Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ist ein Uebergang denn noch moeglich...???

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Sledge Darkwater, 1. Februar 2003.

  1. Sledge Darkwater

    Sledge Darkwater Zivilist

    Hallo und Guten Tag !!!

    Ich frag mich langsam, ob es Lucas denn ueberhaupt noch gelingen wird, eine einigermassen plausible Verbindung zur alten Trilogie herzustellen...

    Angefangen beim voellig anderen Design,
    :mad:
    ueber neu aufgeworfene Fragen der Prequels,
    :mad:
    zu noch nicht beantworteten Fragen der alten Trilogie
    :mad:
    So duerfte Episode III dann nur aus Erklaerungen bestehen...

    Dazu sollte noch sowas wie 'ne Story kommen...

    Nein, mal ehrlich, die von Lucas und Co bisher gelieferten Erklaerungen bezueglich des Designs und der Technik sind doch sehr duerftig...

    Die Technik allgemein ist spaeter schlechter, da es ja 'nen Krieg gab..., aha...
    (Keine Kampfdroiden mehr...tja,...)

    Die Raumschiffe fliegen schneller,
    (Der Jedifighter bei der Verfolgungsszene, naja....)

    Der weise, auf innere Kraft besonnene Yoda wird zum Pokemonflummi
    (Ist doch witzig?...Nein, sieht billig aus und zerstoert die Figur voellig ...)

    Wie wird aus Comic und Videospiel wieder Maerchen und Fantasy??
    (Tja George, wie denn...?)


    Ich kann nur hoffen, dass Lucas nun selber merkt, wie sehr er Starwars verhunzt hat...


    Je naeher Episode III rückt umso spannender wird die Frage werden, ist es für das alte Starwars nicht schon zu spaet?


    Frage an euch: Wie sollen all die Unterschiede in Episode III plausibel erklaert werden???
     
  2. Toby

    Toby junger Botschafter

    Zuerst mal willkommen im Forum.:)

    Also, ich denke mir er wird nicht alle Dinge erklären. Das braucht er ja auch nicht zu tun, denn in Star Wars gibt es viel das man nicht erklären kann.
    Aber am besten wäre es doch, wenn EIII ein 3 Stunden Film wäre, eine gute Story hätte, und auch noch das eine oder andere erklärt werden könnte. Aber ich denke nicht, dass das so wird...

    Ach ja, kann das noch jemand ins EIII Forum ohne Spoiler verschieben?
     
  3. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Erst mal: Herzlich willkommen.


    Die Technik ist zweckmäßiger als in der PT.

    Das ist aber auch nur in der einen Szene.
    Das (Jedi-Sternjäger) hat aber auch etwas damit zu tun, dass die Szene rein aus CG-Modellen besteht.

    :confused:
     
  4. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Auch von mir erstnmal ein herzliches Wilkommen im Forum

    So viele gibts davon aber nicht. Mir fallen jetzt spontan nur die beiden Sachen mit dem Verschwinden der Jedi nach ihrem Tod und der Frage, wer denn jetzt die Klonarmee wirklich in Auftrag gegeben hat ein.
    Was auch nur ein paar Sachen wären (wie werden die Zwillinge getrennt; wie kommt Yoda nach Dagobah, bzw. Obi-Wan nach Tatooine; wie wird Anakin zu Vader)
    Dürftig sind die nicht. Es gibt verschiedene Beispiele in unserer Geschichte, wo es ähnlich abgelaufen ist. Wie der Untergang des Römischen Reichs: Eine wirklich hochentwicklete Kultur. Und was kam danach? Das Mittelalter. Eindeutig eine Zurückentwicklung, sowohl vom "Aussehen" als auch von der Technik.
    Da gebe ich dir allerdings recht. Man hätte imho Yoda etwas besser in Szene setzten können und ihn nicht wie wild durch die Gegend hüpfen lassen. Dass er kämpfen muss ist in ordnung, aber es hätte etwas eleganter sein können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2003
  5. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Erstmal auch von mir ein willkommen.

