Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Helena Cain

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Helena Cain, 9. März 2014.

  1. [​IMG]


    Name: Helena Cain

    Organisation: Neue Republik – Flotte

    Rang/Position: Commander, Kommandantin der MC40 „Freedom´s Fury“

    Auszeichnungen: - / -

    Spezies: Mensch

    Geschlecht: weiblich

    Alter: 38

    Herkunft: Corellia

    Körpergröße: 1,70 Standardmeter

    Gewicht: 68 kg

    Haarfarbe: dunkelbraun

    Augenfarbe: braun

    Statur: normal

    Besonderheiten: Brandnarben am Rücken

    Bewaffnung: DL-44 Offiziersblaster, Vibromesser (Privatbesitz)

    Kleidung: Dienstanzug der Flotte der Neuen Republik

    Sprachen: Basic, High Galactic

    Familie:

    Vater: Rear Admiral Malachi Cain (70), pensionierter Offzier der Flotte der Neuen Republik
    Mutter: Sarina Cain (68), Rechtsanwältin
    Schwester: Vila Cain, während der imperialen Besetzung Corellias verstorben
    Bruder: Major Carvin Cain (36), Offizier bei Armee der Neuen Republik

    Ausbildung:

    Abschluss der Universität Corellia (Militärgeschichte)
    Grundausbildung der Flotte
    Offiziersausbildung der Flotte auf Mon Calamari
    Lehrgang „Führen im Einsatz“
    Lehrgang „Unkonventionelle Raumtaktiken“

    Persönlicher Besitz:

    Helena bewahrt einige Erinnerungsstücke an ihre Heimat Corellia in ihrem Quartier auf, darunter eine angesengte Origami-Figur eines Sterns als Glücksbringer und ein Modell der Nebulon-B-Fregatte „Valiant Defender“ sowie ein altes Dejarik-Brett. Ansonsten ist ihr Quartier sehr spartanisch und zweckmäßig eingerichtet

    Vorgeschichte:

    Den Bewohnern der Welt Corellia wird nachgesagt besonders stolz auf ihren Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung zu sein. Angesichts der Bedrohung durch das Imperium müssen Freiheit und Demokratie verteidigt werden, eine Aufgabe die Mitglieder der Familie Cain bereits seit Generationen pflichtbewusst und stolz erfüllen. Helena wuchs mit ihren beiden jüngeren Geschwistern in einer liebevollen Familie auf, die bei aber bei aller Toleranz für die Vorlieben der Kinder stets hoffte das auch sie eines Tages ebenfalls die Uniform der Neuen Republik tragen würden. Während Helena und ihr Bruder Carvin diesen Weg mit Begeisterung einschlugen und bereits kurz nach ihrem Hochschulabschluss dem Militär beitraten war die Vila, das jüngste Kind der Familie, mehr darauf bedacht ihren eigenen Weg zu gehen und entschied sich Künstlerin zu werden.

    Dadurch entstand ein subtiler, aber deutlicher Riss zwischen den einst unzertrennlichen Schwestern. Besonders bei Familientreffen gerieten Helena und Vila oft aneinander, wobei Helena ihre jüngere Schwester einen Mangel an Pflichtbewusstsein vorwarf und ihr unterstellte nur an sich selbst zu denken, während Vila ihrerseits Helena und Carvin als „Papas Lieblinge“ bezeichnete und sie gerne aufzog. Kurz vor der imperialen Invasion Corellias kam es bei einem Familienessen erneut zu einem heftigen Streit als Vila ihrer Schwester als Zeichen der Versöhnung eine ihrer Origami-Figuren schenkte. Wütend brach die damalige Lieutenant ihren Landgang ab und kehrte auf das Schiff zurück auf dem sie stationiert war, der Fregatte „Valiant Defender.“

