Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jack Skeleton

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von dd01, 21. Februar 2015.

  1. dd01

    dd01 Ehemals "EmJay"

    [​IMG]

    Geboren, um zu leben. Dieses Motto schien nie Anwendung auf Jacks Existenz gefunden zu haben. Allein sein äußeres Erscheinungsbild trägt dazu bei, dass man zwangsläufig zu der Frage kommt, ob es wirklich einen Gott gibt. Und so passt es ins Bild, dass seine erste dokumentierte Begegnung mit anderen Lebewesen in einer kargen und unfreundlichen Umgebung stattfand.

    Das junge Ehepaar Skeleton, das für ihre Entdeckerlust bekannt ist, machte während einer Wanderung durch die Minentunneln auf ihrem Heimatplaneten einen außergewöhnlichen Fund. Eingehüllt in einer alten, löchrigen Decke fand das Ehepaar ein kleines Baby, dessen Beschreibung "süß", "niedlich" oder "anbetungswürdig" kategorisch ausgeschlossen werden konnte. Nach einer kurzen Beratungszeit, in dessen Verlauf sich die Frau durchsetzen konnte, wurde entschieden, dieses Baby mitzunehmen und nach seinen Eltern zu suchen.

    Der Mann, ein erfolgreicher Geschäftsmann der mit dem seltenen und nützlichen Gestein des Planeten Handel betrieb, versuchte mithilfe seiner Kontakte die wahren Eltern des Findelkindes zu finden - ohne Erfolg. Nach einer weiteren Beratung, in dessen Verlauf sich abermals die Frau durchsetzte, wurde entschieden, das Baby zu behalten und es aufzuziehen.

    Natürlich war Jack, wie ihn seine Eltern tauften, von Anfang an ein Außenseiter. In der Schule gehänselt und ausgeschlossen, verlief seine Kindheit nichtsdestotrotz sehr harmonisch. Er hatte zwar nie Freunde, doch half ihm die Liebe und Zuneigung seiner Eltern dabei, eine mündige und selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln, die mit der Zeit um die eine oder andere Fähigkeit ergänzt wurde.

    Je älter Jack wurde, desto neugieriger wurde er was seine Herkunft betrifft. Augenscheinlich war klar, dass er nicht der leibliche Sohn seiner Eltern sein konnte. Und die unbefriedigenden Antworten, die er im Laufe der Jahre erhielt, ließen seine Neugierde nur noch weiter anwachsen. Sowieso hatte er schon immer das Gefühl, dass sein Heimatplanet nicht der richtige Ort für ihn sei.

    Kurz nach seinem 19. Geburtstag fasste er den Entschluss, Skeebo zu verlassen um herauszufinden, wer seine leiblichen Eltern sind und warum sie ihn im Stich gelassen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2015

Diese Seite empfehlen