Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jedes Kind soll hören dürfen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Leonie Sims, 25. April 2008.

  1. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Jedes Kind soll hören dürfen!

    Heute las ich zufällig im Internet auf

    Retortenbabys: Dürfen Eltern absichtlich ein taubes Kind zeugen? | ZEIT online

    von einer für mich grausigen Sache. Ein engl. gehörloses (beide) Paar will durch Embryonenselektion ein gehörloses Kind haben. Daher meine Überschrift! Sollte nicht jedes Kind die Chance auf Unversehrtheit haben. Sollte nicht jedes Kind hören dürfen? :verwirrt: Oder zu mindest die Chance dafür haben. Auch ein gesundes Kind kann doch die Taubstummensprache erlernen wie eine zweite Sprache und sich mit seinen Eltern verständigen. Oder habt ihr Verständnis für die Eltern ?:confused: Also ich nicht!
     
  2. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Was für ein Müll.
    Verstehen kann ich die Eltern schon, aber ich halte sie im höchsten Maße für unfähig.
    Seinem Kind etwas zu nehmen, nur weil man es selber nicht hat ist erbärmlich.
    Vorallem, da ich überhaupt keinen Vorteil für irgendjemanden bei diesem Vorhaben sehe.
    Außer vielleicht die Eltern, die sich dann wohl besser fühlen.
    Dem Kind Chancen so zu nehmen wie in dem Artikel beschrieben ist ein Frechheit der Eltern und der zuständigen Regierung.
     
  3. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Irgendwie finde ich das jetzt auch ein wenig bescheuert. Nur weil die Eltern taub sind, muss das Kind auch taub sein? Irgendwie ist das Kindergarten-Niveau. Da sieht man mal wieder, dass einige wenige Leute mit Behinderung auch sehr intolerant sind, nur weil es ihnen schlecht geht, darf es den anderen, insbesonderen das eigene Fleisch und Blut, nicht besser gehen.
     
  4. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Ich frage mich, wie sie dies ihrem Kind mal erklären wollen. Auch frage ich mich, wie das mit den Menschenrechten vertretbar ist und dass sie einen Arzt wohl gefunden haben, der dies machen will. Kann er das mit dem Eid des Hippokrates, auf den er schwören musste, alles im Sinne und Wohle der Menschen zu machen (auch für das Ungeborene), vereinbaren?
     
  5. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Und wie viele Embryonen wollen sie selektieren, bis sie einen mit dem Gendefekt gefunden haben?

    Ja, jeder Mensch hat ein Recht auf Unversehrtheit.
     
  6. Ysanne Isard

    Ysanne Isard Mrs. Talon Karrde

    Ich will mal hoffen, daß sie keinen Arzt finden, der sich auf so einen Müll einläßt. Diese Eltern finde ich im höchsten Maße unverantwortlich. Nur weil sie das Glück nicht haben, ein intaktes Gehör zu haben, sollte man es dem eigenen Kind doch nicht von Geburt auf verwehren.
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Taubheit ist keine Form des Lebens, wie die Eltern das sehen, sondern ein (hartes) Schicksal. Ich finde es verantwortungslos, wenn Eltern absichtlich ein Kind mit einer Behinderung haben möchten. Wenn sich ein Mediziner wirklich darauf einläßt, gehört ihm meiner Meinung nach die Zulassung entzogen.
     
  8. TIRex

    TIRex Quotengrufti, Abteilungsfossil, Pogosaurus Rex des

    Die Eltern haben doch wohl nicht alle Steine auf der Schleuder.
     
  9. Mace@Windu

    Mace@Windu endlich mal wieder hier.

    Das ist einfach widerwärtig, sich so zu benehmen.
    Ich meine, warum sollte man das eigene Kind verstümmeln, und dabei noch viele Embryonen töten (lassn), nur, weil man selbst nicht den Luxus hat, Geräusche zu hören?!
    Stellt euch doch mal ein Leben ohne Musik vor...

