Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Graue Jedi?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Kiran, 22. April 2005.

  1. Kiran

    Kiran Podiumsbesucher

    In KotOR II is mir dieser Begriff das erste ma aufgefallen und wollte fragen, wie genau sich Graue Jedi definieren, laut KotOR II sind es ja Jedi die zwar nicht auf der Dunklen Seite stehen müssen, sich aber dennoch vom Orden abgewandt haben und ihre eigenen Weg gehen. Gibts dafür bekannte Beispiele?
     
  2. die grauen jedis sind jedis die einfach nicht beim orden sind die sich villeicht abgspalten haben oder irgend ein anderes schema verfolgen!!! der beste beweis der mir einfällt ist das du bei kotor2 selbst ein grauer jedi bist! du wurdest vom orden ausgeschlossen aber benutzt noch immer die macht um anderen leuten zu helfen! verstehts du was ich meine??
     
  3. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Wobei ein Grauer Jedi viel mehr ein Jedi ist, der die Mitte zwischen Licht und Dunkelheit gefunden hat. Sie sind m. E. in ihrem Denken und Handeln den normalen Bürgern der Galaxis wesentlich näher, als es die strahlend hellen Jedi oder die düsteren Sith sind.
     
  4. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    so hab ich das auch immer gesehen. Qui-Gon Jinn ist für mich so einer....
    und in KotOR war Jolee doch recht Grey, wenn ich mich recht entsinne....

    mir sind die auf jeden Fall sympatischer als die light- und dartk-radikalen ^^
     
  5. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    japp, so ähnlich sehe ich das auch...
    Als "Grauer Jedi" in den Filmen fällt mir z.B. Qui Gonn Jinn ein

    P.S.: Es heißt auch im plural nur "Jedi" und nicht "jedis" ;)

    EDIT: Laubi wa schneller :D
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mara Jade ist auch eine Graue Jedi und die meisten von Luke's neuen Jedi sind auch welche ;) Genau das macht seinen Orden ja auch aus...
     
  7. Ganner Rhysode

    Ganner Rhysode ungläubiger Mikrowellennutzer

    naja nixh ganz würd ich sagen, aber doch schon ein wenig !?
    die grauen befolgen denk ich mal auch den glauben des gleichgewichts

    aber mal was anderes warum sagt hier eigentlich jeder "dunkler" Jedi?
    Trifft nicht eher der terminus Gefallener Jedi oder Dunkler Machtbenutzer bzw. Machtsensitiver zu?
     
  8. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Gefallener Jedi passt imo auch gut. Dunkler Machtbenutzer zum Teil auch ja, wobei nicht jeder dunkle Machtnutzer auch gleichzeitig ein Jedi war.
     
  9. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Lukes Jedi als Graue Jedi darzustellen gefällt mir irgendwie nicht...

    ich meine Gut sie gehorchen nicht den Weisungen des Jedi Rates, aber dazu haben sie auch gar keine Gelegenheit.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Doch haben sie ;) Luke läßt Kyp trotz seines Wissens über den Alten Orden als Piratenjäger handeln... nur ein Beispiel, daß Luke's Jedi etwas grauer sind als man so denken mag ;)
    Sie sind nichtmehr die hellen, strahlenden Beschützer sondern zum Teil sehr dunkel und dennoch werden sie eingesetzt und geichberechtigt behandelt. Selbst Luke war eine sehr lange Zeit mehr grau als alles andere.
     
  11. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    Um nochmal auf das Thema zurück zu kommen; Graue Jedi sind Jedi, die keine weiße Weste mehr haben und auch nicht immer total hell handeln seh ich das richtig? Also Neutrale als Graue Jedi zu bezeichnen ist falsch?

    Und nun zurück zur Akademie; Ich würde sagen Kyp und Kam sind auf jedenfall Graue Jedi, aber was ist mit Kirana und Corran?
    Luke selbst kann man doch auch nicht wirklich als Grauen Jedi zählen oder?
     
  12. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Ich denke, dass die grauen Jedi die Autorität der Jedi-Führung zumindest in Frage stellen.
    Das fällt vielen unter Lukes Fuchtel nicht besonders schwer, weil er selbst ein schwacher Leiter ist und sie in einer Zeit leben, in der schnelle Entscheidungen gefragt sind.
    Ich würde aber einen Kreis um Lukes nächste Beführworter (Verwandte, Kam, Tionne, Streen, Corran, Kirana, Lowbacca) ziehen und diese im Gegensatz zu Kyp und Kyle als "heller" bezeichnen. Ist aber Ansichtssache.
    Kann man auch Jensaari als graue Jedi bezeichnen?
     
  13. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Das sind keine Jedi ;)
     
  14. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    was die Frage mit den dunklen Jedi betrifft, man muss nicht Jedi gewesen sein, um dunkler Jedi zu werden.

    Mara war eine dunkle Jedi, Exekutor Sedriss war ein dunkler Jedi oder Vill Goir, Sedriss rechte Hand, war ein dunkler Jedi. Das waren alles keine "früheren" Jedi gewesen. Oder auch die anderne Hände des Imperators. Brakiss auch noch.