    Also Georgie hat persönlich bestätigt das er die frage klären wird warum die schiffe in der OT nicht so "prachtvoll" aussehen als wie in der PT.

    Zu dem anderen kann ich dir nur zustimmen, ich denke für einen 2 Stunden film hat Georgie zu viel vor und er wird sich hemmunglos damit übervordern und evtl grade das rausbringen was wichtig ist.

    Aber warten wirs ab. :D
     
  6. Seungmina

    Seungmina Member of Umbrella Inc.

    Hallo...

    Wer genug Fantasie hat, braucht nicht alle Fragen beantwortet zu bekommen...mir sind Filme lieber, bei denen man sich noch einige Gedanken selbst machen kann (muss), als solche, bei denen mir die kompletten Antworten vorgesetzt werden...

    Und wenn du dir ein paar Quellenbücher und weitere Sekundärliteratur durchliest, dann findest du auch da viele Antworten...

    Nun, wenn du die Naboo-Fighter meinst, die waren eine Sonderanfertigung, nur für Naboo, also ist es unwahrscheinlich, dass 20 Jahre später die Galaxis davon überquillt...
    Ebenso die Jedi-Starfighter...bei denen sollte ja noch beachtet werden, dass die Jedi ja nicht mehr "hoch im Kurs" stehen...:)

    siehe oben

    Welche Fragen meinst Du? :confused:


    Die Nachteile dürften wohl auch dir in Ep. 1 aufgefallen sein...
    Clone - / Stormtrooper fallen halt nicht so einfach aus, wenn das Kontrollschiff zerstört wird...
    :D

    Auch Yoda kann kämpfen...aber er tut es nur, wenn er muss...., deshalb die (für einige übertriebene) ausführliche Darstellung: erst kommt er hereingehumpelt, dann legt er los..., wie sagte er schon: Size matters not...
    :p

    Meiner Meinung liegt es nicht (nur) an GL, dass vielen die neuen Filme nicht gefallen, sondern daran, dass wir heutzutage nicht mehr die Fantasie haben, und wie damals als Kinder mit verklärten Augen die Filme sehen...
    Für mich gibt es kein "altes" oder "neues" Starwars, es gibt nur STARWARS!
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Diese Verbindung ist schon die ganze Zeit vorhanden.

    Andere Zeiten, andere Welten. Daher ein anderes Design.

    Erklärungen kommen, bzw. sind schon da.

    Auch diese ist schon die ganze Zeit vorhanden.

    Nein, die sind einleuchtend.

    Ansichtssache. Yoda muß nicht jedem gefallen, aber billig gemacht ist er auf keinen Fall. Das ist Blödsinn.
     
  8. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Re: Re: Ist ein Uebergang denn noch moeglich...???

    Sledge Darkwater,
    Willkommen im Forum!

    Ich verzichte jetzt einfach mal darauf, auf deine einzelnen Punkte einzugehen, das haben andere schon erledigt. Der Rat, den ich dir geben kann, ist, mit den geringstmöglichen Erwartungen an EPIII heranzugehen, dann hält sich entweder die Enttäuschung in Grenzen, oder aber, du bist angenehm überrascht und magst den Film. EPIII ist für mich der PT - Film, dem ich, seit GL die Prequels bestätigte, am meisten entgegenfiebere. Sollte das Duell am Ende des Films halten, was es verspricht, kann der Film gar keine Katastrophe werden, zumindest für mich nicht.
     
  9. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Ich finde es Schwachsinn, was du schreibst. Bisher ist die Verbinung ganz klar vorhanden und nach EP III wird sie auch noch deutlicher zu sehen sein, als jetzt! Und auch die Erklärungen mit dem Design sind logisch und einleuchtend!

