Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Google Dienste weiterhin nutzen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wonka Third, 26. Juni 2013.

  1. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Hallo zusammen.

    Die USA fällt ja gerade extrem auf, da die NSA viele Personen überwacht und ausspioniert. Auch namenhafte Firmen wie Google sind betroffen.
    Jetzt ist meine Frage:
    Da ich einen Googlemail und einen Youtubeaccount besitze, wollte ich fragen, ob es aus Datenschutzgründen besser wäre, meinen Googleaccount zu löschen, oder ist diese Sorge unbegründet?
     
  2. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Am besten alle anderen Webkonten auch und dein Handy schmeisst auch gleich auf den Müll - du willst ja schliesslich nicht als neuer Staatsfeind Nummer 1 Enden.
     
  3. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Lieferst du waffenfähiges Uran in den nahen Osten und stellst Rechnungen per email aus? Oder verabredest du dich zu Anschlägen und organisierst diese über Google+?

    Falls nicht dürfte jedem Geheimdienst dein privater Mailverkehr ziemlich egal sein. Auch wenn viele das denken, liest die NSA nicht jede Mail von jedem Menschen dieser Welt. Da springt höchsten bei einer bestimmten Schlagwortkombination ein Lämpchen an.

    Da würde ich mir viel eher sorgen machen, dass google selbst dein privates Surf und Kaufverhalten durchleuchtet und diese Informationen nutzt um gezielt Werbung an den Mann (also an dich) zu bringen.
     
  4. Darth Max

    Darth Max Abgesandter Premium

    Bin auch der Meinung. Solange du keine e-mails mit kriminellen Inhalt verschickst, kannst du die Dienste auch getrost weiter benutzen, wie schon erwähnt lesen die ja nicht jede einzelne mail.

    Klar fühlt man sich vielleicht ein bisschen zu sehr beobachtet oder ausspioniert, aber daran muss man sich eben gewöhnen, ich bin mir sicher, dass auch andere Provider mehr oder weniger auf irgendeine Art & Weise ihre Nutzer ausspionieren, sei es u.a. zwecks der oben erwähnten Werbung.
     
  5. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Die Frage ist so seltsam Sie klingt gar nicht mal so unberechtigt. Auch wenn man nichts zu verbergen hat so muss man doch wohl zugeben das meine Daten außer mir, und den Personen an die ich Sie weitergeben will, niemanden etwas angeht. Besonders niemanden die Weltpolizei spielen wollen und meinen alles zu überwachen wie Big Brother perönlich.

    Die Dienste aber allesamt quittieren ist aber wohl nicht unbedingt der richtige Weg. Soweit mir bekannt ist wusste Google nichts davon das der NSA ihre Daten Sichtet. Im Notfall kann man aber ja jederzeit zu einem Anderem E-Mail Dienst wechseln, nur sollte drauf geachtet werden das dieser auch eine ordentliche Verschlüsselung anbietet damit nicht jedermann rein schauen kann.
    Generell wäre es auch zu empfehlen lange Passwörter zu verwenden, um so länger das Passwort um so länger dauert es auch es zu knacken. Und vor allem nicht immer das selbe Passwort verwenden.

    Dann kann man natürlich auch noch Proxy verwenden um sein IP zu verbergen. Da gibt es einige gute Service die aber alle ihr vor und Nachteile haben. Am besten wäre es sogar mehrere Proxy zu benutzen.
     
  6. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Solltest du irgendein Microsoft-Betriebsprogramm nutzen, dann hau das am besten auch gleich runter oder schalte nie, nie, nie wieder deinen PC/Laptop an. Denn schon 2008 gab dieses Unternehmen bereitwillig Daten weiter, informierte NSA und Co sogar über Schlupflöcher, die man erst in den kommenden Monaten schließen wollte. ;)

    Grüße,

    Aiden
     
  7. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Der Branche, oder zumindest denen die nicht die Augen verschlossen haben, war bereits seit Jahren klar DAS Daten gespeichert werden. Dabei ist es auch egal wo der Server steht, denn in diesem Punkt dürften alle Geheimdienste mehr oder weniger gleich arbeiten. Dies ist auch einer der Gründe warum es die SIGINT, die Signal Intelligence, überhaupt in diesem Ausmaß gibt.

