Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[GERÜCHT] J.J. Abrams hat das Recht "Star Wars 7" zu verschieben

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von EmJay, 27. Januar 2013.

  1. EmJay

    EmJay Gast

    source

    2015 also doch nicht mehr in Stein gemeißet? :rolleyes: Andererseits, wie im Artikel auch erwähnt, könnte das durchaus positiv sein und Abrams Willen, der Verantwortung dieses Projekts gerecht zu werden, signalisieren. Schaun mer mol, ob er davon gebrauch machen wird.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Januar 2013
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Also wenn das Endergebnis gut wird, dann warte ich auch gerne bis 2020. Es gibt ja schließlich auch noch die kommenden 3D-Versionen, um sich die Zeit zu vertreiben. ;)
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ist bis jetzt wohl nur ein Gerücht. Disney hat jedenfalls noch vor einigen Tagen erneut den Kinostart im Jahr 2015 bestätigt... jetzt heißt es eben erstmal abwarten, wie es in nächster Zeit weitergeht.
     
  4. FloK

    FloK Zivilist

    das recht zu verschieben heißt ja noch lange nicht, dass verschoben wird.
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    In Kürze solls ja schon losgehen:

    Quelle: "Star Wars 7": Erste Dreharbeiten könnten bereits im Sommer 2013 stattfinden - Kino News - FILMSTARTS.de

    Wahrheitsgehalt meiner Meinung nach aber bei stattlichen 0%. ;)
     
  6. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Wenn die schon so "genaue" Angaben machen können, also bezügl. Schlachten, dann muss das Drehbuch ja bereits in einem fortgeschrittenen Stadium sein, oder? Oh man, ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen! :D
     
  7. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Daran glaube ich ebenso nicht im geringsten ^^ Ich glaube die Daily Mail ist auf dem gleichen Niveau wie The Sun und die BILD. Master Kenobi liegt mit seinen 0 % schon sehr dicht dran ;)
    Und mal ehrlich: bei Abrams´ Geheimhaltungsstrategie wäre es ein Schuss ins eigene Knie, wenn man inmitten einer Stadt / neben einem Kaufhaus einen Star-Wars-Film drehen will...
     
  8. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Das würde mich auch schon sehr wundern ... :rolleyes:
     
  9. EmJay

    EmJay Gast

    Die Daily Mail ist eine Boulevardzeitung wie sie im Buche steht. Allein, was ihre 'Nachrichten' bzgl Fußball-Transfers angeht stehen sie der BILD in nichts nach. Dieses Gerücht kann man getrost in die Tonne kloppen. Ausserdem: Hätte man nicht zumindest etwas mitbekommen, wenn das Drehbuch bereits in einem solch weiten Stadium wäre? Irgendwas sickert doch immer durch.
     
  10. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Die der Verkauf an Disney;)
     
  11. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Können wir ihn bitten es verschieben zu lassen bis er lernt nen guten Film zu drehen? :rolleyes:
     
  12. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Wieso? Star Trek war doch ein guter Film, von daher - Der Weltraum, unendliche weiten...
     
  13. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    JJ Abrams hat zur Zeit nur noch einige offene Projekte als Produzent, aber bis auf EP7 keines als Regisseur. Und da Disney die 3D-Veröffentlichungen von EP2 und 3 erstmal abgesagt hat um sich auf EP7 zu konzentrieren, klingt das eigentlich nicht gerade so, als ob man den Film verschieben würde. Mal sehen, wann die Pre-Production und das Casting beginnen.....
     
  14. EmJay

    EmJay Gast

    Diese Logik kann ich voll und ganz nachvollziehen. Generell habe ich aktuell ein sehr gutes Gefühl, was die ganze Sache betrifft. Wenn allerdings 2015 weiterhin Bestand hat, müsste die Maschinerie doch bald komplett in Gang gesetzt werden.

    Ich freu mich schon über die Unterforen "Episode VII (Ohne Spoiler)" und "Episode VII (Mit Spoiler)". :D
     
  15. DM99

    DM99 Botschaftsadjutant

    Eine Szene wie der Geonosis Arena Kampf, da wären mit realen Kulissen die Kosten einfach explodiert. ILM macht die Effekte zu einem viel günstigeren Preis als Gesamtpaket. Es werden Maßstabmodelle und CGI verwendet. Alles in nahegelegenen Studios und Produktionswerkstätten mit kurzen Wegen hergestellt, wo man Requisiten wie Kostüme etc. nur auf einem Transportwagen mit Rollen in eines der Aufnahmestudios fahren muss, wo die Schauspieler bereits geschminkt werden und sich dann diese anziehen.