    Den Titel "dunkler Jedi" hat eigentlich der Imperator "erfunden" und seinen Elitekriegern gegeben. sie waren ja machtbegabt und haben mit der dunklen Seite zu tun gehabt, aber sie waren eben keine Sith. Sie haben die Sith-Magie usw. nichts erlernt. Es hatte der Kodex der Sith ja auch nicht erlaubt.

    Ob ein gefallener Jedi, also einer von Lukes Akademie, auch als dunkler Jedi bezeichnet werden kann?

    Was die neutralen noch betrifft, die Hexen von Dathomir sind doch auch Machtbegabte, aber eben keine Jedi oder dunkle Jedi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2005
  15. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Ich denke mir das so:
    - Jedi innerhalb des Ordens (Bsp. Yoda) / graue innerhalb des Ordens (Bsp. Kyp)
    - Ausgetretene und Abtrünnige (Bsp. Thracia Cho Leem)/Exoten (Bsp. Waru)/
    Leute, die ein paar Zaubertricks kennen (Bsp. Hanna)/ Neutrale, die sich der
    dunklen Seite noch nicht völlig ergeben haben oder wiedergekommen sind
    (Bsp. Vima-Da-Boda)
    - dunkle Jedi: Machtnutzer der dunklen Seite ohne Tradition (Bsp. frühere Mara)
    oder als Verräter des Jedi-Odens (Bsp. Brakiss)
    - eigenständige Machtkulte
    . Fallanassi (hell)
    . Jensaari (grau)
    . Aing-Tii (ohne Gesinnungsverständnis)
    . Sith (dunkel)
    . Hexen von Dathomir (verschiedene Untergruppen - hell oder dunkel)
    . machtbegabte Völker (Bsp. Rakata, Ur-Sith, Ysanna)
    ...
    Der Begriff "grauer Jedi" ist nur innerhalb der ersten beiden Punkte zu verorten. Kann aber sein das die Begriffe in der Literatur nicht einheitlich benutzt werden und vermengt sind. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2005
  16. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Aber auf jeden Fall kann man KOTOR oder andere Spiele nicht immer als "Grundlage" nehmen. Nur weil es dort so ist, muss es noch lange nicht richtig sein.
     
  17. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Man muss bei Computerspielen aufpassen. Manches wie die grobe Story-Linie passt zum Canon und man kann sich danach richten, manches ist ein typysches Spielelement (z.B. Lichtschwertfarbe bei KotoR -> Jedi-Arten, individuelle Spielhandlungen) und ist nicht Canon.

    Übrigens willkommen im PSW!
     
  18. Exar Huhn

    Exar Huhn Sonnenhammer

    graue jedi sin für mich so ne art "erleuchtete" , die die macht als neutral begreifen und sie auch so einsetzen. Nicht nach den + und - polen, sprich Jedi und Sith gerichtet, sondern halt neutral ^^

    sie können dann auch alle machtfähigkeiten einsetzen (außer vielleciht die sith-alchemie ..... btw, ich merke gerade, dass wenige tage intensives forum-lesen genügen um mein eher dürftiges sw wissen auf eine akzeptable ebene zu bringen :D)

    un dass man spiele nich zu canon machen kann is ja wohl klar ^^ ..... wo wären wir, wenn den jedi die farbe vorgeschrieben wäre?
    .... letztens hab ich sogar in ner tv-zeitschrift gelesen, dass "Mace Windu als Ober-jedi als einziger die Ehre hat, eine violette Klinge zu benutzen." ..... obwohl die Farbe aus einer Absprache mit GL entstand :D
    .... was manche leute so behaupten ... tztz
     
  19. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Das stimmt überhaupt nicht, dass nur Mace eine violette hatte. Im Film, ja. In "echt" nein. Auch Jaina Solo und Anakin Solo hatten violette Klingen oder Mara Jade auch. Und noch ne ganze Menge andere Jedi. Es gibt auch nicht nur blau, grün, cyan und violett wie in den Filmen. Es gab silber, bronze, gelb, orange usw. ^^ und rot eben, was auch nur im Film für "böse" verwendet wurde. Aber es gab auch einige Jedi, die eine rote Klinge hatten.

    Ich finde graue Jedi ganz und gar nicht neutral. Ich finde es mit "nicht mehr ganz so reine" Jedi logischer, Jedi die mal die dunkle Seite gehabt haben und davon losgesagt haben, wie Mara Jade oder Kam Solusar.

    Warum sollte ein neutraler "Jedi" heißen? Die dunklen Jedi haben den Titel vom Imperator bekommen, aber die neutralen haben mit "Jedi" ja dann nix zu tun.
     
  20. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Das denke ich nicht.
    Machtfähigkeiten müssen erlernt und geübt werden. Einfach so einsetzen is nich.
    Zudem gibt es unter Machtbenutzern auch welche die bestimmte Fähigkeiten garnicht erlernen können, wie z.B. Corran Horn, der nicht levitieren aber dafür Energie sehr gut absorbieren kann.

    Selbstverständlich kann man spiele zum Kanon zählen. Die Jedi Knight Spiele zählen eindeutig zum Kanon. Und das mit der Lichtschwertfarbe: KotOR spielt vor 4000 Jahren, eine lange Zeit, und wer sagt, daß es damals nicht so gehandhabt wurde?
     

Diese Seite empfehlen