    Auch die Anbieter von E-Mailpostfächern, ob kostenlos oder kostenpflichtig, unterscheiden sich nicht allzu großartig von Google. Natürlich ist bei Google bereits seit langem bekannt das der Datenschutz weiter hinten steht und gerne mal Daten an die Öfferntlichkeit gelangen, aber nur da das von anderen noch nicht bekannt geworden ist, heißt das überhaupt nichts. Deswegen aber gleich auf alle etablierten Dienste zu verzichten empfinde ich als falsch. Im Umgang mit dem PC und mit dem Internet im Besonderen muss immer Vorsicht das Gebot der Stunde sein. Einiges gehört einfach nicht ins Web. Auch nicht als E-Mail.

    Natürlich ist die Empfehlung meines Vorredners die Beste die derzeit allgemeingebräuchlich "auf dem Markt ist". Aber auch das beste Passwort ist nur solange sicher bis jemand unbedingt in den Bereich will den das Passwort schützt.

    Kann aber auch um vieles verlangsamen ;)


    Nun, MS hat sein Vista-OS ja auch zusammen mit der NSA entwickelt.

    Was für E-Mailanbieter gilt, gilt natürlich in besonderem Maße auch für Anbieter von Clouds und sonstigen Speicherdiensten im Web. Die zuletzt in irgendeinem Newsforum geäußerte Überzeugung, Clouds würden von dieser Datenspeicherung nicht betroffen sein, ist m.M.n. einfach noch naiver als sich manche Internetnutzer bis zur Aufdeckung der ganzen "Affäre" durch den heiligen *hust* Schneemann in Bezug auf Schutz der eigenen Daten verhalten hatten.

    Aber wies geschrieben: Nur meine Meinung :)
     
  8. Polo

    Polo Gast

    Tut mir leid, aber wenn Du glaubst das Google davon nichts wusste, dann bist Du sehr naiv.

    Google, Microsoft und andere Großkonzerne stecken da alle mit drin. Es bringt nichts, die Google Produkte nicht mehr zu benutzen, wenn man gleichzeitig auch noch Windows benutzt. Denn da ist der NSA Key schon eingebaut und das in allen Versionen seit Windows 95. Kann man ganz leicht selbst über die Registry nachprüfen.

    Achja, Google Boss Eric Schmidt war ebenso wie Ex-CIA Chef David Petraeus und ebenso wie Microsoft Advisor Craig Mundie Teilnehmer des diesjährigen Bilderberg Treffens in Watford, England.

    ( http://www.bilderbergmeetings.org/participants2013.html )

    Ist natürlich ein reiner Zufall und diese Konferenz ist natürlich total harmlos, ist ja nur ein Kaffeekränzchen der Elite.

    :)
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Und weil das alles so geheim und verschwörerisch ist, stellen die natürlich selbst eine Seite darüber ins Netz. :rolleyes:

    C.
     
  10. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    In der Heutigen Welt des Informationszeitalter etwas geheim zu halten ist unmöglich. Das würde doch eher bestätigen was diese Menschen machen. Früher hatte man kaum die Möglichkeit an Wissen ran zu kommen....Heute verwirrt man und beruhigt man Menschen mit einer Informationsflut....ganz einfache Formel..

    Zeig dich präsent und offen....wer sich Heute zu verstecken versucht wird doch aufgespürt.....und dann kommen die unangenehmen fragen....
     
  11. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Also bitte, wir müssen jetzt doch wohl nicht ernsthaft drüber diskutieren, dass das Bilderberg-Treffen eine der so ziemlich abgeschmacktesten Verschwörungstheorien ist, die so im Netz kursieren. Was kommt als nächstes? Chemtrails? Reichsflugscheiben? Neuschwabenland? :konfus:

    C.
     
  12. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Ich stehe zu dem was ich sage....da komm mir nicht mit diesen Verschwörungstheorien die nicht mal im geringsten Haltbar sind an....
     
  13. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ist es nicht.

    Und genau das ist das Problem an dieser ganzen PRISM-Geschichte. Hier wird einem suggeriert, man sei völlig gläsern und hätte keine Chance mehr, sensible Daten vor einer x-beliebigen Person geheim zu halten.

    Dabei ist der fundamentale Fehler hinter einer flächendeckenden Online-Überwachung offensichtlich: Eine persönliche Absprache von Angesicht zu Angesicht lässt sich nicht überwachen.

    Ein vorher vereinbarter Code lässt sich nicht rechtzeitig knacken, wenn genügend Gehirnschmalz in die Planung und Ausführung geflossen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2013
  14. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Einwandfrei richtig! Die USA gibt als Grund der Überwachung Terorismus an, schonmal daran gedacht, dass sich Menschen per Mund verständigen?
     
