Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Hat das Imperium auch Alien als Stormtrooper eingesetzt?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Boss, 21. Oktober 2007.

  1. Boss

    Boss RC-1138 // Delta Leader

    Hi

    Also: Als die Klone abgeschafft wurden und man normale Zivilisten als Stormtrooper einsetzte, hat man da auch Humanoide Spezies genommen die aber vom Körperbau her wie Menschen aussahen?? (z.B. Zabrak oder so)
    Aber Ich habe mal gelesen dass das Imperium gegen Alien war :thinking:

    Also was meint ihr?


    Freue mich auf eure Antworten! :D:kaw:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2009
  2. Force-Scout

    Force-Scout Muli-nator Premium

    das imperium war gegen aliens. sie hätten nie aliens in ihre armee auf aufgenommen! das waren alles nur menschen!
    cu Multikiller
     
  3. Bane

    Bane Now available with grey hair


    Das is mal quark was du da sagst zumindest teile des Übrigbleibenden Imperiums haben auch aliens als stormtrooper eingesetzt, das is nachzulesen in Survivors Quest.
    Ob das nun öfter praktiziert wurde oder nur in spez. fällen das kann ich nicht sagen, nur weiß ich das es später gemacht wurde.
     
  4. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Im großen und ganzen ist da Imperium gegen Aliens. Vor allem palpatine mag die net und läst nur in Speziellen Fällen Aliens als Berater oder Schüler zu. ALlerdings haben sie als Spione bzw Kontakleute durch aus auf Aliens zurückgegriffen. Siehe ANH
     
  5. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Palps anti alien manie versteh ich sowieso nicht so richtig, er ist so gegen aliens nach aussen hin, aber trotzdem gibt er leuten wie Thrawn den höchsten militärischen rang.
    Wobei ich noch hinzufügen muss, dass das mit denn aliens bei den stormtroopern meines wissens nur bei dem teil des remants vorkam die mit den chiss zusammenarbeiteten.
     
  6. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    @Put Put, da hätte ich doch mal ne Quellenangabe, in der gesagt wird, dass Palpatine persönlich Aliens nicht mag!

    ANsonsten gab es auch zu späteren Zeiten während der Legacy-Comics Aliens bei den Sturmtruppen. Andere Polizeikräfte/lokale Militärs waren bestimmt auf den Planeten von anderen Rassen nicht nur mit Menschen besetzt.

    Palpatine macht sich hier IMHO die Alienphobie eines gewissen Teils der Menschen zu Nutze und scharrt sie unter diesem Banner hinter sich. So ist z.B. Tarkin ein großer Xenophob und wohl auch andere menschliche Elitekreise der AR können mit ALiens wenig anfangen, bzw. sehen sich schon als höhere Rasse an.
    Palpatine selber nutzt was da ist und was ihm hilft. Xenophobie um einen großen Teil der dominanten Spezies hinter ihn zu versammeln? Gut
    Bestimmte Alienpersonen die ihm gut dienen bzw. Spezielfähigkeiten haben (Thrawn, Xizor, Mas Amedda, etc.)? Kein Problem.

    Um noch eine kleine Parallele zur Geschichte zu ziehen: Auch im 3.Reich wurde wenigstens bei speziellen Leuten ihr jüdischer/halbjüdischer Hintergrund ausgeblendet, solange sie nur parteigetreu bzw. nützlich waren. Von Göring ist das Zitat: "Wer Jude ist, bestimme ich." überliefert.
     
  7. Boss

    Boss RC-1138 // Delta Leader

    Wenn das Imperium irgendwann mal Alien als Stormtrooper eingesetzt hat dann bestimmt keine 4 Armigen Wesen oder so
    Jeder bräuchte dann eine Spezielle Rüstung:confused:
    Wenn sie keine Extra Rüstungen anfertigen wollten dann haben sie doch bestimmt Alien genommen die Menschen ähnlich waren oder?

    Boss
     
  8. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Es gab wohl schon spezielle Rüstungen. hier ein Beispiel in Bezug auf Helme.
    Aber ob sie dann aber auch nicht-humanoide Spezies (Hutten-Sturmtruppler kann ich mir jetzt nicht vorstellen.) diese Möglichkeit gegeben haben, ist IMHO schon nicht so wahrscheinlich.
    WObei diese Spezies wohl auch ihre eigenen Rüstungen gehabt hätten, an denen sich ja die Entwickler hätten orientieren können. Zudem traue ich der imperialen Wirtschaft schon verschiedene Rüstungen für verschiedene Spezies zu bauen!
     
  9. Avez Jace

    Avez Jace Zivilist

    Kann hier nur noch bestätigen. Die Xenophobie Palpatines bezog sich eher darauf Chaos zu schüren, diverse Gegner ausschalten zu können und seine Verbündeten unter einem politischen Banner zusammen zu führen.

    Adiral Thrawn erlangte sich durch pures Können seinen Titel. Thrawn zeigte unter der Flagge der Chiss schon was er als Offizier auf dem Kasten hatte und nach Thrawns Verbannung durch die Chiss nahm Palpatine ihn nur zu gerne auf. Da Palpatine aber nicht wollte, dass man erkannte wie er gegen seine eigene propagierte Xenophobie verstieß, übergab er Thrawn das Kommando über eine Flotte im weit abgeschlagenen Outer Rim. Das traf sich recht gut, da Thrawn sich mit vielen Imperialen Offizieren anlegte und Palpatine somit die Konflikte beilegen konnte.

    In der späteren Zeit, als das Imperium einen Waffenstillstand mit der Republik schließt und Gilad Pellaeon der Anführer des Restimperiums wird, da gibt es auch genug Nichtmenschen im Imperium. Eine Xenophobie ist nur noch unter Hardlinern des Imperiums zu sehen und wird auch nicht mehr wirklich praktiziert.

    gruß,
    Avez
     
  10. Jace

    Jace Abgesandter

    Survivors Quest spielt eine ganze Zeit lang nach Endor... dass die Regeln später ein wenig gelockert sind, ist klar.
    Aber wie siehts mit der Zeit unter Palpi aus?
     
  11. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Die Frage führt doch zurück auf die in meinen Augen nicht schlüssig beantwortete Problematik, ob die Sturmtruppen die Elitetruppen des Imperiums waren, oder wirklich die gesamte Streitkraft.

    Auf dem Höhepunkt der Klonkriege waren es doch nur ein paar Millionen Soldaten. Für die Verhältnisse der GFFA eigentlich eine verschwindend kleine Zahl. Nach den Klonkriegen und bis zum Ausbruch des Bürgerkriegs wurde diese Zahl meiner Meinung nach auch sicher nicht aufgestockt.

    Unabhängig von der Xenophobie des Imperiums stellt sich also die Frage, warum das Imperium überhaupt Aliens als Stormtrooper hätte rekrutieren sollen.

    Hinzu kommt, dass die ganze Infrastruktur, also sanitäre Einrichtungen, medizinische Versorgung, Nahrung usw. für die menschlichen Klone genormt war. Es liegt schließlich nicht nur an den Rüstungen und wenn wir uns von der Vorstellung lösen, dass Aliens nicht nur lustig aussehende Menschen sind, dann sind das schon erhebliche Probleme.

    Wir haben also drei Gründe ? Xenophobie, Logistik, mangelnder Bedarf ? die gegen Aliens sprechen und eigentlich keinen richtigen Grund der dafür spricht.
     
  12. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Ich denke nich das es Alien Stormtrooper gab, denn alle Ofiziere, Generäle... waren Menschen und ich denke nicht das extra Übersetzer eingeställt wurden damit jeder Trooper die Befehle versteht. Außerdem dem stört es einfach das Bild wenn unter den Ganzen, in Reihe und Glied aufgestellen Troopern, ein die alle ca. 1,70 meter groß sind ein 2,80 meter großer Kamino-trooper steht der alle überragt.:kaw:
     
  13. Jace

    Jace Abgesandter

    Es gibt natürlich keine Aliens die Basic sprechen.
    Und keine Aliens die ungefähr Menschenstatue haben.

    Thrawn war ja auch 3,40m groß und konnte nur Kohlenstoff atmen.
     
  14. Avez Jace

    Avez Jace Zivilist

    Man muss sich auch mal die Situation des Restimperiums klar machen. Das Imperium saß nicht mehr am langen Hebel und konnte abertausende von Soldaten "produzieren" bzw ausbilden. Das Imperium hatte gar keine andere Wahl als auch nicht-menschliche humanoide Soldaten auf mehr oder minder wichtige Posten zu besetzten. Ein Imperial Stardestroyer benötigt mindestens 5,000 Männer Besatzung um nur mal ein wenig hin und her zu fliegen und ganze 38,000 Mann Besatzung auf voller kampfbereitschaft (Quellenangabe: Star wars d20 revised core rulebook und Starships of the Galaxy). Und zur Hochzeit des Imperium besaß dieses über 25,000 Schiffe in der Galaxie. Nur um einen Eindruck zu vermitteln welche Mittel und Ressourcen der Kriegsapparat des Imperiums verschlang. Es ist schlichtweg nicht mehr möglich gewesen eine Flotte und Macht darzustellen ohne die Rekrutierungsvorraussetzungen zu entschärfen (Und Pellaeon war durchaus darauf aus das Restimperium wenigstens noch bestehen zu lassen und die Flotten und Admiräle zusammen zu halten, die sich ohnehin gegenseitig zerfleischten). Das ganze militante System des Imperiums erwuchs aus einer unheimlichen Verschwendungstaktik. TIE-Fighter ohne Schilde zu bestücken und alles auf pure Masse zu produzieren setzt eben vorraus, dass man unheimlich viele Soldaten rekrutieren kann. Man kann also auch sagen, dass die Rekrutierung von Nicht-Menschen ins Imperium auch ein Zwang war, dem man sich nach der großen Niederlage selbst ausgesetzt hatte. Mit Sicherheit auch etwas Ironie ...

    Es gibt mehr als genug Rassen im Star Wars Universum die ohne große Modifikationen in einen Sturmtruppenpanzer passen. Chiss und Zabrak wurden ja schon als Beispiel angeführt.
     
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Oh, es gab schon nichtmenschliche Sturmtruppen zu Palpatines Zeiten. Und die Imperiale Flotte hatte auch einen Nichtmenschen-Zweig.
     
  16. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ähm sry... ist nicht dein Ernst. Wieviele Planeten besitzt das Restimperium? Wenn auch nur ein einziger Planet davon so viele Menschen beheimatet wie die Erde, dann reicht es voll und ganz aus um das bischen was von der imperialen Sternenflotte übrig ist damit zu besetzen. Und es würde sogar für deutlich mehr reichen.
    Wenn überhaupt eine Notwendigkeit und nicht der Wille einen Misstand auszumerzen der Auslöser war, dann denke ich eher, dass Pellaeon seine Welten bei Laune halten wollte, indem er die Wehrpflicht abschaffte oder von kürzerer Dauer gestaltete.

    Naja die Chiss sollte man da Prä Hand von Thrawn ausklammern. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2007
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wobei man hier auch bedenken sollte, daß es sich bei den Zabrak (und auch den Chiss) um Fast-Menschen handelt... Völker, die sich aus menschlichen Kolonisten entwickelten und somit natürlich anatomisch ihren menschlichen Vorfahren zum Großteil ähneln.

    Man sollte hier aber mal andere Spezies aufführen, die eben einen anderen Stammbaum aufweisen können... Amanin zB. Und die wird man halt so schnell nicht in den Rängen der Sturmtruppen wiederfinden können.
    Unter Pellaeon und der späteren Fel-Dynastie schon eher, aber das sind imo komplett andere Verhältnisse.
     
  18. Lord Vader

    Lord Vader Gast

    Und man sollte bedenken, dass das Imperium eine Massive Anti-Allien Politik verfolgte. Es gab riesen Aufstände bei den Admirälen als Thrawn als erster Alien-Admiral seinen Dienst antrat.
    Ausserdem dnke ich nicht, dass die Clonzentren ein Register hatten und man sich überlegte: Oh joa jetz mal ein Chiss und jetzt wieder ein Mensch und jetzt mal ein...
    ganz zu schweigen von den Speziellen Einrichtungen, Kleidungen, Waffen die man für ein so breites Rassenband einbeziehen müsste.Einfach Menschen zu Klonen ist viel effizienter und günstiger. Und eben Anti Alien-Politik...
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Sry Massive Anti-Alien Politik so wie es manche gerne darstellen wäre das Todesurteil einer jeden Regierung in den Dimensionen des Imperiums. Gegen gelebten Rassismus und Vorgesetzten die dabei wegsehen oder die selbst Rassismus ausleben sowie Sklaverei bei einem passenden Vorwand würde ich ja nix sagen, aber nicht so übertrieben wie das einige halten.

    Naja Rekruten gibt es ja auch noch. Für die Chiss werden die zwar keine Kleidung bereit halten, weil die Chiss doch in ihrem Reich lieber ihr eigenes Süppchen kochen, aber Twi'lek, Rodianer, Zabrak und andere menschenähnliche Spezies dürften da schon was passendes zum Anziehen finden.
    Aber da sehe ich wieder kein Problem... immerhin ist ja hier und dort die Rede von Nichtmenschen in der imperialen Sternenflotte.
     
  20. Lord Vader

    Lord Vader Gast

    Ich würde zu gern mal eine Twi'lek Sturmtruppen-Rüstung oder eine Zabrak Uniform oder einen Rhodianischen Scout sehen:D

    Und das Imperium hatte vor allem wegen seiner Anti-Alien Politik so viele nichtmenschliche Rassen gegen sich. Die Moncalamari, Sullustianer, Geonosianer, Wookie sie alle wurden versklavt. Deshalb sind so viele verschiedene Rassen bei den Rebellen, sie wurden vom Imperium unterjocht.
    Palpatine verfolgte eine massive ANti-Alien Politik, genauere Details im Fact-File oder unter Star Wars Union.
    Er stellte Thrawn nur in den Dienst weil er exzellente Militärische Fähigkeiten hatte.
    Fast alle Imperialen Verbündeten sind Menschliche Völker.
     

Diese Seite empfehlen