Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ist Yoda an allem Schuld?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Lord Marius, 26. Mai 2005.

  1. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    hi

    ich war gestern in episode 3 und fand den film sowas von extrem gut...
    aber wenn yoda den imperator besiegt hätte dann hätte die republik doch schon gewonnen!!aber nein er verliert und flieht!also ist yoda doch daran schuld!
    oder was meint ihr?

    mfg
     
  2. capone007

    capone007 Gast

    naja...schuld...wenn er nunmal nicht stark genug ist um zu gewinnen, was soll ermachen?

    aber hast recht, wenn er gewonnen hätte, wär sicher alles anders abgelaufen. ich glaube nicht das anakin dann die macht übernommen hätte oder so...es hätten wohl neuwahlen stattgefunden und ein neuer kanzler hätte die republik übernommen. denk ich...
     
  3. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Nein, Anakin ist Schuld. Er hätte Mace helfen sollen, und ihm nicht die Arme abhauen. Dann wäre der Imperator weg gewesen, und Yoda hätte gar nichts machen müssen.
    ;)
     
  4. Meister Winobi

    Meister Winobi Was der Tod dir nimmt, lebt in deinem Herzen fort

    Ich denke nicht das Yoda Schuld ist, Palpatine war halt stärker, sodass Yoda fliehen musste, dafür kann er ja nichts. Anakin ist für mich der schuldige, da er sich der Dunklen Seite hingibt.
     
  5. Gurkengräber

    Gurkengräber Offizier der Senatswache

    Die Sache mit dem Exil kam mir auch komisch vor. Zack, er verliert den Kampf und hat schon die Pläne für's Exil fertig.

    Aber er ist natürlich nicht "Schuld" an der ganzen Misere, nur weil er gegen den Imperator verliert. Außerdem "revangiert" er sich ja dann, indem er Luke zeigt wie man den Käse zum Bahnhof rollt. Recht so!
     
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Yoda hat einen guten Teil Mitschuld.

    Aber ich möchte das nicht an dem Kampf festmachen. Den hat er halt veloren, -passiert. ;)

    Aber Yodas Unfähigkeit den Orden zu führen leistet einen guten Beitrag zum Sieg der Sith.
    Yoda ist arrogant und glaubt alles zu wissen, dabei weiß er gar nichts. :D

    Es wäre vielleicht anders gekommen, wenn man auf Leute wie Qui Gon und Dooku rechtzeitig gehört hätte.

    Genial hierzu Dookus verbitterter Kommentar:

    "Die Stih laufen am hellen Tag über die Straßen und der Jedirat behauptet trotzdem noch, dass die dunkle Seite alles verhüllt." ;) :D
     
  7. general-michi

    general-michi Botschafter

    ja, es lag anakin sich zu entscheiden. darum geht es schliesslich in E3. die schuldfrage ist nicht leicht zu beantworten, denn alle drei pt teile müssen dabei berücksichtigt werden. dabei könnten alle hauptcharaktere beteiligt sein.
    winobi, sidious war nicht stärker. es ist einfach nicht yodas bestimmung, sidious zu vernichten. das thema bestimmung und schicksal muss bei stra wars ganz einfach berücksichtigt werden. nur anakin kann den imperator vernichten und nur luke war der einzige, der daran noch geglaubt hat.
     
  8. MissGuiLty

    MissGuiLty Dienstbote

    Mh, ich finde nicht, dass Yoda irgendeine Schuld zukommt. Mit knapp 900 Jahren würdet ihr bei weitem nicht mehr so 'rumhüpfen' können, wie Yoda das getan hat (Mit 900 Jahren Du nicht gut aussehen wirst ;)) <; Jeder wird eben einmal alt.. Da trifft die Person aber keine Schuld - das ist nun mal so. Und das Alter bringt eben auch Schwächen mit sich.

    Wenn Yoda jünger gewesen wäre, dann hätte er Palpatine sicherlich ohne Probleme fertig gemacht. Und das mit dem Exil ?! Wo sollte Yoda sonst hingehen ? Gegen Palpatine hat er 'verloren' & bevor er von irgendwem getötet wird - geht er ins Exil. Viel machen konnte er doch eh nicht mehr..

    Anakin hätte öfter mal etwas mitmachen sollen, wofür er sich freiwillig gemeldet hat. Wenn Anakin hätte migehen dürfen, um Palpatine festzunehmen - dann wäre sicherlich alles ein wenig anders verlaufen. Aber so ? mH.. na ja, shit happens :D
     
  9. H4l9K

    H4l9K loyale Senatswache

    Ich denke palps hat nur so getan als ob er besiegt wäre, in wirklichkeit wusste er dass ani kommen würde und so wollte er halt den unterlegenen spielen, denn hätte er mace einfahc so getöt, hätte er anakin ja nicht ködern können. Die Szene erinnerte Anakin ja auch an die welche auf dem schiff von grevious stattfand.
     
  10. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo


    Schon klar, ich denke aber trotzdem, dass Mace und Ani ihn zusammen gekillt hätten, wenn es auch ein epischer 30 Minuten LS-Kampf gewesen wäre.
     
  11. H4l9K

    H4l9K loyale Senatswache

    kk wär sicher total geil geworden, aber eben leider kann ja Anakin seine Gefühle noch nicht so richtig unter Kontrolle halten und ist noch kein Jedi Master. Sidous ist auch noch ein stück schwieriger als Dooku im ende von EPII. Es wäre interessant geworden, aber ob sie ihn wirklich geschlagen hätten, ich weiss ja nicht... Ich mein die Kämper mit denen Windu kam, waren alles gute Jedi Kämpfer... aber wenn Anakin auch ein Master gewesen wäre, dann häts sicher geklappt ;) aber ich denke dann wäre es auch nicht zu soner Situation gekommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2005
  12. CyrusOne

    CyrusOne Senatsbesucher

    Wer an allem Schuld ist finde ich (glingt jetzt leicht Frauenfeindlich bitte verzeit mir) ist Amidala hätte sie sich nicht in Ani verliebt und hätte ihre beine zusammengelassen wäre das alles nie passiert ...

    Aber wenn dies so wäre würde es keine Star Wars Ep IV bis VI gebenn, also .......
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2005
  13. Mr. Lightside

    Mr. Lightside hofft intensiv auf eine PT-DVD Box

    Es gibt viele Hauptschuldige am Untergang der Jedi und der Republik...
    eine Hauptschuld bekommen defenitiv Yoda, Mace und der Rat der Jedi... sie haben Anakin nicht vetraut und ihn nicht ernst genug genommen bzw. nichts gegen die offensichtlichen Probleme des Jungen getan. Gerade Yoda, der anfangs noch stark gegen die Ausbildung Anakin's war gibt dann klein bei...
    Kann das nicht so recht erklären, aber irgendwie hat das alles einen faden Beigeschmack... letztendlich musste der Rat der Jedi untergehen... alles Teil der Prophezeiung und Wille der Macht.
     
  14. MissGuiLty

    MissGuiLty Dienstbote

    Das ist der mit Abstand dümmste Beitrag, den ich hier je gelesen habe....

    1. Man kann es nicht steuern, in wen man sich verliebt. Und wenn Anakin und sie nicht zusammengekommen wären, wer weiß, ob Anakin dann nicht schon eher 'gewechselt' hätte. Immerhin wäre er dann unglücklich verliebt. Und dieses Gefühl richtet ja wohl eher Schaden an als Liebe.

    2. Sie ist nicht für die Visionen verantwortlich, die Anakin hat. Er sieht sie sterben - und das führt dazu, dass er der Meinung ist, Palpatine zu brauchen.. Wodurch er verhindert, dass dieser von Mace Windu getötet wird.

    Wirklich mal ein echt dämlicher Beitrag.. sorry.. normalerweise bin ich ja dagegen, sowas zu schreiben.. aber hier ging es nicht anders.
     
  15. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    naja es ist halt so wie es ist!sonst wäre es ja nicht unser HEILIGES star wars!
     
  16. general-michi

    general-michi Botschafter

    aber, wenn wir dem jedirat die schuld geben, dann muss man berücksichtigen, das wir als zuschauer mehr wissen, als die jedi. niemand konnte ahnen, das es soweit kommt. man hat nur verschwommene gefühle und vernebelte vorahnungen und weiss, das etwas mit anakin nicht stimmt. aber man weiss nicht was. also ist nicht mutwillig. nur einer überschaut alles, und das ist palpatine, der 10 jahre lang auf ein ziel hinausarbeitet, wenn man so will, das anakin ihn aus den klauen windus befreit. das alles kommt dazu, denn die jedi werden aktiv noch getäuscht. glaubt ihr, palpatine kennt die antworten denn nicht, wenn er sagt, er würde sich gedanken machen, wenn anakin den auftrag, grievous zur strecke zu bringen nicht erteilt bekommt? er zeiht die fäden. und deshalb reagieren die jedi so, wie sie es tun, denn sie sind eindeutig im nachteil. sie haben doch nur vorahnungen und keine konkrete indizien. deshalb halten sie anakin zurück, der eine, weil er angst hat und der andere, weil er besorgt ist. das sind schwächen, wofür sie nicht kö´nnen, weil der mächtige palpatine mit unfairen tricks arbeitet. deshalb wäre ich vorsichtig, dem rat ubd yoda die schuld zu geben.
     
  17. DarthJanus

    DarthJanus Zivilist

    Zum großen Teil trägt der Jedi Rat die Schuld.
    Sie hätte Anakins Ausbildung keinem völlig unerfahrenen Lehrer wie Obi-Wan anvertrauen dürfen. Warum haben das nicht Mace Windu oder Yoda selbst gemacht, wo Anakin doch der vielversprechenste Jedi überhaupt ist ?
    Den anderen Teil Schuld trifft Obiwan, dar er zu stolz war um einzusehen das er Anakin nicht gut genug ausbilden konnte damit er der dunklen Seite wiedersteht (das gibt er ja selbst in Episode 4 zu). Er hätte in mehr unter Kontrolle halten müssen, ein Auge mehr auf ihn haben müssen. Das Meister-Padawan Verhältnis darf nicht durch Verschweigen gewisser Dinge gezeichnet sein. Ich glaube ein/e fähige/r Meister/in hätte Anakin vor der Dunklen Seite bewahrt. Anakins Arroganz und ungebührliches Verhalten für einen Jedi wird nie ernsthaft bestraft, geschweigeden genauer analysiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2005
  18. Ancient

    Ancient Dienstbote

    Vielleicht hat der Rat Obi-Wan die Ausbildung überlassen, damit er sein Versprechen gegenüber Qui-Gon nicht brechen muss?!
    Was allerdings wirklich mehr als seltsam ist, dass der Rat nichts unternimmt obwohl Mace Anakin schon länger misstraut =/
    Tja, hinterher ist man immer schlauer.
     
  19. FimS

    FimS Dienstbote

    ja sie misstrauen ihm.. aber sie sagen ja, dass seine Zukunft ungewiss ist.. das heißt doch, dass wenn man ihn nicht richtig behandelt könnte er sich zum Bösen wenden (was er dann ja auch macht)...
     
  20. Mr. Lightside

    Mr. Lightside hofft intensiv auf eine PT-DVD Box

    Meine Meinung bestätigt sich immer mehr... die Jedi haben halt versagt auf ganzer Linie... auch Obi-Wan (gibt er ja dann auch zu)... Und Palpatine hat sich das alles zunutze gemacht... ich meine, wer so leicht als Sith an die Macht im Senat maschieren kann... da müssen die Jedi ja nicht richtig aufgepasst haben. Es ist traurig, das letztendlich der Jedi-Orden sich teilweise selber ausgelöscht hat, aber dieser Schritt war ja notwendig um die Macht ins Gleichgewicht zu bringen...
     

Diese Seite empfehlen