  15. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Yoo, dafür gibt es ja auch HUMINT. Trotzdem nur ein Teil von Geheimdienstarbeit.
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Haltbarkeit hat Verschwörungstheoretiker noch nie abgehalten. ;):p

    C.
     
  17. Polo

    Polo Gast

    Bilderberg ist eine Tatsache, im Gegensatz zu dem Unfug mit dem beispielsweise Reichsflugscheiben. Bilderberg wurde nach dem zweiten Weltkrieg gegründet und steuert die Europapolitik bis heute. Ist schon ein sehr seltsamer Zufall, daß nahezu alle deutschen Bundeskanzler ein bis zwei Jahre vorher auf einem Bilderbergmeeting waren. Ebenso die US-amerikanische Präsidenten ?
    Und es ist auch sehr seltsam, daß noch vor 10 Jahren jeder für verrückt erklärt worden ist, der von Bilderberg berichtet. Mittlerweile machen es sogar einige wenige etablierte Medien. Und dieses Jahr gab es zum allererstenmal in der Geschichte von Bilderberg ein eigenes Pressezentrum direkt vor Ort.

    Das sie mittlerweile eine eigene Website haben, wo sie über vergangene Treffen und Teilnehmer berichten zeigt doch nur, daß sie sich zu siegessicher fühlen und genau das ist ihr Fehler, der sie angreifbar macht.
     
  18. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Also ich hab gerade eine Werbemail von einem Radiosender bekommen den ich mir in letzter Zeit auch gerne mal im Internet auf deren Homepage angehört habe. Ich habe mich da allerdings nie registriert und diese Mail wurde auch nicht vom Spamfilter abgefangen. Jetzt frage ich mich allerdings wie die an meine Mailadresse gekommen sind.
    Zumal diese E-Mail an meinen Klarnamen gerichtet war. Mit diesem E-Mail Konto war ich aber nicht eingeloggt, sondern mit dem den ich auch hier und auf anderen Seiten registriert bin.
    Sowas wirkt auf einen doch etwas unheimlich.
     
  19. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Ich bekomme auch dauernd Mails:
    ,,Marlon, wollen sie nette Frauen kennenlernen?”
    NEIN!
    Und auch die Google+ Mails:
    Kennen sie Dr. Drehfuß aus Dresden?
    NEIN!

    Ich behalte meinen Account trotzdem, mein Spam Filtet funzt...
     
  20. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Ich kenne mich auch gut mit Verschwörungstheorien aus, aber es ist ein Unterschied, sich einfach nur für den ganzen Kram zu interessieren weil es cool ist oder das alles auch zu glauben.

    Bilderberg (Name stammt von dem ersten Tagungsort, "Hotel de Bilderberg") ist ein internationales Forum in welchem sich die Eliten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Adel etc. treffen und aktuelle Themen disktutieren, man kann es auf der Website einsehen. Aufgrund der starken Geheimhaltung ist die Bilderberg-Konferenz jedoch immer wieder Ziel diverser Verschwörungstheorien wie "New World Order", dem ultimativen Plan der Elite (Crown Council der 13 mächtigsten Familien, Komitee der 300 [300 Sub-Familien], Bilderberg Group, Trilaterale Komission, Council on Foreign Relations und anderen "Think Tanks", FED, IMF, diverse Bankenkartelle, Iluminati, Freimaurer, Anunnaki, Reptilians, Greys, Sirianer und ein paar andere Individuen und Gruppenpierungen) zur Versklavung der Menschheit.

    Ich selbst weiß nicht, was ich davon halten soll. Ehrlich gesagt, klingt es doch ein wenig zu abgehoben. Und wenn ich das schon sage. :D

    Die Website "Bilderbergmeetings" ist aber kein Argument für irgendeine Seite, was hat heute denn keine Homepage un dwenn es wirklich eine Verschwörung ist würden sie auf der Website einfach lügen.

    Reichsflugscheiben sind Unsinn, besser finde ich "Solar Warden", die vollfunktionsfähige Raumflotte der Erde die von Menschen und diversen Alien-Rassen betrieben wird und auf Deimos (oder wars Phobos) stationiert ist und zum zukünftigen terraformten Mars springt. ^^

    @Topic Ich werde Google (Suchmaschine + Youtube) weiterhin nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2013

Diese Seite empfehlen