Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jangos Auftragsmord zum Scheitern verurteilt?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Tessek, 13. Januar 2010.

  1. Tessek

    Tessek Gast

    Jango hat ja den Auftrag erhalten Padme in Attack of the Clones zu ermorden. Dafuer schickt er Zam Weasell die ja wiederum die Würmer aussetzt. Das Attentat misslingt. Zam flüchtet und wird dann von Jango durch den Kamino Dart getötet.

    Durch den Dart kommt Obi Wan auf die Spur von Kamino und der Klonarmee.

    Wenn das Attentat gelungen wäre, hätten sie den Kamino Dart wohl nicht gesehen, da Jango ja keinen Grund gehabt hätte ihn einsetzen zu müssen. Und somit hätten die Jedi Kamino auch nicht entdeckt und alle hätten in Ruhe aufrüsten können (Klon- und Droidenarmee).

    Fragen:

    War es Palpatines Plan das die Armee so frühzeitig entdeckt wurde?

    War es sein Plan, dass das Attentat schiefgeht und die Jedi auf die Spur von Jango und Kamino kommen?

    Wurden deshalb bewusst vom Auftraggeber die Würmer als Mordinstrument gefordert, in Erwartung der gefahrspürenden Jedi anstatt es wie sonst mit Blastern oder Sprengstoff zu tun? Quasi eine "Falle" für den Kopfgeldjäger ohne das er davon ahnt?

    Sollte Jango den Kamino Dart bewusst einsetzen bzw. wusste er ueberhaupt etwas vom geplanten Fehlschlag?

    War es Palpatines Plan, dass die Armee genau rechtzeitig auf Geonosis eintrifft um die Jedi zu retten und somit ihr Vertrauen in die Armee zu bilden?

    Wenn in Palpatine/Dookus Plan Kamino verborgen bleiben sollte, verstehe ich nicht wieso sie dann Klonvater Jango Fett dafür aussuchen, dass Attentat zu vollziehen bzw. zu überwachen.

    Ebenso wäre Jango sehr dumm, eine solche rückverfolgbare Waffe einzusetzen.
    (okay, nur Dexter wusste es, aber die Jedi Bibliothek wurde ja auch in Sachen Kamino manipuliert)

    Antworten und Meinungen, bitte. :)
     
  2. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    finde garnicht mal so, das die armee frühzeitig entdeckt wurde, eigentlich doch gerade zum richtigen moment. als strippenzieher beider seiten wusste er um den mobilitätsstand beider armeen und hat sie gegeneindaer angesetzt.
    das das attentat schiefgeht wusste palpatine denke ich nicht, jedoch hat er persönlich anakin zum schutze padmes angesetzt und egal ob es fehlschlägt oder nicht, die jedi sind/wären alarmiert gewesen und hätten nachforschungen angestellt (besonderd anakin, palpatine und er waren gute freunde, imo wusste er schon damals um die tief verborgene zuneigung zu ihr)
    auch wenn das attentat ja ein "wunsch" von gunray war, konnte er durch dooku den genauen termin festsetzen...
    würd ich nicht sagen, jedi können (sollte es die story so wollen) eigentlich alle art fallen wahrnehmen.
    imo wusste jango nicht das das attentat fehschlagen sollte. der dart gehört halt zu seiner ausrüstung.
    vielleicht, aber auch wenn die armee ein tag später auf geonosis erschienen wär und alle jedi umgebracht worden wären hätte das am folgenden krieg nichts geändert. er hätte sich lediglich ein paar namenhafter jedi erledigt. (als CUS "oberbefehlshaber" hätte er ausgleichshalber auch ein paar fehlschläge deren seite einbauen können um den krieg ausgeglichen zu halten bis er mit seinen vorbereitungen zur machtübernahme so weit war)
    ich denke ja der zeitpunkt des attentats war bewusst gesetzt. palpatine und dooku waren der meinung beide seiten sind von nun an ausreichend aufgestellt für einen verlustreichen krieg. holen wir also jetzt noch den zögerer gunray vollends ins boot und geben ihm seine rache durch einen der besten kopfgeldjäger die es gibt.
    aus jangos sicht hat er eine gute waffe benutzt. klein, lautlos, effektiv, schwer zurückfolgbar. er ist halt auch nur ein bauer in einem viel grösserem spiel.