    M@W
     
  10. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Laut hippokratischem Eid darf er das sowieso nicht, aber der ist ja mittlerweile eher relativ weil antiquiert!
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Auch wenn ich jetzt wieder Prügel bekomme, aber ich bin der Meinung, daß man es solchen "Eltern" verbieten sollte, Kinder zu bekommen.
    Ein Kind hat das Recht, daß es ohne jede mutwillig herbeigeführte Behinderung auf die Welt kommt.
     
  12. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Wieso sollte Dich jetzt jemand prügeln? Wo Du recht hast, hast Du recht. Ich denke nicht, dass ein solch egoistisches Paar fähig ist ein Kind überhaupt gross zu ziehen. Was kommt dann als nächstes? Gesetzt dem Fall, dass das Kind hörend zur Welt kommt, darf es später keinen besseren Schulabschluss machen als die Eltern? Keine Musik hören? Und wenn es jetzt nicht hören kann, darf es, wenn es eine Möglichkeit gäbe, keine Operation vornehmen lassen, dass es wieder hören kann. Ich denke, der Wunsch, dass das Kind nicht hören dürfen sollte, wäre nur der Anfang.
     
  13. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Ich glaub die Behinderung der möchtegern Eltern erstreckt sich noch weiter nach innen in den Kopf...

    Die sind als Eltern ja jetzt schon ungeeignet. Unglaublich, die ham den Knall wohl nich gehört...
     
  14. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Was sind denn das für Menschen? Jeder Mensch hat das Recht, gesund auf die Welt zu kommen. Dass diese Leute ein behindertes Kind haben wollen, ist wirklich verantwortungslos und egoistisch. Bloß weil sie selber nicht hören können, soll ihr Kind auch noch darunter leiden. Solchen Menschen sollte man schon verbieten, Kinder zu bekommen, da stimme ich Jedihammer zu.
     
  15. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ist das das erste Thema in diesem Forum, in dem sich alleeinig sind?
    Das sollte den "Eltern" eigentlich zu denken geben.
     
  16. lemmy

    lemmy Mr. Rock n` Roll himself, Warzenschwein No.1

    von Meister Moe:
    Damit hast du es ja voll getroffen...:konfus:

    Wirklich unglaublich, auf was für kranke Ideen manche Menschen kommen. Ich kann hier nur Jedihammer voll zustimmen:

    Solche Menschen sollten keine Kinder bekommen dürfen!

    Das fällt doch schon unter schwere vorsätzliche Körperverletzung.
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Denke ich mir bei so vielen Fällen....... :rolleyes:
    Ich kann deine Meinung auf jeden Fall nachvollziehen, unabhängig davon, ob man sie umsetzen könnte oder sollte. Aber verstehen auf jeden Fall.

    Unabhängig von den anderen Faktoren sehe ich alleine in dem Wunsch der Eltern das Problem, dass - sollten sich die Eltern durchsetzen - dies der erste Schritt zum "Kind nach Wunsch" wäre. Einem genetisch bequem angepassten Lebewesen. Wogegen ich absolut bin. Ich kann den Wunsch vieler Eltern verstehen und nachvollziehen, mögliche Krankheiten und Defekte vorab zu erkennen und wenn möglich dagegen vorzugehen, aber hier eine körperliche Beeinträchtigung (und was anderes ist Taubheit ja nicht - gewollt herbeizuführen, ist einfach nur.....pervers.
     
  18. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Kein Wunder das man sich bei diesem Thema einig ist.
    Darüber gibt es auch nichts zu diskutieren.

    Diese "Eltern" haben scheinbar nicht nur ihr Gehör verloren, sondern auch ihren Verstand. Wie "respektlos" viele Menschen dem Leben gegenüber denken geht mir nicht in den Kopf.
    Bleibt wirklich nur zu hoffen das dies so niemals zustande kommt.

    P.S. Kinder haben zu wollen, bei denen man genetisch Krankenheiten, etc. ausschliessen will, befürworte ich nicht unbedingt, aber ich kann es nachvollziehen und verstehen. Behinderungen bewusst zu wollen nicht.
     

Diese Seite empfehlen