Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Größtes Schiff der Republik

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ste123, 17. Februar 2006.

  1. Ste123

    Ste123 geklonter Klon

    Welches ist eigentlich das größte Schiff der Alten Republik, während der Klonkriege?
     
  2. Lord Crudelito

    Lord Crudelito Werbung.

    Das müsste doch eigentlich der Sternzerstörer der Venator-Klasse sein,oder täusche ich mich da?!
     
  3. Xardo

    Xardo loyale Senatswache

    Hi,

    heisst es eigentlich "Sternenzerstörer" oder "Sternzerstörer". Ich glaube das 1.

    Gruß
    Xardo
     
  4. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Gabs den Sternenzerstörer der Victory-Klasse eigentlich auch schon während der Klonkriege? Ich mein ich hätte mal gelesen, dass der neben dem Venator (richtig geschrieben??) bereits existiert hat.
     
  5. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    @plastoid_panzer
    ja ich glaube der Victory-I class Star Destroyer kam gegen ende der klonkriege auch zum einsatz, er ist der vorläufer der imperial class.
     
  6. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Das das der Vorgänger ist wusste ich bereits, mir gings halt nur darum ob er schon in den Klonkriegen zum Einsatz kam (Im Film ja nicht?)

    Also danke für die Info!

    mfg Plastoid
     
  7. Divine Guardian

    Divine Guardian Senatsmitglied

    Nee, Letzteres ist LEIDER richtig ;)

    Allerdings kann man (glaube ich) beides sagen, wenn man will :braue
     
  8. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Meinst jetzt direkt eines was die Armee der AR eingesetzt hat? Dann müssten es wohl die aus E3 sein, oder eben die Victorys falls sie im Klonkrieg schon gebaut wurden.
    Ansonsten einfach das größte was zu der Zeit der AR existiert hatte, würde sicher mehrere Kandidaten betreffen. Die Invincible-Klasse Dreadnoughts waren über 2 km lang. Dann die Chu'unthor des Jedi Ordens, welche auf Dathomir abstürzte und auch etwa so groß gewesen sein dürfte. Die Rieseninsektenhüllendinger aus der Zeit von Sunrider waren sicher auch recht groß. Was es noch so alles für dicke Brummer gibt, glaub in irgendeinem der Zahnschen Bücher wurden mal noch einige alte Riesenschiffe genannt. Aber wie eben schon Yoda feststellte ist größe und Länge ja doch nicht alles

    Wieso leider? Star ist nun mal auch im Englischen Einzahl. Die hießen dort auch nie Starsdestroyer oder Destroyer of stars. Außerdem kann man immer noch sagen, die Imps waren eben bescheiden und vernichten eben nur einen, daher auch diese Namensgebung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2006
  9. Kuster Denning

    Kuster Denning Zweitchar

    Die Chu'unthor(?) war zu der Zeit der Klonenkriege allerdings schon hunderte Jahre abgestrürzt.
    Und es geht ja um Schiffe in den Klonenkriegen.
    Waren die Dreadnoughts wirklich so groß? Ich hatte immer so 500-700 Meter im Kopf.
     
  10. Divine Guardian

    Divine Guardian Senatsmitglied

    LEIDER, weil es sich nicht ganz so gut anhört ;)
     
  11. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Wie schon gesagt, es waren die Victory Sternzerstörer. Kann das bestätigen, die wurden in den Holonet-News erwähnt.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das größte Schlachtschiff der Republik zur Zeiten der Klonkriege war der Imperator-class Star Destroyer, der kurz nach Kriegsende in Imperial-class unbenannt wurde. Diese Schiffe haben eine Länge von 1.6 Kilometern und nähere Informationen über sie kann man hier einsehen ;)

    Nachzulesen ist das ganze übrigens in den guten alten Cross Sections über RotS ^^
     
  13. Ste123

    Ste123 geklonter Klon

    Dann verstehe ich nicht, dass Darth Vader und Palpatine auf einen Venator Cruiser waren, da es ja viel sichere Schiffe gibt.
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Imperator Testbettmodelle der Imperial Klasse gab es damals scheinbar nicht sonderliche viele. Tarkin dürfte damals noch keinen bekommen haben für sein Projekt. Die zwei ersten Imperator Schiffe sind zumindest bekannt und scheinen die Executrix und die Exactor zu sein, welche der Kaiser später Tarkin und Vader überließ.

    Sonstige mögliche Schiffe wären wirklich der Invincible (2km), wohl wir nicht wissen ob die aktiv eingesetzt wurden während der Klonkriege, oder Cal Schlachtschiffe (3km) mit dem selben Problem. Porter Klasse Truppenschiffe (1040) dürften es vor dem Venator gewesen sein und von denen wissen wir das sie aktiv in den Klonkriegen waren.