    Die folgenden Stunden sollten die junge Frau für den Rest ihres Lebens prägen. Während der heftigen Kämpfe wurde die „Valiant Defender“ schwer beschädigt und Helena verwundet als ein Feuer auf der Brücke ausbrach. Die junge Lieutenant erlitt schwere Verbrennungen am Rücken und verlor das Bewusstsein, nur dem Glück und der Tapferkeit ihrer Kameraden hat sie es zu verdanken das sie zu einer Rettungskapsel gebracht wurde der es gelang sich zu den republikanischen Verbänden durchzuschlagen. Als Helena aus ihrer mehrtägigen Bewusstlosigkeit erwachte musste sie erfahren das Corellia verloren war und ihr ehemaliges Schiff mit dem Großteil der Crew zerstört worden war. Ein Hoffnungsschimmer war der Besuch ihrer Eltern und ihres Bruders, denen in einem Flüchtlingsshuttle die Flucht von ihrer nun besetzten Heimatwelt gelungen war. Die Erleichterung darüber verwandelte sich rasch in Trauer und Hass als Helena erfahren musste das ihre Schwester während der Flucht von ihrer Familie getrennt worden war und ihr Shuttle abgeschossen worden war.

    Werdegang:

    Nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus und aufwändiger Reha-Therapie konnte Helena den aktiven Dienst wieder aufnehmen. Seit ihrer Verwundung leidet sie unter wiederkehrenden Alpträumen und starken Rückenschmerzen, mit einem vernünftigen Maß an Schmerzmitteln ist sie allerdings beschwerdefrei. Sie diente mehrere Jahre erfolgreich als Lieutenant Commander auf verschiedenen Schiffen, bis sie schließlich das Kommando über die „Freedom´s Fury" erhielt.

    Persönlichkeit:

    Ihre Crew und sonstigen Kameraden kennen Helena als strenge, eher distanzierte bzw. kühle und effiziente, aber keineswegs unnötig harte oder gar unfaire Kommandantin. Insbesondere mit den Führungsoffzieren ihres Schiffes pflegt sie engen Kontakt und isst regelmäßig mit ihnen in ihrem Quartier. Der Commander liegt viel an ihrer Mannschaft und sie ist durchaus beliebt. Ihr Führungsstil hat sich bisher gewährt und die Besatzung des Schiffes hat sich den Ruf verdient diszipliniert und kampfbereit zu sein. Aus ihren politischen Ansichten macht Helena im vertrauten Kreis keinen Hehl, sie hält wenig von den Politikern und Zivilisten der Neuen Republik, die ihrer Meinung nach in einem Elfenbeinturm weit ab von der Realität des Krieges leben.

    Im Vergleich zu den meisten anderen Offizieren der Neuen Republik ist sie aufgrund ihres persönlichen Hasses und Selbstvorwürfen zu extremen Maßnahmen bereit und hält sie für nötig um den Krieg gegen das Imperium zu gewinnen, ihre Devise und das Motto ihres Schiffes lautet: „Sieg um jeden Preis.“ Hochmotiviert, kampfeslustig und entschlossen ist Helena, und daher voller Verachtung für alles was sie für Zögern oder Feigheit im Angesicht des Feindes hält.

    Nur ihre Familie kann manchmal hinter ihrer Fassade der entschlossenen Offizierin blicken, hinter der sich eine von Hass, Verbitterung und Selbstvorwürfen gequälte Frau verbirgt, deren einziger Lebensinhalt darin besteht Rache zu üben.


    Derzeitiges Kommando:

    MC40 „Freedom´s Fury“

    Mon Calamari MC40 Leichter Sternenkreuzer (MC40)

    [​IMG]


    Entwicklung: Mon Calamari Shipyards
    Produktionsstandorte: Mon Calamari
    Klassifikation: Kreuzer
    Größe: 500 Meter
    Mannschaft: 3.758
    Bodentruppen: 650 Soldaten
    Vorräte: 2 Jahre
    Frachtkapazität: 20.000 t
    Sublichtgeschwind.: 50 MGLT
    Hyperraumantrieb: Klasse 2
    Rumpfstärke: 784 RU
    Schildstärke: 1.696 SBD (Reserveschilde)
    Bewaffnung:*
    14 Turbolaser (4 Front, 3 Backbord, 3 Steuerbord, 4 Heck),
    18 Ionenkanonen (5 Front, 4 Backbord, 4 Steuerbord, 5 Heck),
    2 Torpedowerfer (2 Bug, je 25 Torpedos)
    6 Traktorstrahler (2 Bug, 2 Backbord, 2 Steuerbord)
    Jäger: 1 Staffel
    Weitere Schiffe: Shuttles, Landungsboote

    Motto: Victory, at any cost.

