Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ist Ysanne Isard wirklich tot? (Isards Rache)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Guest, 10. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guest

    Guest Gast

    Gestern habe ich Isards Rache nochmal durchgelesen. Und am Ende stellte sich mir die Frage: Ist die Isard (einschließlich ihren Klonen) wirklich tot? Was meint ihr? Ich wollte mal eure Meinung dazu wissen.

    Wenn ich nachher wieder zu Hause bin, poste ich mal genauere Vermutungen.


    Craven
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    Na, hoffentlich ;) ...

    Der Klon ist weg, das Original ebenfalls, dafür haben Corran&Friends gesorgt. Denke ich. Eines der Bücher, an die ich mich am wenigsten erinnern kann (obwohl nicht mal so schlecht war)...
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    "Na, hoffentlich..."

    Wraith, pass auf was Du sagst... ;)

    Ich fände es nicht schlecht, wenn sie nochmal wiederkäme, aber in X-Wing 8 stirbt sie. Zumindest sieht es danach aus, aber Tote oder Totgesagte leben bei Stackpole ja gerne mal länger... Übrigens, das Buch ist ein Jahr raus und ihr braucht rein theoretisch nicht mehr vor Spoilern zu warnen... :)
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    ich fand Isard im übrigen auch cool ... nur so ...

    allerdings ... wenn sie wiederkommen würde , dann wäre das ... irgendwie genügt einmal doch ... *g*

    @Wraith: Corran&Co ??? ... wenn du mich fragst dann war das Iella mit einem schönen saftigen bauchschuss ... (IÜ: passt diese besser zu wedge als Qui ... *g* ;) )

    MTFBWY
    Lord Steve
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    Als ich jetzt das Ende nochmal gelesen hab, ist mir doch einiges aufgefallen:

    Erstmal der Klon: Wieder der alte Trick mit den Komfrequenzen. Wedge schießt die Fähre ab. Dann braucht er einige Zeit, bis er zu dem Gebäude kommt, von wo die Sendung kam. Der Klon hält zu dieser Zeit Funkstille, schließlich soll niemand wissen, daß sie überlebt hat. Also sprengt Wedge das Gebäude. Hier wäre es möglich, daß sie noch rechtzeitig aus dem Gebäude verschwunden ist. Wäre ja nicht das erste Mal, daß jemand angeblich unter einem Gebäude begraben wäre... aber unwahrscheinlich.

    Dann die echte:
    Als Iella auf der Lusankya Isard in Schach hält:
    Booster: "Iella, bringen wir es hinter uns, töte sie."
    ...
    Iella schüttelte den Kopf. "Boosters Vorstellung von Gerechtigkeit sind ein wenig direkter als die meinen, nicht ganz so raffiniert." (!)
    "Ich werde keine Träne vergießen, wenn Sie sterben Isard." Iella lächelte. " Aber sie zu töten, wäre zu einfach. Sie hätten dann gar keine Zeit, um sich mit der Frage abzuquälen, wir wir Sie gefunden haben..."

    Isard: "Die NR würde es nie wagen, mir den Prozeß zu machen. [...] Ich werde nie vor einem Gericht des Justizministeriums stehen."
    Iella: "Nein, das werden sie nicht." [...] "Kein öffentliches Verfahren, keine Chance, die Öffentlichkeit hysterisch zu machen. Man wird sie verurteilen und in ein sehr sicheres Gefängnis schicken."
    Iella zögerte einen Augenblick lang und nickte dann. " Soweit mir bekannt ist, hat man vor, Sie hier auf der Lusankya zu behalten. Sie werden eine anonyme Gefangene sein, von Droiden versorgt werden, vergessen, im Herzen des Gefängnisses eingeschlossen, das Sie selbst einmal geschaffen haben. Und zwar für den Rest Ihres Lebens."

    Dann schießt Isard auf Iella und Iella schießt zurück und trifft Isard in den Bauch... Dann aus Sicht von Isard, wie es langsam dunkel um sie herum wird. Hatten wir das nicht schon mal? Siehe Corran, wie er auf Noquivzor und später auf Thyferra angeschossen wurde und dann längere Zeit im Bactatank verbringen mußte. Da wurde auch aus Sicht von Corran geschildert, wie er glaubte zu sterben und er langsam ins Dunkel herüberdämmerte ( jetzt phantasiere ich schon, daß ich Whisky rieche :) )... Nur um wenig später im Bactatank aufzuwachen.

