Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jaina Shan

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Jaina Shan, 14. März 2014.

  1. Jaina Shan

    Jaina Shan Padawan

    Name: Jaina Shan

    Spezies: Mensch

    Alter: 22

    Größe: 1,70m

    Herkunft: Talravin

    Sprachen: Basic, Twi'leki

    Zugehörigkeit: Jedi-Orden

    Rang: Padawan

    Aussehen:

    -brünette, schulterlange Haare
    -trägt nicht die traditionelle Jedi-Tunika, sondern einen beigen, teils dunkelbraun abgesetzten
    Kampfrock. Darüber trägt sie dann meist eine braune Jedi-Robe



    Besitztümer: Nichts, außer einem Talisman ihrer Familie, der ihr von ihrer Mutter bei ihrer Abreise zum Jedi-Tempel übergeben wurde.

    Geschichte: Jaina Shan wuchs in einer der aristokratischen Familien auf Talravin auf, ehe ihre Machtbegabung durch ihre Eltern entdeckt wurde, woraufhin sie von diesen den Jedi übergeben wurde. Da sie eigentlich eine Diplomatin,wie ihre Eltern, werden sollte, wurde schon früh mit ihrer Ausbildung begonnen, weshalb sie neben Basic auch Twi'leki sprechen kann.
    Charakterlich ist Jaina eine recht ruhige und analysierende Persönlichkeit, was jedoch nicht immer so war, denn als Kind war sie eine recht aufmüpfige und unruhige Person. Dennoch konnten ihre Eltern sie schlussendlich zur Räson bringen, sodass ihrer Laufbahn als angehende Diplomatin nichts mehr im Weg stehen sollte-bis auf ihre Machtbegabung. Da ihre Eltern in ihrer Position als Diplomaten häufiger mit Jedi-Rittern zu tun hatten, wurde ein Treffen mit einem dieser Ritter arrangiert, welcher sofort ihr Potenzial erkannte. Daraufhin wurde sie mit nach Lianna genommen, um dort ihre Ausbildung zu beginnen, jedoch waren zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Meister im Tempel vorhanden waren oder keiner bereit war, sie auszubilden, da sie zu diesem Zeitpunkt bereits 16 war, und damit überdurchschnittlich alt für einen Padawan. Deswegen wurde sie vorübergehend in den Archivdienst versetzt. Innerhalb dieser Jahre lernte sie die Archive und auch die darin enthaltenen Schriften auswendig und sie hatte sich fast damit abgefunden nicht ausgebildet zu werden. Doch in dieser Stunde des Zweifelns hatte sie eine Eingebung der Macht, und zwar dass sie bald einen Meister finden würde...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2014

Diese Seite empfehlen