Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ist das Radio überflüssig geworden?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth_Jango, 19. November 2008.

?

Ist das Radio überholt worden?

  1. Ja

    11 Stimme(n)
    19,3%
  2. Nein

    46 Stimme(n)
    80,7%
  1. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Manchmal denke ich mir, ob Neuerungen wie der mp3-Player (insbesondere ipod) das Radio nicht verzichtbar gemacht haben. Immerhin kann mit diesem Gerät jeder seine eigene Musiksammlung zusammenbasteln und man geht Werbung und nervigen Quiz-Spielen sowie Moderatoren aus dem Weg. Nachrichten kann man ja auch im Fernsehen oder im Netz sehen - daher meine Frage. Früher war das Radio zweifellos geradezu "lebenswichtig". Ist es heute zum belächelten und verstaubten Medium geworden, was denkt ihr? Hört ihr überhaupt noch Radio?
     
  2. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich liebe meinen Radiosender, deshalb höre ich ihn auch sehr gerne und oft :kaw:
    Ist genau mein Musikgeschmack, Nachrichten sind kompakt und Gewinnspiele etc. sind auf ein Minimum reduziert.
    Gerade auf Arbeit würde ich bei Cheffe nicht meine MP3 Musik unbedingt durchsetzen können, deshalb bin ich sehr dankbar über dieses Medium.
    Unverzichtbar is mir der Radiosender auch im Auto wegen den Blitzermeldungen...
     
  3. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Nein, denn woher soll ich denn wissen, was gute Musik ist? Selbst bei mehreren Gigabyte an Musik auf dem Rechner, geht die einem schon nach kurzer Zeit auf den Senkel. Woher soll ich sonst meine Tipps holen? Aus dem Fernsehen. :rofl:

    Zudem ist das Radio (gutes Radio, nicht diesen schrecklichen Dudelfunk, wo es ungefähr 50 Lieder gibt, die da hoch und runter laufen, alle 20 Minuten das Wetter erklärt wird, die Blitzer erzählt und ich animiert werden irgendwo anzurufen oder mich mit: "Hitradio Antenne eins ist toll" am Telefon zu melden) mehr als nur Musik. Auch mit dem Angebot an informativen Podcasts von diesen Radiosendern (Deutsche Welle, Deutschlandfunk, bestimmte ARD-Angebote) wird das Nutzungsverhalten sogar noch vergrößert.
    Reportagen, Diskussionen, Wortbeiträge, Hörspiele, Wissenssendungen, politische Magazine, Buchvorstellungen, Mitmachsendungen, aber auch Spartenkanäle sei es jetzt Indie/Klassik/Weltmusik oder doch peruanische Flötenmusik.
    Ich sehe hier eher eine Abwanderung der Klientel ins Internet zu guten, abwechslungsreichen und innovativen Internetradios bzw. Radios aus anderen Regionen. Deswegen sage ich, dass der Dudelfunk überflüssig geworden ist, da jetzt auch auf anderen Wegen Musik hören kann und ich die mir dann auch selber auswählen kann, ohne 20 mal am Tag die gleichen Top5 der Charts mir antun zu müssen.
    Früher musste ich halt mit dem auskommen, was bei mir reinkam, jetzt kann ich FM4 auch an der Nordsee hören.

    Besonders bei der vergrößerten Auswahlmöglichkeit sind Formate, die mir qualitativ hochwertige Vorschläge und Empfehlungen geben viel mehr wert.

    Zudem höre ich MP3-Player im Bus, wenn ich spazierengehe, durch die Stadt wandere, einkaufen gehe, etc. Also genau da wo ich früher kein Radio gehört habe.

    Auch ist mir nicht ganz klar, warum der iPod ein insbesondere bekommt. Der ist ein genauso toller MP3-Player als andere Markenprodukte auch, nur dass ich bei denen nicht noch 1/3 des Preises für ein Design und ein wenig weißes Plastik mehr zahlen muss.
     
  4. Annie

    Annie Gast

    Nie! Es gibt nichts schöneres als gemütlich (besonders im Auto) Radio zu hören. Ja jaa diese "neuerungen" hat man bei der erfidundung des Fernsehens nicht auch gemeint das Bücher sterben würden?
     
  5. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist

    Vielleicht, weil er am meisten gehypt wird? Komm mal wieder runter, ich bin kein Radiogegner.
     
  6. Tessek

    Tessek Gast

    Im Gegensatz zur MP3 Sammlung laufen im Radion öfters Lieder die ich noch nicht kenne.
    Von daher wuerde ich ohne Radio weniger neue Musik kennenlernen und würde dadurch meinen musikalischen Horizont weiter absenken... *g
     
  7. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Ich höre genau 1x die Woche Radio. Und das ist "Heute im Stadion" auf Bayern 1. Jeden Samstag ab 1500 schalte ich den Empfänger ein.
    Wobei auch ab und an auf den Livestream zurückgegriffen wird.

    Nachdem die Musik, die ich höre eher selten im Radio kommt, greife ich, wenn mir mal nach neuer Musik ist auf Internetstreams zurück.

    Allerdings habe früher auch nicht wirklich viel Radio gehört, da kamen am Freitag nur noch die "Bavarian Top 20" auf Bayern 3 dazu.
     
  8. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Radio wäre überflüssig, wenn es nicht einen besonderen, von mir heißgeliebten Radiosender geben würde:

    radioeins - Homepage

    :cool:
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich denke nicht, daß das Radio überflüssig geworden ist.
    Gerade als Nachrichtenmedium ist es sehr aktuell.
     
  10. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Für mich ist Radio völlig überflüssig geworden. Nachrichten kriege ich im Internet genau so gut wie in gedruckter oder gesprochener Form. Ich kann mir sogar Nachrichtenvideos anschauen und die empfinde ich manchmal wesentlich informativer als gesprochene Nachrichten.

    cu, Spaceball
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    es gibt aber sehr oft Situationen, da hat man nichts anderes als ein Radio zur Hand.
     
  12. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Oh ja, das ist eine der besten Stationen in Deutschland. Immer sehr interessante und vor allem auch lange und informative Wortbeiträge und vor allem auch tagsüber eine sehr gute Musikauswahl, die andere Sender sich nicht mal nachts trauen würden zu spielen. Ich hab den Sender seinerzeit auf einer Autofahrt nach Berlin kennengelernt, als ich eigentlich nur eine Station mit Verkehrsfunk gesucht hab, und unversehens in eine Reportage über die Elektro- und Indieszene in den 80ern und frühen 90ern sowie das Kultlabel Rough Trade geraten bin, so daß ich vor Freude und Überraschung fast in den Graben gefahren wäre. :cool: Seither läuft der Sender oft über Internet-Stream bei mir auf Arbeit oder zu Hause, zumal BaWü Radio-technisch eine Diaspora darstellt, in der sich die öffentlich-rechtlichen leider mittlerweile völlig dem substanzlosen Hausfrauenrundfunk der Privaten angepasst haben.

    Topic: Natürlich hat das Radio - besonders als Nachrichtenquelle - auch heute noch seine Berechtingung. Neue Informationsquellen wie das Internet in allen Ehren, aber Rundfunk lässt sich nunmal nahezu überall mit recht einfachen Mitteln empfangen, und gerade, wenn ich im Auto unterwegs bin, und mich über die Verkehrslage oder aktuelle Ereignisse informieren möchte, nützt mir das www nunmal garnix.

    C.
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    In so einem Fall würde ich natürlich auch auf Radio zurückgreifen. Da ich diesen Fall derzeit aber nicht habe ist Radio für mich absolut zu vernachlässigen. Ich habe auch festgestellt das bei vielen Radiosendern nachts oftmals nicht mal geworben wird. Rock Antenne, um mal ein Beispiel zu nennen, bringt erst ab 4 Uhr wieder Nachrichten und Werbung. Während ich arbeite kriege ich dann selbst wenn ich Radio höre kaum bis gar keine Nachrichten zu hören.

    cu, Spaceball
     
  14. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Für meinen Musikgeschmack bietet eigentlich kein Sender das richtige. Ich bin Hörer von Antenne Bayern, und die haben zwar einen ziemlich mäßig sortierten Plattenschrank und spielen ständig das gleiche Zeug, aber die Nachrichten usw. sind schon gut, einige der Comedyprogramme sind nicht schlecht und die haben ziemlich gute Moderatoren.

    Für mich ist Radio also nicht überflüssig. Musikalisch schon, aber ansonsten höre ich regelmäßig rein.
     
  15. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich höre sehr gerne Radio, vor allem am Morgen. Da gibt es schon beim aufstehen, die Neuigkeiten des Tages. Auch sonst gibt es immer wieder Hintergrundberichte. Leider spielen sie halt immer die gleiche Musik, aber da kann man ja mal weghören oder abschalten. Man weiss ja ungefähr, wann die Infos kommen.
     
  16. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Ich "höre" kein Radio. Bei mir geht das Radio an, wenn ich mir keine GEdanken machen will, was im Hintergrund dudelt.
    Also eben oft für die 20 Min im Bad, Autofahrten, beim Arbeiten.
    Die Nachrichten, Beiträge und Comedy nehm ich dann wirklich wahr, während die Musik einfach an mir vorbei plätschert.
    Das liegt wohl einfach daran, dass eben viele Radiosender im Süden einfach immer den gleichen abgenudelten Mist spielen.
    Wenn ich tatsächlich mal "neue" Einflüsse bekommen will mach ich das im Gespräch mit Freunden oder indem ich gezielt Web-Radio einschalte.

    Wenn ich aktiv Musik höre, dann sowieso CDs oder Mp3s. Dann aber eben nicht wahllos.
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wieso sollte Radio überflüssig sein? Ein MP3 Player bringt einem wohl kaum aktuelle Verkehrsmeldungen.
     
  18. jedi corvus

    jedi corvus ... auf dem Weg zur dunklen Seite

    mich weckt jeden tag mein radiowecker auf ... finde das viel angenehmer als eine cd oder ein gepiepe ... auch wenn die musik manchmal grausam ist ... wenigstens bin ich da schneller aus dem bett draussen ...

    außerdem find ich es nett, wenn ich gleich bescheid weiss, wie das wetter draussen ist ... da hab ich dann noch zeit, meine kleidung richtig auszusuchen ...

    ich finde radio alles andere als überflüssig
     
  19. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Natürlich ist das Radio nicht überflüssig geworden. Es ist zwar ganz gut, sich seine Lieblingssongs jederzeit auf MP3 anhören zu können, aber mit dem Radio hört man immer neue Songs, die einem gefallen können.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich benutze das Radio höchst selten. Sämtliche Radiosender gehen mir binnen kürzester Zeit auf die Nerven da immer die selben Lieder gespielt werden. Spätestens nach dem 5. mal "All summer long" im Radio hatte ich die Schnauze voll.
    Wenn ich Musik hören will tu ich das meistens am PC via Youtube (hat mittlerweile fast alles).
    Für Informationen nutze ich dagegen das Internet, die Nachrichten im Fernsehen oder die Zeitung.

    Den einzigen Sender den ich mir einigermaßen regelmäßig anhöre ist "Klassik Radio", da hier sehr viel Filmmusik gespielt wird.
     

Diese Seite empfehlen