Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Ist es nicht traurig, wie unaufgeklärt viele sind?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 16. Oktober 2007.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ist es nicht traurig, wieviele Menschen in Deutschland Sex haben, obwohl sie gänzlich unaufgeklärt sind? Wenn ich sowas höre, dann wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass es in Deutschland so viele ungebetene Kinder gibt... Wo waren die denn alle, als in der Schule Sexualkunde drankam?
     
  2. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    ???
    irgendwie fehlt mir der Bezug. Wie kommst du auf sowas?
     
  3. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Dem schließe ich mich jetzt mal voll und ganz an!
     
  4. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

  5. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich glaube in Bezug auf das, darf man ja wohl sagen, dass es wirklich ein starkes Problem in Unterschichtsfamilien ist?
    Oder werd ich dafür angefeindet? :D
    Für mich gehört das Problem von Teenagerschwangerschaften zum allgemein sinkenden Bildungsniveau.
    Wenn selbst das Abitur nichts mehr wert ist und an den Unis stark gesiebt werden muss, damit man halbwegs intelligente Studenten rausbekommt.. wen wundert es, dass teilweise Hauptschüler und Realschüler weder schreiben noch verhüten können?


    Ich glaube die Frage war eher, warum du jetzt plötzlich auf sowas kommst. Schließlich gibts das Problem schon länger und auch solche Berichte.
    Du hast den GMX Bericht gelesen und dir über nen Jahr überlegt, ob du den Thread aufmachst? ;D
     
  6. general-michi

    general-michi Botschafter

    @Jace:
    Ach was, und wer sind jetzt die Unterschichten? Findest du das jetzt nicht ein wenig herabwertend? Ich finde, hier wird jetzt viel zu sehr pauschalisiert! Schwanger werden können alle! Und auch in den besten Familien kommt es vor, das ein Mädchen schwanger wird. Diese Ignoranz und das ständige Klischeedenken in diesem Forum find ich echt mal voll daneben!!!!
     
  7. Jace

    Jace Abgesandter

    War das Ironie? o_O Oder hast du keine wirkliche Meinung und vertritts pro Thread immer was neues.
     
  8. general-michi

    general-michi Botschafter

    Natürlich war das Ironie!!!
    Aber mal gucken, ob nun deutlich wird, wie ich mich immer fühle hier;)
     
  9. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Gibts denn irgendwas, was belegt das die Jugend heute weniger aufgeklärt ist als früher? Ich denke jedes Kind, auch von der Unterschicht weiss durchaus was Verhütung ist, die Frage ist nur ob sie genug Selbstbeherrschung haben im Suff und in anderen Situationen, auch das gelernte anzuwenden. Die Aufklärung ist mehr als reichlich und gegen den Rest kann man auch nichts mehr tun, da kann man noch soviel Geld reinpumpen, wenn die Gören keinen Bock haben auf Gummi oder Pille wird trotzdem gevögelt und geschwängert. Und was will man sonst tun, allzeit Überwachung? Ach quark, kostet alles zuviel Geld, so wie es ist reicht es aus.
     
  10. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    in sexualkunde in der schule wurde zu meiner zeit schon nur mehr das nötigste erklärt und diskutiert. ich denke die teilschuld hier geht auch an die jeweiligen elternhäuser. ich wurde von meinen eltern aufgeklärt und zwar mehr als gründlich. egal welche frage ich hatte, ich wusste ich konnte mit meinen eltern drüber reden. ich denke viele kinder, vorallem aus den nachfolgenden generationen können dies nicht mehr. eben auch, weil viele kinder bei nur einem elternteil leben. in der pubertät spricht ein junge eben nicht gerne über solche "peinlichen" themen mit seiner mutter.

    und btw. hierbei sind die schichten völlig egal. denn in jeder schicht gibts junge mütter.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wir haben in der Schule auch keine große Aufklärung im Sinne von "wie verhindere ich was" verabreicht bekommen... es ging eher um die biologischen Aspekte, um die Organe und dergleichen. Aber wirklich die Sache mit Verhütung, den emotionalen Aspekt und dergleichen? Nein... davon war nix zu sehen.

    Erst jetzt auf der sozpäd Akademie bekommen wir das in Gesundheitslehre reingedrückt... und da ist auch keiner unter 17 in der Klasse. Insofern dürften die meisten bereits aufgeklärt sein.

    Und michi... deine Provokationen langweilen.
     
  12. Jace

    Jace Abgesandter

    Sicher? Statistiken die ich gelesen habe, sprechen etwas anderes. Wobei es da um Kidner geht. Nicht Schwangerschaften. Weiß ja nicht.. vllt treiben Kinder aus wohlsituierteren Schichten eher ab, das kann natürlich sein.


    Hm. Aufklärung durchs Elternhaus. Wieviele Kinder werden denn durch Schule, Elternhaus, Medien, Freunde aufgeklärt? Und wie sahen die Zahlen vor 20 Jahren aus? Ich kenne z.B. niemanden der durch die Eltern aufgeklärt wurde und wäre nicht überrascht, wenn die Ursachen nicht hier liegen.

    Ich hatte zweimal Sexualkundeunterricht. Glaube einmal in der siebten und einmal in der neunten Klasse. Beide Male ging es wie bei Minza eher um biologische Aspekte, aber es wurde zumindest beigebracht wie ein Kondom übergestülpt wird. Wenn natürlich auch niemand wirklich bei der Sache war.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich wurde durch meine Eltern aufgeklärt... aber das ist halt auch schon ein paar Jahrzehnte her ^^

    Heutzutage werden Kinder aber wirklich meist von anderen Personen oder Medien aufgeklärt und das oftmals einfach auch falsch.
     
  14. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Wir hatten damals ein "Sexseminar" im Zuge unseres Aufklärungsunterrichts.
    Da kamen Leute von außerhalb die dann mit uns über Sex, Verhütung, usw. geredet haben. Ohne Lehrer und Eltern. Da hat man das überziehen eines Gummis gelernt, erfahren welche anderen Methoden es noch gibt, und hat auch ganz essentielle Dinge gelernt wie z.B das man auch durch den Lusttropfen schwanger werden kann.
    Zum Schluss hat jeder ein kleines Package bekommen. Mit Foldern, Broschüren, Kondomen und die Mädels haben eine Probepackung Binden und Obs bekommen.

    Es haben sich zwar alle sehr geschämt die ganze Zeit über, aber wie man sieht hat es doch was gebracht. :D
    Ausserdem hatten ich 3x Aufklärungsunterricht in der 4.Klasse, in der 6. Klasse und in der 9.Klasse. In der 4.ten sind wir noch mit dem schönen Buch Peter,Ida und Minimum aufgeklärt worden.
     
  15. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich glaube Seth Caomin hat einen guten Punkt genannt.
    Es geht nicht um das fehlende Wissen.. das Wissen wird nicht angewandt.
    Ziemlich verantwortungslos.. aber in manchen Familien ist es wohl auch unmöglich für ein Kind zu lernen, dass man für sich selber Verantwortung tragen muss.
     
  16. general-michi

    general-michi Botschafter

    Ich bin zuhause eigentlich nicht aufgeklärt worden, eher durch Freunde und in der Schule oder eben Bravo;)
    Ich weiß nicht, aber eigentlich war relativ früh klar, was Verantwortung bei diesem Thema heisst...vielleicht war ich auch nur empfänglich dafür und andere sind es nicht...

    Und ja, dieses Thema ist tatsächlich bei Unterschichten das Problem, hat aber viele Gründe! Und dabei geht es natürlich auch eher um Durchschnittswerte! Wenn also wieder einen jemand persönlich kennt, der aus reichen Verhältnissen gekommen ist und trotzdem Mutter wurde...es kommt vor! Aber bei ärmeren Verhältnissen einfach öfter!

    Und Minza, wieso langweilt das denn? Wenigstens war mal was los im PSW...Sonst ist es hier sehr langweilig in letzter Zeit!
    Provokationen dienen nicht unbedingt zum ärgern, sondern weil man was damit ausdrücken soll. Es ist ein Stilmittel und ich sehe nicht ein, dieses nicht zu nutzen, wenn ich das will, okay;)
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sowas ist ne gute Sache... schade, daß nicht alle Kinder und Jugendlichen in den Genuß einer solchen Sache kommen.

    Ah, daher weht der Wind... danke, kein Interesse.
     
  18. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    @Michi: Guter Ironie Post

    Nun es ist definitiv ein Problem der Unterschicht, es passiert zwar quer durch alle sozialen Schichten doch das Gehäufte Auftreten von extrem jungen Müttern kristallisiert sich aus der Unterschicht raus, bei den höheren Schichten sind es eher Unfälle als Unwissenheit.

    Ich hab von nem Fall gehört in dem das Sozialamt zu ner Familie kam, da die Frau dauernd schwanger wurde und es halt noch andere Probleme gab und die u.A. zu ihrem Sozialarbeiter wohl gesagt hatte, dass sie eigentlich keine Kinder will,... .
    Dann haben die ihr gezeigt wie man ein Kondom benutzt und haben das Abrollen eines Gummis über dem Daumen demonstriert,....., danach wurde die wieder schwanger, auf die Frage der Sozialarbeiterin hin ob sie denn nicht verhütet hätten meinte die ernsthaft, dass sie wie gezeigt das Gummi über den Daumen bei sich gemacht hätte!!!!

    Es ist anscheinend wirklich so, dass Dummheit KEINE Grenzen kennt.
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Leider wird hier,wie im "Dicken" Thread gleich wieder in Ober und Unterschicht aufgeteilt.
    Dabei gibt es sogar in Oberschichtfamilien genug Teenies,duie dumm wie ein Eimer Wasser sind.

    Also willst auch Du,egal aus welchen Gründen jetzt,provozieren.
    Damit stellst Du Dich m.E. auf die gleiche Stufe wie Hanswurst oder Homodot.
    Daher klinke zumindest ich mich aus jeder Diskusion mit Dir aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2007
  20. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Gutes bsp. für Unterschichtenvögelei find ich Fam. Ritter ;)

    Aber richtig ist es schon das es viele junge Mütter gibt,
    wenn man in Betracht zieht was man alles so sieht und hört.

    Doch als Gegengewicht sag ich mal,war es früher viel anders?
    Wo ich früher nun mit meiner Jugend definiere,also ca. vor 20 jahren.

    Man kennt Leute und lernt immer welche kennen,Frauen in dem Fall,
    da bekommt man auch häufig mit das diese schon Kinder haben mit 15-17 jahren.
     

Diese Seite empfehlen