Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Indy 4

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Yoda1138, 9. Februar 2004.

  1. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Was haltet ihr davon das die Produktion von Indy 4 jetzt erstmal verschoben wurde, weil GL mit dem Drehbuch nicht zufrieden war?
    Der Film der 2005 schon in die Kino`s kommen sollte wird warschienlich 2005 erst gedreht werden. Wenn er nicht ganz gecancelt wird.

    Einerseits verstehe ich GL schon da es ja seine Sache ist und er ja mit dem Endprodukt zufrieden sein will anderseits finde ich das man da aber auch ein wenig auf Kompromisse eingehen sollte. Na Ja was genau ihm nicht gefiel wurde ja nich bekannt gegeben aber er wird schon seine Gründe haben. Er holt sich ja noch einen weiteren Autor an bord und hoffentlich wird es noch was mit Indy denn Harrison Ford wird ja auch nicht jünger.

    Ich finde es jedenfalls schade.
     
  2. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Ich hoffe, es wird keinen neuen Indy geben. Die Trilogie ist sehr gut, das Kapitel abgeschlossen. Harrison Ford ist ein alter Sack. Es wäre nur Geldmacherei.
     
  3. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Du bist immer serh Postitv neuen gegenüber. Das merke ich schon bei den Prequels.
    Im Filmgeschäfft geht es sich immer ums Geld machen ob bei SW, HDR, Indy oder was auch sonst noch läuft. Die Leute wollen hald was verdienen. Aber das es sich ums Geld geht heisst nicht gleich das die Macher sich keine Mühe geben eine guten Film zu machen und den Leuten für ihr Geld ein schöness Kino erlebniss zu bieten.

    Ich fidne bei Filmen wie z.B Matrix merkt man noch viel mehr das es sich NUR ums Geld geht.
     
  4. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Was willst du mit einem sechzigjährigen Indiana Jones noch groß anfangen? Die Nazis sind besiegt, bleibt also nur eine alternative Geschichte. Lucas ist mit der Story unzufrieden, was etwas heißen soll. Ich denke, Indy 4 wird nur ein lauer Aufguß der anderen Filme und sollte dementsprechend tunlichst vermieden werden.
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich habe nichts gegen Indy4, wenn die Story gut ist. Ich hätte gerne wieder etwas biblisches wie die Bundeslade oder den Gral. Schade nur, daß sooooo viel Zeit zwischen "Crusade" und dem vierten Film liegen wird (falls er noch kommt). Harrison Ford kommt allmählich in die Jahre, also wird es allmählich wirklich Zeit, den Film umzusetzen. Ich bin wegen dem Endergebnis zwar auch ein wenig skeptisch, aber dennoch hätte ich nichts gegen ein viertes Abenteuer. Außerdem bin ich auf die Gegenspieler gespannt. Nazis sind kein Thema mehr, also tippe ich auf eine Rückkehr der bösen Russen.
     
  6. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Ich denke einfach, daß die Trilogie soweit sehr gut ist. Crusade ist ein würdiger Abschluß, und ich weiß wirklich nicht, wie man Harrison Ford in dem Stadium noch glaubhaft als den legendären Abenteurer herüberbringen will.
     
  7. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    GL will sich wohl voll auf EP3 konzentrieren, damit das sauber über die Bühne geht. Wegen des alters von Ford. ok man kann sagen Schwarzenegger hat auch nochmal den Terminator gespielt, ich persönlich finde aber das Ford wesentlich mehr "gealtert" hat.
    Und ein Indy der nicht mehr munter von Auto zu Auto springen kann oder nur mit sichtlicher Mühe muss nicht unbedingt sein. Ich würde gerne einen Indy 4 sehen aber Ford ist doch wohl zu alt für das.
     
  8. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Ich sag nur:

    Geronto Jones auf der Suche nach dem verlorenen Gebiss

    :D
     
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Harrison Ford ist immer noch in guter Form. Er lebt heute noch von seinem Indy-Image, wenn man mal seine Rollen der letzten Jahre anschaut: "Air Force One", "Sechs Tage, sieben Nächte", "Auf der Flucht"... Harrison ist also ein alter Sack, häh? Komisch, ist mir bei seinen Filmen der letzten Jahre nicht wirklich aufgefallen. :cool:
    Im SW Insider #73 gab es einen großen Artikel über die Presse-Presentation der Indy-DVD-Box in Los Angeles. Die drei Hauptdarstellerinnen der Trilogie sollten den geladenen Gästen etwas über ihre Erinnerungen an die Dreharbeiten erzählen.
    Gerade als Karen Allen (Marion Ravenwood) auf die erste Frage antworten wollte, stürmte ein "Bitch, bitch, bitch" schimpfender Typ die Bühne. Er trug einen Hut, und die Lady's fielen fast von ihren Stühlen. Es war Harrison Ford. Es gibt ein Foto im Insider von Harrison und den drei Damen an seiner Seite. Jeans, weißes offenes Hemd, Fliegerjacke, Hut... ok, her hat mehr Falten, aber auf diesem Foto sieht man Indiana Jones in seiner reinsten Form!! ;)

    Frank Darabond ist ein verdammt guter Autor. Wenn GL selbst mit dessen Entwurf nicht auf Anhieb zufrieden ist, dann dürfte klar sein, daß alle beteiligen wirklich alles richtig machen wollen, statt nur auf die Knete zu schielen und einen Schnellschuss hinzulegen.
    Ich habe jedenfalls vollstes Vertrauen in Steven Spielberg, dessen Fähigkeiten seit 1989 einen Quantensprung erfahren haben. Und ich bin mir sicher, daß Harrison Ford in der Lage ist, auch heute noch Indy glaubhaft zu verkörpern. Verdammt, das könnte sogar der beste Indy-Film überhaupt werden. Indy II war 'n ziemlich platter Film. Unterhaltsam, aber ohne Tiefgang. Indy III war stellenweise sehr klamaukbehaftet. Komisch, daß sich noch niemand über den Lucas-Humor in diesem Film beschwert hat, wo doch immer alle so auf den Pequels rumhacken. :p
    Aber welche Kostellation haben wir jetzt: einen gereiften Harrison Ford, der seit Indy sein Rollenfach weit aufgefächert und bewiesen hat, daß er auch komplexe Charaktere spielen kann; einen erwachsen gewordenen Steven Spelberg, dessen Filme seit Anfang der 90er eine Tiefe erreicht haben, an die in den 80ern nicht mal zu denken war; und einen George Lucas, der wegen der Prequels durch einen Sumpf von miesen Kritiken gewatet ist, und deshalb ein Gespühr dafür haben dürfte, daß er wirklich Qualität abliefern muss, weil seine Fans genau das von ihm verlangen, und ihm alles andere nicht verzeihen würden.

    Also, worüber macht ihr euch eigentlich Sorgen?! Mit den drei verantwortlichen Talenten, die ihre Fähigkeiten und Erfahrungen seit dem letzten Indy-Film stark vergrößert haben, und dem Anspruch, der dahinter steht (und dazu führt, daß selbst ein Drehbuch eines Genies wie Frank Darabond nicht sofort unbearbeitet umgesetzt wird), kann das eigentlich nur ein verdammt guter Film werden.
    Ok, die Nazis werden diesmal wahrscheinlich nicht die bösen sein. Na und? Ganz ehrlich, das ist mir scheißegal. Wäre schließlich nicht der erste Film, in dem keine Nazis auftauchen. Oder habt ihr "Tempel des Todes" vergessen? Springen da irgendwelche Nazis in Indien rum? Nö.

    Indy IV könnte ein Action-Abenteuer werden, das gleichzeitig eine tiefgründige Charakterstudie von Indy darstellt. Die Fahigkeiten sind da bei den Verantwortlichen. Also seht doch bitte nicht ständig alles so pessimistisch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2004
  10. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Ich denke da verdrehst du was. Er lebt nicht von seinem Indy-Image. Das Indy-Image ist durch ihn entstanden. Ford spielt eigentlich in jedem Film imm den gleichen Typen. Irgend ein mehr oder weniger normaler Bürger der sich plötzlich in einer Situation wiederfindet, der er nicht gewachsen ist, aber versucht das beste daraus zu machen. Und das meine ich keinesfalls negativ. Ford ist für mich der Nachfolger von John Wayne (wenn auch völlig anders) und somit neben Bruce Willis der letzte echte Hollywod-Schauspieler, den man auch mal schwitzend und dreckig zeigen kann ^^

    Indy 4 stehe ich zwiespältig gegenüber. Ford ist ja wohl jetzt bereits älter, als Connery in Indy 3. Allerdings hat dieser ja auch sein Interesse bekundet wieder mitzuspielen. Ich hoffe wirklich nur, dass es kein billiger Aufguss wird, glaube aber auch noch nicht so wirklich daran, dass der Film kommt.
     
  11. Erleben sie einen FIlm voll Spannung, Action udn Romantik, erleben sie einen weiteren Teil einer der erfolgreichsten Filmreihe der Kinogeschichte. Erleben sie dei Welt des INDIANA JONES !

    Erleben sie wie sich Indiana Jones (Harrison Ford) und sein Widersacher, der Ex-Wehrmachtsoffizier Hanz Heinz (Brian Cox) auf ihren Rollstühlen auf "DIE SUCHE NACH DEM HEILIGEN NACHTTOPF" begeben. Erleben sie stemberaubende Verfolgungsjagdten in der unglaublichen Atmophäre des Altersheimes. Erleben sie wunderbare Zitate wie "If habe keine fähne mehr, muff drei mal in der funde aufstehen um fu pissen, aber dich mach dif fertif ! " Erleben auch sie INDIANA JONES 4 - AUF DER SUCHE NACH DEM HEILIGEN NACHTTOPF !

    - Brilliant ! -
    Entertainmant Weekly

    - Ein Film den man sehen MUSS ! -
    London Times

    - Man kann es nicht mit Worten beschreiben -
    USA Today

    - BOHLEN: PISSE MEHR ALS FORD !!! -
    BILD


    *hust*

    Ja... sie sollten schon mal langsam anfangen , Indy größter Feind ist die Zeit...

    Bevor mich hier jetzt einige lynchen,... ich mag Indy ja auch... ^^
     
  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich denke, man sollte es lassen.Nach Crusade noch eine Steigerung zu finden wird sehr schwer,und der gute Harrison wird langsam Alt.Und einen anderen Indy könnte ich mir nicht gut vorstellen.
     
  13. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Wenn man sich allein das letzte Jahr anschaut, merkt man das Fortsetzungen einfach nichts (mehr) taugen.
    Wahrscheinlich werden wir in den Actionszenen einen CGI Indy sehen (siehe C-3PO in der Droidenfabrik) *würg*

    @Luce
    LOL
     
  14. van-Keo

    van-Keo DWMT

    Ich sehe einem weiteren Teil der Indy-Reihe relativ gelassen entgegen. Ich denke Mr.Ford ist immer noch dazu in der Lage Indy glaubwürdig zu spielen und Spielberg hat sich ja mittlerweile einen mehr als guten Namen durch seine zahlosen Filme erarbeitet. Das einzige was den Film etwas runterziehen könnte, wie Batou schon erwähnte, wäre zu viel CGI. Aber auch was diesen Punkt betrifft so setze ich vollstes Vertrauchen in Spielberg.
    Fazit: Mit Spielberg als Regisseur und unserem alten Sack Harrison Ford kann "eigentlich" nix schiefgehen. Diese Kombi ist meiner Meinung nach eine Hit-Garantie ;)
     
  15. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    es reicht doch langsam mit den indy filmen. harrison ist doch schon viel zu alt und irgendwie würde der neue film doch die alten in ein schlechtes licht rücken...
     
  16. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Ich denke, das wird die Hauptschwierigkeit, einen passenden Widersacher zu finden. Und deshalb denke ich, du hast mit deiner Vermutung vollkommen recht.

    Mal sehen, die Idee Indy 4 ist doch an sich gar nicht so übel. Ich frage mich nur wirklich, ob Harrisson Ford es noch so drauf hat wie früher, glaube nämlich eher nicht und daß der Film total lahmarschig entschuldigung wird.
     
  17. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich persönlich würde mich darüber freuen Dr. Jones nochmal in Action zu sehen.

    Harisson Ford ist zwar kein junger Hüpfer mehr, aber er ist dennoch in guter Form und immer noch einer der besten Schauspieler in Hollywood.
    Da mach ich mir echt keine Sorgen drüber.

    Wenn die Story gut ist und der schöne Humor von Indy wieder umgesetzt wird wüsste ich nicht was dagegen spreche Indy 4 zu machen.

    Und da Steven Spielberg wieder im Sessel sitzt mache ich mir erst recht keine Sorgen.

    Ich kann nur sagen Indy4 soll kommen!;)
     
  18. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ja, oder aber das Drehbuch ist toll (auch Spielberg soll es ja gefallen haben) und trifft bloß GLs Geschmack nicht (vielleicht ist's zu ernst).

    Ich sehe genau da das Problem: Ich will keinen ernsten, tiefgründigen Indiana-Jones-Film. Weil das für mich keiner mehr wäre. Indy lebt imho von dieser Trash-Abenteuer-Atmosphäre, von der Episodenhaftigkeit, von dem Klamauk, von den James-Bond-artigen Held-rettet-sich-auch-aus-misslichster-Lage-Szenen. Genau das wünsche ich mir für 'Indy IV': einen Film der 80er. Eine Rückkehr zum gut gemachten Spaß-Film.
    Ich habe mir kürzlich den Großteil der Indiana-Jones-Comics besorgt. Die Marvel-Reihe fängt den Charme der Filme (bzw. nur des ersten, nach-TOD-Hefte gab es ja nicht viele) fast perfekt ein, während die DHC-Comics in dieser Hinsicht größtenteils versagen. Und einen der Hauptgründe sehe ich darin, dass Marvel nicht versucht hat, Indy neu zu erfinden, sondern nach Schema F vorgegangen ist (woran DHC sich nicht immer gehalten hat; hinzu kommt natürlich auch die Aufgeblasenheit auf vier und mehr Hefte und die generell schlechtere Qualität der Ideen).
    Was nicht heißt, dass ein erwachsen gewordener Ansatz mir nicht auch gefallen und im Zusammenhang mit den anderen drei Filmen funktionieren könnte. Aber ich bin da skeptisch.

    Aber he, ich halte Spielbergs wohl verspieltesten Film - Hook - für ein Meisterwerk und fand 'The Mummy Returns' verdammt lustig :D...
     

Diese Seite empfehlen