat stimmt auch nicht ganz. Kasdan´s Drehbuchentwurf basiert auf dem Revised Third Draft und dieser wurde von GL geschrieben ;)

    Ansonsten stimme ich dir zu, dass das Endergebnis, also der Film, nicht das Werk eines einzelnen ist, sondern vieler :) Auch bei SW
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juli 2003
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ja, GL erzählt Boba Fetts Geschichte und ja, vermutlich hat er sich auch etwas dabei gedacht, dass in AotC eine Szene ist, in der er den Helm seines toten Vaters hochhält. Aber deshalb ist er trotzdem kaum mehr als ein Statist mit einer etwas größeren Rolle als der durchschnittliche Statist. Und deshalb handelt er genauso, wie man es von einen kleinen Jungen erwartet, der gerade seiner Vater verloren hat. Aber mehr auch nicht. Es ist außerdem auch - zumindest für AotC völlig gleichgültig, was klein Boba denkt. Eben weil er Statist ist. ;)
     

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.