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  10. Jake

    Jake Podiumsbesucher

    Ganz meine Meinung! Leider sehen das nur recht Wenige so:( !
    @ Sledge Darkwater: Dass mit dem morderneren Design lässt sich doch auch in früherer Geschichte sehen: Guck dir mal die Autos der 20er/30er Jahre an, und dagegen die Autos der 70er/80er Jahre. In den 20er/30er Jahren waren Autos noch etwas Tolles und Neues, daher sahen sie sehr "stlylisch" aus. In den 70er/80er Jahren dagegen war es nur wichtig, dass die Autos funktionell gut und günstig in der Produktion waren, daher diese teilweise kantigen Ungetüme. Natürlich gab es in beiden Zeiten Ausnahmen, aber generell halte ich es für einen guten Vergleich.
     
  11. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Ich sehe das auch so! Ich meine, wo SW draufsteht, ist auch SW drin!!! Für mich sind die Filme auch ein ganzes, sie gehören zusammen. Die Filme sind gehören zusammen und sind ein Märchen in 6 Episoden unterteilt usw. Ich liebe SW so wie es ist und will es nicht anders haben!

    MfG und Möge die Macht mit euch seinn!
    KyleKartan ;obi
     
  12. Jake

    Jake Podiumsbesucher

    Naja, bei manchen Büchern und manchen Comics sehe ich das nicht so! Da hab ich mich manchmal gefragt, seit wann es bei Star Trek Lichtschwerter gibt!:mad:
    Aber was die Filme angeht stimme ich dir da natürlich voll zu!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2003
  13. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    @Jake

    Was ich so bisher gelesen habe, fand ich auch alles ziemlcih geil! Bei den Filmen sowieso!!!!!

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  14. Xirmatul

    Xirmatul Senatsmitglied

    Ach wie ich doch diese "Alles von Star Wars ist super"-Argumente liebe.

    Nicht böse gemeint.
     
  15. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen (und das tut jeder, der bei so einer Diskussion postet, alles wurde irgendwo schonmal gesagt ;) ), wenn man mit etwas Phantasie an die "Probleme" rangeht und die Fantasy nicht zu verkrampft sieht ergibt einigges einen Sinn. Eingeschlossen ist dabei, das man nicht krampfhaft nach vermeintlichen Fehlern sucht, wie es Slede scheinbar getan hat.
    Zu den Kampfdroiden und dem Design: in der OT herrscht das Imperium, das mit deinen Klon/Sturmtruppen eine Armee hat, die die Kampfdroiden überflüssig macht. Eine Armee aus Lebewesen stärkt zusätzlich die Verbundenheit der Leute mit dem System, wenn jemand Verwandte oder Freunde bei den Truppen hat. Sobald Palpatine uneingeschränkt an der Macht ist hat es keinen Sinn mehr sich zu verstecken, weder hinter falschen Versprechungen noch glänzenden Rümpfen. SDs sind Kriegsschiffe, gebaut, um Systeme zu unterdrücken und Piraten aufzubringen. Hat jemand schon ein irdisches Kriegsschiff gesehn das es an Design und Formschönheit mit einem Luxus-Katamaran aufnehmen könnte? Das ist ja auch garnicht der Sinn der Sache. A-Wings wurden in geringen Stückzahlen in Hinterhöfen zusammengezimmert, da waren glänzende Hüllen aus einem Stück seltenen Metalls ein Ding der Unmöglichkeit. Was Yoda angeht, das ist wie schon gesagt Geschmackssache, und wenn man bedenkt, das Yoda in der PT im Vergleich zur OT agiler ist erscheint mir sein Kampfstil auch einleuchtend. Seine Mimik ist im CG-Modell auf jeden Fall besser als die der Puppe, was in der Natur der Sache liegt. Dennoch wurde ja versucht Yoda so puppenähnlich wie möglich zu animieren.

    Aber trotzdem ist noch lang nicht alles SW wo SW drauf steht - wer so denkt läuft Gefahr durch einen Dreckfuhler Trekkie zu werden ;). Als Analogie, es ist eben nicht alles integerer, vertrauenswürdiger Kanzler, wo integerer, vertrauenswürdiger Kanzler draufsteht.
     
  16. AndisArt

    AndisArt Zivilist

    Also meiner Meinung nach ist ein bisschen mehr Kritik an den neuen Filmen durchaus angebracht.
    Ich kann die Frage nach "Märchen und Fantasy" gut verstehen. Gut, wer seine eigene Phantasie ein bisschen anstrengt, der kann sich schon zusammenreimen, wie wer und warum und so weiter. Aber das ist kein Argument, es ist ein Mittel darüber hinwegzutäuschen, dass es den neuen Filmen an handlungsmäßiger Dramaturgie und entsprechender spannenden Umsetzung fehlt, sie fast schon "hohl" wirken in all den Effekten in denen sie untergehen. Wo ist das Menschliche, das Magische, das Geheimnisvolle geblieben?
    Drehbuchtechnisch ist Ep I ebenso wie Ep II in Bezug auf die Logik der Erzählung und den Aufbau einer dramaturgischen Spannung nach meiner Meinung nur durchschnittlich, Ep II dabei schon ein Stück besser. Mag ich ein noch so großer Star Wars Fan sein, ich habe mich im Kino sowohl in Ep I als auch in Ep II (zu meiner eigenen Enttäuschung) stellenweise nur gelangweilt. Ok, natürlich sind die optischen Effekt sehr sehr geil, ein neuer Massstab, ohne Zweifel. Aber was sind die besten Effekte, wenn keine zwischenmenschliche und handlungsmäßige Spannung aufkommt? Ehrlich gesagt habe ich beim ersten Mal die neuen Episoden wenig verstanden, von dem was gerade passiert, es ist einfach alles so abgelaufen. Und gerade das erzeugt die Langeweile, denn so wird der Zuschauer und sei logischer Verstand ignoriert, der Zuschauer wird nicht mitgenommen, auf eine Reise, eine Geschichte. Sondern er "darf" sich ein paar nette Bidler angucken, aber fragen um was es geht? Nicht erwünscht, kann man bei Interesse ja nachholen. Schließlich gibt es ja genug Star Wars Bücher... Nein, aber mal im ernst: Vermisst ihr denn nicht diese Magische, Mytische, das die OT hatte?
     
  17. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ok, wir sind also mal wieder an diesem Punkt gelandet...
    Wie oft hatten wir das Thema eigentlich schon??? Seid mir bitte nicht böse (bitte bitte), wenn ich jetzt vielleicht etwas hart rüberkomme. Genaugenommen werde ich sehr hart rüberkommen. Und bevor ihr mich rausschmeißt, sollt ihr wissen, daß ich die OT sehr mag. Und ich wurde SW-Fan, lange bevor Special Edition und Prequels produziert wurden. Aber wie die OT hier über den grünnen Klee gelobt wird, als wären die Prequels im Vergleich dazu nur Schrott, das schreit einfach nach einer ausgleichenden Antwort. *g*Los geht's:

    Die alte Trilogie hatte eine simple Story und eindimensionale Charaktere. Hey, ich meine das im positivsten Sinne, aber es ist nunmal so. Das ist die klassische Heldenreise-Geschichte, Parzival beginnt seine Reise als dummer Trottel und endet als Ritter. Na, kommt das nicht bekannt vor? Dazu noch eine Prinzessin, die sich wärend der gesamten Geschichte eigentlich nicht groß verändert, außer daß sie von Film zu Film dünner wurde... und ein sympatischer Schurke, der schon im ersten Film derselbe sympatische Schurke wie im dritten war. So kann man natürlich eine Bindung zwischen Figuren und Publikum aufbauen. Luke wird von Film zu Film sympatischer (in Ep.IV ist er noch recht vorlaut und nervig, Ep.VI hat er fast schon Stil, aber nur fast), und der Rest der Charaktere bleibt sich durchgehend selber treu. Und die Hintergrundgeschichte, vor der sich das abspielt, ist ähnlich simpel: Rebellion bekämpft Imperium über drei Filme hinweg, und siegt am Schluß. Punkt. Tolle Dramaturgie, da wird natürlich auch keiner überfordert. Das ist eine Märchentrilogie für sechsjährige. Hm, vielleicht verwechselt ihr das mit "magisch & mystisch".

    Wie sehen die Prequels aus? Ungleich komplizierter. Anakin ist ein viel komplexerer Charakter als Luke, der andere Schicksalsschläge hinnehmen mußte. Was machte Luke, als Tante und Onkel ermordet wurden? (die einzigen Verwandten, die er jemals kannt, die er wie Vater und Mutter lieben müßte...) Er zuckt mit den Achseln, und fährt mit Obi-Wan in den Urlaub nach Alderaan. Hm, was macht Anakin, als seine Mutter stirbt? Er mätzelt ein ganz Dorf nieder!!
    Ähnlich die Sache mit den Liebschaften. In Ep.IV wird deutlich, daß Luke in Leia verknallt ist (auf den Kuss in TESB in der Krankenstation bildet er sich sogar noch was ein, der Trottel). Aber was macht er, als er erfährt, daß sie seine Schwester und damit für ihn tabu ist? Er zuckt wieder mit den Schultern...
    Hey, könnt ihr euch vorstellen, was Anakin machen würde, wenn man ihm sagte, daß Padmé seine Schwester wäre? Der würde amoklaufen! ([Einschub der Redaktion] Hey, das wäre doch mal eine neue Theorie für Ep.III: Anakin springt mit Padmé in die Kiste, sie wird schwanger; der Jedi-Rat nimmt Anakin beiseite, und eröffnet ihm, daß Padmé mit ihm verwandt ist, woraufhin Anakin aus Scham und Wut den Rat niedermetzelt... voila,Übergang zur dunklen Seite. Und gleichzeitig hätte man es als Tradition in der Skywalkerfamilie etabliert, sich in die eigene Schwester zu verlieben. Tja Luke, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm*g*).
    Und die Hintergrundgeschichte: Hey, die steckt die der OT dreimal in die Tasche!!! Palpatine stiftet die Handelsföderation zu einen Krieg auf Naboo an (ach nein, in der heutigen Zeit nennt man solche Eingriffe von außen ja politisch korrekt "militärische Intervention"... naja, zurück zum Thema), damit der amtierende Kanzler als schwach darsteht, und Palpatine die Karriereleiter hochklettert. Daraufhin inszeniert Palpatine eine Aufständischenbewegung in der gesamten Galaxis, um einen Bürgerkrieg beginnen zu können, der ihm Ermächtigungsgesetze verschafft, so daß er die uneingeschränkte Macht hat. So, jetzt muß er nur noch die Jedi und den Senat loswerden, und das war's. Jackpot! Und wie schafft er das? Hey, na so was, Palpatine ist ein Sith, er selbst ist der größte Feind der Institution, deren höchster Vertreter er ist. Und hey, sein militärischer Feind, Count Dooku, ist gleichzeitig sein Schüler!!
    Daß das einigen zu hoch ist, kann ich verstehen. Daß man sich langweilt, wenn es um solche politischen Ränkespiele geht, kann ich auch verstehen. Klar, einem trotteligen Luke Skywalker (der wirklich NIE wärend der Ot auch nur irgendwas unter kontrolle hat, nicht mal seine eigenen Füße) bei seinen ersten Gehversuchen zuzusehen ist für das Gehirn natürlich weit weniger anstrengend, und außerdem hat das natürlich was magisches, wenn ausgerechnet aus so einem Typ ein Held wird. Der Untergang einer Zivilisation (wie ihn die Prequels anhand der "Alten Republik" zeigen) hat nichts magisches, das liegt in der Natur der Sache!
    Und hört endlich auf, über die Effekte zu meckern! Das Argument, das mir am besten gefällt: die Story ist so schlecht, weil die Effekte so viel sind. Blödsinn! Darf ich euch mal die Actionsequenzen der OT aufzählen: Angriff auf Tantive IV (ok, ziemlich kurz), Schießereien und Jagt auf dem Todesstern, Schießereien zwischen Millenium Falke und TIEs auf der Flucht, eine riiiieeesisge Raumschlacht um den Todesstern, eine Schlacht ím Eis mit Walkern, eine Flucht und Schießerei in einem Asteroidenfeld, Rettungsaktion auf Bespin, Kampf mit Rancor, Massenkampf am Sarlacc, Speederbikerennen im Wald, große "Bodentruppenschlacht" im Wald, Weltraumschlacht um den zweiten todestern, die die Schlacht in Ep.IV noch in den Schattens stellt. Aha, will hier einer behaupten, die SW-Filme wären nie Special Effekts- und Action-Filme gewesen??? Belügt euch weiter!
    Um eine ganz einfach Antwort auf die Frage von oben zu geben: Nein, ich vermisse das "Magische, Mytische, das die OT hatte" NICHT!! Die Prequels sind um einiges interessanter, spannender, und von der Geschichte her intelligenter als die OT.
    So, ich glaub, ich sollte mich langsam zurückhalten, sonst werde ich noch gelyncht, außerdem ist es schon spät, und ich bin müde. Ich bin mir schon bewußt, daß ich mir mit meinem ketzerischenGedankengut hier gerade mehr Feinde als Freunde gemacht habe... einmal Gruppenknuddeln für alle von Poli's Freunden im PSW. Aber wenn mit noch was einfällt, dann meld ich mich wieder, versprochen (wer will, darf das auch als Drohung auffassen *g*).

    Ach ja, etwas ist mir noch eingefallen, speziell zum Thema: Innerhalb der Comics wird schon damit begonnen, sowohl Elemente der Prequels als auch Designs der OT miteinader zu verbinden (Sacrifice, Infinities: TESB, diverse SW Tales...), was großartig funktioniert, und Ep.II geht auch schon sehr viel stärker in Richtung Ep.IV-VI, warum sollte dieser Schritt also mit Ep.III nicht glücken? Speziell bei den Designs mache ich mir also absolut keine Gedanken, daß der Übergang nicht funktionieren könnte. Und wenn man mal ganz ehrlich ist, dann ist das eigentlich gar nicht soooo viel, was in Ep.III noch erzählt werden muß, der wichtigste Schritt von Palpatines Aufstieg ist in Ep.II passiert, und Anakins finaler Schritt zur dunklen Seite ist nach seinem Amoklauf im Tusken-Camp auch nicht mehr so weit weg... bleibt blos noch die Geburt der Zwillinge, und der entgültige Zusammenbruch der Republik, was in der Flucht von Obi-Wan nach Tatooine und von Yoda nach Dagobah resultiert, und das Duell, durch welches Anakin zu Vader wird. Hey, man muß nicht mal zeigen, wie Yoda auf Dagobah ankommt, er muß nur entkommen. Und schon münden die Prequels wunderbar schlüssig in die OT. Braucht es dafür wirklich einen 3-Stunden-Film, wie hier manche hoffen? Ich glaube nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2003
  18. moses

    moses Botschafter

    @ SWPolonius
    hey du OT verächter *lyncht ihn, hängt ihn höher* (nicht ernst gemeint), das wahr endlich mal eine richtig gute ansage. ;)
     
  19. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Dem kann ich mich nichtsagend anschließen!

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Applaus, Applaus, Applaus!
     

Diese Seite empfehlen