Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

HATE-Squad, part of 88. penalty company, 815. infantry division

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Ada Kobashii, 24. Juli 2011.

  1. [​IMG]




    [​IMG]




    .:: HATE-Squad ::.




    Das HATE-Squad ist eine Strafeinheit, deren Zusammensetzung schlichtweg aus Delinquenten, Befehlsverweigerern und anderen disziplinlosen Gesellen besteht. Das Oberkommando sieht die EInheit als ideale Abschiebemöglichkeit unerwünschter Elemente. Statt einer drakonischen Bestrafung wie Arrest oder - in den schlimmsten Fällen - standesrechtlichen Erschießungen zu unterliegen, leisten HATE-Squad-Soldaten lebenslang Dienst. All dies bar jedweder Karriere- oder Aufstiegsmöglichkeit innerhalb der imperialen Armee. Stets von einem Kommissar begleitet, der die Ausführung etwaiger Missionen garantiert und/oder antreibt, ist das HATE-Squad eine komplett entbehrliche Einheit, die dorthin geschickt wird, wo 'es wehtut'. Frontdienst-Einsätze in aussichtslosen Situationen werden ebenso zum Alltag dieser 'Verlorenen Männer'-Einheit gehören wie verlustreiche Linienangriffe.
    Weiterhin gilt die Ausrüstung des HATE-Squads gemeinhin als überholungsbedürftig und veraltet. Angefangen beim Trägerschiff, bis hin zur Bewaffnung: Das Squad erhält nur verschrottungsreifes Equipment.




    Klassifikation: Strafeinheit - Teil der 815. Infanteriedivision - 88. Strafkompanie
    Kommando: offiziell und nominell dient Kommissar Kell Bommbassa als überwachendes Element der Einheit - jedoch intern höchster Dienstrang Sergeant
    Trägerschiff: "Expendable", Kreuzer der Dreadnaught-Klasse
    Landungsschiff: "Lil' Bitch", TFAT/i-Kanonenboot
    Einsatzgebiet: variiert - letztlicher Befehl OHL


    diverses: Laut Militärreglementierung § 7635.A27-14.1 besteht keinerlei Aufstiegsmöglichkeit in gehobene Offiziersränge. Weiterhin erfolgt laut Beschluß A28, Abs. 4 & folgend keine Versetzung eines Strafsoldaten in eine reguläre Einheit. Dienstzeit bei HATE-Squad endet erst mit Tod des Strafsoldaten. Ausnahme o.g. Reglementierung ist nach Mehrheitsbeschluß nicht möglich. Verweisbarkeit auf Sonderfallbehandlung ist unter Berücksichtigung der Sondererlaubnissitzung der OHL nicht vorgesehen.




    OP-Hinweis
    Die Teilnahme, resp. die Mitspielmöglichkeit beim HATE-Squad ist durchaus gegeben, jedoch sei von Beginn an gesagt, dass Strafeinheiten keinerlei Aufstiegsmöglichkeiten implizieren. HATE-Squad-Spieler verkörpern den Abschaum des Imperialen Militärs. Sie werden von regulären Soldaten mit Abscheu betrachtet, von Verwaltern verachtet und von ziviler Bevölkerung gefürchtet. Sie symbolisieren die Disziplinlosigkeit in persona und haben keinen tragenden Anteil an der Geschichte des PSW. Es gilt hier, die Schattenseite des Militärdienstes zu präsentieren - ohne Anspruch auf klassisches Heldentum, ohne Optionen auf höhere Dienstränge. Bescheidenheit, Härte und Entbehrungsreichtum sind die Anreize. Das Motto einer Strafeinheit in ihrer darstellbaren Form lautet: 'Gib alles was Du hast und ernte dafür nichts.'
    Letztlich ist der lebenslange, unwiderrufliche Dienst in einer Strafeinheit die einzige Möglichkeit einer drakonische Strafe wie permanentem Arrest oder einer Erschießung zu ergehen. Das Leben im HATE-Squad ist de facto kein lebenswertes.





     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Juli 2011

Diese Seite empfehlen