    Heißt auch star map und die zeigt mehr als einen Stern und wird als Sternenkarte übersetz. ;) Dazu klingt Sternzerstörer ja noch besch... als Stern(en)panzerschiff :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2006
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Solo Bücher machen es eigentlich ziemlich klar, daß die Invincible-class Dreadnaughts schon hunderte Jahre vor den Clone Wars wieder eingestampft wurden und alleine die Corporate Sector Authority über eine größere Anzahl verfügt.
    Alles andere würde ja auch bedeuten, daß die Alte Republik doch eine Flotte hatte ;)
    Nein... die Flotte wurde erst zu Beginn der Kriege eingerichtet und da waren die Invincible-class Schiffe schon lange nichmehr zum Verkauf offen oder im Bau.

    Und die Cal-class wurde auch nichtmehr zu der Zeit benutzt. Das sind alles alte Schiffe, die seit Jahrhunderten nichtmehr angefertigt werden, weil man dazu übergegangen war, kleinere Waffenplattformen zu nutzen...
     
  16. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Die Victory-Klasse wurde vor der Venator-Klasse eingeführt.

    Das größte Schiff in der AltenRepublik?

    Entweder das hier beschriebene Schiff:

    http://www.theforce.net/swtc/dagger.html#battleship4

    oder Sternschlachtschiffe der Mandator-Klasse, die man sich von Kuats Sektor-Flotte für den Krieg "ausgeliehen" hat.
     
  17. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Saxton muss ja langsam wirklich verzweifelt werden, das Ding aus Tales 21 könnte genau so gut ne Raumbasis sein, aber das aus der Perspektive als "etwas" zu erkennen ist ja so oder so nicht sehr einfach oO

    Mandator Klasse ist von unbekannter Grösse, noch können wir uns sicher sein das sie je gebaut wurden und nicht nur geplant waren. Das es ein reines Plandungsdesign war würde auch erklären wie das Mark II Klonkriege Design davon mehere dutzende Male so stark wie ein Supersternenzerstörer sein sollte, welcher das mächtigste Kriegsschiff seiner Zeit war. Mussten wohl einen Sponsor finden, oder wollten abschrecken, also übertrieben sie. :/

    Schon klar, aber abstauben/aus dem Weltraumfriedhog bergen und an die Front schicken könnte man es trotzdem. ;)
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Eher das Gegenteil machen sie klar. Die Teile wurden von der CSA aus Altbeständen der AR oder ihrer Teilnehmerstaaten übernommen und generallüberholt, um zumindest einigermaßen tauglich für jene Zeit um ANH zu sein. Da steht nirgends wann sie die übernahmen, ob eben schon vor Jahrhunderten oder erst kurz nach den Klonkriegen. Da sie auch die Altbestände an Victorys übernahmen, spricht es durchaus dafür, dass es nicht mal so lang her sein muss. Zumal, wenn ich mich noch recht an die alte WEG Beschreibung erinner, dort auch erwähnt wird, dass diese Invincibles auch, neben der CSA, von anderen "rückständigeren" oder militärisch nicht so starken Gebieten des Imperiums und der AR, noch eingesetzt wurden. Klingt nicht nach einem Typ der einfach eingestampft wurde und nur als Relikt noch im CS rumgurkt. Schon eher nach einem uralten und immer wieder gepflegten Pott am Rande der GFFA. Vielleicht nicht dem neuen Superkriegsmaschinchen, aber ausreichend, für Anspruchslosere.

    Reine Geschmackssache. Finde es ganz gut, wie es ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2006
  19. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Dachte ich auch mal, bis ich von einer Germanistin eines besseren belehrt wurde. Tatsächlich ist das -en- ein Fugenelement und nur zufällig mit der Dativ-Pluralform identisch. Siehe auch hier.
    Ob man ein Fugenelement zwischen Wortbestandteile einfügt ist allerdings Geschmackssache (bzw. eine Sache des Sprachgefühls). Es heißt z.B. "Sternenkinder" und "Sternenhimmel", aber "Sterntaler" und "Sternbild" (wer genug Leute befragt, findet aber bestimmt auch ein paar, die sich die Sternenbilder am Sternhimmel ansehen). Beide Übersetzungen von "Star Destroyer" sind also richtig.
     
  20. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Klar, deshalb sieht es ja auch wie der kleine Bruder der Executor aus. :rolleyes:

    Völlig falsch. Erstens gibt es mindestens zwei Klassen des Mandators, zweitens fällt der Mandator selbst in die Gruppe der Supersternzerstörer und drittens ist die Executor-Klasse zur Zeit ihrer Einführung die stärkste Kriegsschiff-Klasse.

    Das ein EU, welches eine Gruppe von X-Flüglern Sternzerstörer bezwingen läßt kein angemessenes Bild des Kräfte-Verhältnisses zustande bringt sollte wohl nicht überraschen. Es ist wohl einfacher zu glauben, daß das Imperium und seine Kriegsschiff-Produzenten nach mindestens 25.000 Raumfahrt Rostlauben fabrizieren, die vom Volumen hundertmal größer als ihre Gegner sind, von diesen aber nur eine Handvoll bekämpfen können.
     

Diese Seite empfehlen