Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Halb- und Jahresbilanz 2003

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Wraith Five, 20. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Halbjahresbilanz

    Wie fandet ihr das bisherige Jahr 2003 in Sachen Expanded Universe? Was waren eure persönlichen Spitzenprodukte, von was wart ihr am meisten enttäuscht? Im Januar würde ich, bei entsprechender Resonanz, die Liste wieder hervorholen, damit man mal vergleichen kann.
    Nur kurz noch die 'Regeln': Es zählen nur Produkte, die von Januar bis einschließlich Juni in Deutschland oder Amerika erschienen sind; wer 2003 nur neue US-Romane gelesen hat, darf allerdings nicht für z.B. 'Der Untergang' stimmen, selbst, wenn er es im Original kennt. Comic-Miniserien zählen nur, wenn sie bis Juni abgeschlossen worden sind; 'Republik: Attenttäter' fällt auf Deutsch also nicht darunter, auf Englisch aber schon, da das dritte Heft im Januar erschienen ist. Wenn jemandem noch neue Kategorien einfallen, kann er sie gerne verwenden; Tipps für den Gewinner im Gesamtjahr kann man natürlich auch abgeben.


    Bester Roman
    Bester Comic
    Bestes Spiel
    Beste Zeichnungen in einem Comic
    Bester Roman-Autor
    Bester Comic-Autor
    Bestes Cover
    Größte (positive) Überraschung
    Beeindruckendste Szene
    Bester neuer Charakter

    Schlechtester Roman
    Schlechtester Comic
    Schlechtestes Spiel
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic
    Schlechtester Roman-Autor
    Schlechtester Comic-Autor
    Schlechtestes Cover
    Größte Enttäuschung
    Schlechtester neuer Charakter

    Gesamteindruck


    Bester Roman: Absolut eindeutig; 'Shatterpoint' von Matthew Woodring Stover. Und ich glaube nicht, dass SP dieses Jahr noch von irgendwas getoppt werden kann.
    Bester Comic: 'Jedi: Mace Windu'. Einfach ein klasse Teil ;). Allerdings werden jetzt noch einige Storys erscheinen, die das Potential haben, MW vom Thron zu stoßen, allen voran natürlich 'Darklighter', aber auch die beiden nächsten ?Jedi?-Ausgaben sind heiße Kandidaten.
    Beste Zeichnungen: 'Republic: Sacrifice' von Jan Duursema. Wahrscheinlich wird an dieser Stelle Ende des Jahres 'Darklighter' von Chuck Wheatley stehen.
    Bester Roman-Autor: Matthew Woodring Stover, für 'Shatterpoint'.
    Bester Comic-Autor: John Ostrander, für seine Arbeit an den 'Republic'- und 'Jedi'-Serien. Mal schauen, ob Paul Chadwick oder Randy Stradley ihm gefährlich werden können.
    Bestes Cover: 'Shatterpoint' von Steven D. Anderson. Wie sagte schon Stover, als man es ihm präsentiert hat? "This book will f-- sell!"
    Größte Überraschung: Schwer zu sagen. Im positiven Sinne überrascht war ich nur von 'The New Face of War', das ja ziemlich schlecht gemacht wurde, ansonsten wurden meine Erwartungen nie übertroffen.
    Beeindruckendste Szene:
    Maces Kampf gegen Depa
    aus 'Shatterpoint'.
    Bester neuer Charakter: Kar Vastor aus 'Shatterpoint'. Zugegeben, das Jahr war bisher mit interessanten Neuerfindungen eher mäßig bestückt, und wahrscheinlich wird das auch für den Rest von 2003 so bleiben.

    Schlechtester Roman: 'Boba Fett 3: Maze of Deception'. 2003 sind zwar keine wirklich schlechten Bücher erschienen, aber von denen war BF3 einfach das am wenigsten beeindruckende.
    Schlechtester Comic: 'Empire: Sacrifice'. Punkt.
    Schlechteste Zeichnungen: 'Empire: Sacrifice' von Cam Kennedy. Noch ein Punkt ;).
    Schlechtester Roman-Autor: Auch hier muss wieder BF3 herhalten: Elizabeth Hand.
    Schlechtester Comic-Autor: Für dieses Halbjahr erwischt es John Wagner für 'Empire: Sacrifice'.
    Schlechtestes Cover: 'Reunion' von Jon Foster. Pfui-bah!
    Größte Enttäuschung: 'The Epic Battle for Kamino'. Episch? Wohl kaum...
    Schlechtester neuer Charakter: Nun, jetzt muss ich überlegen... weil mir niemand anderes einfällt, nominiere ich einfach mal diesen
    bösartigen Gestaltwandler
    aus BF3. Der hat mich irgendwie genervt.

    Gesamteindruck: Insgesamt war dieses erste Halbjahr für mich zufriedenstellend, wenn auch irgendwie ohne Überraschungen. Zwei wirklich hervorragende Werke, einige sehr gute, und nur wenige Bomben. Hoffen wir, dass diese Statistik im zweiten Halbjahr nicht umgedreht wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2003
  2. IO

    IO Gast

    Bester Roman: Momentan Shatterpoint. (Aber das liegt daran, dass ich keinen anderen Roman dieses Jahr gelesen habe ;) )
    Bester Comic : Hab dieses Jahr keinen gelesen (fragt mich nächste Woche ;) )
    Beste Zeichnungen in einem Comic k.A
    Bester Roman-Autor: Stover (Begründung siehe oben)
    Bester Comic-Autor : k.A
    Bestes Cover : Knights of the Old Republic
    Größte (positive) Überraschung : Bounty Hunter. Eine gute Story mit klasse Zwischensequenzen (wurden schließlich von ILM geliefert)
    Beeindruckendste Szene : Jango und Zam gehen einem Sonnenuntergang entgegen.
    Bester neuer Charakter: k.A. Fand keinen neuen Charakter so gut. Am ehesten diese Raumhafenbesitzerin in Bounty Hunter (die von Wattos Rasse)

    Schlechtester Roman: Ich versuch nur gute Romane zu lesen ;)
    Schlechtester Comic : k.A
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic k.A
    Schlechtester Roman-Autor: k.A
    Schlechtester Comic-Autor :.k. A
    Schlechtestes Cover : Clone Wars Spiel
    Größte Enttäuschung : Jedi Knight II: Jedi Outcast
    Schlechtester neuer Charakter : Desann. War ja ein Witz als Bösewicht.

    Gesamteindruck: Viel Masse und wenig Klasse ;) Aber es kommt ja noch KOTOR. Von dem Verspreche ich mir am meisten was Story, Atmosphäre, Gameplay usw. betrifft.
     
  3. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ah, die Spiele hatte ich ganz vergessen. Danke für die Erinnerung :).
    Aber sag mal, irgendwie habe ich das Gefühl, dass deine Nennungen von JK2, KotOR, Bounty Hunter und The Clone Wars nicht ganz regelkonform sind ;).
     
  4. IO

    IO Gast

    Ich weiß das diese Spiele 2002 rausgekommen sind. Aber ich hab sie erst dieses Jahr gespielt ;)

    Wobei wenn ich mich recht entspinne Clone Wars erst dieses Jahr auf der XBox veröffentlicht worden ist (finde das man bei den Spielen die Regeln ein bisschen ausdehnen kann :p )
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juli 2003
  5. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Bester Roman: Ich hab dieses Jahr noch keinen der neuerschienenen Romane gelesen. NJO liegt bei mir völlig brach, und bei den Clone Wars-Veröffentlichungen warte ich auf's Paperback. Daher keine Wertung von mir.
    Bester Comic: hm... schwierig. Ich geb mal zwei Wertungen ab, eine für den besten Oneshot und eine für den besten abgeschlossenen Mehrteiler. Und das sind für mich folgende: "Jedi - Mace Windu" und "Empire #5-#6: Princess...Warrior". Allerdings sind im Moment ja noch zwei Miniserien in der Mache, die am Ende des Jahres den Kampf um Thron zwischen sich austragen werden "The Battle of Jabiim" und "Darklighter".
    Beste Zeichnungen: wie Wraith schon richtig feststellt "Republic #49: Sacrifice", dicht gefolgt von allen anderen Arbeiten Jan Duursemas, und nah dran würde ich auch "Republic #53: Blast Radius" von Brian Ching sehen.
    Bester Roman-Autor: kein Komentar
    Bester Comic-Autor: ich gebe dem ehrenwerten Kollegen Wraith nicht gerne recht, aber im ersten Halbjahr 2003 ist es John Ostrander. Ansonsten auf einem guten zweiten Platz liegt bei mir Judd Winick für die großartigen Dialoge in "A Valentines Story". Das kann sich aber noch ändern, denn Haden Blackman hat im ersten Halbjahr seine schwächsten Arbeiten abgeliefert, kommt aber in den nächsten Monaten mit großartigem Stoff raus. Und Paul Chadwick als Autor von "Darklighter" kann das auch noch alles umschmeißen.
    Bestes Cover: "Republic #54: Double Blind" von Jan Duursema. Diese Wertung bitte ich aber nur als Platzhalter zu betrachten, denn laut Regeln darf ich ja keine Mini-Serien berücksichtigen, die noch nicht abgeschlossen sind. Nun, die noch nicht abgeschlossenen "Battle of Jabiim"- und "Darklighter"-Miniserien haben schon jetzt bessere Cover als alles andere, was seit Januar erschienen ist.
    Größte Überraschung: war für mich der Moment, als ich "Republic #53: Blast Radius" gelesen hatte, und den Kopfgeldjäger Durge auf einmal nicht mehr Scheiße fand. *g*
    Beeindruckendste Szene: die letzte Seite von "Jedi - Shaak Ti". Punkt.
    Bester neuer Charakter: Asajj Ventress. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

    Schlechtester Roman: da ich, wie oben erwähnt, dieses Jahr noch keinen neuen SW-Roman gelesen hab, fällt diese Wertung ebenfalls flach.
    Schlechtester Comic: "The New Face of War". Mal ehrlich, hat jemand mit einer anderen Wertung gerechnet? ;)
    Schlechteste Zeichnungen: Paul Chadwicks Zeichnungen für "A Valentine Special" war das einzige, was noch schlechter war als Tomas Giorellos Arbeiten an "A New Face of War".
    Schlechtester Roman-Autor: keine Wertung
    Schlechtester Comic-Autor: tja, da trifft es Haden Blackman für sein "A New Face of War". Aber seine "Battle of Jabiim"-Miniserie wird es im zweiten Halbjahr wieder rausreißen.
    Schlechtestes Cover: hm, ich schwanke zwischen "R#51: A New Face of War #1" und "R#53: Blast Radius". Ach, ist ja egal, die hat sowieso beide ein gewisser Mozart Couto zu verantworten. Bei näherer Betrachugn sag ich dann mal, daß ich R#51 als das schlechteste von beiden ansehe.
    Größte Enttäuschung: außer, daß Dark Horse ständig damit Probleme hatte, die Comics pünktlich zu veröffentlichen? *lol* Eindeutig "A New Face of War". Dieser Zweiteiler kriegst von mir diesmal wirklich knüppeldick. ;)
    Schlechtester neuer Charakter: zunächste hätte ich ja Durge gesagt, aber seit "R#53: Blast Radius" hab ich mit ihm meinen Frieden geschlossen. Naja, ansonsten gab es in den letzten sechs Monaten keine Charaktere, mit denen ich Probleme hatte, also bleibt's notgedrungen bei Durge. Das ist aber durchaus noch ausbaufähig.

    Gesamteindruck: was für ein Jahr!!! Dark Horse hat bisher seit Januar siebzehn Hefte auf den Markt geschmissen, und fast alle haben eine großartige Qualität. Es dürfte auffallen, daß mir bisher in diesem Halbjahr nur ein Comic nicht gefallen hat. Tja, und die nächsten Erscheinungen könnten wie gesagt sämtliche meiner positiven Wertungen über den Haufen schmeißen. 2003 ist wirklich das Comic-Jahr bisher. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2003
  6. Bester Roman: NJO 17 - REUNION Da bemerke ich doch gerade, dass ich von den "heurigen" bisher nur NJO und JQ gelesen habe (deshalb verzichte ich auch auf eine Nennung in deren Kategorien bester/schlechtester Romanautor)
    Bester Comic: JEDI -MACE WINDU ragt unter all den Highlights des heurigen Jahres nochmals deutlich heraus
    Beste Zeichnungen in einem Comic: JEDI - MACE WINDU Jan Duursema, wer sonst ;)
    Bester Roman-Autor:-
    Bester Comic-Autor: JOHN OSTRANDER
    Bestes Cover: REPUBLIC #52
    Größte (positive) Überraschung: Die Unmengen an qualitativ hochwertigen Comics
    Beeindruckendste Szene fällt mir im Moment nix ein
    Bester neuer Charakter: Asajj Ventress
    Beste Kurzgeschichte: THE PENGALAN TRADEOFF - (Aaron Allston) Ich hoffe, die ist von heuer :D

    Schlechtester Roman: NJO 16 - REFUGEE Der Beweis dafür, dass eine FH-Duologie völlig ausreichend gewesen wäre
    Schlechtester Comic: IMPERIUM - HOCHVERRAT Ein absoluter Tiefpunkt, sowohl zeichnerisch, als auch storymässig
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic: IMPERIUM - HOCHVERRAT Ryan Benjamin
    Schlechtester Roman-Autor:-
    Schlechtester Comic-Autor: Scott Allie (IMPERIUM - HOCHVERRAT)
    Schlechtestes Cover: NJO 16 - REFUGEE
    Größte Enttäuschung: Eigentlich die Storyentwicklung der NJO
    Schlechtester neuer Charakter: Der Keeramak, Peita Aabe, Lwothin, Grell Panib....sucht euch einen aus
    Schlechteste Kurzgeschichte: STORMFLEET WARNING - (Jude Watson) Irgendwie unnötig

    Gesamteindruck: Tja, von der Entwicklung der NJO bin ich doch ziemlich entäuscht, auch wenn REUNION die FH-Reihe nochmals ein wenig rausreisst. Was die JQ-Serie betrifft, da gabs heuer einen sehr guten (School of fear) und einen eher schwachen Band (Shadow Trap). Richtig positiv überrascht bin ich allerdings von den Comics, duie ich ja erst seit heuer im Original lese. Egal ob EMPIRE-, REPUBLIC- oder JEDI-Reihe, im Moment jagt hier ein Highlight das nächste.:)




    Greetz, Vodo
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2003
  7. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Bester Roman:
    Die letzte Chance

    Bester Comic:
    Hochverrat

    Bestes Spiel
    -

    Beste Zeichnungen in einem Comic
    Das Jedi Ritual

    Bester Roman-Autor
    James Luceno

    Bester Comic-Autor
    -
    Bestes Cover
    Das Jedi Ritual

    Größte (positive) Überraschung
    Das Han mal wieder in der NJO aktiv wird

    Beeindruckendste Szene
    Abschuss von Centerpoint in ''Die letzte Chance''

    Bester neuer Charakter
    Droma


    Größte Enttäuschung
    Dass Han sich von seinem neuen ''Freund'' Droma wieder abwendet.



    Gesamteindruck

    Schönes Bücherhalbjahr - weiter so (nur schneller die NJO übersetzen).
     
  8. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Bester Roman: Shatterpoint, eindeutig

    Bester Comic: hmm ich habe nicht viele gelesen bis jetzt in diesem Jahr ... Das jedi-Ritual, das wirklich gut ist

    Beste Zeichnungen in einem Comic: In 'Das Jedi-Ritual von Jan Duursema

    Bester Roman-Autor: Matthew Stover mit Shatterpoint
    Bester Comic-Autor: John Ostrander

    Bestes Cover: Republic 50

    Größte Überraschung:


    Beeindruckendste Szene:


    Bester neuer Charakter: Bok (aus Das Jedi-Ritual)

    Beste Kurzgeschichte: Equipment von Matthew Stover


    Schlechtester Roman: NJO 5 - Balance Point

    Schlechtester Comic: Imperium - Hochverrat (man konnte der Story nicht gut folgen)

    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic: Imperium - Hochverrat von Ryan Benjamin

    Schlechtester Roman-Autor: Kathy Tyers

    Schlechtester Comic-Autor: Scott Allie (Imperium - Hochverrat)

    Schlechtestes Cover: Republic 51

    Größte Enttäuschung:

    Schlechtester neuer Charakter: Nuri

    Schlechteste Kurzgeschichte: Stornfleet Warnings

    Gesamteindruck: Naja, ein mittleres Jahr. Klonkriegscomics habe ich bisher noch keine bekommen, Klonkriegsbücher auch zu wenig (1). Trotzdem war Shatterpoint DER Lichtblick des Jahres. Auch JQ 6 war nicht schlecht. Es könnte besser werden (das wird es ;))
     
  9. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Re: Halbjahresbilanz

    Dann grabe ich mal diesen Thread wieder aus. Es geht wieder um eine Bilanz (nämlich die des zweiten Halbjahrs), und wer eh schon dabei ist, kann ja auch gleich sagen, was für ihn die Top-/Flop-Werke des ganzen Jahres waren.
    Die Kategorien bleiben die gleichen, die Regeln ebenfalls. Die letzten gültigen US-Comics sind, in den jeweiligen Reihen, 'Empire 15', 'Republic 59' und 'Tales 18', bei den dt. will ich mal nicht so sein und 'Darklighter' ebenfalls erlauben. Letzter gültiger US-Roman ist 'Ruins of Dantooine', das dt. Pendant ist 'Akademie der Angst' bzw. 'Gejagt'.

    Abgestimmt werden kann bis zum 31. Januar (für Nachzügler; manche US-Roman/-Comic-Leser sind davon ohnehin betroffen, weil heute erst die letzten gültigen Werke erschienen sind).

    Bester Roman: 'Shatterpoint' gewinnt im gesamten Jahr, selbstverständlich. Fürs zweite Halbjahr teilen sich die beiden letzten NJO-Bände den Platz (aus verschiedenen Gründen).
    Bester Comic: 'Jedi: Dooku'. Gewinnt auch den anderen.
    Beste Kurzgeschichte: 'Equipment' von Stover.
    Beste Zeichnungen: Ich bin mal so frei und nenne Doug Wheatley für 'Darklighter', auch wenn ich den letzten Teil noch nicht habe.
    Bester Roman-Autor: Gleiche Situation wie beim besten Roman: Stover insgesamt, Keyes und Luceno teilen sich den beschränkten Preis.
    Bester Comic-Autor: Noch John Ostrander. Aber wenn 'Darklighter 4' wirklich, wirklich klasse ist, muss er sich den Award mit Paul Chadwick teilen.
    Bestes Cover: Wieder 'Shatterpoint' insgesamt, fürs Halbjahr wähle ich 'What Sin Loyalty'.
    Größte Überraschung: 'What Sin Loyalty' von Jeremy Barlow.
    Beeindruckendste Szene: Die letzten Panels in 'What Sin Loyalty'. Teilt sich den Gesamtjahresplatz mit der SP-Szene.
    Bester neuer Charakter: Da fällt mir jetzt für den Zeitraum Juli bis Dezember keiner ein, aber insgesamt ist es Khaleen aus den Klonkriegsheften. Die hat sich schön entwickelt.

    Schlechtester Roman: 'Hunted'. Ist auch schlechter als 'Labyrinth', heimst den Gesamt-Award also auch ein.
    Schlechtester Comic: Man hat mir diesmal leider den Gefallen nicht getan; die regulären Comics waren alle so übel nicht. Also wähle ich das absolut sinnlose 'Phantom Menaces' in 'Tales 17', von Joe Casey.
    Schlechteste Kurzgeschichte: 'Duel' von Zahn.
    Schlechteste Zeichnungen: Greg Titus ('All For You', Tales 17). Gilt für beide Zeitabschnitte.
    Schlechtester Roman-Autor: Elizabeth Hand für 'Hunted'. Wiederum auch fürs gesamte Jahr 2003.
    Schlechtester Comic-Autor: Joe Casey. Nicht mal John Wagner kann da mithalten ;).
    Schlechtestes Cover: 'The Unifying Force'. Igitt. Gewinnt auch im Gesamtjahr.
    Größte Enttäuschung: 'Tales 17', mein erstes 'Tales'-Heft und kein guter Einstand. Außerdem: Die grottenschlechte 'Clone Wars'-Serie.
    Schlechtester neuer Charakter: Blob-Durge in der Serie werte ich jetzt mal als neu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2003
  10. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    Hmmm, alles was mir einfallen würde, wurde schon gepostet. bis auf den Klonkriege Comic, der mir sehr sehr gut gefallen hat...
     
  11. Sav'jes Genlyn

    Sav'jes Genlyn Senatsbesucher

    Ich kann mich auch dem anschließen, was gesagt wurde.
    Und ich hoffe das das neue Jahr genauso geil wird oder noch besser!
     
  12. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Jahresbilanz

    Wie mir hier wieder klar wird, bin ich keiner von den Junkies die sich alles gleich nach Erscheinen reinziehen müssen. Da halte ich es wie mit Wein: Bei mir reifen die Bücher im Bücherschrank bis ich bereit bin sie zu genießen. Ich habe 2003 eine Menge Star Wars Material gelesen, aber der einzige 'zeitnahe' Roman war: Flucht der Rebellen.
    Dementsprechend sieht auch meine Wertung bei den Romanen eher einseitig aus:

    Bester Roman: Flucht der Rebellen
    Bester Comic: schwer zu sagen aber ich stimme für Jedi Shaak Ti.
    Beste Kurzgeschichte: Tinians Probe
    Bestes Spiel: Da ich nur Eines gespielt habe ist das Jedi Academy
    Beste Zeichnungen in einem Comic: Jan Duursema in Aayla Secura
    Beste Farben in einem Comic: Chris Chuckry in Darklighter
    Bester Roman-Autor: Kathy Tyers
    Bester Comic-Autor: John Ostrander
    Bestes Cover: Wenn das Cover vom Sammelband 18 so bleibt wie angekündigt, dann Darklighter ansonsten Das Gesicht des Krieges.
    Größte (positive) Überraschung: dass ich für Kathy Tyers als bester Autor gestimmt habe...
    Beeindruckendste Szene: Gesicht des Krieges: Als Commander Karg stirbt, obwohl er sich für unsterblich hält.
    Bester neuer Charakter: Asajj Ventress

    Schlechtester Roman: -
    Schlechtester Comic: Helden der Rebellion, die Geschichte hat nur ein Achselzucken hinterlassen. (Die Geschichtsbeurteilung der Tales lasse ich mal weg, weil ich sie auch aus meiner Kontinuität herausfallen, obwohl sie dennoch hier einzuordnen wären.)
    Schlechtestes Spiel: -
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic: Joe Manson ('Best Birthsday Ever!', Tales 16)
    Schlechteste Farben in einem Comic: Giulia Brusco ('The Other', Tales 16)
    Schlechtester Roman-Autor: Patricia A. Jackson
    Schlechtester Comic-Autor: Paul Chadwick hätte es eigentlich nicht verdient hier zu stehen aber leider war keiner so schlecht bzw. schwankend in seiner Leistung wie er.
    Schlechtestes Cover: Die letzte Chance
    Größte Enttäuschung: Clone Wars Zeichentrickserie
    Schlechtester neuer Charakter: Ganz klar Durge. Dann folgt eine ganze Weile Nichts und erst dann kommt Roons Sewell.

    Gesamteindruck: Das Jahr 2003 war für mich ein Comic-Jahr. So viele Star Wars Comics habe ich noch nie zuvor gelesen.
    Von den Klonkriegen habe ich mir nach 2002 und Episode 2 mehr erwartet. Vielleicht bringt uns 2004 nun endlich näher an Episode 3 heran...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2004
  13. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    ich habe da so ein Problem... ich habe letztes Halbjahr/Jahr fast keine aktuellen Romane gelesen (nur die BF-Reihe sowie NJO 4+5), daher fällt die Wertung in diesen Bereichen dürftig aus...

    Bester Roman: so toll fand ich die alle nicht, die ich gelesen habe, wenn ich mich für etwas entscheiden müsste, dann NJO 4
    Bester Comic: Die Klonkriege I als gesamtes, Jedi: Mace Windu im speziellen
    Beste Kurzgeschichte: keine gelesen
    Bestes Spiel: hab nur Jedi Academy gespielt, daher steht das hier
    Beste Zeichnungen in einem Comic: Jan Duursema in R#49
    Beste Farben in einem Comic: ... keine Ahnung
    Bester Roman-Autor: geb ich keine Bewertung ab
    Bester Comic-Autor: John Ostrander
    Bestes Cover: ich tendiere auch hier zu Jedi: Mace Windu, aber das hab ich ja nur im deutschen Sammelband gelesen, und weiss nicht, ob das zählt :D
    Größte (positive) Überraschung: Clone Wars. Ich hätte nie gedacht, dass die so eine gewaltige Athmosphäre aufbauen...
    Beeindruckendste Szene: Roons Sewell im Theater in "Helden der Rebellion". Alternativ der imperiale Marsch in Infinities: ANH zum fünften Jahrestag der Vernichtung der Rebellion
    Bester neuer Charakter: Asajj Ventress

    Schlechtester Roman: BF4: Gejagt
    Schlechtester Comic: ich fand eigentlich alle gut, die ich gelesen habe... ausser Hochverrat, und da ich ja eh ne Jahreswertung abgebe, knall ich das hier rein.
    Schlechtestes Spiel: -
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic: Hochverrat...
    Schlechteste Farben in einem Comic: auch hier muss wohl wieder Hochverrat herhalten... wobei mir manche Bilder im Mittelteil von R#50 auch nicht gefallen haben...
    Schlechtester Roman-Autor: wer hat BF4 geschrieben? der/die steht hier...
    Schlechtester Comic-Autor: wohl oder übel der Schuldige an Hochverrat... keine Ahnung wer das war :D
    Schlechtestes Cover: Jedi Eclipse aka Die letzte Chance
    Größte Enttäuschung: dass die Clone Wars wie erwartet wirklich für extrem gespaltene Meinungen gesorgt haben :D
    Schlechtester neuer Charakter: Durge... wer sonst?

    Gesamteindruck:
    1) super Comics
    2) ich sollte Romane doch etwas zeitnaher lesen :D
    3) Clone Wars: ich will die zweite Staffel haben...
    --> tolles Jahr :)
     
  14. zekk

    zekk Abgesandter

    Jahresbilanz

    Bester Roman
    war für mich eindeutig The Final Prophecy
    Bester Comic
    mh,Imperium
    Bestes Spiel
    Knights of the old republic
    Beste Zeichnungen in einem Comic
    Imperium :rolleyes:
    Bester Roman-Autor
    schwer schwer,greg Keyes und James Luceno
    Bester Comic-Autor
    k.a
    Bestes Cover
    The Unifying Force
    Größte (positive) Überraschung
    siehe eins oben drüber
    Beeindruckendste Szene
    ne ne,da müsste ich ja spoilern,jedenfalls eine aus TUF
    Bester neuer Charakter
    k.a.

    Schlechtester Roman
    force heretic 1-3
    Schlechtester Comic
    k.a.
    Schlechtestes Spiel
    gabs dieses jahr von sw keins
    Schlechteste Zeichnungen in einem Comic
    k.a.
    Schlechtester Roman-Autor
    Sean Williams und Shane dix
    Schlechtester Comic-Autor
    k.a.
    Schlechtestes Cover
    The Final Prophecy
    Größte Enttäuschung

    Gesamteindruck :Insgesamt war dieses Jahr wohl eines,mit den häufigsten neuerscheinungen von romanen und comics.Man kann schon sagen das dieses jahr nicht nur von der quantität,sondern auch von der qualität richtig super war,mal sehen was uns 2004 noch alles ins haus steht!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen