Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Info: Eroberungspläne des Imperiums

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von phollow, 7. Februar 2007.

  1. phollow

    phollow Botschafter

    Eroberungspläne des Imperiums im Rahmen der New Era Weiterführung​


    Hallo!

    In Zusammenarbeit mit den Moderatoren des RS hat die imperiale Orgaleitung sich Gedanken bezüglich der weiteren Eroberungen gemacht, die aufgrund der jetzigen Situation einfach noch kommen müssen (um die New Era auch sinnvoll weiterzuentwickeln).

    Hierzu haben wir uns auf Folgendes geeignet (Grundlage: Galaxiekarte des RS):

    Im ersten Schritt sollen die Welten des Tiefenkerns ("Deep Core") sowie die weiteren Kernwelten ("Core Worlds") aufgrund ihrer direkten Nachbarschaft zum Imperium nahezu widerstandslos fallen bzw. freiwillig beitreten (-> HoloNetNews Einträge).

    Die unterhalb dieser Region gelegenen Bereiche der Kolonien ("Colonies"), des Inneren Randes ("Inner Rim") sowie der Expansionsregion ("Expansion Region") sollen ebenfalls an das Imperium gehen und somit in diesem Bereich der Galaxiekarte ein möglichst homogenes und wohlgeformtes (*lol*) imperiales Hoheitsgebiet bilden (-> HoloNetNews Einträge).

    Da die oberhalb gelegene Welt Bilbringi eine der Hauptwerften der Republik ist und nicht erobert werden soll, wird es dort zu Grenzkonflikten zwischen Imperium und Republik kommen (-> für alle Spieler die Möglichkeit, Stories zu spielen!).

    Der große republikanische Bereich Hapes-Yavin-Agamar-Iridonia (u. a. Taris, Mandalore, Dathomir, Aquaris, Obroa-skai, der Gricho- und der Quelii-Sektor) soll in verschiedenen Stories (besonders geeignet etwa Obroa-skai) vom Imperium attackiert und erobert werden (-> für alle Spieler die Möglichkeit, Stories zu spielen!).

    Der Hutt-Raum bleibt formal neutral, jedoch werden die Hutts als Preis ihrer scheinbaren Unabhängigkeit vom Imperium unter Druck gesetzt und müssen Tribut in Form von Naturalien (Gewürz, Ryll, Sklaven, andere Rohstoffe) über den imperialen Umschlagplatz Kessel zahlen. Hierbei sind Stories mit der Black Sun möglich (-> für alle Spieler die Möglichkeit, Stories zu spielen!).

    Der Raum um den Kastolar-Sektor ist, wenn überhaupt, nur lose mit dem Imperium assoziiert, was der Black Sun auch in Anbetracht der Nähe der Roche-Asteroiden dort gewisse Handlungsmöglichkeiten bietet. (Gefährdung der Handelsrouten nach Kessel etc.) (-> für alle Spieler die Möglichkeit, Stories zu spielen!).

    Wichtig: Wir wollten in einem Zeitrahmen von 6 bis 12 Monaten alle Eroberungsstories im Rahmen der Weiterentwicklungs der New Era beendet wissen; alles was bis zu dem Zeitpunkt durch Spieler noch nicht passiert ist, muss durch einen HoloNetNews Eintrag entsprechend erzählt werden, da wir nicht ewig in diesem Stand verweilen wollen.

    Hierzu wollen wir auch von republikanischer Seite bezüglich des Zeitfensters noch eine Rückmeldung, um entsprechend planen zu können.

    Alle Stories, die bisher schon geplant sind, wurden noch nicht in das oben genannte mit einbezogen (uns fehlte einfach die Übersicht).

    Daher bitten wir nochmals alle Leute, die bereits Stories spielen oder geplant haben, hier kurz Meldung zu machen.

    D.Skywalter und Co möchten wir bitten, die Galaxiekarte zu gegebener Zeit entsprechend anzupassen. Bei Fragen ist "Das Imperium" als Ansprechpartner gedacht; gerne auch hier in diesem Thread.

    LG
    War, CK, Marrac, Arica, JDP, Needa und Phol
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2007
  2. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    @Pholly: Hapan wird ohnehin relativ bald aus der Republik austreten. Allerdings wollten wir den Hapan-Cluster später für die Wiederaufbau der Republik nutzen und es sollte daher auch neutral bleiben.
     
  3. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    Klingt interressant. Die BS hatte zwar auch schon einige Pläne mit dem Huttraum, aber diese werden durch den Druck auf die Hutts nur begünstigt :braue . Ich erkläre mich mal bereit bei dieser Story mitzuwirken und als Ansprechpartner seitens der BS zu agieren ;).

    Nett, dass man uns auch noch einen Happen von der Galaxis übriglässt :D.

    An dieser Stelle möchte ich einmal auf "The Wheel" hinweisen, welches seit kurzem von der BS-Betrieben wird (siehe HNN). Die Raumstation dient nicht bloß für BSler und Kriminelle, sondern generell für jeden durchreisenden oder Urlaubsuchenden. Ist also im Grunde offen für jeden.

    Ich denke diese Station hat ein gutes Potenzial für die Integration in der Galaxis und folglich auch für einige Storys ;).

    Jap, werde die Karte selbstverständlich in gewissen Abständen aktualisieren.


    Ich könnte mir vorstellen, dass dabei die BS auch ihrer Finger im Spiel haben könnte. ;) Also in Sachen Austritt und der Zeit zwischen Austritt und Wiederaufbau (die wohl ein ganzes Weilchen andauern wird).
     
  4. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Klar, darüber können wir gerne noch reden. Für Vorschläge/Anregungen bin ich jederzeit offen. :)
     
  5. Ordo

    Ordo -

    Weitere Annexionen halte ich für sinnvoll, und eigentlich gar zwingend, denn genau dies muss das Imperium in der derzeitigen Situation tun. Also auch hier ein Lob für diese Ausarbeitung. :)
    Auch die angeführten Territorien passen in das Konzept, wenngleich es einige kritische Punkte wie Taris und Mandalore gibt.

    Das Problem auf Taris, dass die baldige erfolgreiche Revolte gegen den pro-imperialen Präsidenten Keev dann eigentlich ad absurdum geführt wird, scheint inzwischen ausgeräumt zu sein, damit haben wir aber einen weiteren Senator ohne Planet, den er vertreten könnte. :kaw:

    Und auch auf Mandalore existierte zunächst das Problem, dass mein Char, den ich in die Politik gehen lassen wollte - als Minister Mandalores - nun wohl in naher Zukunft ohne Planeten dastehen wird. Aber auch hier kam es gerade eben zur Einigung mit Darth Veyd'r, mit dem ich nun vereinbart habe, dass die Wahlen zunächst zwar von den republik-sympathisierenden Kräften für sich entschieden werden können, es dann aber folglich zur gewaltsamen Aneignung durch das Imperium kommen wird. Unterm Strich noch ein Politiker ohne Planet, und ausgiebige Zerwürfnisse im Mandalore Sektor. ;)

    Alles in allem also noch ein wichtiger Schritt zur Ausarbeitung der New Era, wobei es jedoch wichtig wäre, die verbleibenden Ressourcen für die Republik genau im Auge zu behalten. Denn eigentlich sind diese jetzt schon derart begrenzt, dass ein groß angelegtes Aufbegehren schlichtweg wahnsinnig wäre. Und damit das dann später nicht allzu krampfhaft ausfällt - von wegen *Die Republik muss jetzt aber wieder gewinnen!* :-)D), wäre es auch derzeit, wo das Imperium ungehindert agieren kann, wichtig, die Rebellen etwas im Auge zu behalten, und deren Möglichkeiten zur Genesung nicht aus den Augen zu verlieren.

    Ein vager Gedanke, der mir dazu auch noch gekommen ist, wäre der, dass wie nach dem Tod Palpatines, wo ein riesiges Machtvakuum entstand, nun ebenso Kriegsherren aus der Erde bzw. dem Raum schießen müssten, die versuchen, ihre eigenen Territorien unabhängig zu halten oder persönliche Macht auszudehnen. Sicherlich dürften dort die meisten Versuche scheitern, doch der ein oder Andere könnte sich auch behaupten, was der politisch zerklüfteten derzeitigen Situation meiner Meinung nach überaus angemessen wäre – im Spannungsfeld zwischen der zerschmetterten Republik und dem Imperium, dessen immer größer werdender Einflussbereich auch einige Lücken ergeben müsste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2007
  6. Camie Reven

    Camie Reven Tja, wenn man das wüsste!

    @ Phol ich hab dir ja schon bescheid gesagt aber tu es hier nochmal offiziel, Alaine und ich Planen noch immer an unserer Malastare story. wobei ich für vorschläge immer noch offen sind.
     
  7. Majere

    Majere Selbstständiger Schatten

    Es freut, wenn sich die Imps doch noch Gedanken darüber gemacht haben, da New Era schliesslich noch nicht wirklich abgeschlossen ist. Immerhin ist die Rebellion noch nicht ganz in Schwung, einige Systeme gehören noch erobert. Vielleicht kommt es jetzt zu mehr Aktivität der Imps, die sich mehr an den Eroberungen/Rebellion erfreuen ;)

    Nebenbei noch...das System Naboo, wird sich von der NR lösen, es wird neutral bleiben. Allerdings plane ich da noch ein wenig rum, wäre schön, wenn sich ein oder zwei Imperln melden, die Interesse am Chaos haben :D ;)
     
  8. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Hallo!

    Entschuldigung zu erst bitte das es etwas gedauert hat, aber aufgrund der Krankheit und der Umfang hat es etwas gedauert.

    Sehr gute Arbeit Imperiale Orgaleitung und Mods. Das entspricht im Großen und Ganzen auch dem was ich mir vorgestellt habe.

    Phase 1 sollte denke ich in 0 bis 6 Wochen beginnen und bis dahin abgeschlossen sein. (etwas sollte es schon dauern)

    Phase 2 denke ich sollte danach beginnen und bis in ca. 12 Wochen abgeschlossen sein, hier bitte ich lokalen Widerstand, kleine Scharmützel und Rückzüge des NR-Militärs zu erwähnen wenn ihr das postet, sonst zu berücksichtigen.

    Diese 2 Punkte sollten denke ich einen Großen Teil euerer Streitkräfte zumindest vorübergehend binden, besonders der Armee. Die Eingliederung so vieler Welten besonders da nicht alle dies wünschen sollte selbst für das Imperium eine zumindest Bedeutende Aktion werden. Denke ich. ?

    Phase 3 Können wir noch etwas Zeit geben um für eine Story Entwicklung verwenden. Ich habe da bereits ein paar Ideen vielleicht können wir da noch eine schöne Spielwiese für uns finden. Wie gesagt da währe sich schön etwas zu spielen.

    Die Hutt und Kastolar Gegend Ideen klingen gut, dazu kann ich aber nicht wirklich was sagen, obwohl eine weiter Stärkung der BS im Zuge der Schwächung der NR sinnvoll klingt und sicher interessant ist.

    Das HYAI ? Eck, hier sollte natürlich auch auf die bereits laufenden Geschichten acht genommen werden. Die NR wird hier Lokal ?relativ? ?viel? Widerstand leisten, wie weit man das ausspielt müsste man dann halt weiter planen.

    Damit denke ich kann man die ersten zwei Phasen beginnen und in die Planung der weitern übergehen, dann kommt das ganze voran, gut.
     
  9. Ordo

    Ordo -

    Ich habe mich mal ungeachtet fehlender Kommentare mit meinem vagen Gedanken, Kriegsherren oder konträre Elemente zum Imperium könnten entstehen, beschäftigt, und hätte nun eine etwas präzisere Variante mit drei Optionen anzubieten: :)

    Das Kernkonsortium:
    Die Kernwelt Rendili wird von einem monarchischen Erzkanzler regiert und ist Standort von Rendili StarDrive. Die dortigen mächtigen Werften produzieren eine große Bandbreite an Schiffen bis ihn zum Republik-Sternenzerstörer. Unterstützung findet Rendili in seinem Drang nach Unabhängigkeit in den nahe liegenden Welten der Neimodianer Pure Neimodia, Cato Neimodia, Koru Neimodia und Deko Neimodia. Deren Motive liegen jedoch vielmehr in ihrem Augenmerk auf profitable Geschäfte und denken, sie könnten auf dem schmalen Grat zwischen den Machtblöcken beide Parteien beliefern. Weiterer Partner Rendilis ist der Stadtplanet Humbarine, der Rendili ebenfalls wie die Neimodianer mit üppigen Creditsummen unterstützt.

    Die Unabhängige Handelsgemeinschaft:
    Brentaal, dessen Handelsumsatz den Coruscants sogar noch übersteigen soll, will sich den veränderten Machtbedingungen nicht anpassen und beharrt weiter auf seine uneingeschränkte Unabhängigkeit um seine sehr profitablen Geschäfte nicht zu hemmen. An seiner Seite stehen die Welt Kattada, die ebenfalls eine aufstrebende Handelsmacht darstellt und die Finanzwelt Ralltiir, deren Gewinne ebenfalls nicht geschmälert werden sollen. Die beträchtliche Handelsflotte wird dabei von einer nicht unbedeutenden Kriegsflotte unterstützt, die eine eventuelle imperiale Intervention in ihre Schranken weisen könnte.

    Die Wild Space Allianz:

    Weit im Outer Rim gelegen, formierten sich die beiden Welten Rothana und Hypori zu einer noch wackligen Allianz. Der Einfluss des Imperiums in dieser Region der Galaxie ist noch spärlich, und so kommt diese Maßnahme vielmehr einer der Prävention gleich. Es werden weiterhin Bündnispartner gesucht, doch die riesigen Fabrikanlagen Hyporis sowie die immensen Werften Rothanas untermauern den Anspruch dieser Allianz, sich jeglichen imperialen Repressionen zu entziehen.

    Die Erfolgsaussichten der Optionen sind von oben nach unten aufsteigend angeordnet. Im Zusammenhang mit diesen Ideen könnte man die imperiale Ausdehnung unter Anderem nachvollziehen, die aber auch hier und dort ihre Grenzen erfahren könnte. Das Kernkonsortium dürfte es auf längere Sicht schwer haben, die Handelsgemeinschaft Brentaals könnte beispielhaft für die sich anbahnenden Grenzkonflikte dienen, und bei Rothana könnten sich imperiale Schwächen aufzeigen, nicht, dass das Imperium völlig in Größenwahn verfällt. Falls es das nicht schon längst ist... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
  10. CD-Rom

    CD-Rom Der Teilzeitaccount von Mile Toral

    Also ich finde alle drei Ideen gut...
    aber kommt wirklich nur eine der drei optionen zum zug oder habe ich was falsch verstanden?

    weil alle drei finde ich sind gute ideen und ich würde es traurig finden wenn nur eine zur geltung kommt...

    oder kommen alle drei optionen zeitlich versetzt zum zug (von oben nach unten) ?
     
  11. Ordo

    Ordo -

    Von mir angedacht war, dass man alle drei Storys mit flexiblen zeitlichem Rahmen spielen könnte, aber das kommt auf die Reaktionen der Orgaleiter etc, die ich aber derzeit (noch) nicht habe. ;)
    Ich würde auch gerne weitere Details der Bündnisse entwickeln, aber da hätte ich zuerst noch gerne ein paar weitere Ansichten gehört. :)
     
  12. CD-Rom

    CD-Rom Der Teilzeitaccount von Mile Toral

    Du Könntest ja in die wild Space Alliance noch Kamino mit einbinden...
    durch ihre Erfahrung in Gentechnik könnten die ja noch die Soldaten der wild Space Alliance "modifizieren" bessere Reflexe etc. ...
     
  13. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Grundsätzlich finde ich das es ein paar gute Ansätze sind (besonders aus Eigennütziger Sicht *gg*). Entgütig wird es aber die Sache der IMP-Leitung sein das zu entscheiden, es handelt (wird sich handeln) sich ja immerhin um Imperiales Gebiet. Zumindest könnte das zumindest unterstützend erklären wieso das Imperium einen Teil seiner Streitkräfte hier einsetzen muss und nicht gegen die NR in den Kampf werfen kann.
     
  14. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Mir gefallen die Ideen auch sehr gut, vor allem die Dritte (warum wohl?^^). Die hätte denke ich auch noch die größten Chancen dem Griff des Imperiums zu entfliehen, denn schließlich ist es in dieser Ecke der Galaxis kaum präsent.
     
  15. Mara Jade

    Mara Jade Jägerin und Gejagte

    Also ich finde die drei Ideen auch super, zumal ich mir ungefähr ausdenken muß, wo ich demnächst denn so mal hinfliege, damit Mara Selaren nicht gar zu langweilig wird.

    Wir zwei sind übrigens für jede Schandtat bereit. falls jemand noch Mitspieler sucht etc. (entschuldigt bitte, die Plumpe Anfrage, aber mir fehlt im Moment wirklich die Zeit, mich durch alle OP's zu lesen...) wäre es wirklich superlieb, wenn ihr mir oder Mara Selaren ne PN schickt, dass wir wissen, wohin wir müssen.

    Lg Mara
     
  16. phollow

    phollow Botschafter

    @Paíx: Wir haben dich und deine Ideen nicht vergessen (zumindest ich nicht :D ). Ich melde mich deswegen nochmal. :)
     
  17. Ordo

    Ordo -

    Nachdem nun wiederum einige Monate verstrichen sind, frage ich einfach noch einmal nach, ob die Ideen auf der vorigen Seite noch zur Debatte stehen oder bereits ad acta gelegt wurden. Anklang schien immerhin vorhanden gewesen zu sein...
     

Diese Seite empfehlen