    edit: mom, hab hier grad einen qoutensalat...
    so, jetzt^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2010
  3. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    war nicht der Kopf von Padme eine Bedingung von Gunray, dass die Handelsförderation beitritt?
    einmal davon abgesehn glaube ich nicht, dass es geplant war, da war einfach zu viel Zufall im Spiel
    Palpatine ist ohne Zweifel ein genialer Kopf, aber dass er weiß, dass Obi Wan zufälligerweise einen Freund hat, der glücklicherweise Kamino kennt und diesen Pfeil dann noch zuordnet?
    für mich ist da zuviel Zufall im Spiel, als dass des geplant hätte sein können

    glaub ich eher nicht
    die Jedi hatten keine Wahl, sie mussten auf diese Armee bauen
    und Palpatines Plan war so wie ich das sehe lediglich der Kriegsausbruch, dass es eben auf Geonosis passierte war eher Zufall.
    nach der gefangennahme von Obi Wan hat Dooku evtl die Hinrichtung nach hinten verschoben, da hatte Palpatine aber schon seine Armee zugespielt bekommen und konnte den Krieg eröffnen

    aber dass er schon vor 5 Jahren gesagt hat, "da und da gibts ein Attentat, wobei ein Pfeil gefunden wird, der die Jedi zur Armee lockt un dann geht der Krieg auf Geonosis los" kann ich mir nicht vorstellen

    also, nomal das ganze in strukturierter Kurzform^^

    die Armeen waren bereit, imo war es nur noch eine Frage von Wochen oder wenigen Monaten

    kann ich mir nicht vorstellen, gründe siehe oben

    evtl sollte es kein Selbstmordkommando werden, sondern einfach still und leise beseitigt werden
    wenn da ein Trupp mit Blastern angerannt kommen würde, wäre dieser Trupp imo in kurzer Zeit festgenagelt und ausgeschaltet
    eine Bombe wäre zwar auch möglich gewesen, hätte aber auch Anakin gefährden können, für den Palpatine bereits zu diesem Zeitpunkt Pläne hatte

    glaub ich nicht, ich denke auch nicht dass es ein geplanter Fehlschlag war
    Jango wird die Waffen genommen haben, die ihm zur Verfügung stehen
    da er sich seit langer Zeit auf Kamino aufgehalten hat, hat er halt einige entsprechenden Modelle im Lager
    ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Pfeil praktisch NICHT zurückverfolgt werden kann
    die Analysedroiden scheitern und es war pures Glück, dass Obi Wan jmd in seinem Freundeskreis hatte, der sich mit solchen Dingen auskennt
    und mal ganz ehrlich, wie groß war denn die Chance dass man so jmd kennt?
    ich schätz mal, die meisten Wissenschaftler/Kriminalisten hätten sich auf die Droiden verlassen, die es eben nicht konnten

    Gegenfrage: wieso sollten die Jedi der Armee mistrauen?
    es wird mit Sicherheit einige Untersuchungen dazugegeben haben, woher die Armee kommt
    aber welche Wahl hatten die Jedi schon?
    eine unbekannte Armee (die auf absoluten Gehorsam gegenüber ihren Kommandanten getrimmt waren) zu nehmen oder überrannt zu werden
    mit Geonosis, wie gesagt, es war einfach eine gute Gelegenheit die Palpatine am Schopf packte, aber von Anfang an geplant?
    es hätte genauso jeder andere Planet sein können

    weil er der Beste war.
    und der Tod von Padme war zu diesem Zeitpunkt wichtig für die Seperatistenbewegung, da dies eine Klausel für den Beitritt der Handelsförderation war
    das Gunray nach Geonosis weitermachte bzw sich richtig anschloss lag imo nur daran, dass er keine andere Wahl hatte

    imo des genaue Gegenteil der Fall, begründung au weiter oben

    inwiefern meinst du des?
    willst du andeuten, dass dieser Pfeil aus der Bibliothek gelöscht wurde?
    wenn ich dich richtig verstanden habe, dann widerspricht diese Theorie dem was Dexter sagt, nämlich, dass die Droiden nicht auf die Einkerbungen achten


    PS: bis ich diesen Aufsatz fertig getippt hab, bin ich bestimmt neme der erste der antwortet, un dabei hab ich mich so gefreut, mal der schnellste zu sein :p
     
  4. Tessek

    Tessek Gast

    Das wird mal wieder ein langer Beitrag, aber warum auch nicht? *g

    Nunja die Klon Armee ist noch nicht fertig. Noch sahen die Kaminoaner keinen Grund sich bei den Jedis zu melden. Durch die Spur von Jango wird der geplante Zeitpunkt quasi nach vorne verlegt, aus welchen Gründen auch immer (Dummheit durch Jangos Pfeil).

    Also hat er Anakin dann als Wache beordert, um seine Angst weiter zu schüren?
    Oder nur um als Wohltäter bei Anakin dazustehen?

    Er hätte quasi seine Adresse darauf schreiben können.

    Nunja, der Jedirat wäre erstmal zerschlagen gewesen. Und ob man mit den überlebenden das gleiche Programm hätte durchziehen können mit Verrätern an der Republik weiss ich nicht. Aber ohne Kamino, ja auch kein Geonosis. Da sind dann auch schon wieder zuviele wenn-danns dabei.

    Ebenso wäre ja auch Anakin vernichtet worden, der auf den es Palpatine ja auch abgesehen hat.

    Also war das Attentat bewusst der Köder für Kamino. Wusste das Jango wohl?
    War es ihm evtl. sogar egal, weil er eben der beste Killer ist, der so rumläuft?

    Ein Blaster auf Coruscant gekauft und den dann nach Benutzung in die Coruscant Häuserschlucht geworfen ist sogar noch effektiver. Ein extra geschnitztes Projektil ist in meinen Augen wirklich bescheuert. Wenn man nicht plant, dass es eben als solches identifiziert wird. (Und es dauert nun ja wirklich nicht lange bis Obi Wan das rauskriegt).
    Es gibt bestimmt auch noch andere Orte, wo man Informationen ueber a.) Waffen oder b.) Planeten finden kann. Dexter ist auch nur einer von vielen und bestimmt nicht der einzige der Kamino Dartpfeile kennt...


    So noch den zweiten Post dabei (mehr waren eben noch nicht da).

    Joa, Gunray hab ich da auch im Hinterkopf. Wegen Naboo und dem ganzen Trubel...

    Dexter wird ja nicht das einzige Lebewesen sein, was diese Waffenart kennt. Einige Schmuggler oder Waffenhaendler kennen die bestimmt auch. Und irgendein Jedi wird schon Kontakte zu gewissen Kreisen haben, haette ja auch nicht unbedingt Obi Wan sein müssen.

    Eben weil Geonosis entdeckt wurde und auch weil die Separatisten in diesem Moment losschlagen, wirkt es wie unverhofftes Glück im Unglück. Was es am Ende ja dann nicht ist. Aber allein die Einführung der Klonarmee so zu gestalten, lässt die Jedi nicht im Ansatz zweifeln das die Armee auf ihrer Seite ist. Sie werden quasi in den Krieg hinein gezogen und verschweisst.

    Anakin zu töten war eher Zufall? Leider falsch abgebogen und schon stirbt der Auserwählte. War dann wohl nicht stark genug ein Sith zu werden. ;)

    Wenn dem so wäre, würde es mich aber wundern, dass Dooku noch vor Ort bleibt und die Separatisten anführt. Wurde ja am Ende auch mächtig knapp für ihn. ;)

    Auf so einen langen Zeitraum hin glaube ich das auch nicht. Aber als die Zeit ungefähr reif war und man die Jedi sanft an die Klonarmee ranfuehren musste, hat er halt das Attentat veranstaltet, um die Jedi auf Kamino zu bringen und sie auf Geonosis mit den Klonen zu vereinen. :)

    Jo, eben. Und er nimmt genau die Waffe von seinem "Heimatplaneten". Das fände ich schon "dumm dreist". Aber die Rechnung kassiert er ja auch später. :)

    Ich weiss wirklich nicht, ob es SO schwer die Identität des Pfeils rauszubekommen.
    Obi Wan landet direkt beim 1. Freund einen Treffer und wäre es der nicht gewesen, dann vielleicht der Alien-Freund von Mace oder Kit oder ein Waffenhändler, etc..

    Jo, wobei das wiederum ebenso sonderbar ist. Wieso sollte ein Droide nicht auf Einkerbungen achten?

    Nunja, sie kommt quasi aus dem Nichts und niemand hat sie wirklich bestellt (der Rat hat auf jeden Fall keine Zustimmung gegeben). Da könnte man schon stutzig werden.

    Jo genau. Aber anstatt das die Klonarmee in Ruhe fertiggestellt wird, kracht es plötzlich doch schon früher. Und das eben darum, weil Kamino entdeckt wird bevor die Produktion fertig ist. Der Grund? Hatte Palpatine es plötzlich eiliger als zuvor bzw. hat er den Zeitraum eh nie genau berechnen können? Wieso bumst es bevor die Zündschnur planmässig abgebrannt ist? Ein unglücklicher Zufall oder Beschleunigung durch Palpatine?

    Trotzdem hirnrissig, dass Jango Fett Attentäter und Klonvater zugleich ist. Allein dadurch hätten die Jedi ins Grübeln geraten könnnen in wie weit die Klone loyal sind...

    Alle Daten über Kamino wurden gelöscht. Suchbegriff "Kamino" -> Alle löschen? -> Ja! ;)

    Jo, das ist 1. an sich schon komisch das Droiden das im SW-Universum nicht können, aber 2. kann auch der gute Dexter sich irren. Wo keine Infos gespeichert sind, kann sie auch kein Droide abrufen.

    Hehe, dafür war die Antwort immerhin ausführlich. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2010
  5. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    bekommst morgen nomal einen, hab grad nur keinen Kopf was langes zu schreiben, will nur eine Kleinigkeit anmerken, bevor ich abhau, damit ich die net vergess:

    oder um Padme und Anakin weiter zusammenzuführen?
    Palpatine wird vermutlich von der jugendlichen Schwärmerei erfahren haben und dadurch, dass er sich noch an eine weitere Person bindet, wird er anfälliger für die dunkle Seite. Er hatte eine Gelegenheit dass Padme und Anakin Zeit miteinander verbringen, weiß dass sich beide mindestens sympathisch gegenüber stehen, also fördert man mal die Freundschaft, in der Hoffnung dass Anakin etwas un-jedihaftes tut

    mehr fällt mir gerade au net ein, aber ich werd morgen ausführlich antworten^^
     
  6. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    die dringlichkeit der geschehnisse auf geonosis lassen keinen grossen platz für ellenlange debatten im senat. man muss jetzt auf der stelle handeln. dies könnte nur im interesse von darth sidious sein. der krieg wird aus der not heraus plötzlich begonnen.
    edit: zu einen von palpatine/sidious festgelegten zeitpunkt, wenn er der meinung ist (als spieler beider seiten) jetzt können die räder ins rollen gebracht werden.
    grundsätzlich hätte man mit einem relativ einfachem securityjob, dem bewachen eines senators auch jeden x-beliebigen jedi beauftragen können, aber einerseits brauchen wir als zuschauer ja ein wiedertreffen von anakin und padme (haben sich seit 10 jahren nicht mehr gesehen). ist halt GL konzept von episode 2 (ich weiss irgendwo dumme antwort). zum anderen, wie xsehu sagt, hat es grundlegende folgen, auf die sidious vllt insgeheim gehofft hat, sprich eingehen einer "verbotenen" bindung -> leichterer zugang zu dunklen seite.
    btw: was wäre wenn padme gestorben wäre, imo hätte auch dies sich nicht gerade positiv auf anakins werdegang abgezeichnet. (plötzlicher verlust eines menschen an den anakin in all den jahren immer wieder gerne und mit heimlicher zuneigung gedacht hat)
    attentat erfolgreich oder nicht, beides akzeptabel. lebend wäre padme für sidious immer ein kleiner dorn im auge/senat gewesen.
    wie gesagt, da ich davon ausgehe, dass jango nicht wusste das das attentat scheitern sollte, er es aber gewohnt war das seine meuchelmorde in der regel immer gelingen ist er auf einen solchen vorfall inkl der rally quer durch coruscant nicht wirklich darauf vorbereitet eine "unauffälligere" waffe mitzuführen.
    zams tod musste aus seiner sicht schnell und sofort passieren bevor sie ihn verrät.
    und die datenbanken des jeditempels sind mit die umfangreichsten der republik, wenn diese den dart schon nicht zeigen, zeigt das eig wie selten diese waffe ist.
    kamino ist zusätzlich nicht unbedingt ein planet der allseits bekannt ist...imo eine gute und allternativlose wahl der dart.
    hm, wäre yoda zuspät eingetroffen wären alle jedi tot und der film vorbei^^.
    ne, ich glaube wäre sie alle auf geonosis gestorben hätten die sith damit leben können. ein paar probleme weniger, zudem von den 200 jedi haben gerade mal ca ein paar dutzend überlebt (die haupthelden halt), vondaher war auch das schon ein grosser verlust für den orden.
    btw: man kann das ganze auch für anakin als weiteren test sehen, überlebt er ist er würdig eines tages ein sith zu werden.
    wie gesagt, imo wusste jango nicht das dies ein köder war, er war nur ein unwissender lockvogel der die jedi auf die richtige spur bringen sollte. die jedi wären sehr wahrscheinlich früher oder später sowiso auf den attentäter gekommen. anakin aber auch jedi allgemein wären den spuren von zam, den kouhuns , der macht ansich, etc...weiter auf den grund gegangen. und da palpatine ja doppeltes spiel treibt könnte er die pläne der konföderation durch dooku entweder beschleunigen oder verlangsamen.
    ob es jango egal wäre...denk schon, hauptsache er wird für seine dienste bezahlt :/
    siehe argumentation oben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  7. Tessek

    Tessek Gast

    Die Daten wurden meiner Meinung nach gelöscht, so das jeder andere Datenbank wahrscheinlich hilfreicher gewesen wäre als die von den Jedi.

    Jeder andere Pfeil wäre besser für die Anonymität gewesen, weil er eben nicht auf Kamino verwiesen hätte.
    So unbekannt der Planet auch ist und so schwer es ist die Waffe zu identifizieren, ich hätte mit Sicherheit diese Waffe nicht benutzt. Es gibt für mich eben keinen Grund dieses zu tun.
    Und das Attentat wurde ja vorbereitet, so das man sich auch vorher in Ruhe seine Waffen aussuchen kann.

    Irgendwie widersprichst du dir jetzt aber leicht. Wenn er nur unbewusst der Lockvogel ist wieso verhält sich dann so platt und auffälllig? Ist es seine Arroganz?
    Inwieweit ist er der Lockvogel für dich? Weiss Palpatine quasi das die Jedi Jango so oder so auf die Schliche kommen, egal wie gut und geschickt er sich anstellt?

    Wieso wird keiner misstrauisch als sich der Klonvater Jango als der Attentäter von Coruscant entpuppt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2010
  8. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich will mich nun nicht auf nen Quotenkrieg einlassen, aber soviel ist meine Sicht der Dinge dazu.

    Palpatine wollte in etwa zu diesem Zeitpunkt, dass die Republik von ihrer Armee erfährt.
    Padme sollte aber eigentlich beim Attentat sterben (damit Gunray auch definitiv bei der KUS mitmacht) , es war aber bestandteil des Plan B, C, oder E, dass Jango die Darts einsetzen sollte um so eine Spur zu Kamino zu legen.
    Es hätte auch andere Möglichkeiten gegeben nur hat diese eben gezündet. Palpatine denkt eben in sehr komplexen Bahnen und zugegebenermaßen ist dieser Nebenplan sehr genial, da keiner auf die Idee kommt, dass die Republik so zu ihrer Armee geführt werden soll.

    Dass Obi Wan dann Jango weiter nach Geonosis folgt, war aber wieder nicht geplant. Glaube im AotC-Roman kommt heraus, dass Sidious Dooku anweist die Dinge, trotz dieser unvorhergesehene Wendung, auf sich zu kommen zu lassen.
    Hinrichtung, Jedi, Arena, Klonangriff später, hatte dann auch der gewünschte Krieg begonnen.
    Gunray hatte zwar sein Attentat nicht bekommen, konnte aber aufgrund seines Drängens zur Hinrichtung und der Beteiligung seiner Truppen auch keinen Rückzieher mehr machen.
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Aber nicht von Plan A (erfolgreiches Attentat)?

