Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Haben Klone eine/n Bauchnabel/Nabelschnur?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Boss, 27. Februar 2008.

  1. Boss

    Boss RC-1138 // Delta Leader

    Hallo Leute

    Ich frage mich ob Klone einen Bauchnabel haben, denn sie werden nicht in einem Mutterleib geboren, sondern in einem Tank...
    und ich denke nicht dass sie dort eine Nasbelschnur haben
    Was meint ihr?
    Wie bekommen die Klone die Nährstoffe geliefert?
    Durch den Mund?
    Oder durch die Nabelschnur (wenn sie einen haben)?

    Boss :D
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Klone bekommen ihre Nährstoffe durch extra Nährlösungen, in denen sie direkt in den Klonzylindern schwimmen. Insofern sind keine Nabelschnüre von Nöten...
     
  3. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Was aber das Vorhandensein selbiger nicht zwingend ausschließt. Wie siehts denn da mit der genetischen Veranlagung aus? Bei einer reinen genetischen Kopie sind ja dann auch die Anlagen für eine Nabelschnur vorhanden.
    Kommt jetzt aber wahrscheinlich auch auf die Klontechnik drauf an. Wenn der Klon in eine normale weibliche Eizelle eingepflanzt wird, kann sich unter Umständen schon eine Nabelschnur entwickeln, auch wenn die Eizelle dann in einer Nährlösung schwimmt. Allerdings bezweifel ich dass das Verfahren so funktioniert, sonst gäbs ja noch ne weibliche Spenderin...

    Jedenfalls dürfte ohne Nabelschnur kein Bauchnabel vorhanden sein. Erinnert mich jetzt an die Simpsonsfolge "Attack of the Clones" :D
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Genau aus diesem Grund habe ich mich über das Vorhandensein einer Nabelschnur auch nicht direkt äußern wollen; ich kann mich einfach nicht erinnern, einen Kamino Klon schonmal so nahe als Fötus gesehen zu haben, um die Existenz oder das Nichtvorhandensein einer Nabelschnur und eines zukünftigen Bauchnabels klar zu bestimmen.
    Ich kann mich zusätzlich nicht daran erinnern, jemals etwas für dieses Thema relevantes in einem Buch gelesen zu haben... da wurde afaik nichts darüber gesagt.

    Aber da wir über eine Fiktion reden, in der Amphibien auch Brüste besitzen, ist hier schlichtweg "so einiges" möglich :D
     
  5. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich hab momentan keine Möglichkeit mir die Filme anzugucken.
    Aber wenn man Bildern aus einem ähnlichen Thread im SW Union Forum glauben kann, ist da sowas wie eine Nabelschnur vorhanden.

    Lustigerweise sehe ich aber keine Plazenta, so dass die Nabelschnur null Sinn ergibt.
     
  6. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich glaube, die hieß "Send in the Clones".
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jipp, auf mehreren Bildern erkennt man Nabelschnüre, die sich zur Verbindung des Klonzylinders zur darüberbefindlichen Maschinerie ziehen. Insofern würden sie auch Sinn ergeben, da sie eben doch (zusätzlich zur embryo-umhüllenden Nährlösung) eine Nährstoffzufuhr darstellt.

    Insofern: ja, Klone haben Bauchnäbel...
     

    Anhänge:

  8. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Ich lass mich jetzt nicht nochmal darüber aus, aber dass sowas nicht sooo abwegig ist hatte ich schon in ein paar Threads ausgeführt...
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Und ich habe in ein paar Threads dagegen gesprochen, insofern ist mir deine Argumentation in der Sache durchaus bekannt :D

    Fest steht dennoch: Star Wars ist rein wissenschaftlich (biologisch, technisch, physikalisch etc pp) nicht wirklich korrekt und als Fantasy zu sehen... das war ja seit 1977 mehr als klar.
     
  10. Jediknight94

    Jediknight94 Chefkoch auf der Executor

    Vielleicht ist es ja nur auf unserer Erde und in unserer Galaxie technisch und biologisch nicht korrekt. Kann doch sein, dass es Billionen Lichtjahre entfernt Welten gibt, die schon SW-Like sind...
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Naja... das geht mir dann doch zuweit mit "was-wäre-wenn" Szenarien. Das ganze ist als nicht unbedingt korrekte Fiktion angelegt und als solche funktioniert sie auch und man kann jetzt nicht einfach alle möglichen wissenschaftlichen Erkenntnisse über Bord werfen, nur um einen Film pseudo-real erklären zu wollen.
     
  12. Sinaan

    Sinaan x.X

    Was mich jetzt zu folgender Frage bringt:
    Wenn die Klone über das Nährwasser ernährt werden können, wieso werden dann ihre Gene nicht soweit manipuliert, dass sie keine Nabelschnüre mehr entwickeln? Eine Nabelschnur ist faktisch ein Loch und ein Loch ist eine Schwachstelle. Wenn große Kräfte wirken, kann es unter Umständen (z.B. bei instabilem Bauchnabel und extremen Luftkampfmanövern) dazu führen, dass der Nabel nachgibt und dann die Bauchhöhle freilegt...
    Insofern sind dann solche Klone Ausschuss, den man doch eigentlich minimieren könnte.
     
  13. Jediknight94

    Jediknight94 Chefkoch auf der Executor

    Ich will das doch auch gar nicht pseudo-real erklären, sollte nur so ein Beitrag am Rande sein. In der Theorie könnte man sich ja sowas vorstellen...
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Gute Frage... wahrscheinlich können die Embryonen nicht vollkommen alleine durch Nabelschnur oder eben Nährflüssigkeit heranreifen und wo das eine versagt, springt das andere ein. Niemand sagt, daß die Kaminoans perfekt sind ^^ (...außer die Kaminoans natürlich)
     
  15. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Andere Theorie:
    Die Klone werden nur durch die Nabelschnüre ernährt. Die Lösung in der sie schwimmen hat neben den natürlichen Nutzen den das Fruchtwasser im Mutterleib erfüllt auch noch den Effekt, dass durch sie symbiotische Bakterienstämme in den Verdauungstrakt der Klone gelangen. Auf die Art werden die Klone schon auf die ökosysteme der meisten Planeten vorbereitet, damit sie dort nicht wegen Krankheit ausfallen oder Unmengen an Antibiotiker heran gekarrt werden müssen.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Immer diese Eltern mit ihrem Schwangerschafts-Wissen :D

    Doch, gute Lösung...
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Also irgendwie errinnert mich dieser Thread an folgendes Bild:

    [​IMG]

    Dieser Thread ist wie ein Autounfall. Man will nicht hinschauen aber man muss. Irgendwie ist das Thema doch interessanter als man denkt.

    cu, Spaceball
     
  18. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich frage mich was der Grafikdesigner an ihrem Bauch so größere Fläche verändern musste, dass er aus Versehen den Bauchnabel weggemachat hat.
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ensteht diese Verbindung aus dem Fötus heraus, oder durch die Verbindung zur "Niststelle" in der Gebärmutter? Sprich ist es vom Organismus des zukünfitgen Babys gebildet, oder von der Mutter? :verwirrt:
    Biounterricht, ist das lange her, vielleicht hätte ich Chemie doch etwas weniger interessant finden sollen.
     
  20. durango95

    durango95 Senatsmitglied Premium

    Selbstverständlich vom Fötus aus - der war schliesslich zuerst da!
     

Diese Seite empfehlen