    Dann später auf der Party auf der Lusankya:
    Corran fragt Iella nach ihrer Verwundung.
    Iella: "Nichts, was man mit bacta nicht heilen könnte. [...]
    Corran: "Das Stimmt, wenn auch nur ein Funken von Leben übrig bleibt, stellt Bacta einen wieder her." (!)
    [...]
    Corran (über die Lusankya): "Ich nehme an, man hat eine ganze Menge umgebaut. Vorn gibt es einen ganzen Bereich, der von Lebewesen überhaupt nicht betreten werden darf. Er wird ausschließlich von Droiden versorgt." (siehe Iellas Gespräch mit Isard!)
    Iella: " Das ist eine Biosperrzone.[...] In der Mitte dieses Bereichs soll es angeblich eine Isolierzelle geben, die so sicher ist, dass die geringste Störung dort den ganzen Bereich in den Weltraum hinausbläst. Nichts, kein Virus und keine Bakterien würden dort lebend rauskommen."
    [...]
    Mirax: "Wir haben Isards Leute in die Falle gelockt, und Iella hat ihr dann in ihrer persönlcihen Suite den Garaus gemacht."
    Corran: "Meinst du Diric hat endlich seinen Frieden gefunden?"
    Iella: "Das hoffe ich. Isard hatte etwas aus Diric gemacht, das er nie sein wollte. Ihr Tod wird ihn nicht wieder lebendig machen, aber sie wird so etwas nie wieder jemand anderem antun, und das ist auch schon ein Gewinn. Ich kann damit leben."
    Corran fröstelte. "Ich frage mich, ob sie einmal in diesem Schiff herumspuken wird."
    Iella: "Ich zweifle nicht, daß ein Stück von ihr immer auf der Lusankya bleiben wird". (!)

    Dann auch noch ein interessanter Satz im Hinblick auf neuere Bücher von MAS:
    "Aaber das ist jetzt das letzte Mal." Mirax warf Corran einen strengen Blick zu. "Wenn nochmal jemand verschwindet, dann bin ich das. Dann kannst du dir Sorgen machen, ja?"
    Corran: "Einverstanden".


    Alles in allem hört sich das ganze für mich durchaus so an, als würde Ysanne Isard höchstwahrscheinlich noch leben, irgendwo in den Tiefen der Lusankya, ihres Quells der Macht.



    Craven
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    Die X-Wing-Reihe ist mit diesem Buch eigentlich zuende. Deshalb würd ich dazu tendieren, dass Isard doch endlich ins Gras gebissen hat trotz aller vermeintlichen Hinweise. Das würde ihr zumindest recht geschehen.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot? (***Spoiler Isards Rache*

    Ich würde auch sagen sie ist tot!

    @Sarid Horn: Die X-Wing Serie ist mit #8 nicht zu Ende. #9 in Form von Starfighters of Adumar kommt noch. Stackpole beendet mit diesem Roman sein Wirken an der X-Wing Serie, da #9 wieder von Allstone ist.
    Da fällt mir ein, dass ich das Buch bestimmt schon seit 1 1/2 Jahre bei mir im Regal stehen habe und noch immer nicht dazu gekommen bin es zu lesen.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    "Das würde ihr zumindest recht geschehen..."

    So ein Quatsch (Sorry, Sarid). Ein cooler Charakter weniger, leider :( :( Ich glaube auch nicht, daß sie wieder auf der Bildfläche erscheint, sprich doch nicht tot ist. Das wäre einfach nicht glaubwürdig.

    MTFBWY, Jeane
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Ich hoffe eigentlich auch, daß sie tot bleibt. Besonders in der X-Wing-Reihe sind zu viele totgeglaubte Personen schon wieder lebendig aufgetaucht. Wäre ziemlich langweilig (Oh, ein weiterer böser Hauptgegner taucht überraschenderweise wieder aus dem Grab auf...)

