Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Handyverbot in Bayern

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 28. März 2006.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Jetzt ist es amtlich. Nach dem Auftauchen von Porno- und Gewaltvideos auf Schülerhandys müssen an bayerischen Schulen die Mobiltelefone künftig ausgeschaltet bleiben. Das Kabinett verständigte sich in München nach Angaben aus dem Kultusministerium auf ein generelles Nutzungsverbot für Handys. Nur wenn ein Schüler krank wird oder aus anderen dringenden Gründen telefonieren muss, kann er den Lehrer um eine Ausnahmeregelung bitten. Ein allgemeines Handyverbot lehnte das Kabinett ab.

    Ein schritt in die richtige Richtung oder bloss ein Tropfen auf den heissen Stein?

    mfg, Bea

    Quelle:http://admin.merkur-online.de/dpa/infoline/schlaglichter/art440,648985.html
     
  2. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    o_O Ich will mal sehen, wie die das durchbringen können. Das Handy gehört zum Alltag der Teens (leider). Das wird schwer.

    Anonsten finde ich das serh gut. handies haben an Schulen nun mal nichts verloren. Früher ging es ja auch ohne. Und das klingeln nervt einfach im Unterricht
     
  3. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Die Threadüberschrift wäre auch etwas weniger reißerisch gegangen.... das is eingentlichdas, was mich am meisten an der Sache stört.... ist ja nicht so, dass man in Bayern keine Handys mehr besitzen darf, aber genau so klingt es.... :konfus:

    Ansonsten habe ich kein Problem mit dieser Regelung. An den meisten Schulen mussten Handys während des Unterrichts lauf SChulordnung sowieso ausgeschaltet sein, jetzt dann halt auch in den Pausen und Freistunden.
    Wenn ein Handy im Unterricht klingelt, dann nervt das einfach, genauso, wie Leute die meinen In den Pausen irgendwelche Klingeltöne austauschen zu müssen.... Pornos und Gewaltvideos sind mir persönlich am Schulhof noch nie untergekommen, aber was man so in den Nachrichten gehört hat, scheind das doch sehr zugenommen zu haben, deswegen finde ich diese Regelung richtig, auch wenn es schwer werden wird, diese durchzusetzen.... genau wie das Rauchverbot auf dem Schulgelände ab dem 1.April *g* (da bin ich wirklich mal gespannt, besonders auf meiner Schule oO)

    Ansonsten konnten wir auf unserer Schule die Handy-Kamera gut in den Unterricht mit einbeziehen. Wenn wir einen Ausschnitt von etwas zeichnen sollten, nahm man sich die Kamera und fotografierte diesen Ausschnitt. Das ersparte unnötige Bastelleien und machte das ganze auc etwas einfacher. Unsere Lehrerin fand das eine sehr gute Idee.... naja. Das wird dann wohl nicht mehr weiter betrieben werden können..... *g*
     
  4. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Wieder ein Gesetzt was schlecht durchführbar sein wird. Möcht ich sehen wie die Lehrer kontrollieren wollen ob das Handy aus ist ... jeder kann es auf Lautlos stellen und dann merkt man eh nix mehr.

    Und das mit den Gewalt und Porno videos wird siche rnicht damit unterbunden blos weil Schüler jetzt nicht mehr während der Unterrichtszeit tauschen können dann machen sie es eben vor ode rnach der Schule.

    Wieder man typisch bayrische naive christ demokraten politik.
     
  5. Sir Hansiolo I.

    Sir Hansiolo I. loyaler Abgesandter

    Find´s auch in Ordnung! Vor ein paar Wochen zeigte mir mein Neffe (14 Jahre alt!) auf seinem Handy einen Kurzporno!
    Wo sind die guten alten Zeiten, wo wir auf´n Pausenhof noch mit Pfennigmünzen geworfen haben!
     
  6. engelz

    engelz Denny Crane. My poop doesn’t smell.Comes out in pr

    Mal abgesehen davon, dass man es nicht kontrollieren kann (nicht nur in den Klassenräumen nicht, sondern erst recht nicht auf dem Schulhof ...) werden so die Videos oder deren Verbeitung im Schulumfeld auch nicht gestoppt. Hauptsache wieder ein Gesetzt gemacht ....
     
  7. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ein Handyverbot im Unterricht ist logisch, sinnvoll, nachvollziehbar und kontrollierbar. Aber wie will man das in den Pausen überprüfen? Und darf man das überhaupt verbieten? Ich denke in beiden Fällen nein.

    Anstatt (wieder einmal) mit Verboten ein Ergebniss kontrollieren zu wollen, sollte man sich vielleicht auch mal Gedanken über die Ursachen einer solchen Entwicklung gedanken machen.....zusätzlich zu dem, was engelz sagt.
     
  8. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Kann da Laubi und Kyp eigentlich nur zustimmen. Wird nicht wirklich etwas bringen, denn die jenigen, die diese Videos austauschen, können sie auch nach der Schule austauschen oder interressieren sich erst garnicht für so ein Verbot.

    Bei uns ist schon seit je her Handyverbot (bzw. das Handy muss aus sein) an den Schulen. Zwar mW nicht gesetzlich, aber eben von den Schulen aus. Aber wirklich interressieren tut es keinen, es sei denn es klingelt/piepst und dann freut man sich, weils nen Kuchen gibt :kaw: . Muss aber auch sagen, dass wir Handys schon mehrere Male sinnvoll im Unterricht benutzt haben, zB Bilder in Kunst fotographiert oder sogar mal im Sekretäriat angerufen, weil keine Ablösung für die Aufsicht während einer Arbeit kam. Außerdem ist mir noch nie irgendeins besagter Handyvideos vor die Augen gekommen :verwirrt: .

    @Laubi

    Rauchverbot gibt es bei uns in Hessen schon an den Schulen^^. Resultat ist, dass nun der Bürgersteig vor der Schule während den Pausen voll mit Rauchern ist und zig Zigarettenstummeln drauf liegen... Ich würde mal sagen, das hat's gebracht! :braue
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Im Unterricht ist ein verbot des Handybenutzens auch vollkommen in Ordnung.
    Doch generel wird es nicht zu verbieten sein.Was wollen die Lehrer den Tun,wenn die Schler es in der Pause benutzen ?
    Will man jetzt das Telefonieren kriminalisieren ?
     
  10. engelz

    engelz Denny Crane. My poop doesn’t smell.Comes out in pr

    Ich als noch Schüler kann dir sagen : wenn man dabei erwischt wird , also in den Klassen so bis etwa 10te, bekommt man es beim falschen Lehrer bis Schuljahresende abgeholt ! Selbst zwar noch nicht passiert, ich brauch mein Handy in der Schule auch nicht und habs deswegen so gut wie nie dabei, aber es ist schon ein paar Mädels passiert, dies dann durch heulen von Rotz und Wasser wieder bekommen haben nach ein paar Tagen ...
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich bin jetzt kein Jurist,aber da das Handy Dein Eigentum ist,bezweifle ich,daß Dein Lehrer Dein Handy bis zum Ende des Schuljahres einziehen darf.
     
  12. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Und wie so oft wird mal wieder nur bei den Symptomen und nicht bei der Ursache eingegriffen, ganz Toll:rolleyes:
    Wenn sich diese Filmchen auf dem Handy befinden sind doch schon x Sachen passiert wo man hätte einschreiten können und müssen.
    Aber nein da sammelt man dann lieber die Teile ein, oder verbietet das mitführen und verkauft dann das Ganze als super innovative Idee des Kultusministeriums.
    Und der Lehrkörper kann mit stolz behaupten "Nein auf unserer Schule gibt es keine Handys mit Gewalt oder Porno Videos".
    Und eigentlich ist an der Situation garnix verbessert worden, man hat sie höchstens von den Pausenhöfen (wo man ja noch zum teil die Kontrolle gehabt hätte) nach wo anders verlagert.

    mfg
    colonelveers

    edit: @Jedihammer, der Lehrer darf dir alle Gegenstände abnehmen die den Unterricht stören,und bis zum ende des Schuljahres aufbewahren. Eigentum hin oder her, glaub mir ich spreche aus Erfahrung lol

    edit2: wobei sich mir jetzt die Frage stellt wozu die Lehrer jetzt dieses Handyverbot brauchen. Sie hätten doch schon vorher von dieser Regelung, das man unterrichtsfremde Gegenstände einbehalten kann, rigeros gebrauch machen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2006
  13. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    wurde bei uns aber auch immer so gehandhabt. Unterrichtsfremde Gegenstände werden konfisziert.
     
  14. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich hab ja nichts dagegen wenn die Schüler Pornos untereinander umhertauschen, ist ja nichts schlimmes. Wirklich schlimm finde ich es, wenn wie bei der einen Schülerin neulich die in den Medien war, Gewaltvideos wie zum Beispiel das Kopf abschneiden einer Frau zusehen sind und das auch noch rumgezeigt hatte. Ich finde das Verbot eigentlich gut, es allerdings einfach nur dabei zuhaben find ich schon in Ordnung, nur halt ausgeschaltet lassen. So ein handy kann schonmal nützlich sein, besonders wenn es halt Unfälle oder ähnliches gibt, die kommen in der Schule ja auch mal häufiger vor, also ein generelles Verbot hätte ich ziehmlich schlecht gefunden. Aber ein einfaches Nutzungsverbot finde ich in Ordnung, natürlich wird man sich nicht überall dran halten und versuchen es zu umgehen, aber es wird Fälle geben wo es eingezogen wird und zumindestens ein paar erwischt (denn mich nerven die Handys auch in den Pausen, nicht nur im Unterricht) werden.

    Ps.ganz kurz zum Rauchverbot:
    Ich würds ja persönlich auch auf die Schulumgebung ausweiten, während der Schulzeit, dann wäre das Problem gelöst.
     
  15. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Oh, ihr tut mir jetzt schon leid. :/ Hoffentlich blüht uns in MV das nicht - aber wir waren zum Glück auch nicht so extrem in den Medien wie die "bayrischen Gewaltschüler". :D Das Handy ist für mich auch während der Schule schon wichtig, würde ungern darauf verzichten.

    Ob's was bringt, ist ne andere Frage. Ich glaub's nicht. Wenn angeschaltete Handys auf dem Schulgelände verboten sind, werden die Schüler eben nach / vor der Schule ihre "Kopf ab"-Clips tauschen. Und abgesehen davon sind Schüler ja nicht während des ganzen Schultages unter Aufsicht - und Lehrer nicht immer die pfiffigsten, wenn es um Smsen im Unterricht o.ä. geht. :verwirrt:
     
  16. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Man kann jedes Verbot zerreden wenn man sagt "Ja dann macht man es halt so und so." Drogen sind auch verboten, auch wenn man sie sich trotzdem irgendwie besorgen kann. Jedes Verbot kann man brechen oder umgehen, trotzdem muss es sie geben, sonst wäre unsere Gesellschaft wohl nicht die, die wir jetzt hätten.
     
  17. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Nö er bewahrt ihn halt auf und gibt ihn am Ende des Schuljahres zurück. Sozusagen vorrübergehend Konfisziert ---> kein Diebstal da ja der vorsatz besteht das Teil irgendwann zurück zu geben und nicht auf alle Ewigkeit zu behalten.
    Du hast zwar die möglichkeit das du deine Eltern verbeischickst und sie den Gegenstand abholen, aber davon wurde zu meiner Zeit eigentlich nie gebrauch gemacht, da ja dann deine Eltern mitbekommen hätten was du für Faxen im Unterricht gemacht hast. Also saß man halt die Sache aus:p

    mfg
    colonelveers
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2006
  18. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Also was das konfeszieren von Gegenständen kann ich sagen.

    Das es in meiner Schulzeit mal nen Fall gab da hat der Lehrer auch das Handy von einem Konfesziert der öfters schon negativ aufgefallen war. Er gab ihm zwar die Karte meinte aber das Handy behalte er bis zum Schluß ein.

    Darauf hin ist der Vater des Schüler gekommen und habe dem Lehrer mit rechtlichen schritten gedroht. Seit dem hat der konfeszierte Dinge nach der Stunde wieder zurück gegeben.
     
  19. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Ich frag mich gerade was mit den künftigen Gesetzesbrechern geschieht. Werden die der Polizei überstellt und müssen Sozialstunden leisten? Oder wie darf ich mir das vorstellen? Es ist schließlich nicht wirklich sinnvoll ein Gesetz zu erlassen und seine Nichtbeachtung ungestraft zu lassen.:konfus: :verwirrt:
     
  20. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Gut, bei mir war das so. Und ich bin mir auch sehr sicher das dies so in der Hausordnung/Schulordnung so geregelt war.

    Man kann den Fall den du schilderst auch so deuten das es diesem Kandidaten am Schuldbewusstsein mangelt. Er macht faxen und will dann nicht die Folgen tragen.
    Nein er holt seinen Papi der dann auch noch rumdroht, obwohl es ja eigentlich sein Balg war der den Unterricht gestört hat u. damit auch seine Mitschüler behindert. Ganz toll. Ich war auch kein Engel, aber ich habe halt auch die Folgen meiner Taten auf mich genommen.

    mfg
    colonelveers
     

Diese Seite empfehlen