Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jamie Oliver lässt Küken ersticken

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 16. Juli 2008.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Mr. Oliver hat ja gestern gezeigt, wie die kleinen Hühner vergast werden, am laufenden Bild.
    Hier der Youtube-Link dazu. YouTube - Jamie Oliver suffocates chicks on TV

    und ein Spiegel-Artikel.
    Koch-Schock mit Jamie Oliver: Tote Küken, blutige Hühner, guten Appetit! - Kultur - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Diesen Bericht habe ich grade eben gefunden.
    Eigentlich find ich die Idee an sich, aufmerksamkeit über die Zustände in der Käfighaltung zu machen recht gut, aber auf diese Art?
    Ich weiß nicht so recht ...

    Was haltet ihr davon??
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2008
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Und wo fand das alles statt ?
    Auf RTL II.
    Wen wundert das bei diesem "Sender"
    Würde man es bei den Boulevard-Sendern können, gäbe es morgen auch wieder Gladiatorenkämpfe zu sehen.
     
  3. Death Fire

    Death Fire Soldat

    Jamie Oliver hat auch vor ein paar Jahren mal ein Lamm vor den Kameras geschächtet! Eigentlich müsste das an sich schon Folgen haben. In Deutschland ist es illegal, in den meisten anderen Ländern leider nicht.

    Klar, auf Massentierhaltung etc. aufmerksam machen ist ja wunderbar, aber bitte nicht, indem man sich selbst an den wehrlosen Viechern vergeht!
    Ich will jetzt bloß keinen Aufschrei der User hier erzielen, aber wenn man mal die Vergasung von Tieren heute und die Vergasung von Juden im dritten Reich vergleicht, dann ist der "einzige" Unterschied der, dass Juden Menschen sind. Wenn man aber bedenkt, dass ihnen der "Mensch-Status" mehr oder weniger aberkannt wurde, dann handeln solche Hühnchen-Vergaser nicht anders, als die, die vor 60 Jahren in KZs den Schalter umgelegt haben.
    Ob Henker für den Mord, den sie begehen, verantwortlich sind, ist natürlich wieder eine andere Frage, aber ich finde all das, was heute mit Tieren geschieht (und legal geschieht) mehr als fraglich und ich vermute und HOFFE, dass spätere Generationen uns dafür verdammen werden!
     
  4. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Spricht nicht für die moralische Integrität des Mannes (und der Sendung), wenn man Kücken o.ä. genau das antut, was man eigentlich anprangern will - unabhängig vom Sender. Gleichermaßen finde ich den empörten Aufschrei der Leute respektive des Publikums entweder scheinheilig oder naiv, denn es sollte inzwischen klar sein, daß bei der modernen (Nutz)Tierhaltung nicht alles koscher ist.

    By the way, auch wenn ich die Sendung nicht gesehen habe und alles andere als ein ausgemachter Tierfreund bin, so muß ich doch die Tierhaltung und - erlegung in vielen Bereichen als unnötig brutal kritisieren.
     
  5. Sera

    Sera junges Senatsmitglied

    Ich habe den Spiegelartikel nicht gelesen und kenne deshalb keine Hintergründe.

    Also ich finds gut.Aber die Heulenden Zuschauer halte ich für fehl am Platz und für armseelige Polemik.

    Man sollte halt wissen wo das was man isst herkommt und die auch die Tiere in dieser Show waren ja Restüll und wurden auch so entwertet.Die arme Schlange verhungert ja sonst.Ach Schlangen sind ja vom RTL2-Zuschauer grundsätzlich verhasster als die ach so süßen Küken.So mißbraucht Jamie die Schlange zusätzlich für seine Propaganda,aber für den denkenden Zuschauer schießt er mit der Schlange eigentlich ein Eigentor.

    RTL2 ist kein guter Sender aber Gladiatorenkämpfe mit normalen Nahrungsmittelproduktionsprozessen zu vergleichen?Da passiert ja nichts schreckliches.Bei Gladiatoren kämpfen schon.


    Schließlich wollen wir ja alle unser Ei essen.Eier sind doch aus heutigen Küchen garnicht wegzudenken,wo die überall drin sind.Und was soll man bitte humaneres tun als ersticken?Vieleicht vorher betäuben ,aber das war es dann auch schon.

    Als ich würde mir verlogen vorkommen,wenn ich sowas ablehnen würde und gelichzeitig Eier essen würde.Genauso wie auch die Tötung von süßen Kälbchen usw.Natürlich so leidenslos wie möglich in angemessenem wirtsch. Verhältniss.
    Aber diese Fleischdiskussion gab es glaube ich auch in nem anderen Thread.Hier geht es wohl eher darum das ganze im Fernsehen zu zeigen.

    Als informative Doku okay,aber als Jamie-Oliver+weinende Frauen+ böse Schlange-Vegetarier-Propaganda nicht.

    Grüße Sera
     
  6. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Dem Tier schon. ;)

    Interessant finde ich allerdings, daß ich bis vor ein paar Tagen nichtmal wusste, wer dieser "Jamie Oliver" eigentlich ist, während ich über die moderne Massentierhaltung und die Nahrungsmittelproduktion allerdings auch ohne diesen Suppenkasper bereits seit den 80ern aus seriösen Quellen ganz gut bescheid weiß.
    Insofern sehe ich solchen Quatsch als das, was er ist: Selbstdarstellung und Quote schinden mit inszenierten Skandalen.

    C.
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Schächten ist in Deutschland nicht grundsätzlich illegal. Man kriegt die Genehmigung zum Schächten. Es gibt mehrere Firmen in Deutschland die schächten dürfen. Das sind nicht viele aber es darf in Deutschland gemacht werden.

    Daneben gibts in Grossbritannien sogar Fast Food das halal ist. Das Fleisch kann nur dann halal sein wenn das Tier geschächtet wurde. Also scheints in Grossbritannien auch möglich zu sein.

    cu, Spaceball
     
  8. Annie

    Annie Gast

    Eine ziemlich provokante Aktion die ihre Wirkung erreicht hat, weswegen ich die Aktion gut heisse auch wenn es krass ist niedliche Küken vor der Kamera zu töten. Aber ganz ehrlich? So abgedroschen das jetzt klingen mag, das Fleisch was er regulär in so einer Sendung verarbeitet hat vorher auch jemand getötet.
     
  9. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Passiert permanent, nur beim Bauernhof sind halt sonst keine Kameras dabei. Der Zustand, in dem insbesondere Hühner und Kücken in der Massentierhaltung gehalten werden, dürfte inzwischen keinen mehr verwundern.
    Von daher verstehe ich jegliche Empörung nicht. Wenn mans nicht sieht und nur weiß störts ja auch nicht.
    Es gibt auch Fischrestaurants, bei denen man zuschauen kann wie der Fisch aus dem Aquarium gefangen und zubereitet wird. Aber Fische sind halt nicht niedlich.

    Natürlich wars reine Inszenierung, aber wies im TV Geschäft nunmal so ist, Jamie Oliver sorgt nicht für die Einschaltquote, da muss sich der Zuschauer schon an die eigene Nase fassen.

    Der Link funktioniert bei mir nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2008
  10. Darth Abaddon

    Darth Abaddon Ɲ€ЯǾ

    Wer sich schon mal über industrielle Tierhaltung informiert hat, den kann das nicht wirklich schockieren. Die männlichen Kücken werden ja noch genutzt und nicht einfach weggeworfen. Und was denkt ihr was mit den Hühnern passiert ... Richtig, die werden auch getötet. Oder kauft ihr eure Hähnchen lebend? Jeden dem diese Tötung schockiert oder überrascht ist entweder ignorant oder etwas blöd.

    Was die Sendung angeht...
    Es geht um Quoten und es läuft auf RTL2. Da braucht man ja nicht mehr darüber zu sagen.
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe es nicht verglichen, ich habe gesagt, daß RTL II auch das senden würde, wenn sie es könnten.
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Blanker Hohn, nachdem ich erst vor ein paar Tagen die Meldung mitbekommen habe, Jamie Oliver würde die schlechte Geflügelhaltung anprangern. Naja, wenn Engländer kochen, kann das ja nichts werden...
     
  13. Aztlan

    Aztlan Ciudadano de Aztlan. Guerrero del Ejército Azteca

    Schade das keiner im Publikum die Eier hatte die Küken zu retten. Von Kochsendungen hielt ich eh noch nie was :p
     
  14. SiLL

    SiLL Auf-Stiften-Rum-Kauer

    Ach bitte.... Zigtausend Küken erfahren im Jahr die gleiche Prozzedur und weil bei ein paarn nun die Kamera drauf gehalten wurde, ist das schrecklich, verderblich und RTL II - Niveau? Klar, es wurde auf diesem Sender ausgestrahlt und dieser Sender glänzt auch immer wieder durch Niveau so tief dass es weh tut, aber so eine Sendung war meines Erachtens eine exellente Idee von Jamie und längst überfällig.
    Unendlich viele Produkte die ihr jeden Tag esst werden mit Eiern angereichnert und die Tötung der männlichen Küken ist dabei in JEDEM Land Praxis. Das ist auch jedem schieß egal, solange man die Kamera nicht drauf hält. Da hagelt es plötzlich Empörung. Sorry aber LOOOL. Wie scheinheilig ist das denn.
    Herr Olivers hat diese Küken auch nicht zum Spaß vergast, sondern das Ziel seiner Show war, den Zuschauern genau vorzuführen, wie ihre Nahrung zu Stande kommt - tagtäglich - und was für einen besseren Weg gäbe es, sie zum Nachdenken anzuregen, als die blanke Wahrheit? Und er hat dbaei noch eine relativ "humane" Art der Tötung gewählt.
    Und dass da jetzt Parallelen zur Judenvergausng gezogen werden - OMG - sowas kanns auch nur in Deutschland geben :konfus:
    Sorry, aber wer laut aufschreit, weil das Fernsehen eine gängige und etablierte sowie absolut legale Art der Massenproduktion vorführt, sollte sich mal eher Gednaken über unsere Welt machen, als über RTL II und den bösen Jamie Oliver. :rolleyes:
     
  15. Boss

    Boss RC-1138 // Delta Leader

    Dem stimme ich zu, SiLL ;)

    Sicher war es nicht schön mit anzusehen wie diese armen kleinen Küken erstickt sind :(
    Aber genau das hat dazu geführt dass, die Leute ab jetzt nachdenken werden bevor sie ne Hühner Keule verdrücken und ich bin mir sicher dass es unzählige Vegetarier nach dieser Sendung gab :)

    Auch wenn die kleinen Küken mit ihrem Leben dafür zahlen mussten dass manche Leute zum denken angeregt wurden, war die Sendung doch ganz Sinnvoll :);)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2008
  16. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Naja wenn der Kerl die Kücken nicht getötet hätten, wären sie eben in einer anderen Umgebung unter recht ähnlichen Methoden umgekommen. Es ist genau die gleiche Situation wie bei den Massentötungen der Rinder während der BSE-Seuche.
    Wenn es aber am Ende einige Menschen dazu bewegt sich über Massentierhaltung zu informieren war es in Ordnung, wobei es natürlich Schade ist, dass dafür solche Aktionen nötig sind.
     
  17. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Naja ist halt die Frage was hier überwogen hat. Der Wunsch auf das Schicksal der Tiere aufmerksam zu machen oder doch die Effekthascherei...

    Meiner Meinung nach letzteres. Denn ich finde eine ganz normale Reportage über Massentierhaltung, Schlachthöfe und so weiter bringt bei weitem den gleichen wenn nicht sogar einen größeren nutzen. Und dafür müssen dann nicht noch "extra" ein paar Tiere mehr sterben.
     
  18. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Ich finde die Intention ist nicht so wichtig so lange es positive Effekte hat. Wenn er nur aus Effekthascherei das Gücken getötet hat und trotzdem Menschen zum Nachdenken anregt wird die Aktion dadurch nicht schlecht. Wenn er es aus gutem Willen getan hat umso besser.
     
  19. Detch

    Detch Gast

    Ich sehe den Skandal nicht.
    Sonst kriegen die Fernsehköche schon tote Tiere. jetzt hat mal einer das Töten übernommen. Und sonst werden die nicht getötet oder wie? Wenn ich die im Supermarkt oder bei ner Fast Food Kette kaufen natürlich auch nicht.

    Nützlich war die Sendung wohl schon. Scheinbar war vielen nicht klar, dass die Viecher auch getötet werden müssen, wenn man sie essen will^^

    Dumm nur dass die Sendung ursprünglich für einen recht respektablen britischen Sender produziert wurde. Nicht alles ist Schund was da auf RTL2 läuft;)
     
  20. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Klar kann man über die Methode streiten, aber in unserer abgestumpften Gesellschaft bewirkt eine "blutrünstige" Show vielleicht mehr als ein sachlicher Bericht? Ich verstehe mittlerweile diese imho künstliche Aufregung nicht. Das geschieht tagtäglich in zig Legebatterien, aber solange es hinter verschlossenen Türen geschieht scheren sich wenige drum und jetzt auf einmal regen sich alle auf wie grausam das doch ist. Das ist Heuchelei... Vielleicht nicht ganz der richtige Weg aber ich denke es hat trotzdem was gebracht.
     

Diese Seite empfehlen