    Glaubst du Jango wurde aufgefordert den Pfeil zu benutzen oder hat er es aus freien Stücken gemacht (Arroganz,Hochmut,Furchtlosigkeit)?
    Hat Palaptine also quasi Jango's Verhalten "ausrechnen" können oder hat er Jango eindeutige Anweisungen gegeben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2010
  10. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    glaubst du das, oder weißt du das?
    wenn es eine Quelle für diesen Plan B, C oder E mit dem Pfeil gibt, dann werd ich ab sofort hier schweigen^^

    aber meiner Meinung nach sind da einfach zu viele Unwägbarkeiten
    es war durchaus schon Glück dabei, dass der Droide am Fenster überhaupt untdeckt wurde, dass er Obi Wans Gewicht tragen konnte, dass Zam bei der ganzen Aktion nicht einfach abhaut, dass Anakin noch rechtzeitig hinzukommt, dass Zam die nicht in der "Unterwelt" abwimmeln kann, dass Anakin eben das richtige Gespür für seinen Sprung zu Zam bekommt (Obi Wan hatte sie zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschrieben), dass die Jedi Zam in Jangos Reichweite verhören
    nein, für mich sind das einfach zu viele dass, die ganze Aktion war einfach zu unwahrscheinlich um geplant zu sein
    sollte der Pfeil als Spur auf Kamino gelegt werden, dann hätte Jango mit seinem Pfeil am Flughafen gewartet und Padme dort erschossen, statt die Bombe zu nutzen

    nach meiner Theorie hat er sie aus freien Stücken ausgewählt
    präzise und effektive Waffe, unauffällig, schwer zurückzuverfolgen, was will man mehr, wenn man schnell zuschlägt un wieder abhaut?
     
  11. Tessek

    Tessek Gast

    Dann verstehe ich wie gesagt nicht warum es ein Pfeil von Kamino sein musste.
    Selbst wenn er denkt, dass entdeckt niemand, bestände mindestens die geringe Chance, dass es doch jemand wiedererkennt.
    Jede andere Waffe hätte nicht auf Kamino verwiesen.
     
  12. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Nein, man muss bedenken, dass Plan A (Sprengung ihres Raumers bei der Ankunft auf Coruscant) bereits gescheitert war. Plan B waren die Insekten, und die Pfeile waren nur eine Ausweichmaßnahme, falls B scheitern sollte.

    Ich halte zwar sehr viel von Palpatines Menschenkenntnis, und denke auch, dass er sehr vieles vorausberechnen kann, ohne in die Zukunft blicken zu müssen, aber die Chance, dass Jango anstelle der Pfeile Zam mittels Blaster niederschießt, stehen bei guten 50 zu 50, plus eventuelle weitere Waffen die auf hoher Distanz tauglich sind. Also nein, das wäre im Endeffekt mit zuvielen wenns und abers verbunden, daher denke ich, Sidious bzw Sidious über Dooku hat hier eine genaue Anweisung gegeben.
     
  13. Tessek

    Tessek Gast

    Bei Versagen sollte Jango also Kamino verraten, bei Erfolg dann nicht? Wieso sollten die Jedi nur beim misslungenen Attentat von Kamino erfahren?

    Denke ich auch. Aber ich denke genauso, dass das Attentat scheitern sollte. Alles schön verpackt, damit die Jedi das nicht durchschauen und denken sie hätten alles im Griff und hätten selber Kamino entdeckt,etc..
     
  14. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    (a) Jango war gedankenlos und/oder hatte nur diese geeignete Waffe dabei
    (b) Eine Spur legen. Wenn schon Zam erschiessen, dann halt noch einen Zweck geben & auf die Spur bringen

    (c) .... billiges Mittel der Autoren die Handlung voranzutreiben. :braue


    Wobei ich am ehesten an (c) glaube. Auch wenn manche im Fandom alles für perfekt und unfehlbar halten, ist Star Wars auch nicht vor Logikfehlern gefeit :)
     
  15. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Natürlich auch beim gelungenen, nur nehme ich an, dass dann eine andere Spur gelegt worden wäre.

    Ich gehe davon aus, dass Padme eigentlich sterben sollte, weil das Gunrays Bedingung für den Beitrit der Föderation in die KUS gewesen war. Und weil laut Filmroman der Kriegsausbruch (wie auch immer der ursprünglich aussehen sollte) auch nicht mit Geonosis inszeniert werden sollte.

    Hinzu kommt natürlich Padmes offene Gegnerschaft zum Aufrüstungs-Gesetz. Während ihr (zumindest Kurzzeitger) Ersatz-Mann, Jar Jar sehr leicht für die "richtige" Sache eingenommen werden kann.

    @tomsan
    Ich bin so ziemlich der letzte, der GL (welcher hier der Autor ist) oder andere für unfehlbar hällt. Ich geize auch nicht mit Kritiken.
    Nichtsdestotrotz halte ich deine Möglichkeit C für... billig. Ja, man kann gerne Kritisieren, wenn der Plot nach eigenem Empfinden Mies ist. Aber das taugt doch nun wirklich nicht als Erklärung, wenn die Frage nach dem Sinn innerhalb der Fiktion gefragt wird.
     
  16. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    @Talon Karrde
    Vielleicht kommt ja noch was offizielles zur Motivation, warum Jango nun so fahrlässig (keine andere Waffe vielleicht zur Hand) oder absichtlich (somit konnten die Armeee immerhin "von selbst" gefunden werden) auf Kamino hingewiesen hat.

    Mal sehen.

    Wenn man noch gemeiner auf der "billiges Mittel".Schiene rumfahren will: den enscheidenen Tipp hat Kenobi dann in ner Kantine bekommen. Erinnert mich schon immer recht schmunzelnd an alte schwarz/weiss Krimis, wo entscheidene Tipps vom Barkeeper einer verrauchten Bar kommen. :)
     
  17. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    dann dreh mo des Spiel mal um

    ich soll jmd umbringen und hab dafür einen wasserfesten Plan A und sollte der misslingen noch einen sicheren Plan B
    da ich sowieso nicht davon ausgehe, dass mein Opfer sowohl der Bombe als auch den giftigen Würmern entkommt, nutze ich einfach meine Standartausrüstung, die ich sowieso wahrscheinlich nicht benötigen werde
    jetzt tritt der unwahrscheinliche Fall ein, dass beide Pläne fehl gehn (mal ganz ehrlich, es war pures Glück, dass Padme Episode 2 überlebte) und ich muss schnell reagieren, da hab ich nunmal keine Zeit noch in den nächsten Waffenladen zu rennen um mir eine Waffe zu besorgen, die noch kalt ist, von derer Qualität ich mich noch nicht überzeugen konnte
    da setz ich lieber meine alt bewährten Mittel ein

    und welchen Sinn hätte es, wenn wir hier auf der Erde bleiben, extra nach Kanada rüberzufliegen um ne Waffe zu kaufen, die ich sowieso zu 99% nicht brauche damit die Polizisten die 1% Chance, die Waffe zurückzuverfolgen nicht nutzen können?

    nein, Jango ging davon aus, dass die Bombe hochgeht, er hat halt nur ein Double erwischt, dann versucht er es halt noch mit einem Droiden und Würmern, die sämtliche Sicherheitsmaßnahmen problemlos überbrücken und die Senatorin auf eine Weise töten, dass der Sicherheitsdienst es erst Stunden nachdem ich den Planeten bereits verlassen habe, bemerken. Auch hier war es mehr oder weniger Zufall, dass die Jedi dieses Attentat verhinderten, da wie Anakin schon sagte, Personenschutz die Aufgabe des Sicherheitsdienstes ist (auch wenn ich zugeben muss, dass in dieser Angelegenheit Palpatine seine Finger hatte, dies jedoch imo aus den oben bereits genannten Gründen, Anakin und Padme wieder zusammenzuführen)
     
  18. Tessek

    Tessek Gast

    Allein das der Pfeil schon zur Standardausrüstung gehört ist irgendwie bescheuert.
    Man hinterlässt nicht solche Spuren, wenn es eben auch anders geht. Ist auf jeden Fall meine Meinung. Seine Aufträge sind ja meistens illegaler Natur, so das er sich eigentlich auch besser schützen sollte vor Verfolgung. Und da ist ein Pfeil vom eigenen Wohnort/Planeten doch äusserst unvorsichtig.
     
  19. Natch Tsillar

    Natch Tsillar Chaot und Rebell durch und durch

    vielleicht war die reichweite des pfeils und seine wirkung einfach besser als alles andere was jango dabei hat...ganz abgesehen davon, dass er nicht unbedingt davon ausgehen muss, dass man ihn anhand des Pfeils folgt
     
  20. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ein Pfeil soll präziser und tödlicher als seine Blaster oder seine Lenkrakete sein?
     

Diese Seite empfehlen