Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Hat sich Qui-Gon geeirrt ?? Ist Luke der Auserwählte ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 29. August 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Ich frage mich ob sich vielleicht Qui-Gon geirrt hat und
    nicht Anakin sondern Luke Skywalker, der immerhin der
    letzte der Jedi ist der Auserwählte ist. Derjenige der
    die neue Generation der Jedi-Ritter ausbildet.

    Und Anakin sollte nur der Vater des Auserwählten, also
    sprich Luke Skywalker sein. Luke hat kann ja das Gleichgewicht bringen, sein Vater ist Darth Vader und seine
    Lehrer Obi-Wan und Yoda.

    Weil kann der Auserwählte zum Schurken werden ?

    Und zum Mörder aller Jedis ?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Hat sich Qui-Gon geeirrt ?? Ist Luke der Auserwählte ?

    Ich liebe dieses Thema. ;) (Auf alle Fälle hatten wir es schon mal.)

    NATÜRLICH IST ANAKIN DER AUSERWÄHLTE!!!!

    Hier meine Begründung:

    Was macht der Auserwählte? Er bringt die Macht ins Gleichgewicht. Hat Luke die Macht ins Gleichgewicht gebracht? NEIN! Hat Anakin das getan? SEHR WOHL!
    Wie sah es denn zur Zeit der alten Republik in der Galaxis aus? Hunderttausende von Jedis pfuschten in der Macht rum, manipulierten sie nach ihren Bedürfnissen und gebrauchten sie als ein Werkzeug, daß man leicht zur Hand hatte. Man muß sich nur mal Qui-Gon anschauen, ständig wedelt er mit seiner Hand rum. Die Macht war also ständig am rumwirbeln, um die Befehle der unzähligen Jedi zu befolgen. Nicht zu vergessen die Sith, die auf der dunklen Seite die Macht gebrauchten. Dann kam Anakin, wurde zum Jedi ausgebildet, lief zur Dunklen Seite über und tötete fast alle anderen. Später wurde er wieder bekehrt und killte den Sith-Meister Palpatine.
    Er hat also den Gebrauch der Macht auf der hellen und auf der dunklen Seite stark eingedämmt, die Macht wird nicht mehr so oft manipuliert und wirbelt nicht mehr so herum. Und was ist das Gegenteil von "in Bewegung"? "Im Gleichgewicht". Quod erat demonstrandum.

    Ok, ist zwar etwas zynisch, und mit einem ;) gemeint, aber im Prinzip lege ich die Prophezeihung des Auserwählten so aus.

    Luke als der Auserwählte? Was hat Luke schon galaxisbewegendes erbracht in den Filmen? Gut, er hat den Todesstern gesprengt und er hat seinen Vater auf die helle Seite zurückgebracht. Aber den Imperator hat nicht er getötet, das Imperium hat nicht er besiegt und die Rebellion hat nicht er angeführt.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Hat sich Qui-Gon geeirrt ?? Ist Luke der Auserwählte ?

    Ich glaube nicht, dass sich Qui-Gon geirrt hat. Aber auch "Der Auserwaehlte" kann sich aendern, wie jedes Wesen. Ausserdem kann man "auserwaehlt" auf verschiedenen Arten deuten: Sollte Anakin der Auserwaehlte sein, der den Orden der Jedi neu gruendet und neue Jedi ausbildet, oder war er der Auserwaehlte, um der Galaxis zu zeigen, was durch Korruption etc. passieren kann? Schliesslich gab es in Episode 1 den Orden der Jedi noch und es brauchte gar keinen neuen Auserwaehlten geben, um neue Jedi auszubilden. Damals gab es doch noch Jedi, wie Qui-Gon oder Yoda, die diese Aufgabe genauso uebenehmen konnten. Nur dadurch, dass der "Auserwaehlte" Anakin, der dunklen Seite der Macht verfallen ist, musste es doch einen Auserwaehlten geben, der nach der Exekutierung fast alle Jedi, die Galaxis wieder ins Gleichgewicht bringt und die neue generation von Jedi ausbildet.
    Ich finde, der Begriff "auserwaehlt" trifft die Sache nicht ganz. Das klingt so, als koennte kein anderer ausser der Person die Aufgabe erfuellen. Aber meiner Meinung nach koennte genauso jemand anders die Aufgabe Darth Vaders erfuellen. vielleicht jemand, der nicht der Vater von Luke ist, ein anderer Jedi, der der dunklen Seite verfaellt und sich dem Imperator verpflichtet.
     
  4. Guest

    Guest Gast

    re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Ich fass es nicht ! Wo kommt denn DAS Thema auf einmal her ?! ;-)
    Ich dachte , das wäre längst erledigt.

    Sicher haben "am Anfang" viele so gedacht-mich eingeschloßen.

    Aber inzwischen sollte jeder darüber gefallen sein, das es Anakin ist, der den Imperator tötet, und somit der Galaxis denn Frieden und der Macht das Gleichgewicht bringt.

    Außerdem haben Lucas und Co. schon mehrfach bestätigt, das Anakin der Auserwählte IST.

    Damit sollte das Thema eigendlich bei den Akten sein....

    Natürlich HÄTTE es auch ein anderer Jedi sein KÖNNEN, aber Anakin IST es nunmal.
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Anakin ist der Auserwählte. Das er der Dunklen Seite verfällt, ist ein Teil seiner Bestimmtung. Weil er zum Dunklen Lord der Sith wird, gewinnt er allmählich das Vertrauen des Imperators. Als der Imperator fast Luke tötet, steht Vader neben seiner Seite. Der Imperator hätte hier nie an einen Verrat von Vader gedacht.
    Man kann sagen, dass Luke der "Erlöser" ist, aber Anakin ist der Auserwählte.
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    immer wieder faszinierend womit manche Fans sich
    doch beschäftigen...
    mir persönlich ist es völlig schnuppe wer der
    Auserwählte ist...Es ist nur ein Film...immer noch..

    greetz
    Riker
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    @SWPolonis: Wusste gar nicht, das es das Thema schon gab.

    Aber irgendwie stimmt es Darth Vaders bestimmung ist wahrscheinlich zur dunklen Seite zu wechseln und die Jedis zu töten. Hmm. Er bringt das Gleichgewicht wieder zusammen,
    was ja in gewisser weise die Jedis zerstört haben als sie die Sith besiegten wenn man das so sieht, das es zwischen der dunklen und der hellen Seite ein Gleichgewicht geben muss.

    Aber auch Luke ist ja irgendwie auserwählt, auserwählt den
    Orden der Jedi neu zu gründen. Also ist auch Luke ein
    Auserwählter. :)
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Nicht schon wieder. *seufz*
    Gleichgewicht ist NICHT, wiederhole NICHT, wenn es gleichviele Jedi und Sith gibt, sondern wenn die dunkle Seite endgültig vernichtet wurde.
    Dazu gibt es in diesem Forum schon irgendwo, wahrscheinlich im Spoilerforum, eine ausführliche Erklärung, aber kurz gesagt ist das Problem, daß das Ungleichgewicht nicht erst in Episode I begonnen hat, sondern zu dem Zeitpunkt, als die ersten Individuen, wer immer sie auch waren, mit der dunklen Seite in Kontakt kamen. Vor diesem Kontakt war die Macht ein ruhiger See, nach ihm wurde sie aufgewühlt und wandelte sich zu dem stürmischen Ozean, den wir in Episode I sehen. Woher diese Wellen kommen ist klar, wenn man sich ins Bewußtsein ruft, daß die dunkle Seite auf Haß und Aggression basiert, und damit die Grundlagen der Macht, also das Leben, vernichten will.
    Das in der Prophezeiung angesprochene Gleichgewicht wird dementsprechend in dem Augenblick erreicht, in dem Anakin Skywalker stirbt. Ab diesem Zeitpunkt gibt es keine dunkle Seite mehr, und es beginnt gewissermaßen ein neues Zeitalter mit einer "beruhigten" Macht.
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Das in der Prophezeiung angesprochene Gleichgewicht wird dementsprechend in dem Augenblick erreicht, in dem Anakin Skywalker stirbt.
    Da hast du dich geschickt aus der Affäre gezogen, Aaron. Ohne diesen wichtigen Satz hätte ich deine Erklärung nicht akzeptieren können.
    @All: Es ist leicht auf die Idee zu kommen Luke wäre der Auserwählte. Aber er ist es nicht. Merkt euch bitte den obigen, weisen, Satz.
    Und ja, gleichgewicht der Macht bedeutet, dass es keine dunkle Seite mehr gibt.
    Somit hundert Punkte für Spacerider.
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    So kann ich den Satz aber nicht akzeptieren...
    Die Dunkle Seite ist ausgelöscht, als Vader stirbt, bzw. einige Sekunden danach, als Anakin den Kaiser den Schacht runterschmeißt...
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Hat sich Qui-Gon geeirrt ?? Ist Luke der Auserwählte ?

    Also ich find ja, die wahre Auserwählte ist Shmi, denn sie bringt Anakin immerhin zur Welt und das auf etwas absonderliche Art und Weise :lol: ;) . Ohne Shmi kein Anakin und auch kein Luke und keine Leia - hehehe
    Gruß,
    Shmi :cool:
     
  12. Guest

    Guest Gast

    re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Och, soooo absonderlich ist die Geburt von Anakin auch wieder nich.
    Das die Mutter denn Vater nicht (mehr) kennt, soll`s geben.
    Nichts für ungut...
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Shmi sagt aber nicht "ich kenne den Vater nicht", sondern "es gibt keinen Vater"...
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Aber, wenn wir schon im Genuss dieser immer-wiederkehrenden Frage sind, ist es denn möglich, dass zum Beispiel zur Zeit der Neuen Republik, auf jeden Fall nach Auslöschung der beiden Sith, ein Jedi seinem Zorn, Hass etc. ergibt und die dunkle Seite anwenden kann? Ihr sprecht immer von der Auslöschung der dunklen Seite, aber die dunkle Seite steckt doch in jedem Jedi.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Das ist theoretisch durchaus möglich.
    Doch so ein kleiner mickriger 'Dunkler Jedi' kann es doch nicht mit der Reinform eines Sith aufnehmen, was Wellenschlag angeht...
    Zumal ein Jedi , wenn er bloß mal kurz die Dunkle Seite benutzt, zwar wohl eine Welle schlägt, die dann aber automatisch wieder ausgeglichen wird...
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: re: Ist Luke der Auserwählte ?

    Wenn man über den Auserwählten und die Prophezeiung spricht, sollte man nur Canon verwenden. Also "Dunkle Jedi" gibt es nicht.
    Lucas unterscheidet ganz klar zwischen Jedi und Sith. Beide benutzen die Macht. Aber es gibt da unterschiede bei der Anwendung.
    Hätte Obi-Wan Darth Maul mit seinem Zorn niedergesträckt, so wäre er der Dunklen Seite der Macht verfallen.
     
  17. Guest

    Guest Gast

    re : re : ist Luke der Auserwählte

    @ Wraith : Um zu wissen, WAS Shmi gesagt hat, müßte man den Film im original kennen, das tu ich leider niocht. Ich würde das in jedem Fall nich zu wörtlich nehmen. Gibt es nich auch "in echt" genug Leute, die behaubten, sie hätten keinen Vater? Odwohl das biologisch völiger Quatsch ist. Und naturgesezliche Fakten sind natütgesetzliche Fakten, da kommt auch die macht nich dran vorberi.Ausserdem sagt Ben ja auch, das Luke`s Vater getötet wurde. Sicher hat Shmi auch ihren "persönlichen Standpunkt"

    @ Iceman : Es GIBT keine "neue Rebublik" , keine "dunklen Jedi" und es GIBT keine Dunkle Seite mehr, nachdem Anakin sie vernichtet hat. Es gibt nur noch DIE MACHT, die mit sich selbst im absoluten Gleichgewicht steht. Die ganze Galaxis ist nach Palpatine`s Tod eine ganz andere, frei von der dunklen Seite. Genau wie nach christlich-jüdischer Überliferung
    unsrere Welt eine ander, frei vom Bösen, sein wird, wenn Jesus bzw, der Mesias seine Arbeit getan hat.

    Im Übrigen glaub ich nicht, das jemand der dunklen Seite ferfällt, nur weil er sich mal einen Moment lang net beherschen kann, da gehört schon mehr zu
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: re : re : ist Luke der Auserwählte

    www.geocities.com/Hollywo...cript.html sagt
    QUI-GON : The Force is unusally strong with him, that much is clear. Who was his father?
    SHMI : There was no father, that I know of... I carried him, I gave him birth... I can't explain what happened. Can you help him?

    Damit beantwortet?


    Und was Iceman angeht... wenn ich mich recht erinnere, ist er doch ein entschiedener EU-Gegner, nicht?
    Deshalb bezog ich meine Antwort auch absichtlich nicht auf's EU und flocht ein 'theoretisch' ein...
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Hat sich Qui-Gon geeirrt ?? Ist Luke der Auserwählte ?

    Und weils so schön war nochmal diese Gleichgewichts-Sache... *gg*
    Also, wer hat eigentlich aufgebracht, dass Gleichgewicht bedeutet, es gibt die dunkle Seite nicht mehr? Steht das irgendwo in dieser Form? Stammt das von George Lucas oder wie oder was?
    Normalerweise bedeutet das Wort ja wohl klar und deutlich, dass es von zwei Dingen genau gleich viel gibt, oder? Und nicht, dass etwas ausgeglichen und ruhig vor sich hin dümpelt. Oder doch? Oder was denn eigentlich nun? ;) Ich mein, wir hatten diese Diskussion ja wirklich schon oft. Ich wollt nur mal wissen, obs da von Lucas himself irgend ein Statement gibt, oder ob das alles nur auf Sepkulationen diverser Poster beruht.
    Vielleicht ist das Wort "Balance" einfach nur schlecht gewählt - für mich bedeutet es jedenfalls zwei gleiche Teile, die sich die Waage halten, gelle. Naja, aber das haben wir ja eigentlich schon tausendmal durchgekaut und ich will net, dass es jetzt schon wieder Tote deswegen gibt ;) ...

    Gruß,
    Shmi :cool:

    P.S.: Ich denk ja, Anakin hat keinen Vater aus Fleisch und Blut weil George Lucas keine Lust hatte, einen weiteren Charakter einzuführen. Was hätte auch mit dem Vater passieren sollen? Wir hätten nur eine Leiche mehr in den Filmen, und das muss ja net sein ;)
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: re : re : ist Luke der Auserwählte

    @Wraith: In Deutsch sagte Shmi dasselbe. Aber ich finde
    das etwas blöd das sie ein Kind durch die Macht bekommt ??
    Wie soll das gehen ?

    Ich würde es am besten finden wenn es irgend ein Sith vielleicht war. Am ärgsten wäre es ja wenn es Palpatine
    gewesen wäre, dann hätte Vader in 3.Teil seinen Vater
    getötet :lol:

    Ich meine auch ein Wutausbruch kann einen noch nicht ganz
    zur dunklen Seite bringen, wenn man sich nacher wieder beherschen kann und nicht weiter der dunklen Seite nachgibt.

    Aber Obi-Wan wurde ja wütend, also müsste er ja ganz kurz der dunklen Seite nachgegeben haben.

    Soweit ich vermute können ja die Jedis und sith sowohl als
    ob nutzen, nur wird schätze ich ein Sith wenn er durch
    Wut,Zorn und angst beherscht wird nicht die helle Seite
    benutzen können.
     

Diese Seite empfehlen