Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Heroquest und Starquest

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedi-Meister Yoda, 27. Juni 2006.

  1. Jedi-Meister Yoda

    Jedi-Meister Yoda Warhammer 40k Genie, Schach- und Schwergewichtsbox

    Hallo,
    heute befasse ich mich mit zwei uralten Brett- und Rollenspielen, namentlich Starquest und Heroquest.
    Ich fange mal mit Heroquest an.
    4 Helden(ein Barbar[Mensch], ein Zwerg, ein Zauberer[Mensch] und ein Alb[oder Elf]) haben einen weisen Meister, der sinnigerweise Mentor heißt. Dieser Meister schickt euch auf die Mission, seinen vom Chaos korrumpierten Schüler Morcar zu stoppen und/oder zu vernichten.
    So; wie man sieht, können hier 2-5 Spieler spielen, einer ist der Böse und maximal 4 andere für die Helden.(natürlich können auch mehrere Leute böse sein, aber das muss nicht sein) Man hat Missionen und bekommt vom bösen Spieler eine Nachricht vorgelesen, was man diese Mission tun muss. Der Gute kennt aber nicht die Karte und der Böse baut das Spielfeld alleine auf, wenn der Gute den betreffenden Bereich sieht. Ansonsten ist das Spiel sehr einfach; zumeist muss nur der Ausgang gefunden werden. Man kann allerdings tolle Sachen finden oder sogar kaufen, damit die Helden besser werden.
    Es gibt folgendes von Heroquest:
    Das normale Grundspiel
    Das Grundspiel mit Erweiterung(die sogenannte Master-Edition)
    Karak Varn
    Die Rückkehr des Hexers
    Die Ogre-Horden
    Morcars Magier
    Adventure Design Kit(für den Eigenbedarf)
    In Amerika ist noch folgendes rausgekommen:
    Barbarian Quest
    Elf Quest

    Wer gerne eine Übersetzung für die beiden letzten Erweiterungen hätte, hier eine hervorragende URL:http://www.fantasynetwork.de/fantasynetwork/sites/heroquest/. Einfach auf Barbarian Quest bzw. Elf Quest gehen und runterladen.

    Das Spiel ist wirklich empfehlenswert, am Anfang ist es zwar für den Bösen äußerst öde, da er ständig verliert, aber ab den Ogre Horden geht's richtig los. Ein fantastisches Brettspiel übrigens.

    Nun zu Starquest:
    Hier spielt man die GSG(Galaxy-Safe-Guard) und man muss Weltraummonster wie Orks, Gridlings, Chaos Space Marines oder Genräuber "ausschalten".(man lähmt die Monster nur, obwohl sie für das Spiel tot sind) Man bekommt drei Gruppen GSG und bekommt ein Briefing mit Instruktionen für das Primärziel und es gibt ein geheimes Sekundärziel. Hier stellt man schon vorher alles auf, allerdings hat der Böse den Vorteil, das er "Blips" auf das Spielfeld legt, anstatt sofort die Figuren aufzustellen. So kann man dem GSG-Spieler(n) eine hässliche Überraschung machen, wenn er auf einmal einen Dreadnought statt des erwarteten Orks vor sich hat. Das Spiel ist sehr taktisch, da der GSG-Spieler einige interessante Optionen hat, um zu gewinnen.(Strategiekarten und Ausrüstungen) Das Spiel selber ist sehr ausgewogen, wie ich finde.
    Es gibt folgende Erweiterungen:
    Das Grundspiel
    Einsatz Dreadnought
    Der Angriff der Eldar

    Leider fehlt mir letzterer Teil, aber auch das Spiel ist äußerst empfehlenswert, auch wenn es meiner Meinung nach von der Spannung nicht an Heroquest rankommt. Besonders Einsatz Dreadnought macht sehr viel Spaß, da dort so richtig fette Waffen zum Einsatz kommen und man wirklich klug spielen muss, um zu gewinnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2006
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nur in der deutschen Version, die anscheinend ohne Blutvergiesen auskommen sollte... was für ein Warhammer 40k Spiel ein rechter Schwachsinn ist :konfus:
    Sogar die Karten der Waffen zeigen den Tod vieler Figuren und nur die deutsche Regelbeschreibung spricht von nonlethalen Waffen. Ziemlich lächerlich imo

    Wenn ich ein Warhammer 40K Brettspiel spiele, dann soll es da bitte auch so zugehen. Und man spielt hier nunmal Space Marines ;)

    Und ja: habe beide Spiele + alle deutschen Ausbausätze... immer wieder schön mit Freunden zu spielen ^^
     
  3. Jedi-Meister Yoda

    Jedi-Meister Yoda Warhammer 40k Genie, Schach- und Schwergewichtsbox

    @Minza:
    Na ja, visuell kann das sowieso schwer umgesetzt werden, denke ich. Was macht es denn da für einen Unterschied? Lohnt sich eigentlich der Kauf von "Der Angriff der Eldar"? Hast du schon mal die Erweiterungen "Barbarian Quest" und "Elf Quest gespielt? Wir wollten schon, aber ohne die Figuren ist das ja auch nicht das Wahre.....
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Angriff der Eldar ist ein schöner Ausbau, wobei hier die Eldar einfach einen Tick zu übermächtig sind. Sie stellen die Space Marines und Chaos Hords ziemlich in den Schatten.

