Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Horror] Quarantäne

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 9. Dezember 2008.

?

Bewertung "Quarantäne"

  1. 10 (am besten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 9

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. 8

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. 7

    50,0%
  5. 6

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. 5

    50,0%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    [Horror] Quarantäne / [REC]

    Quarantäne / [REC]
    Spannender Horrorfilm im Stil von "Blair Witch Project" und "Cloverfield".

    Die junge Fernsehreporterin Angela Vidal und ihr Kameramann verbringen für eine Reportage die Nachtschicht bei einer Feuerwehreinheit in Los Angeles. Ein Notruf führt die Feuerwehrmänner mit dem TV-Team im Schlepptau zu einem kleinen Apartmenthaus. Dort sind bereits Polizeibeamte eingetroffen, die auf Furcht erregende Schreie aufmerksam wurden, die aus einem der Apartments zu hören sind. Als das Feuerwehrteam in das Apartment eindringt, entdecken sie eine Mieterin, die offenbar von etwas Unbekanntem infiziert wurde. Nachdem einige Anwesende auf grausame Art attackiert werden, versucht die Einsatztruppe zusammen mit den verschreckten Bewohnern des Hauses zu fliehen, muss aber feststellen, dass Spezialeinheiten das Gebäude unter Quarantäne gestellt haben. Telefon-, Internet-, Fernseh- und Mobilfunkverbindungen wurden gekappt, alle Fenster und Türen werden verbarrikadiert. Von offizieller Stelle werden keinerlei Informationen zu den Eingeschlossenen weitergeleitet. Es scheint kein Weg mehr nach draußen zu führen...

    Cast:
    Angela Vidal:.............Jennifer Carpenter / Manuela Velasco
    Scott Percival:...........Steve Harris / Pablo Rosso (als Pablo)
    Jake:.........................Jay Hernandez / Ferran Terraza (als Manu)
    Danny Wilensky:.......Columbus Short
    Yuri Ivanov:..............Rade Serbedzija
    Lawrence:.................Greg Germann

    Inhalt:
    Komme grad aus dem Kino: Vorneweg muss ich sagen, dass ich das spanische Original "[REC]" nicht gesehen habe. Storymäßig sind beide jedoch identisch, wurde mir gesagt.
    Nie fand ich die Hand-Held-Camera so effektiv wie hier. Die realistischen Bilder untermalen den Aspekt! Und selten musste ich am Ende so weggucken wie hier. Insgesamt war der Film meines Erachtens nach neben "Cloverfield" der Beste seines Sub-Genres. Mehr kann ich jetzt nicht schreiben, weil ich keine Zeit mehr habe... ^^ Ich gebe dem Film:

    7 / 10 Punkten
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2010
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Film interessiert mich zwar, aber ich will erstmal das spanische Original sehen. Der soll auch insgesamt der bessere sein. Manche meinen, er wäre viel besser und das US-Remake ist uninspiriert nachgedreht worden (was mich nicht wirklich überraschen würde.... ;) ), manche behaupten, er wäre nur ein wenig besser... mal schauen.
     
  3. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Dazu kann ich leider nichts sagen, wollte eg das Original auch vorher sehen.
    Wir haben im Kino einen getroffen, der dachte es handele sich hierbei um die Fortsetzung von "[REC]". Naja wie auch immer, er meinte die beiden Filme nehmen sich nichts, da sie von der Handlung her sehr identisch sind. Der spanische Film soll wohl etwas splatterhafter noch sein. ^^
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das US-Remake habe ich inzwischen gesehen, das spanische Original leider noch nicht. Nun ja, man kann den Film anschauen, er hat ein paar gute Momente, aber die Zeit der Handkamera-Wackelfilme ist meiner Meinung nach langsam aber sicher vorbei. "Cloverfield" hat nochmal ein wenig frischen Wind in dieses kleine Subgenre gebracht, ist ansonsten ist die Luft raus.
    "Quarantäne" ist mal wieder nach dem Motto "Wir wackeln besonders viel mit der Kamera, sieht dann sowas von authentisch aus" gedreht worden, und dummerweise ist eher das Gegenteil der Fall. Der Handkamera-Look wirkt wie so oft sehr bemüht (wird aber locker von den waaaaaahnsinnig coolen Sprüchen der Feuerwehrmänner übertroffen) und zu übertrieben und die meisten Kameras arbeiten ohnehin mit einem Bildstabilisator. Auch hier wird wieder schön gewackelt, damit man nicht so viel erkennt. Zudem ist der Film wahnsinnig dunkel, weshalb man noch weniger erkennen kann.
    Ein akzeptabler Film, hin und wieder relativ stimmig, meiner Meinung nach besser als "Diary of the Dead", aber es fehlen die Schockmomente.

    5 von 10 verwackelten Pseudozombies - bitte beerdigt dieses Subgenre endlich.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich habe as Orginal [REC] direkt vor diesem Remake gesehen und muß sagen, daß der spanische Film in jeder Hinsicht besser ist. Schauspieler, Spannung, Kamera und Musik sind unglaublich passend, was man bei Quarantain nicht sagen kann... da war nichtmehr viel vom der ursprünglichen Atmosphäre da, der Horror der letzten paar Minuten (und ich habe Angst gehabt!) fehlte fast vollkommen.

    Das Orginal ist ein wirklich guter Zombie-Film, das hier besprochene Remake nur Durchschnitt... aber so ist das ja öfters ;)
     
  6. Wilson

    Wilson I was made for loving you!

    Volle Zustimmung an Minza...[REC] schlägt Quarantäne um Längen. Die Besetzung passt einfach besser und man hat es bei [REC] deutlich besser verstanden eine entsprechende Atmosphäre aufzubauen. Was mich aber am meisten enttäuscht hatte, war das Ende. Bei [REC] kommt da nochmal richtig Feeling auf und man zittert förmlich mit den Charakteren mit. Dies fehlt mir bei Quarantäne irgendwie fast vollkommen
     
  7. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Ich habe mittlerweile "[REC]" gesehen und muss sagen, dass mir "Quarantäne" einen Ticken besser gefällt. Irgendwie ist da von Lichtatmosphäre her mehr Spannung aufgebaut worden. Wie auch immer: Im Prinzip nehmen sich beide Filme nichts, und "[REC]" ist nachwievor das eigentliche Kunstwerk, wenn man es so nennen kann.

    Wie auch immer: Gestern hatte ich nun die Möglichkeit mir "[REC]²" anzugucken. Ich finde es schon erstaunlich wie man aus einer solch spannenden geheimnisvollen und mit Sequel-Potential behafteten Handlung so einen Murks machen kann. "[REC]²" macht aus dem einstigen Epidemie-Horror einen hanebüchenen Verschwörungsmystery, da kann auch die gute erste Hälfte nicht drüber hinwegtäuschen (die aus der Sicht der drei Teenager).
    Hier der Nonsens, der für mich der Filmreihe jetzt schon alle Spannung entzogen hat:
    Es stellt sich heraus, dass die vermeintliche Tollwut-Epidemie religiöse Hintergründe hat. Demnach sind die Menschen von Dämonen besessen. Unter dem Einsatzteam, was das Haus betritt ist auch ein Priester, vor dessen Gebeten die Zombies theatralisch zurückweichen.

    Dieser
    pseudoreligiöse Quatsch
    soll nun in zwei Fortsetzungen auf die Höhe getrieben werden und zwar
    außerhalb des Hauses, denn der "Oberdämon" ist mithilfe der totgeglaubten Reporterin Angela Vidal rausgekommen
    .

    Meine Hoffnungen stecken jetzt nur noch in "Quarantäne 2", der sich nicht an dem spanischen Sequel orientieren wird und lediglich den Ort des Geschehens in einen Flughafen verlegt. Könnte interessant werden.
     
  8. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    gibt es schon infos zu quarantäne 2? der erste streifen hat mir sehr gut gefallen muss ich sagen!
    besonders gut hat mir gefallen, wie skrupellos die regierung mit sowas umgeht!
     
  9. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Ja wie ich schon gesagt habe: Der zweite Teil wird in einem Flughafen spielen. Er ist bereits in Produktion und wird mit etwas Glück noch dieses Jahr rauskommen.

    (siehe IMDb)
     

Diese Seite empfehlen