    Vorgeschichte:

    Die „Freedom´s Fury“ hat bereits einige Dienstjahre hinter sich, ist aber keineswegs veraltet. Das Schiff war bereits in einige kleinere Kampfhandlungen verstrickt, der Hauptfokus lag bisher jedoch auf Patrouillen und Sicherung von Handelsrouten. Helenas inzwischen pensionierter Vorgänger hinterließ eine gut gedrillte und eingespielte Mannschaft, die sich mit der neuen und vergleichsweise frischen Kommandantin anfangs etwas schwer tat. Inzwischen jedoch bilden Besatzung und Kommandantin ein fähiges Team.

    Jäger und Bodentruppen:

    Die Jäger der „Freedom´s Fury“ bestehen aus einer Staffel X-Wings des Typs T-65XJ3.
    Auf dem Schiff ist zudem ein Bataillon der Marines stationiert, die bisher überwiegend bei der Kontrolle von verdächtigen Schiffen zum Einsatz kamen.

    Führungsoffiziere und wichtige Besatzungsmitglieder:

    [​IMG]

    Erster Offfizier:
    Lieutenant Commander Marin Fisk (Mensch, männlich, Coruscant)

    Fisk ist bereits seit ihrem Stapellauf XO des Kreuzers und scherzt oft das seine Beziehung zu dem Schiff besser ist als jede seiner gescheiterten Ehen. Mit 46 Jahren hat der ergraute und zu leichter Dicklichkeit neigende Offizier sich schon seit längerem fest an seinen Posten gewöhnt. Charakterlich gilt er als freundlich und etwas derb, was auch mit seiner Vorliebe für alkoholische Getränke zusammenhängt. Seinen Dienst versieht er jedoch sorgfältig und gehorsam und lieferte bis jetzt keinen Grund für Ärger.

    Staffelführer „Soaring Eagles“ (X-Wing):
    Captain Anya Thrace (Mensch, weiblich, Sullust)

    Das genaue Gegenstück zu dem XO der „Freedom´s Fury“. Thrace ist jung, ehrgeizig und peinlich genau auf Protokoll und Aufstieg bedacht. Auch optisch ist die kleine, drahtige Exotin das absolute Gegenteil zu Fisk. Sie hat den Ruf eine Spur zu ehrgeizig und eifrig zu sein, was sie nicht bei allen Kameraden beliebt macht.

    Befehlshaber Marines:
    Major Masari Nolska (Zabrak, weiblich, Corellia)

    Eine toughe und schlagfertige Frau, die sich aus einfachsten Verhältnissen beim Militär hochgedient hat und nun die Marines auf dem Kreuzer befehligt. Von ihren Soldaten verehrt und von vielen aufgrund ihrer Vorliebe für lautstarke Strafpredigten gefürchtet ist sie eines auf jeden Fall nicht: Subtil.

    Zweiter Offizier/Navigation: Lieutenant Commander Aqua Mare (Mon Calamari, m, Dac)
    Dritter Offizier/Sicherheit: Lieutenant Sargon Gaur (Mensch, m, Coruscant)
    Feuerleitoffizier: Lieutenant Arkos Mey´la (Bothaner, m, Bothawui)
    Jägerleitoffizier: Garon Thorne (Zabrak, m, Iridonia)
    Leitender Ingenieur: Var´tosh Tamel (Quarren, m, Dac)
    Leitender medizinischer Offizier: Marsa Vaal (Mirilianer, w, Dac)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. März 2014

Diese Seite empfehlen