Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Imperiale Propaganda

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Luuke, 31. Juli 2005.

  1. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    So ich hab die Suchfunktion benutzt und nichts gefunden auf den 12 Seiten also denk ich mal, dass es das Thema noch nicht gab :rolleyes:

    Also ich wollte mal wissen, was die Imperiale Propaganda so alles behauptet hat, ich habe gehört von der Propaganda über die Heldentaten des Imperators bei Endor, wo er sich geopfert hat und heute hab ich noch gehört, dass auch behauptet wurde, dass Alderaan von den Rebellen vernichtet wurde, was gab es den noch (wie ich finde lustiges ^^).

    Also mal davon abgesehen, dass sie behauptet haben, die Rebellen seien mittellose Terroristen. Auch das mit der Rebellion der Jedi, die versucht haben die Republik zu übernehmen kenn ich schon, also das braucht auch keiner posten :braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2005
  2. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Ich bin mir nicht sicher, aber in den X-Wing Büchern kommt viel zum thema imperiale Propaganda vor. Da werden dann halt so die Standartdinge behauptet wie:
    Rebellen sind terroristen
    Rebellen greifen zivile Ziele an
    Rebellen machen keine Gefangenen
    Rebellen sind lumpige Piraten

    Diese Liste lässt sich unendlich lang so weiter fortsetzen. So explizite Sachen wie mit der zerstörung Alderaans kenn ich jetzt nicht. Empfehlen kann ich nur "X-Wing Die Mission der Rebellen". In dem Buch besucht Wedge (oder Corran?) das imperiala Museum für Geschcihte. Da wird am Laufenden Band imperiale Anti-Rebellen-Propagande herausposaunt. ds solltest du mal lesen, das Buch ist nebenbei auch ziemlich gut. :braue
     
  3. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    Ja das les ich gerade, deshalb bin ich auf das gekommen, da bin auf das Zeugs mit "Der Imperator hat sich bei Endor geopfert" gekommen :D
    Mich würden eher solche speziellen Sachen interessieren wie eben "Zerstörung von Alderaan durch Rebellen" oder "Imperator hat sich für das Wohl des Imperiums auf Endor geopfert und hat den Rebellen die Hand zum Frieden und zur Zusammenarbeit entgegengestreckt" :braue
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    COMPNOR war da eigentlich immer sehr gründlich mit der Propagandamaschinerie: jeder Sieg gegen die Rebellen wurde aufgebaut bis ins Lächerliche, jedes Massaker wurde den Rebellen in die Schuhe geschoben (egal ob es nun von denen oder der eigenen Regierung begangen wurde) und alles Leid wurde eben auf die republikanisch denkende Restbevölkerung abgetan. Egal ob das Musiker oder andere Künstler waren (viele Gruppen wurden in dieser Zeit verboten), oder eben auch Politiker und andere Persönlichkeiten. Wer nicht dem Imperium huldigte, verschwand sehr schnell in der Dunkelheit der Nacht...
     
  5. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Das kam doch heute schonmal mit Alderaan. Hier bitte: ^^

    Mist, zu langsam :rolleyes: :eek:
     
  6. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    Schade, fallen euch keine anderen speziellen Dinge ein, ich find das extrem lustig wie leicht man die Tatsachen verdreht ^^
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das hat Luuke ja auch im Anfangspost schon gesagt :D

    Nochwas zu Alderaan und Endor: COMPNOR hat sich in den Jahren da auch immer wieder etwas in die Nesseln gesetzt, indem einige Untergruppen neue Sichtweisen hervorbrachten und sich somit die Propaganda des Imperiums sogar innerhalb der eigenen Reihen oftmals widersprach ;)

    Bei Alderaan wissen wir ja, daß behauptet wurde, die Rebellen hätten den Planeten selber und aus Versehen in die Luft gejagt. Danach kam aber noch die Geschichte zu Tage, daß das Imperium es schon selbst war, weil die Alderaaner an einer Superwaffe arbeitete, die gegen unschuldige Zivilisten eingesetzt werden sollte... zudem gab es gar keinen Death Star als solchen, sondern nur eine Bergbau-Station, die die Kerne von toten Planeten spalten sollte.

    Endor gab es auch nie! ;) Beziehungsweise gab es Endor dann kurze Zeit später schon, aber das war auch nur eine Bergbaustation, die vom guten und jugendlichen Imperator besucht wurde und dann eine Gruppe Terroristen die Station enterte, um Palpatine zu töten/als Geisel zu nehmen und die Station zur Vernichtung lebender Welten zu mißbrauchen. Palpatine sprengte sich dann heroisch mit der Station, um dies zu verhindern.
    Gleichzeitig hielten andere Partei-Splitter weiterhin an der Propaganda fest: Endor gab es garnicht ;)


    Insofern hat da COMPNOR einfach zu wenig Druck auf seine Mitglieder und deren Ideenreichtum ausgeübt. Eine Theorie wäre weitaus nützlicher gewesen :braue
     
  8. Darth Moch

    Darth Moch Jedi-Ritter

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man zu Palpatines Zeiten auch behauptet hat, dass jene Planeten, die gewaltsam erobert worden sind, eine Gefahr die Repu...verzeihung das tolle Imperium dargestellt haben, weil sie sonst was gemacht hätten, wenn die Heldenmütigen Sturmtruppen mit der genialen Führung von Palpatine es nicht verhindert hätten.
    Ist jetzt so eine spontane Idee

    Was mich interessiert:
    Wie hat man eigentlich das Auftauchen von Darth Vader breitgetreten...man hat doch wohl nicht gesagt, dass Anakin der Einzige loyale Jedi gewesen ist und im Kampf gegen seinen früheren Meister ein zu heißen Bad genommen hat (würde ja bedeuten, dass man zugibt, dass ein Jedi entkommen ist) Hat da einer Informationen?
    Ist Anakin vielleicht Heldenmütig in einen See aus Lava gesprungen, um die Repu...pardon das Imperium zu retten, oder wie hat man das rübergebracht?
    Oder ist das vielleicht noch gar nicht bekannt? Also kommt das vielleicht noch im EU?
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Öffentlichkeit wußte nicht, daß Anakin Skywalker zu Dark Lord Darth Vader wurde. Für sie starb Anakin Skywalker mit den anderen Jedi im Umbruch und Darth Vader stand als neuer Handlanger an Palpatine's Seite. Nur sehr wenige Personen wußten das...
     
  10. Darth Moch

    Darth Moch Jedi-Ritter

    Noch eine Frage dazu:
    Wie hoch war Vader's Rang nun eigentlich angesiedelt, als Palpatine die Macht übernommen hatte...war er wirklich nur ein Handlager (nach Außen hin natürlich) oder haben die Leute schon gemerkt, dass da plötzlich ein völlig neuer, an einer mächtigen Position stand.
    Wenn die Leute es gemerkt haben, wäre ja mal interessant zu wissen, was Palpatine dem VOlk zu Erscheinen Vaders gesagt hat, oder? Die würden sich schon wundern, wenn da plötzlich eine bis dato völlig unbekannte Person an einer Machtposition ist.

    Allerdings glaube ich fast, dass diese meine Theorie (<-klingt das doof :D) schon irgendwie durch ANH entkräftet wird, da es da schon scheint, als ob Palpatine Vaders wahre Position geheimgehalten hat. Ich beziehe mich damit darauf, dass er so tut, als ob er nach Tarkins Pfeife Tanzt (und Leia (die das mit der Pfeife glaube ich auch sagte^^) schien irgendwie auch zu glauben, dass Vader nur nach den Befehlen irgendwelcher Offiziere handelt)
    Also meine Frage die jetzt nur indirekt etwas mit dem Topic zu tun hat:
    Wie hoch war Vaders, dem gemeinen Volk bekannte Position?
    Wa er einfach nur ein Handlager, oder hat man ihm seine Position schon etwas angesehen?
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nach außen hin war er wirklich nur einer von vielen Handlangern und auch im Militär (besonders in der Flotte) hatte er kein großes Ansehen. Erst im Laufe der Zeit konnte er sich seinen Ruf als Palpatine's Schatten mit vielen toten Offizieren sichern und ab da wurde vielen dann auch klar, daß er ein möglicher Nachfolger wäre, würde Palpatine aus welchem Grund auch immer dahinscheiden.

    Nunja... Vader hat hier unter Tarkin gestanden und das war in diesem Projekt auch mit gutem Grund: um Tarkin in seinem Größenwahn zu überwachen und ihm (sollte es nötig werden) schnellstmöglichst den Hahn abzudrehen (oder den Hals umzudrehen ^^)... der Imperator hat schon öfters mächtigere Personen unter rangniedrigere gesetzt, damit diese Hilfestellung geben. Das ist in der Realität auch hin und wieder der Fall :)
     
  12. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Sag mir bitte, dass du das "jugendlich" ironischerweise dazugedichtet hast! :eek: Die Propagandamaschinerie des Imperiums bezeichnete den Imperator doch wohl nicht ernsthaft als "jugendlich", oder? Der war ja schon in Episode II fernab von jugendlich! :alien
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sie zeigte in den nachgestellten Holos Palpatine immer als sehr schönen und traurigen Mann... etwa so wie in Episode I. Aufopferungsvoll... nicht alt und verkrüppelt. Mit "jugendlich" habe ich da etwas im Sinne der Propaganda übertrieben, ja :D
     
  14. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Trotzdem ist die Selbsttäuschungskraft der Imperialen Presse erstaunlich :alien , wenn man bedenkt, dass er nach seiner Deformation durchaus noch öffentlich geredet hat. (In Episode III zum Beispiel)
    Gabs da nicht auch Mitschnitte? Hat man ihn da elektronisch restauriert? Eigentlich seltsam, denn seine Deformation war ja eines seiner Hauptargumente, dass die Jedi "böse" sind. :konfus:
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Japp... genauso wie zum einen halt behauptet wird, Endor sei nie wirklich passiert, zum anderen aber dann diese wilden Geschichten über Palpatine's selbstloses Opfer im Imperialen Museum auf Coruscant zur Schau gestellt wurden. Da widersprach sich viel in den offiziellen Aussagen aber die meisten stellten auf Durchzug und schluckten es halt.

    Ist ja nicht so, als wenn das in unserer Geschichte nicht auch schon so oder sogar noch extremer durchgeführt wurde (Beispiel: "Ausschwitz-Lüge" :rolleyes: )
     
  16. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Ein anderes Beispiel ist die Propagandamaschinerie der Udssr.

    Da ließ Lenin einen Film drehen,
    später hat er dann Trotzki rausretuschieren lassen,
    dann hat Stalin sich reinschneiden lassen,
    dann hat man Stalin nach dessen Tod wieder rausgeschnitten... :konfus:

    Und so ging man dort nicht nur mit Filmen um, sondern auch mit den Zeitungen.

    Tja, wenn die breite Masse gar keine freie Presse mehr erwartet, und den Staat für ubermächtig hält, kommt man auch mit sowas durch.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Eben... und da COMPNOR seinen Platz in der Gesellschaft schon zu Clone Wars Zeiten sicherte, konnten die Manipulateure dieser Organisation mit freier Hand walten und gestalten. Die imperiale Jugend wurde in triumphalen Anlässen gefeiert und gehirngewaschen, für die Ideologie der Neuen Ordnung gefügig gemacht und somit Kontrolle auf die Privatperson "Bürger" um ein Mehrfaches verstärkt. In fast jedem Haushalt war nun ein möglicher ISB Agent, der mit Freude die ideologischen Auswüchse seiner Verwandten an den geliebten Imperator verraten würde.

    Kein Wunder, daß ganze Generationen noch nach dem Fall des Imperiums immer noch so eisern an deren Propaganda festhalten.
     
  18. Colonel Reikson

    Colonel Reikson Colonel of the 283. Army Battalion - "Emperor's Ch

    Ich hätt da mal ne Frage. Ist das ISB nicht nur für das Militär zuständig?
     
  19. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Nein. Als Teil der COMPNOR ist das ISB auch für die Zivilisten zuständig.

    Ich frage mich, was die Leute immer gegen Palpatine und das Imperium haben... :(
     
  20. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Siehe meine Signatur.
     

Diese Seite empfehlen