    Die beiden US Ausbauten für HQ habe ich leider nicht, weil ich zu dieser Zeit noch keine Möglichkeit hatte, ausländische Spiele zu bestellen und mich jetzt einfach mit den deutschen Ausgaben zufriedengebe ;)

    Und ja: ohne Figuren wäre das mehr als seltsam.
     
  5. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Also es gab mal eine Erweiterung oder neue Version eines Heroquest:

    Was Warhammer Quest heis, und ich mir damals gekauft hatte, es waren ein paar Grundregeln drinnen und es war Spieltechnisch besser als Heroquest und komplexer.

    Hatte leider nur damals Probleme mit den englsichen Regeln, da gabs auch tolle Helden wie : Slayer, Hexenjäger, Chaoskrieger (!!, Ja als Held).

    Die kamen mit den kompletten Regeln für sie und einer Miniatur in kleinen Boxen raus. Ich hatte immer auf eine deutsch Version gehofft doch leider wurde es eingestellt.

    Wie auch Man O War, was eine tolle Idee war (Seeschlachten in der Warhammer Welt), würde sich verdammt gut dafür eignen in eine Kampagne der Warhammer Welt einzubauen, aber das hat ncihts mehr damit zu tun.

    Alles was gut ist wird oft eingestellt...
     
  6. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Ich hab sowohl Heroquest als auch Spacequest schon gespielt und hatte großen Spaß dabei.
    Es prägten sich bei Heroquest so schöne Insidersätze wie: "Ich geh mal versteckte Monster suchen"
    Man sucht eigentlich versteckte Schätze, aber man wird dabei dauernd von Monstern angegriffen. :D

    Schade, daß wir nicht weiterspielen konnten.
    Vielleicht fangen wir irgendwann nochmal an.
     
  7. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Boah...
    HeroQuest. Was ich damit schon für Nächte mit Kumpels in den Ferien damals durchgezockt habe :crazy
     
  8. Darth_Cthulhu

    Darth_Cthulhu junges Senatsmitglied

    Das gleiche kann ich von StarQuest behaupten. :)

    War damals mein Einstieg ins Warhammer40K Universum und ich spiele es heute noch immer recht gerne. Zwar nur leider mit den Leuten von damals, aber es ist jedesmal wieder eine Freude.

    Ich hab auch noch das Angriff der Eldar Expansion Pack daheim. wobei ich Minza nur bestätigen kann, das die Eldars ein bischen zu mächtig im Gegensatz zu den anderen Fraktionen sind.
     
  9. Jedi-Meister Yoda

    Jedi-Meister Yoda Warhammer 40k Genie, Schach- und Schwergewichtsbox

    @Dyesce:
    Oder der legendäre Spruch:
    "Trotz angestrengter Suche findest du........... NICHTS!

    @Admiral DaalaX:
    Das hat aber nichts mehr mit Heroquest zu tun, ebenso dachten viele, die Claymore Saga hat etwas damit zu tun, aber das stimmt nicht.

    @topic:
    Kennt ihr eigentlich eine richtig gute Strategie für den Dreadnought? Ich meine, immer wenn der gesehen wird, kommen rappzapp! alle Strategiekarten zum Einsatz und das Ding ist schneller qualmende Asche, als man "tote GSG" sagen kann..... Am schönsten für die Bösen ist und bleibt ja der fiese Symbiont! Sofort ist ein GSG tot und im richtigen Moment schlägt die Bestie wieder zu. Ansonsten überflutet man am besten den GSG-Spieler, denke ich. Gegen einige Orks und Androiden im Nahkampf sterben schon ein paar GSG, ab und zu (und mit einigem Glück) sogar durch Gridlings.
     
  10. Wodka

    Wodka Gast

    Von den Spielen konnte ich auch nie genug kriegen. :D
    Hab auch alle Erweiterungen zu Starquest und noch einen zusätzlichen Satz Monster.
    Zu Heroquest hab ich sogar eine Missions-Kampangne erfunden.^^

    Warum sind euch die Eldar in Starquest zu mächtig?
    Seit Einsatz Dreadnought haben die GSG doch überschwere Waffen und eine Tarantula.
    Die stärkste Einheit der Eldar ist der Patriarch. Aber der verliert statt Lebenspunkte seine Fähigkeiten und wird immer schwächer, wärend der Commander seine Stärke beibehält bis er vom Brett genommen wird.
     
  11. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Also ich habe Starquest mit der Einsatz Dreadnought Erweiterung gehabt und habe das Spiel früher echt gerne und oft gespielt,....., es aber sicherlich seit 6 oder 7 Jahren in den Keller verbannt gehabt.
    Wäre mal ne Idee das wieder aus zu packen und ne Runde zu spielen.
     

Diese Seite empfehlen