    Stelle dir alleine die Transport- und Verpflegungskosten für all die Kostüme, Requisiten, Darsteller und Crew vor wenn man diese an verschiedene Aufnahmeorte in der Welt bringen müsste, nur um es Nostalgikern gerecht zu machen, die von Filmproduktion sowieso keine Ahnung haben. Da kann man gleich nen Jumbojet chartern. Zu OT Zeiten war das unvermeidbar da die Tricktechnik keine real wirkenden Landschaften wie Tatooine erzeugen konnte, aber Heutzutage ist das vom Kostenstandpunkt einfach nur noch ein alberner Luxus. Die meisten Fans im Kino bemerken sowieso nicht den Unterschied zwischen Real und sehr gutem computergeneriertem Bild.

    Für das Geld was man an Transportkosten und sonstigen Unwegbarkeiten (Höhere Gewalten wie Wetter etc.) spart, hat man in der Greenbox im beheizten nahegelegenen Studio bereits zig Minuten Film fertig mit bombastischen VFX Effekten versehen. Ein Star Wars Film bedeutet nun mal VFX und das ist auch gut so. Bei anderen Film Produktionen mit einem Bezug zur realen Welt ohne VFX Effekte sieht das natürlich anders aus.

    Auch die Effekte für Star Trek machte Lucas mit seinen Mannen.



     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2013
  16. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Nur leider hatte die PT sehr viele computergenerierte Bilder, die man nicht als "sehr gut" bezeichnen konnte. Gepaart mit dem schon von Haus aus sehr unnatürlichen Art Design bekamen wir eine glattgeschleckte Galaxis präsentiert, in der eigentlich gar nichts echt ausgesehen hat am Ende. Wenn Nostalgie heißt, echt wirkende Filme an echten Schauplätzen zu drehen, dann bin ich dafür. All meinen VFX-Vorlieben zum Trotz. Im Übrigen kann man auch in Studios drehen, wenn man wenigstens echte Kulissen aufbaut. So wie Dagobah. Da ist man schließlich auch nicht in die Amazonassümpfe geflogen, sondern hat ein echtes Set aufgebaut. Und das sieht halt realistischer aus als alles, was es in Episode 1 bis 3 gab.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Echt? Warum wurden die Tatooineszenen in EP2 dann auch wieder in Tunesien gedreht?
     
  18. DM99

    DM99 Botschaftsadjutant

    Weil die Kulissen der Häuser für die Lars Familie bereits fertig dastehen. Dann wäre es ein Mehraufwand diese erneut im Computer anzulegen oder dafür Kulissen zu bauen.

    Viele Szenen auf Tatooine sind aber direkt am Computer entstanden. Das Podrace z.B., die Podrace Arena, die Landschaften durch denen Ani durchpflügt in TPM alles am Computer gemacht.

    Für die Paar Szenen in AOTC hat man halt die betreffenden Darsteller / Komparsen und die nötige Crew + Filmmaterial vor Ort gebracht.

    Lucas ist nicht milliardenschwer geworden weil er Geld zum Fenster rausgeschmissen hat. Er hat immer schon mit spitzer Feder gerechnet. Nostalgie bringt einem keinen Ertrag und keinen Ruhm.

    ---

    @Geist
    Auch wieder eine Kostenfrage, Dagobah als Kulisse nachzubauen ist natürlich um einiges kostengünstiger als irgendwo im Amazonas einen Ort zu suchen der ungefähr der Vorstellung entsprechen würde. An mögliche Gefahren für die Crew wie Malariainfektion oder wilde Tiere gar nicht erst zu denken. Lucas hatte bestimmt genug Ärger mit den SW Filmen auch so. Da braucht er nicht auch noch Klagen von ehemaligen Mitarbeitern wegen schlechter Arbeitsbedingungen und Unfällen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2013
  19. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Große Teile von Mos Espa sind aber auch für TPM in Tunesien gebaut worden.
    Auch Teile des Podrennens wurden tatsächlich dort aufgenommen.

    Und noch ein interessanter Fakt am Rand: Nicht nur die Lars Szenen in AotC wurden in der originalen Farm gedreht, sondern auch die sekundenkurze Aufnahme für RotS (während des Drehs für AotC).
    Diese Aufnahmen wurden jedoch (warum auch immer) im Studio vor Bluescreen neu gedreht, weshalb beispielsweise der Himmel im fertigen Film auch so künstlich aussieht.
    Da hat GL wieder irgendetwas nicht gepasst, was nicht durch den Faktor "Nostalgie" ausgeglichen werden konnte..
     
  20. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Bei Disney braucht man da eh keine sorge haben, schon für alle Fluch der Karibik Teile ist man in die Karibik geflogen um dort zu drehen. Glaub nicht das man es nun bei SW anders machen wird, wäre auch nett wenn man im Schwarzwald drehen würde :-)
     

Diese Seite empfehlen