    Trotzdem hat sich Stackpole da ein interessantes Hintertürchen offengehalten. Auf jeden Fall werde ich, wenn ich das nächste mal I, Jedi lese, mal etwas gründlicher lesen und nach Hinweisen schauen. Oder vielleicht in seinen NJO-Büchern..



    Craven
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Wie ich weiter oben bereits sagte, gerade Michael A. Stackpole ist gut darin, Totgeglaubte wiederkehren zu lassen... allerdings glaub ich in Ysannes Fall nicht dran. Es wäre einfach zu unglaubwürdig.

    Und an diese Sache mit dem "Hintertürchen" von Stackpole glaub ich eigentlich auch nicht. Wenn er noch etwas über Ysanne erzählen möchte, dann wäre es nicht schlecht, wenn er über ihre Vergangenheit schreiben würde. Da ist noch vieles ungeklärt..

    MTFBWY, Jeane
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Na ja, wie es aussieht ja. Schade weil ich mochte sie.

    Aber wenn sie in den tiefsten Kerker eingespärt ist, oder
    wäre was mit den andeutigungen hinkommen kann. Wäre das
    kein Ende für sie, das hätte Ysanne nicht verdient.

    Wenn sie schon geht dann mit etwas Würde.
    Aber es wäre schon schön wieder von ihr zu lesen.
    Vielleicht sie ja irgendwie zurückzubringen :) .

    Oder wie Jeane sagte über ihre Vergangeheit wäre schön mal etwas zu erfahren, nur meistens erfährt man das bei imperiallen kaum :( .
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Eben. Wenn es schon kein Happy End für sie geben soll (warum immer nur für die Guten?), dann sollen sie es bei dem Ende von X-Wing 8 lassen. Aber eine eingekerkerte Ysanne...? Nee, das muß nicht sein.

    MTFBWY, Jeane
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    @Jeane: Ich mag Isard einfach nicht. Daala bringt wenigsten keine Leute durch irgendwelche grausame Viren um. Deshalb hab ich nichts gegen sie, aber die Isard ist echt das letzte!!! Da war ja sogar noch Vader gnädig dagegen. Der hat seine Opfer wenigstens sofort getötet.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    @Sarid: Nicht, wenn es darum ging Informationen auszuquetschen(im wahrsten Sinne des Wortes), wie bei Vaders Rache...
    Are:rollin:
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Aber Vader hat es wenigstens nicht im großen Stil getan. Isard hingegen war ja nahezu glücklich darüber besonders viele Rassen mit dem Krytos-Virus auslöschen zu können.
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Da hast du allerdings recht! Trotzdem finde ich Isard schon irgendwie cool. Besser als die meisten ollen, langweiligen Muftis u. a., oder so! Über Daaala habe ich NOCH nicht viel EU gelesen. In welchen Büchern kommt sie noch mal vor?
    Are_:rollin:
     
  17. Guest

    Guest Gast

  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Na kommt, Vader und die anderen Imperialen waren auch nicht viel gnädiger als Ysanne. Ihre Methoden waren vielleicht e, sagen wir mal, ziemlich gründlich und radikal:evil: , aber das war bei Vader nicht anders, um mal bei eurem Beispiel zu bleiben. In seinen Foltermethoden (man denke an Han in TESB) kann ich ehrlich gesagt auch keinen Ehrenkodex erkennen...

    MTFBWY, Jeane
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    @Wraith(Wirst du dich eigentlich umbenennen?): Kannst mich ruhig Are nennen, aber ich werde im neuen Forum wahrscheinlich sowieso Lightsaber nennen. Danke für deine Info:) , aber die Links waren unnötig, weil ich alle zu Hause stehen habe, nur nicht nicht die Zeit gefunden habe, sie durch zu lesen!
    Are:rollin:
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Ist Ysanne Isard wirklich tot?

    Nun, aber wer weiß, vielleicht hat sie ja ein anderer Neuling gesehen ;) ?

    @Jeane: Um dich kümmere ich mich später, sobald ich Zeit gefunden habe, nach weiteren Beispielen zu suchen ;) ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen